Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 44
  1. Anfänger im Forum
    Avatar von Keek1867
    Dabei seit
    15.06.2017
    Beiträge
    34

    AW: [SCO] 7-10 Tage in den schottischen Highlands

    #21
    Aiaiai, die aktuelle Situation im britischen Parlament macht mir echt sorgen in Bezug auf meine Urlaubsplanung . Das die sich so schwer tun mit den Entscheidungen hätte ich vorher nicht gedacht.

    Nun hoffe ich derzeit das sie eine Verlängerung der Entscheidung bis zum 22. Mai entscheiden, dann könnte ich am 18.05 ins Land und raus werde ich schon wieder kommen. Hab echt keine Lust auf irgendwelches Visa-Gedöns :/

    Jemand in einer ähnlichen Situation und wie geht ihr damit um?

  2. AW: [SCO] 7-10 Tage in den schottischen Highlands

    #22
    Ich fliege am 29. April rüber und komme am 20. Mai zurück. Wobei - wenn es bei der Rückreise Verzögerungen gibt, fände ich das weniger tragisch als bei der Hinreise.
    Pass statt Perso, und immer wieder einen Blick auf diese Seite werfen: visiting-the-uk-after-brexit?

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    22.10.2009
    Beiträge
    588

    AW: [SCO] 7-10 Tage in den schottischen Highlands

    #23
    Ich plane erst für Ende Juni bzw. Anfang August meine Reise nach Schottland...
    Ich glaub ja, daß sich die Pfeifen im Parlament nie und nimmer einigen werde. Heißt, der 12. April wird verstreichen und man wird eine Verlängerung auf Unbestimmt beantragen. Die Briten bleiben bis auf weiteres in der EU...
    Soviel Szenarien wie bisher abgelehnt wurden, da bleibt ja fast nix mehr an Alternativen übrig.

  4. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    528

    AW: [SCO] 7-10 Tage in den schottischen Highlands

    #24
    Von a Chuil nach Barrisdale finde ich auch sportlich.
    Wir haben uns letztes Jahr dafür zwei Tage gelassen... Aber machbar ist alles
    https://www.outdoorseiten.net/forum/...h-Shiel-Bridge

    Empfehlen kann ich unsere Variante hinter Kinloch Hourn Richtung sourdalan Bothy. Nicht den strommasten folgen sondern hoch Richtung Pass unter the saddle, gpx ist im.Bericht.

  5. Fuchs
    Avatar von Meer Berge
    Dabei seit
    10.07.2008
    Ort
    bei HH
    Beiträge
    1.623

    AW: [SCO] 7-10 Tage in den schottischen Highlands

    #25
    Zitat Zitat von Keek1867 Beitrag anzeigen
    Aiaiai, die aktuelle Situation im britischen Parlament macht mir echt sorgen in Bezug auf meine Urlaubsplanung
    Jemand in einer ähnlichen Situation und wie geht ihr damit um?
    Ich fliege übermorgen nach GB und hoffe am 21.4. zurückzukommen
    Bei der Planung dachte ich noch, hoffentlich bleiben die Flieger nach dem 29.3. nicht am Boden und ich komme überhaupt rüber.
    Nun bin ich gespannt, ob ich am 12.4. abends in der EU einschlafe und morgens außerhalb der EU aufwache
    Vielleicht wäre es lustig, den Abend in einem Pub zu verbringen

    Da ich keine Ahnung habe, was passieren wird, ich aber davon ausgehe, dass ich schon irgendwie wieder zurückkommen werde, verfolge ich die Entwicklung mit hohem Interesse, aber ohne Panik.
    Eine Visum-Pflicht wird es für Urlaubsreisende wohl nicht geben, ich denke aber darübe nach, ob es evt. Dinge vereinfachen könnte, wenn ich meinen Reisepass mitnehmen.
    Kalender *Papageitaucher 2019*
    Das Wetter, das man jeden Morgen in sich selber macht, ist viel wichtiger als das Wetter draußen. Fynn

  6. Gerne im Forum

    Dabei seit
    03.09.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    98

    AW: [SCO] 7-10 Tage in den schottischen Highlands

    #26
    Ich fliege übermorgen und bleibe bis zum 18. Assynt und Torridon stehen an.

    Macht euch nicht verrückt wegen des Brexits. Im Fall eines harten Brexits haben EU und UK sich schon im Januar auf eine Notfallregelung geeinigt, die Fliegern von und auf die Insel so oder so für eine Übergangsperiode (ich meine 6 Monate) das Starten und Landen gestatten.

  7. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.149

    AW: [SCO] 7-10 Tage in den schottischen Highlands

    #27
    Gerade wenn man schon im Land ist, wird man sicherlich nicht da behalten, oder Uf dem Hinweg nicht rein gelassen.

    Im Zweifel den Reisepass mitnehmen (Einreise).

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  8. Gerne im Forum

    Dabei seit
    13.09.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    87

    AW: [SCO] 7-10 Tage in den schottischen Highlands

    #28
    Das Auswärtige Amt schreibt dazu:
    Für den Fall ungeordneten Brexits hat die britische Regierung zugesichert, bis zum 31. Dezember 2020 Personalausweise von EU-Bürgern weiterhin als ausreichend für Reisen anzuerkennen.

    https://www.auswaertiges-amt.de/de/a...herheit/206408

  9. Anfänger im Forum
    Avatar von Keek1867
    Dabei seit
    15.06.2017
    Beiträge
    34

    AW: [SCO] 7-10 Tage in den schottischen Highlands

    #29
    Vielen Dank für eure Antworten. Ähnliches wie whale schreibt hatte ich bei gezielterem Suchen auch noch gefunden. Ich habe es jetzt gewagt und inzwischen meinen Flug gebucht und noch ein paar Tage an den Urlaub drangehängt. Ansonsten wäre es mir mit der doch recht zeitaufwändigen An- und Abreise doch recht knapp geworden.

  10. Erfahren

    Dabei seit
    05.12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    278

    AW: [SCO] 7-10 Tage in den schottischen Highlands

    #30
    Vielleicht kommt es auch zu einer drastischen Abwertung des Pfund ... Wird die Reise plötzlich billiger - vor allem die traditionell teuren Übernachtungen

  11. Anfänger im Forum
    Avatar von Keek1867
    Dabei seit
    15.06.2017
    Beiträge
    34

    AW: [SCO] 7-10 Tage in den schottischen Highlands

    #31
    Zitat Zitat von momper Beitrag anzeigen
    Vielleicht kommt es auch zu einer drastischen Abwertung des Pfund ... Wird die Reise plötzlich billiger - vor allem die traditionell teuren Übernachtungen
    Immer das positive sehen. Find ich gut

    --

    • Da ich bei meiner letzten größeren Tour in Jotunheimen (Norwegen) lediglich eine 1:100.000 Karte dabei hatte gehe ich derzeit davon aus das mir hier 1:50.000 Karten ausreichen werden. Durch meine Recherche bin ich auf einen Post von borderli gestoßen in dem die Karten von ordnancesurvey empfohlen werden.
      Rein theoretisch benötige ich folgende Karten:
      40: https://www.ordnancesurvey.co.uk/sho...lenfinnan.html
      33: https://www.ordnancesurvey.co.uk/sho...och-hourn.html
      25: https://www.ordnancesurvey.co.uk/sho...en-affric.html

      Überlege derzeit ob ich mich auf die 33 beschränken soll und den Rest mir anderweitig aufs Papier bringe, da es doch nur recht kleine Abschnitte sind die ich benötige.

    • Ein paar potenzielle Bus/Zug-Verbindungen nach Glenfinnan habe ich mir bereits rausgesucht. Folgende Fragen sind daraus für mich entstanden:
      - Sollte man versuchen die Verbindung nach Glenfinnan vorab zu buchen oder ist hier nicht mit Preisschwankungen wie im dt. Bahnverkehr zu rechnen und es ist eigentlich egal wann man das Ticket kauft?
      - Da die Anreise ohnehin über Glasgow führt frage ich mich ob ich eher eine Nacht in Edinburgh oder Glasgow verbringen sollte (Ankunft nachmittags in Edinburgh). Was ich mir vorab vor Ort auf jeden Fall noch besorgen muss ist Gas. Meinungen?


    Beste Grüße

  12. AW: [SCO] 7-10 Tage in den schottischen Highlands

    #32
    Ich plane die Anreise immer mit genügend Zeitpuffer ein, vor allem weil ich noch Gas kaufen muss usw. Ich finde es ganz furchtbar stressig, wenn ich dauernd auf die Uhr schauen muss und wegen eines Staus oder einer Flugverspätung die ganze Planung durcheinander kommt.
    Dieses Jahr übernachte ich in Glasgow, weil ich dort ankomme. Sonst habe ich immer in Edi die erste Übernachtung gehabt.

    Wenn ich die von dir geplante Tour noch halbwegs im Kopf habe, könnte die größtenteils auf einer Harverymap im Maßstab 1:40.000 zu finden sein: "Knoydart, Kintail & Glen Affric Map" aus der Reihe "British Mountain Maps". Die hatte ich bei meiner Tour von Glenfinnan über Inverie, Barrisdale, Morvich bis Cannich dabei. Lediglich die ersten paar Kilometer hinter Glenfinnan hatte ich mir von einer anderen Karte kopiert.

    Nach Glenfinnan fährt nicht nur der Zug, sondern auch Shiel Buses. Den Bus kannst du nicht vorbuchen, den Zug schon. Ob das preislich was ausmacht, weiß ich nicht. Aber wenn du bei scotrail online buchst und dein Ticket in Edi oder Glasgow am Automaten abholst (Achtung, das musst du im Buchungsprozess angeben), dann hast du jedenfalls einen Sitzplatz. Die Strecke nach Mallaig ist inzwischen äußerst beliebt (da fährt der Zug ja über das Harry Potter Viadukt und so... )

  13. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.149

    AW: [SCO] 7-10 Tage in den schottischen Highlands

    #33
    Ich empfehle für den Knoydart Trail ebenfalls die von Borderli angesprochene Harvey Map. Die ersten Kilometer ab Glenfinnan den Pass hinauf brauchst keine Karte/Kopie.
    Nebenbei war ich mit dieser einen Karte bereits dreimal in Schottland auf Tour.
    2010,2015 und 2016 ; Reiseberichte dazu finden sich unter "meine Reisen". Die Ausgabe hat sich also mehr als gelohnt.

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  14. AW: [SCO] 7-10 Tage in den schottischen Highlands

    #34
    Die Harveymap hat bei mir auch schon einiges mitgemacht. Während die Papierkarten von OS schnell Risse bekommen, habe ich es nicht geschafft, die Hareymap kaputt zu bekommen... An die bunten Farben gewöhnt man sich schnell.

  15. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.149

    AW: [SCO] 7-10 Tage in den schottischen Highlands

    #35
    Nee! Schlimmer noch, man vermisst die bunten Farben, wenn man ne langweilige OS nimmt.

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  16. Anfänger im Forum
    Avatar von Keek1867
    Dabei seit
    15.06.2017
    Beiträge
    34

    AW: [SCO] 7-10 Tage in den schottischen Highlands

    #36
    Der Tipp mit der Karte ist wirklich gold wert. Hatte schon gedacht ich muss mit 2-3 Karten da auflaufen. Eine ist da doch tatsächlich handlicher. Und genau, sie deckt so ziemlich den Bereich ab den ich benötige; die ersten 15-20Km Kilometer von Glenfinnan bis nach Loch Arkaig sind nicht drauf und am Ende ein kurzes Stück bis nach Cannich. Da kann man sich aber kaum verlaufen wenn man das Tal nicht verlässt und geradeaus laufen kann ;). Die werde ich mir anschaffen.

    Genau, in Stress sollte die Anreise natürlich eher nicht ausarten. Ich denke ich werde direkt nach der Ankunft bis nach Glasgow reisen - dann habe ich keine Probleme mit der Umsteigerei. Ich habe mal auf die Seite von scotrail geschaut und dort sieht es so aus als würde Frühbuchen sinnvoll & ggf. auch preiswerter zu sein. Aber die Tickets muss man heutzutage noch abholen? Sind die noch nicht digital nutzbar?

    Bisher habe ich hauptsächlich https://www.travelinescotland.com genutzt um Verbindungen herauszubekommen. Eine Busstrecke nach Glenfinnan kann ich dort aber nicht finden. Wenn ich auf die Seite von Shiel Buses schaue auch nicht. Höchstens mit Umwegen/Umsteigen über Fort William, oder? Den Zug würde ich aber ohnehin bevorzugen.

    @codenascher: Deine Reiseberichte schaue ich mir demnächst nochmal in Ruhe an . Achja, und mit bunten Farben komm ich schon klar ;)

  17. AW: [SCO] 7-10 Tage in den schottischen Highlands

    #37
    War grad in Schottland. Und ich bin auch aus allen Wolken gefallen, dass man da (ich glaube es immer noch nicht so richtig und denke, dass ich irgendetwas übersehen haben muss) Tickets zwar online buchen kann, diese aber in einer der größeren Städte abholen muss. Das war schon witzig, noch n paar Tage vorher hätte ich die Reise Achnasheen - Inverness für 6 Pfund buchen können - was aber voraussetzt, die Tickets in Inverness abzuholen. 20 Pfund hats dann glaube ich im Zug gekostet.

    Auch absurd war, siehe mein Reisebericht, dass Bustickets am Schalter exorbitant teurer sind als wenn man das Ticket online bucht (Paypal empfehlenswert, bei einer Kreditkarte muss man ggf. dieses spezielle Verfahren mit einer SMS fürs Handy freigeschaltet haben). Auch, wenn man sich vom Schalter umdreht und das Ticket vor Ort noch schnell selber bucht. Waren bei meiner Konstellation dann ca. 18 Pfund statt 30.

    Schon merkwürdig das alles. Auch dass die Busfahrer oft keine Wechselmünzen haben. Erinnere mich noch gut an meine erste Schottland-Reise. Hatte nur ne 10 Pfund Note für ein 4 Pfund Ticket zum Flughafen. Sagt mit der Busfahrer: Entweder du lässt mir den 10er da oder du kannst leider nicht mitfahren. Musste ich erstmal Schokolade kaufen gehen und den nächsten Bus nehmen .

  18. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.149

    AW: [SCO] 7-10 Tage in den schottischen Highlands

    #38
    halb ot, in Schottland kann man viele Tickets online vorbuchen und dadurch sparen. Wir haben beispielsweise beim Sealife Sanctuary bei Oban auf dem Parkplatz gestanden und online Tickets mit dem klugen Telefon gekauft. spart man 30%, wofür sogar in Flyern geworben wird...

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  19. Erfahren
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    250

    AW: [SCO] 7-10 Tage in den schottischen Highlands

    #39
    Zitat Zitat von Keek1867 Beitrag anzeigen
    ... Eine Busstrecke nach Glenfinnan kann ich dort aber nicht finden. Wenn ich auf die Seite von Shiel Buses schaue auch nicht. Höchstens mit Umwegen/Umsteigen über Fort William, oder? ...
    Shiel Buses:

    Und ja, wenn man aus "dem Süden" kommt, immer Umsteigen in Fort William, wie man sieht.

    Durchgehend buchen bspw. von Glasgow (und "überall") kann man via https://www.citylink.co.uk/

  20. Anfänger im Forum
    Avatar von Keek1867
    Dabei seit
    15.06.2017
    Beiträge
    34

    AW: [SCO] 7-10 Tage in den schottischen Highlands

    #40
    Vielen Dank für eure Antworten.

    Jetzt hat mich meine Frage vom Anfang leider wieder eingeholt :
    𝗔𝗖𝗖𝗘𝗦𝗦 𝗨𝗣𝗗𝗔𝗧𝗘 𝗖𝗔𝗥𝗡𝗔𝗖𝗛 𝗕𝗥𝗜𝗗𝗚𝗘: The bridge will not be delivered to Mallaig now until the end of May and will take 6-8 weeks to install so the bridge is now scheduled to reopen 𝗘𝗡𝗗 𝗝𝗨𝗡𝗘/𝗘𝗔𝗥𝗟𝗬 𝗝𝗨𝗟𝗬. Please share to get the message out to all those who need it.
    Das macht mir natürlich einen ordentlichen Strich durch die Rechnung .

    Ich kann Glück haben und der Fluss führt wenig Wasser und ich kann an einer passenden Stelle durchwaten oder eben Pech und er ist an dieser Stelle unpassierbar.
    Hat noch irgendwer Ideen/Tipps wie ich dort im Worst Case auf die andere Seite komme?

    Als Erinnerung: Die folgende Route hatte ich ursprünglich geplant https://www.komoot.com/tour/58054029


    edit: Folgende Alternativideen habe ich bisher:
    - Zug bis nach Mallaig nehmen und mit der Fähre nach Inverie fahren. Macht meine Tour etwa 45km kürzer. Die könnte ich am Ende dranhängen und ggf. noch Richtung Loch Ness laufen.
    - Die 45km von Glenfinnan nach Mallaig laufen und ebenfalls die Fähre nehmen. Gesamtlänge bleibt dann ähnlich. Ggf. ist die Strecke allerdings uninteressant aufgrund von Straßen?!
    - bin offen für andere Ideen wenn es keine Möglichkeit gibt den Fluss zu überqueren.
    Geändert von Keek1867 (16.04.2019 um 19:19 Uhr)

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)