Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 63
  1. Dauerbesucher
    Avatar von Pseudemys
    Dabei seit
    20.11.2013
    Beiträge
    615

    Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #1
    Hallo,

    der Händler Bergzeit bietet neuerdings Kurse für Skitouren bzw. Skifahren im Tiefschnee an, zu denen kaum Erfahrungen vorliegen können, da noch nicht lange im Angebot.

    Ich habe vergangenen Februar auf der Piste mit einem Kurs in der Skiarena „Silbersattel“ bei Steinach angefangen, der sehr hilfreich war, so daß es dann im März auf dem moderaten „Blauen Band“ der Dolomiten für die kurze Zeit des Skifahrens recht gut lief.
    (Deutlich zu früh habe ich mir beim letztjährigen Wintertreffen leider eine Skitour zugetraut, nur wenige Tage nach dem Pisten-Skikurs, die ich wegen Erschöpfung abbrechen mußte, zum eigentlichen Fahren im Tiefschnee kam es gar nicht.)


    Ich habe folgende Kurse im Auge und mich würde interessieren, mangels Erfahrung und damit Vergleichsmöglichkeiten,

    1) ob das Preis- Leistungsverhältnisse sich empfiehlt - ja, dazu müßte ein Leser hier mal teilgenommen haben.
    2) wozu sich wohl schwer was sagen läßt, da mich hier niemand auf der Piste fahren gesehen hat. (Die Kondition sollte besser sein als letztes Jahr, ich bin entsprechend aktiv.):
    Beschäftige ich mich vielleicht zu früh mit der Tiefschnee-Abfahrt? Auf der Piste ging es erstaunlich gut, aber natürlich nicht sehr gut. Da hoffe ich auf Besserung auf den Pisten der Beskiden vor dem einen Tiefschnee-Kurs.
    (Nachfolgend ist die Wahl meines Skigebietes Szczyrk Czyrna Solisko mit Pistenplan gut beschrieben.)
    Vor dem Vier-Tages-Tiefschnee-Kurs wäre ich eben eine Woche auf der Piste gewesen, sonst würde ich generell einen Tiefschnee-Kurs wohl gar nicht in Erwägung ziehen dieses Jahr.



    5 Tage Tiefschneekurs und Training für Einsteiger im Pitztal
    Ganztägiges intensives Ski-Training auf und neben der Piste
    p.P. ab 845,00 €


    4 Tage Tiefschneekurs mit der ABS-Fahrtechnik in Sterzing
    Effizientes Tiefschneetraining mit Videoanalyse in den Stubaier Alpen
    p.P. ab 504,00 €


    Ich favorisiere den letzteren Vier-Tages-Kurs, weil:
    1) Nur einen Tag kürzer, wohl nicht ganz so umfangreich, aber deutlich preiswerter
    2) Wenn intensiv, so würde ich konditionsmäßig hier weniger Risiken eingehen, das Angebot eher gut schaffen.
    3) Videoanalyse des Fahrstils stelle ich mir hilfreich vor.
    4) Vor allem aber, wie schon gesagt, bin ich nur wenige Tage vorher eine Woche in den Beskiden auf der Piste, und auf der Piste muß ich ja vor allem auch deutlich sicherer werden, um überhaupt an andere Aktivitäten zu denken.
    In dieser Reihenfolge könnte ich aber den kurzen Tiefschneefahrt-Kurs vielleicht schon wagen, zumal der auch auf der Piste startet (beide Kurse wohl) und wir uns nicht gleich in den Tiefschnee stürzen.

    Laut Angebot sind die Anforderungen beider Kurse hinsichtlich Kondition und Technik ja bescheiden, womit ich eine Chance sähe, da gut mithalten zu können und auch was zu lernen. Zumal Belastbarkeit, und nach der Beskiden-Tour auch die Pisten-Technik besser sein sollten (hoffen wir mal).
    Selbst wenn es noch nicht optimal läuft, so hätte ich einen Eindruck davon, was im Tiefschnee erwartet wird und was ich da noch nicht zu leisten vermag und damit zu verbessern habe.
    Es sind ja auch ausdrückliche Anfänger-Kurse für die Tiefschnee-Abfahrt und von der Erwartung auf sehr gute Pisten-Fahrt wird nicht gesprochen - so völlig verkehrt wäre ich da also vielleicht nicht.
    Aber ich hole mir eben noch gerne Einschätzungen ein, soweit das aus der Ferne sinnvoll möglich und man mich nicht fahrend kennt, diese können natürlich nur mehr allgemeiner Art sein.



    Danke für Einschätzungen!
    Geändert von Pseudemys (30.12.2018 um 13:31 Uhr)
    There is no exquisite beauty without some strangeness in the proportion.

    Edgar Allan Poe

  2. Erfahren

    Dabei seit
    27.12.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    356

    AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #2
    Hmm...wenn ich ABS-Fahrtechnik lese höre ich immer nur die Worte von fast jedem meiner Geländefahrlehrer: funktioniert bei Pulverschnee recht gut, aber sonst wirds schwer...

    Ich war vor ca. 5 Jahren in einer ähnlichen Situation, wie du aktuell: Ich wollte Skitouren gehen, konnte aber noch nicht gescheid Skifahren. Und natürlich hab ich mich trotzdem für Geländefahrkurse angemeldet und es war eine Qual...

    Der beste Weg wäre wahrscheinlich, ersteinmal auf der Piste gut fahren zu können, bevor man ins Gelände geht. Aber das hätte mich auch nicht wirklich gereizt... ich hab die ersten 2-3 Winter immer einen Pistenkurs, einen Anfänger-Geländekurs und eine Skitourenwoche gemacht. Das ist didaktisch sicher nicht der schellste Weg, aber so konnte ich die Motivation hoch halten... auch wenn man sich da schon gelegentlich durchbeißen musste...

    Frei nach dem Motto: Talentfreiheit muss mit Beharrlichkeit gekontert werden...

    Für dich wäre eher ein Anfänger-Geländekurs "von der Piste ins Gelände" ratsam. Und vorher ein Pistenskikurs für Fortgeschrittene. Ich habe meist DAV-Kurse besucht, das hat gut funktioniert. 5 Tage wären wohl etwas viel, DAV-Kurse sind meist 4 Tage mit div. Pausen...

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Pseudemys
    Dabei seit
    20.11.2013
    Beiträge
    615

    AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #3
    Danke für die sehr überzeugende Stellungnahme aus praktischer Erfahrung, die meiner Situation vergleichbar, und mich in dem bestätigt, was ich im Zweifelsfall auch schon für sinnvoll hielt und mir in einem anderen (jetzt geschlossenen) Thread auch da und dort empfohlen wurde:
    Weiterhin, wahrscheinlich nicht nur diesen Winter, streng nur die (leider nicht so aufregende) Piste im Auge behalten und sich da verbessern.
    Kurze Versuche neben der Piste im Tiefschnee sind immer möglich, um zu sehen, was inzwischen da schon möglich, aber auch die sofortige Rückkehr in den sicheren Hafen der Piste. Aufsteigen kann ich neben der Piste jetzt schon trainieren.
    Die Versuchung mit dem obigem Kursangebot ist groß, aber man sollte bekanntlich mit Gewalt nicht erzwingen wollen, wofür man noch nicht reif. (Und das habe ich leider schon einmal mit entsprechendem Erfolg gemacht.)
    Also freue ich mich jetzt auf das größte Skigebiet Polens mit für mich passenden Pisten, später ist wohl noch was in den Alpen geplant, auf der Piste.
    There is no exquisite beauty without some strangeness in the proportion.

    Edgar Allan Poe

  4. AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #4
    Da gibt es im Prinzip auch nicht mehr zu zu sagen, als schon 100 Mal in dem anderen Thread ausführlich beschrieben:
    Lern erstmal Skifahren. Fahr ganz normal in den Skiurlaub und nimm dir einen Skilehrer. Der wird mit dir sehr ausführlich an deiner Technik arbeiten. Kannst ihm ja auch sagen, dass Tourengehen langfristig dein Ziel ist (und der die Carvin-Lektionen nicht so prominent platzieren muss). Aber so lange die Farbe der Piste den Unterschied zwischen "komm ich runter" und "geht garnicht" ist, hast du von Geländekursen nichts. Kleine Technische Unterschiede und das Fahrgefühl zu schulen ergibt erst Sinn, wenn die Grundtechnik sitzt.
    Insofern: Gute Idee mit dem Skilehrer und viel Freude bei der Technikverbesserung (aus eigener Erfahrung: Das kann sehr viel Spaß machen)

  5. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    775

    AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #5
    Unabhängig davon wie gut du ski fährst und wie fit du bist finde ich solche --- direkte Erfahrung mit Tiefschneekurven habe ich nicht --- Kurse für schwierig/ungünstig.

    1) Das ganze ist extrem Wetter abhängig. Wenn Du keinen frischen Powder hast kannst du auch kaum Tiefschnee fahren üben. Du kannst dich natürlich Bruchharsch runterquälen oder versuchen durch zerfurchtes Eis zu fahren aber das ist meiner Meinung nach die zweite Lektion abseits der Piste. Das heißt nicht, dass es weniger wichtig ist aber eins nach dem anderen. Und wenn es ewig keinen Neuschnee gegeben hat ist Tiefschneefahren eben schwierig. Und metertiefer Schnee ist dann auch nicht lustig. Wenn Du also Pech hast lernst du "nur" Pistenfahren und machst abends Theorie.

    2) Der Kurs hat nur sehr wenig Anforderungen. Klingt erstmal nach einem guten Einstieg. Die Frage die sich dabei stellt ist ob jemand der "keine Vorraussetzungen" erfüllt überhaupt Tiefschneefahren lernen kann. Also entweder ob Du bereit dazu bist oder ob nicht jemand anderes im Kurs ist der die ganze Gruppe aufhält weil er gerade ein paar Stemmbögen am Idiotenhügel fahren kann. Das wäre mir zu riskant. OT: Ich habe vor vielen Jahren mit ein paar Freunden einen "Privatkurs" zum Thema Felsklettern gebucht. Ich konnte zwar 6er kletter aber hatte keine Ahnung vom Vorstieg bzw. keiner hatte das. Also wurde aus dem Felskletterkurs ein teurer Hallen-Vorstiegkurs.

    Wenn das Geld da ist und so klingt es ja, da Du überlegst einen solchen Kurs zu buchen nimm es mit in den Urlaub und schau wie die Bedigungen sind. Wenn die Bedingungen so aussehen, dass Du irgendwo abseits fahren kannst nimm die egal was es kostet einen Privatlehrer. Dann kannst Du mal testen ob Du bereit für abseits der Piste bist und testen ob der Skilehrer etwas kann. Danach kannst Du neben den Pisten selber üben. Wenn die Bedingungen ungeeignet sind, die Lehrer nix taugen oder Du noch nicht bereit dafür bist: Kaiserschmarrn schmeckt auch gut!

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Pseudemys
    Dabei seit
    20.11.2013
    Beiträge
    615

    AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #6
    Zitat Zitat von Schoenwettersportler Beitrag anzeigen
    Da gibt es im Prinzip auch nicht mehr zu zu sagen, als schon 100 Mal in dem anderen Thread ausführlich beschrieben:[…]
    Eben doch, wie die weiteren sehr hilfreichen Beiträge zeigen, die ja auch konkret werden hinsichtlich des konkreten Kursangebotes, das ja auch auf der Piste stattfindet und von daher nicht von vornherein so völlig abwegig für mich wäre und sich nicht in jedem Fall in dem wiederfindet, was „schon 100 Mal in dem anderen Thread aufsführlich beschrieben“ - denn da war von dem Kursangebot gar nicht die Rede, da mir nicht bekannt.

    Danke auch für Deinen Beitrag, der den Einschlag in die für mich passende Richtung weist.


    @ ApoC
    [Hinfällig dieser Teil wegen Mißverständnisses meinerseits geworden.]
    Du hast u.a. auf wetterbedingte Unsicherheiten und deren Folgen hingewiesen - sehr wertvoller Hinweis, den ich, obwohl naheliegend, nicht so bedacht habe.
    So ist das eben, wenn man noch nicht oft auf Skiern stand - naheliegende Dinge sind einem nicht sofort klar, aber sehr wichtig.
    Danke erneut!
    Geändert von Pseudemys (01.01.2019 um 23:18 Uhr) Grund: Ergänzung
    There is no exquisite beauty without some strangeness in the proportion.

    Edgar Allan Poe

  7. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    775

    AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #7
    Die Stemmbögen am Idiotenhügel bezogen sich gar nicht auf dich sondern darauf, dass man in einem solchen Kurs auf so jemanden treffen kann.

  8. Dauerbesucher
    Avatar von Pseudemys
    Dabei seit
    20.11.2013
    Beiträge
    615

    AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #8
    Entschuldigung, ich hätte genauer lesen müssen!
    There is no exquisite beauty without some strangeness in the proportion.

    Edgar Allan Poe

  9. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.837

    AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #9
    Zitat Zitat von ApoC Beitrag anzeigen
    Unabhängig davon wie gut du ski fährst und wie fit du bist finde ich solche --- direkte Erfahrung mit Tiefschneekurven habe ich nicht --- Kurse für schwierig/ungünstig.

    1) Das ganze ist extrem Wetter abhängig. Wenn Du keinen frischen Powder hast kannst du auch kaum Tiefschnee fahren üben. Du kannst dich natürlich Bruchharsch runterquälen oder versuchen durch zerfurchtes Eis zu fahren aber das ist meiner Meinung nach die zweite Lektion abseits der Piste. Das heißt nicht, dass es weniger wichtig ist aber eins nach dem anderen. Und wenn es ewig keinen Neuschnee gegeben hat ist Tiefschneefahren eben schwierig. Und metertiefer Schnee ist dann auch nicht lustig. Wenn Du also Pech hast lernst du "nur" Pistenfahren und machst abends Theorie.
    habe da jetzt selber auch keine erfahrungen als teilnehmer ,aber ganz so negativ würde ich es jetzt nicht sehen. mit einem ortskundigen ausbilder hast du sicher die besten chancen, auch bei durchwachsenen verhältnissen noch gutes gelände zum üben zu finden. im schlimmsten fall hast du halt einen pistenkurs - bringt ja auch was. habe jetzt auch keine vergleichspreise, aber so gefühlt würde ich als hauptsaison-geschädigter vater schulpflichtiger kinder sagen: gut, skipass kommt noch drauf, aber die angebote sind meiner meinung nach für halbpension + kurs nicht schlecht.

    der eine kurs arbeitet anscheinend mit der abs-methode. habe ich defintiv keine ahnung davon, gibt es schon lange und wurde nach meinem kenntnisstand von einem der garhammer-brüder entwickelt. also man kann zumindest davon ausgehen, dass der erfinder eine ahnung vom skifahren gehabt hat. meine, mich zu erinnern, auch schon mit leuten gesprochen zu haben, die mal so einen kurs gemacht haben un ziemlich begeistert waren. sollte noch aus dem vor-carving- zeitalter kommen, als tiefschneefahren noch ein bisschen schwerer zu lernen war, der ansatz mit dem andrehen, beugen,strecken hört sich für mich auch eher klassisch an. aber wie gesagt: nichts genaues weiß ich nicht. probier es am besten aus und berichte.

  10. Dauerbesucher
    Avatar von Pseudemys
    Dabei seit
    20.11.2013
    Beiträge
    615

    AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #10
    Danke, jede Überlegung rundet das Bild ab.

    Im Zweifelsfall gilt wohl nach wie vor für mich das Credo „Auf der Piste deutlich besser werden“, bevor was anderes wagen.
    In diesem Sinne auch klare Ansage vom Anbieter Bergzeit.de auf meine Nachfrage hin:

    Wenn Sie erst seit einem Winter auf der Piste fahren, dann würde ich persönlich lieber noch einen intensiven Pistenwinter einlegen und versuchen, das bisher Gelernte, zu vertiefen. Dann macht der Tiefschneekurs absolut Sinn.
    Jetzt gleich mit einem Kurs ins Gelände zu gehen, wird Sie sehr fordern. Ich würde mir das gut überlegen. ​So ein Kurs bringt Ihnen nur viel, wenn Sie auch auf der Schwarzen Piste souverän unterwegs sind.

    Der Gradmesser ist nun klar benannt: Schwarz souverän meistern - da gibt es noch was für mich zu tun.
    In Szczyrk wird, wie ich gerade von einer der drei Schulen (Google-Übersetzer) dort bestätigt bekam, erfreulicherweise auch deutschsprachiger Unterricht angeboten, und da werde ich natürlich einen Kurs buchen.
    (Drei Unterrichtstage, drei Stunden pro Tag, Mindestteilnehmerzahl fünf, für 420 Złoty = ca. 98 EUR, es wird auch Unterricht für einen bis drei Teilnehmer angeboten, was insbesondere bei diesen moderaten Preisen [Google-Übersetzer] sehr in Erwägung gezogen werden sollte. Man wird mir da sicher einen passenden deutschsprachigen Kurs anbieten, nachdem ich mein bisheriges Können und mein Ziel, wie angefordert, beschrieben habe.)
    There is no exquisite beauty without some strangeness in the proportion.

    Edgar Allan Poe

  11. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.822

    AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #11
    Zitat Zitat von Pseudemys Beitrag anzeigen
    Der Gradmesser ist nun klar benannt: Schwarz souverän meistern.
    Das war schon seit langem klar benannt.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Pseudemys
    Dabei seit
    20.11.2013
    Beiträge
    615

    AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #12
    Nicht so klar zu diesen speziellen Angeboten, die ja auf der Piste beginnen, weshalb ich sie überhaupt in Erwägung zog.
    Aber jetzt ist alles sonnenklar und damit wunderbar, das Thema erschöpfend besprochen, und meine Pläne optimal geschmiedet.
    Nochmals vielen Dank für alle Beiträge!
    There is no exquisite beauty without some strangeness in the proportion.

    Edgar Allan Poe

  13. AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #13
    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    der eine kurs arbeitet anscheinend mit der abs-methode. habe ich defintiv keine ahnung davon, gibt es schon lange und wurde nach meinem kenntnisstand von einem der garhammer-brüder entwickelt. also man kann zumindest davon ausgehen, dass der erfinder eine ahnung vom skifahren gehabt hat. meine, mich zu erinnern, auch schon mit leuten gesprochen zu haben, die mal so einen kurs gemacht haben un ziemlich begeistert waren. sollte noch aus dem vor-carving- zeitalter kommen, als tiefschneefahren noch ein bisschen schwerer zu lernen war, der ansatz mit dem andrehen, beugen,strecken hört sich für mich auch eher klassisch an. aber wie gesagt: nichts genaues weiß ich nicht.
    Aus meiner Sicht:
    Die ABS-Methode kann ich nicht empfehlen. Klar sind die Erfinder brilliante Skifahrer. Deswegen müssen sich nicht unbedingt super Methodiker sein. Was ich von der Methode gesehen habe, hat viel mit "Rumreisserei" zu tun- nicht funktionell, nicht für jeden umsetzbar, nicht für viele Verhältnisse geeignet. So kam es zumindest bei denen raus, die damit gelernt haben und die ich kennengelernt habe.
    Auch die waren begeistert, offenbar wurde die Methode gut verkauft (und alles andere diskreditiert). Wirklich fahren konnten sie nicht.
    Möglich, dass es Lehrer gibt, die auch das gut vermitteln.
    Möglich, dass andere andere Erfahrungen gemacht haben.

  14. Lebt im Forum
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    5.205

    AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #14
    Zitat Zitat von Pseudemys Beitrag anzeigen
    Nicht so klar zu diesen speziellen Angeboten, die ja auf der Piste beginnen, weshalb ich sie überhaupt in Erwägung zog.
    Aber jetzt ist alles sonnenklar und damit wunderbar, das Thema erschöpfend besprochen, und meine Pläne optimal geschmiedet.
    Nochmals vielen Dank für alle Beiträge!
    OT:

    ...ois kamma derwarten

  15. Dauerbesucher
    Avatar von Pseudemys
    Dabei seit
    20.11.2013
    Beiträge
    615

    AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #15
    Er kann's nicht lassen…

    Bergzeit will auf jeden Fall (vor schon einiger Zeit auf meinen Hinweis hin) auch die skitechnische Voraussetzung bei den Käufern ihrer Kurs-Angebote erläutern - aber wohl eher in einer fernen Zukunft.
    Jetzt gilt auch nach wie vor, eher bescheiden und damit (auch mich erstmal) lockend: „Allgemein gute körperliche Verfassung und Ausdauer für ganztägiges Skifahren notwendig.“ Was ja leider nicht reicht, wie immerhin in der Nachfrage eingeräumt.
    Ich warte derweil auf meine Kursangebote in Szczyrk (was derzeit auch im Schnee erstickt), nachdem die dortige Schule alles weiß, was sie wissen wollte.
    Geändert von Pseudemys (13.01.2019 um 20:38 Uhr)
    There is no exquisite beauty without some strangeness in the proportion.

    Edgar Allan Poe

  16. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.285

    AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #16
    Zitat Zitat von Pseudemys Beitrag anzeigen
    In diesem Sinne auch klare Ansage vom Anbieter Bergzeit.de auf meine Nachfrage hin:
    Es wurde schon alles gesagt - nur noch nicht von jedem. Mehr fällt mir zum dem leidigen Thema nicht ein, denn an der Situation hat sich seit letzten Winter nichts geändert.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  17. Dauerbesucher
    Avatar von Pseudemys
    Dabei seit
    20.11.2013
    Beiträge
    615

    AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #17
    Wenn einem nicht mehr einfällt zum Thema als oben zu lesen, und wenn es außerdem wohl auch noch ein leidiges für einen ist (nun, für mich nicht, habe bis zu den letzten Beiträgen hier immer noch was dazu gelernt) - warum äußert man sich noch überhaupt dazu?
    Besonders, wenn man schon die mit wertvollsten Hinweise zum Thema geschrieben ((ja, nicht hier), was hiermit zum hundertsten Male sehr gerne gewürdigt wird.

    Die Buchung meines deutschsprachigen Kurses gestaltet sich leider etwas schwierig, da der für mich vorgesehene Lehrer infolge Verletzung ausgefallen ist. Aber es gibt noch in einer anderen Schule eine Option, die hoffentlich klappen möge.
    There is no exquisite beauty without some strangeness in the proportion.

    Edgar Allan Poe

  18. Dauerbesucher
    Avatar von danobaja
    Dabei seit
    27.02.2016
    Ort
    nähe saalfeld
    Beiträge
    801

    AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #18
    vermutlich liest der "verletzte" hier bei ods mit.....
    danobaja
    __________________
    resist much, obey little!

  19. Dauerbesucher
    Avatar von Pseudemys
    Dabei seit
    20.11.2013
    Beiträge
    615

    AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #19
    Hast Du vielleicht auch noch was zum Thema zu sagen, danobaja?
    Wenn nicht, warum dann den Thread nur mit Unfug zerquatschen?
    There is no exquisite beauty without some strangeness in the proportion.

    Edgar Allan Poe

  20. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.285

    AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #20
    Der ganze Thread ist eh nur Popcornkino, da kommt es auf den einen oder anderen Kalauer nicht an. Es haben bereits alle(!) Leute hier im Forum einstimmung und unabhängig voneinander erklärt, dass jemand mit ev. einer Woche Pistenrutscherei auf blauen Loipen fern der Alpen selbst für Überflieger nicht ausreicht, um in der Zeit genügend erlernen zu können, um mit Skitouren anfangen zu können.
    Die Beiträge wurden dann vollumfänglich sonnenklar und wunderbar empfangen, nur um ein paar Beiträge weiter daruf hinzuweisen, man hätte wieder ein paar arme Guides angeschrieben, in der Hoffnung, diese könnten die Physik in ihrer Gegend aushebeln.

    Und so geht nun der Karnevalszug eben weiter. Alles sonneklar und wunderbar, wir warten nur auf den nächsten Anbieter mit der gleichen Antwort (oder krankheitsbedingten Absagen).
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)