Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 61 bis 63 von 63
  1. Fuchs

    Dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    1.234

    AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #61
    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    ich denke mal, die perfekte technik ist die, die optimal zum gelände und zum schnee passt, von daher kann man die schon überall fahren, wenn man es denn kann. ich kann es leider nicht.
    Wie schon gesagt "Perfektion" ist sicher für jeden etwas anderes (sehr individuell) und zweitens unerreichbar.

    Für mich ist der männlich-spotliche Stil, der bei vielen für Perfektion steht einfach in keiner Weise erstrebenswert, zu viel Kraftaufwand, zu viel Dominanz gegenüber Ski und Schnee.

    Für mich sind die perfekten Momente (und die habe ich auch sehr selten) auf Ski oder Snowboard die Surfmomente, d.h. der Ski hat seine perfekte Linie auf dem Schnee gefunden.
    Es trägt, es läuft, ich mache nichts außer von einem Ohr zum anderen zu grinsen.

    Um diesen Flow zu erreichen muss man Kontrolle aufgeben.

    Für die männlich-sportliche Perfektion fehlt mir die Kraft und die Kondition (dem TO vermutlich auch) außerdem machen mir Dinge, die ich vollständig unter Kontrolle habe keinen Spaß.

  2. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.664

    AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #62
    Zitat Zitat von qwertzui Beitrag anzeigen


    Um diesen Flow zu erreichen muss man Kontrolle aufgeben.

    [...]außerdem machen mir Dinge, die ich vollständig unter Kontrolle habe keinen Spaß.
    man sollte also besser einen gewissen sicherheitsabstand einhalten, wenn man dir auf skieren begegnet...
    inwieweit ein männlich agressiver stil für perfektion steht - keine ahnung. also ich finde es toll, wenn einfach ein runder, geschmeidiger bewegungsfluss rasukommt, bei dem so viel gearbeitet wird, wie sein muss, aber halt nicht mehr. wenn das jemand kann, könnte ich stundenlang zuschauen. selbst bin ich da noch am arbeiten, habe aber die befürchtung, dass das in diesem leben nichts mehr wird.

  3. AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    #63
    Für den TE nicht so wichtig, aber das hier möchte ich nicht so stehen lassen:

    Zitat Zitat von qwertzui Beitrag anzeigen
    Die "perfekte" Technik (die etwas Individuelles ist), kann nur auf dem perfekten Untergrund gefahren werden. Sobald Kinder, Bäume, Felsen, Löcher etc. im Weg sind, kannst du den perfekt geschnittenen Schwung, der dem Kurvenradius deines Skis entspricht nicht mehr fahren.
    Du widersprichst dir hier selber:
    Unten definierst du die "perfekte Technik" als "den perfekt geschnittenen Schwung, der dem Kurvenradius des Ski entspricht".
    Oben schreibst du, die "perfekte Technik" ist etwas Individuelles.

    Der geschnittene Schwung, wo der Ski entlang der Kante läuft, nennt man carven. Recht gut lässt es sich als "die dem Ski am meisten entsprechende Kurve" beschreiben.
    Auf den glatt gewalzten Pisten ist das nicht besonders schwer zu fahren. Man braucht dafür eine ordentliche, aber sicher nicht perfekte Skitechnik.
    Und man braucht dafür ganz sicher keine "männlich-sporliche" kraftorientierte Skitechnik.

    Mit einer weiter fortgeschrittenen Skitechnik kann man aus den Ski eben weit mehr herausholen als der am bestem zum Ski passende Schwung. Es ist wesentlich anspruchsvoller, ein Paar Ski in verschiedenen Radien und auf verschiedenen Untergründen zum funktionieren zu bringen.
    Dafür gibt es verschiedene Methoden und Mittel. Was ideal funktioniert, ist tatsächlich individuell, dh. nicht für jeden Menschen, jeden Körper gleich (das ist eben das Schöne am Skisport).

    Perfekt ist in meinen Augen am ehesten ein Skifahrer, der seine Ski in allen möglichen Situationen möglichst ideal nutzen kann.

    Zitat Zitat von qwertzui Beitrag anzeigen
    D. h. sobald du im Gelände unterwegs bist, stehst nicht mehr du und deine Skitechnik im Vordergrund, sondern der Untergrund.
    Nein, das ist falsch.
    Sobald man in schwierigerem Gelände unterwegs ist, steht viel mehr die Technik im Vordergrund. Man muss ein weitaus vielseitigeres technisches Repertoire haben, um auch mit anspruchsvollerem Untergrund gut zurecht zu kommen.


    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    ich denke mal, die perfekte technik ist die, die optimal zum gelände und zum schnee passt, von daher kann man die schon überall fahren, wenn man es denn kann.
    Genau. Es gibt eben halt nicht "die Technik", sondern technisches Repertoire.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)