Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 23 von 23
  1. Dauerbesucher

    Dabei seit
    27.04.2004
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    635

    AW: Stiefel von Lundhags - Probleme mit der Hacke - was nun?

    #21
    sehr gute wollsocken:
    woolpower 600
    veith
    rohner

  2. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.633

    AW: Stiefel von Lundhags - Probleme mit der Hacke - was nun?

    #22
    Zitat Zitat von Lefu Beitrag anzeigen
    Hatte die Stiefel nun beim Schuhmacher, der den Gummiteil gedehnt hat. Nachdem ich dann noch die Hacke um ca. 3-4 mm erhöht habe, durch eine Teileinlage, sitzt der Stiefel an sich wirklich sehr bequem. Muss nun nur mal nach besseren Socken schauen, welche das Fußklima noch wirkungsvoller unterstützen.
    Woolpower kann dir da sicher weiter helfen.

    -Woolpower 200

    -Woolpower 400

    -Woolpower 600

    oder wahlweise als letzte Schicht die Woolpower 800. Da muss es aber schon sehr kalt sein.

  3. Erfahren
    Avatar von Lefu
    Dabei seit
    09.01.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    187

    AW: Stiefel von Lundhags - Probleme mit der Hacke - was nun?

    #23
    Die "Särmä knee socks" des finnischen Shops Varusteleka scheinen mir eine gute und kostengünstige Option zu sein, welche eine ausreichende Länge aufweisen.

    Ich bin generell hin- und hergerissen, wie viele Socken man für 10 bis 12 Tage eigentlich mitnehmen sollte. Nach den letzten Touren erscheinen mir 3 Sätze Socken als zu viel und ich vermute, dass 2 Sätze vollkommen reichen würden.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)