Seite 55 von 57 ErsteErste ... 5455354555657 LetzteLetzte
Ergebnis 1.081 bis 1.100 von 1140
  1. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.150

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Kamst du denn übers Hinkelstein-Bouldern zum Klettern?
    nö, als versuch des ausgleichs von übermäßigem appetit - auch wenn, anders als bei original, wildschwein so gar nicht mein ding ist.

  2. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.150

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Längstreifen-Hosen geben klar die Richtung und Entschlossenheit, oben anzukommen, vor beim Klettern. Querstreifen-Hosen verführen dagegen zum Anhalten und Biwakieren auf Bändern.
    du meist, das kletterkönnen des altmeisters lag zum guten teil auch an der hose:

    https://www.reddit.com/r/climbing/co...h_passed_away/


    shit, das hätte ich früher wissen müssen! jetzt ist es hosenunabhängig zu spät zum klettern lernen.

    ps: wenn ich mir die bilder so anschaue, ist eh auffällig, dass obelix so eine art synthese aus wolfgang güllich und mir ist: güllich hatte die kraft, ich habe die statur...

  3. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.947

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    du meist, das kletterkönnen des altmeisters lag zum guten teil auch an der hose:

    https://www.reddit.com/r/climbing/co...h_passed_away/
    Er war einfach der Herr der Hose, konnte / musste die sogar bei Leistenkletterei tragen, wie man auf dem Bild sieht, sonst wäre nichts gegangen. Ohne diese Hose wäre er ein weitgehend bedeutungsloser, ringloser Frodo des Kletterns geblieben.

    Kein Wunder übrigens, dass Frodo im Film ein bisschen aussieht wie Adam Ondra. Der hat wahrscheinlich einen Pfälzer Ring verschluckt und trägt seitdem die Macht übers Klettern in sich. Nur mit Talent und Kraft kommt heute keiner ganz nach oben

  4. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.150

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    nachdem die großen schneeladungen noch auf sich warten lassen, und keiner weiß, wann sie kommen, bin ich geistig gelegentlich schon im nächsten sommer aktiv. bin irgendwo über denn maningkogel - achernkogel bei kühtai gestolpert. würde sich fast anbieten, um mal ein wochenende ein bsschen plaisrkrabbelei im tale mit ein bischen was höherem zu vebinden. kennt den jemand?

  5. Dauerbesucher
    Avatar von Simon
    Dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Inzing
    Beiträge
    942

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Ja finde ich sehr schön. Beim Abstieg konzentriert bleiben!

    Gruaß
    Simon

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    22.10.2009
    Beiträge
    649

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Jupp, ist nett. Paßt aber doch nicht so richtig in Dein Plaisir Beuteschema, oder täusche ich mich?

    Ich bin am kommenden Wochenende in der Ecke beim Skitouren unterwegs, bin gespannt wieviel weiße Pracht da so vor sich hin verkümmert...

  7. Dauerbesucher
    Avatar von Simon
    Dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Inzing
    Beiträge
    942

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Zitat Zitat von tuan Beitrag anzeigen
    Jupp, ist nett. Paßt aber doch nicht so richtig in Dein Plaisir Beuteschema, oder täusche ich mich?
    Gib doch Opa jetzt nicht wieder Futter für seine Ausreden . Also wenn ich Plaisir mit Vergnügen übersetze dann passt Maningkogel-Acherkogel auf jeden Fall. Wegfindung einfach, die schwersten Stellen sind mit Bohrhaken entschärft und die Landschaft ist wirklich schön.
    Ja der Abstieg ist nicht das Beste an der Tour, wenn aber konzentriert gestiegen wird kein Problem und nicht vergleichbar mit irgendwelchen Dolomitenabstiegen.

    Empfehlen würde ich noch den Signalgipfel mitzunehmen, der Weg dorthin schaut wilder aus als er ist und der Tiefblick auf den Piburger See lohnt auf jeden Fall.

    Zitat Zitat von tuan Beitrag anzeigen
    Ich bin am kommenden Wochenende in der Ecke beim Skitouren unterwegs, bin gespannt wieviel weiße Pracht da so vor sich hin verkümmert...
    War jetzt immer nur einen Kamm weiter im Lüsenstal, Schneelage ist schon in Ordnung. Unterlage passt und es hat am Wochenende ca. 15cm Neuschnee gegeben. Leider spürt man die alten Spuren teilweise durch.
    Mein Tipp: Breite Tourenschi (dann kommt man nicht so oft auf die alten Spuren durch) und etwas abgelegenere Ziele wählen.

    Gruaß
    Simon

  8. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.150

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Zitat Zitat von Simon Beitrag anzeigen
    Ja finde ich sehr schön. Beim Abstieg konzentriert bleiben!

    Gruaß
    Simon
    danke für die infos! auch von mir mal eine schuhfrage: was trägt da der einheimische so? ist im abstieg oft schnee drinn, oder reichen zustiegsschuhe + eventuell kletterschue für die schwereren sl?

    Zitat Zitat von tuan Beitrag anzeigen
    Jupp, ist nett. Paßt aber doch nicht so richtig in Dein Plaisir Beuteschema, oder täusche ich mich?
    gut, meinte jetzt nur einen tag plaisirklettern an geierwand, burschlwand... und dann am nächsten halt nochmal ein bisschen was höheres. habe auch das problem, dass die füße und die knochen auch nach einer plaisirtoure am zweiten tag ganz schön jammern, die füße nicht mehr länger in die klettrschuhe wollen, da wäre das eine tolle abwechslung.

    bohrhaken hat es ja auch, und im dritten / 4tengrad sollten die alten knochen hoffentlich auch noch ohne einen bohrhaken alle halbe meter hochgewuchtet werden können. wenn nicht, wird es zeit für die notschlachtung... damit meine ich natürlich nicht dritter grad nach becks, aber so schauen die bilder eigentlich nicht aus.

    anderes thema: in der aktuellen klettern ginge es um eine untersuchung von edelrid zur sturzbelastung in eine statische schlinge, war hier auch schon thema. habe die genauen werte nicht auswändig gelernt ,aber aramid / dynema reißt da tatsächlich schon bei ca. einem halben meter sturz. dazu der hinweis, dass der fangstoß für den menschlichen körper auch schon deutlich vor dem riss eher schwer verdaulich werden kann. nur als info, falls das jemand interessiert....

    @ tuan und simon: viel spass bei tourengehen natürlich, und fahrt ein paar schwünge für mich mit. warhscheinlich eh besser, als wenn ich sie selber fahre...

  9. Dauerbesucher
    Avatar von Simon
    Dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Inzing
    Beiträge
    942

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    À propos, wo ich Bergsport...fallstatistik und dann in dem Link die Unfallstatistik in den Hallen lese: Hab´s diese Woche endlich mal geschafft, mich zu einem Sturztraining-Kurs in der Halle durchzuringen und bin dabei sicherlich 15 mal beim Vorstieg reingestürzt (auch wenn es meisten eher Mikro-Stürze waren). Für meine Fallstatistik hat das aber deutlich mehr Vorstiegsstürze gebracht als davor in den letzten 5 Jahren zusammen. Abgesehen davon, dass es einem ein bisschen die Angst vorm Stürzen nimmt und man das richtige Sturzverhalten üben kann, hat das gerade auch was das Sichern betrifft, einiges gebracht. Die Leute, mit denen ich klettere, stürzen auch mehr oder weniger nie, üben kann ich das also sonst kaum mal. Eigentlich sollte bei jedem Kletterkurs eine Sturzkomponente dabei sein, das würde sich evtl. auf die Unfallstatistik positiv auswirken. Von den Zahlen würde ein Sturztraining in der Boulderhalle wohl auch einiges bringen, wobei die Gefahr von Verletzungen bei so einem Training sicherlich auch nicht zu vernachlässigen ist.
    Ich mache mal hier weiter:
    Also bei uns im österreichischem Alpenverein ist ab dem Indoorschein das kontrollierte Stürzen und halten eines Sturzes Ausbildungs- und Prüfungsinhalt.

    Falls es noch nicht bekannt ist, kann ich die Clip and Drop sehr empfehlen. Außerdem heißt das bei mir im Kinderkurs nicht Sturztraining sondern Flugtraining, Stürzen ist ja ganz nett, aber Fliegen ist schöner .
    Gruaß
    Simon

  10. Dauerbesucher
    Avatar von Simon
    Dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Inzing
    Beiträge
    942

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    danke für die infos! auch von mir mal eine schuhfrage: was trägt da der einheimische so? ist im abstieg oft schnee drinn, oder reichen zustiegsschuhe + eventuell kletterschue für die schwereren sl?
    Hm irgendwie hab ich glaube ich die Antwort nicht abgeschickt.
    Ich nehme für diese Tour immer etwas höhere Zustiegsschuhe, die Schlüsselstelle ist plattig und damit nicht so gut mit harten Bergschuhen zu klettern (kann theoretisch mühsam umgangen werden, dann versäumst du aber das Schönste).
    Das Schneefeld beim Abstieg wird inzwischen normalerweise nicht mehr berührt, hängt aber natürlich von der Jahreszeit und Schneelage ab. Wenn´s konkret wird meld dich nochmal, ob Schnee liegt finden wir schon raus.

    Gruaß
    Simon

  11. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.150

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Zitat Zitat von Simon Beitrag anzeigen
    Wenn´s konkret wird meld dich nochmal, ob Schnee liegt finden wir schon raus.

    Gruaß
    Simon
    super, vielen dank für die infos. wenn die tour auf dem plan steht, melde ich mich. meldungen zur schneelage von ortskundigen locals - am besten inklusive geheimtipp - sind übrigens auch währdend des ganzen winter willkommen...

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Hab´s diese Woche endlich mal geschafft, mich zu einem Sturztraining-Kurs in der Halle durchzuringen und bin dabei sicherlich 15 mal beim Vorstieg reingestürzt (auch wenn es meisten eher Mikro-Stürze waren). Für meine Fallstatistik hat das aber deutlich mehr Vorstiegsstürze gebracht als davor in den letzten 5 Jahren zusammen. Abgesehen davon, dass es einem ein bisschen die Angst vorm Stürzen nimmt und man das richtige Sturzverhalten üben kann, hat das gerade auch was das Sichern betrifft, einiges gebracht.
    da hast du gedacht, bei aktueller schneelage besser sturztraining in der halle als im harsch? also wenn du jetzt keine sturzangst mehr hast, bist du klettertechnisch wahrscheinlich gar nicht mehr zu stoppen?

    ich denke auch, dass es für das sportklettern sehr viel bringt, sowohl für den sicherer als auch für den kletterer. und wenn dir nie einer reinfällt, findet ja auch keine überprüfung deiner sicherungsqualität statt, dann kann man jahrelang einen blödsinn zusammensichern ( was bei dir sicher nicht der fall war!) und bemerkt es nicht....

    ist beim bouldern tatsächlich erstaunlich: bei anderen "fällträchtigen" sportarten (kampfsport...) steht ja, soweiz ich weiß, die fallschule ganz zu beginn. keine ahnung: gibt es sowas auch bei boulderkursen?

  12. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.947

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    da hast du gedacht, bei aktueller schneelage besser sturztraining in der halle als im harsch? also wenn du jetzt keine sturzangst mehr hast, bist du klettertechnisch wahrscheinlich gar nicht mehr zu stoppen?

    ich denke auch, dass es für das sportklettern sehr viel bringt, sowohl für den sicherer als auch für den kletterer. und wenn dir nie einer reinfällt, findet ja auch keine überprüfung deiner sicherungsqualität statt, dann kann man jahrelang einen blödsinn zusammensichern ( was bei dir sicher nicht der fall war!) und bemerkt es nicht....

    ist beim bouldern tatsächlich erstaunlich: bei anderen "fällträchtigen" sportarten (kampfsport...) steht ja, soweiz ich weiß, die fallschule ganz zu beginn. keine ahnung: gibt es sowas auch bei boulderkursen?
    Genau, so ein Hallen- oder Bouldersturz lässt fast schon bruchharschige Wintersturzgefühle aufkommen

    Da hast du recht: Zumindest was Sturzhöhen bis Hüfte auf Höhe der Exxe angeht, wird mich in meinem 6+ - Wohlfühlbereich außer meiner Sturzangst nichts mehr aufhalten. Da lege ich inzwischen auch mal 25cm-Stürze ohne größeres Panikgeschrei hin

    Keine Ahnung, ob ich immer gut sichere. Die paar wenigen, die nach meiner Sicherungsleistung, wahrscheinlich zum Erholen nach der anstrengenden Tour, auf der Trage rausgetragen wurden, haben sich jedenfalls nie negativ oder sonstwie geäußert

    Beim Bouldern lassen sich normale, kontrollierte Sturzabläufe, Abrollen etc. vielleicht noch ganz gut trainieren. Wenn man aber mehr oder weniger unkontrolliert schräg oder sogar horizontal runterfällt, lässt sich das ohne größeres Verletzungsrisiko wohl nur aus sehr geringer Höhe (vielleicht bis 1m) trainieren, weil ungewollte, verletzungsträchtige Abfangreflexe mit dem Arm o.ä. auch beim Sturztraining zumindest bei Anfängern nie ganz auszuschließen sind.

  13. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.150

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung, ob ich immer gut sichere. Die paar wenigen, die nach meiner Sicherungsleistung, wahrscheinlich zum Erholen nach der anstrengenden Tour, auf der Trage rausgetragen wurden, haben sich jedenfalls nie negativ oder sonstwie geäußert
    war es eine trage oder doch gleich ein bahre? und wurden die von so einem weißroten transporter abgeholt oder von so einem überdimensionierten schwarzen mercedes-kombi?

    na, ich denke mal, der anfang ist gemacht, und da 6+ -wohlfüghlbereich eh maßlos untertrieben ist, steht jetzt einer weitereinwicklung richtung 8ter und 9ter grad bei dir nichts mehr im wege...

    bouldere ja nicht, aber das, was du schreibst, bestätigt mich darin, dass das für die alten, morschen knochen nichts mehr ist. abgesehen davon besteht da ja bei einschalgenden walrössern auch erdbebengefahr. aber ich denke schon, dass man mit ein bisschen falltraining da schon verletzungen verhindern könnte. so ein judoka weiß ja warhscheinlich im vorfeld auch nicht immer, was der gegener mit ihm vorhat und wie er dann fällt....

  14. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    19.496

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Beim Bouldern lassen sich normale, kontrollierte Sturzabläufe, Abrollen etc. vielleicht noch ganz gut trainieren. Wenn man aber mehr oder weniger unkontrolliert schräg oder sogar horizontal runterfällt
    Das ist ja wohl beim Bouldern der Normalfall... Boulder, die schlicht gerade und frontal nach oben führen, würde ja wohl als einfallslos/langweilig/... abqualifiziert.
    Meine Reisen (Karte)

  15. Gerne im Forum
    Avatar von GrafCouch
    Dabei seit
    19.12.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    86

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Eben wegen dieser unkontrollierten Stürze sollt man spotten, das tun ja selbst Kletterer bis zum 1. Haken.
    Gespottet wird in den hiesigen Boulderhöhlen (aus Bequemlichkeit oder Unwissenheit?) überhaupt nicht mehr. So kann man Bouldern sogar als Einzelsportart betreiben. Die Verletzungszahlen steigen dementsprechend.
    Statt dessen wird ganz im Sinne der Hallenbetreiber eine come-and-play Mentalität gefördert.

  16. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.150

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Da lege ich inzwischen auch mal 25cm-Stürze ohne größeres Panikgeschrei hin
    na, bei sturzhöhe 25 cm ist der doch so wichtige bereich des dymanischen sicherns anscheinend ein bisschen zu kuz gekommen . das müssten wir fast mal nachholen...

  17. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.150

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Zitat Zitat von tuan Beitrag anzeigen
    Ich bin am kommenden Wochenende in der Ecke beim Skitouren unterwegs, bin gespannt wieviel weiße Pracht da so vor sich hin verkümmert...
    und, wie waren die verhältnisse?

  18. Dauerbesucher

    Dabei seit
    22.10.2009
    Beiträge
    649

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Bescheiden...
    Nord- und Nordost Hänge hatten halbwegs ausreichend Schnee, meißt Pulver.
    Alle anderen Himmelsrichtungen kannst vergessen.
    Aber auch nordseitig ist die Schneedecke rauf bis auf 3100m erstaunlich dünn, wir hatten reichlich Steinkontakt! :-(

    Als Tourengebiet im Allgemeinen ist die Pforzheimer Hütte durchaus zu empfehlen, viele Touren, viele steile Sachen...
    (Achtung im Winterraum ist nicht mehr viel Holz; aber die Hütte macht eh in 2 oder 3 Wochen auf)

  19. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.150

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Zitat Zitat von tuan Beitrag anzeigen
    Bescheiden...
    Nord- und Nordost Hänge hatten halbwegs ausreichend Schnee, meißt Pulver.
    Alle anderen Himmelsrichtungen kannst vergessen.
    Aber auch nordseitig ist die Schneedecke rauf bis auf 3100m erstaunlich dünn, wir hatten reichlich Steinkontakt! :-(

    Als Tourengebiet im Allgemeinen ist die Pforzheimer Hütte durchaus zu empfehlen, viele Touren, viele steile Sachen...
    (Achtung im Winterraum ist nicht mehr viel Holz; aber die Hütte macht eh in 2 oder 3 Wochen auf)
    danke für die infos, auch wenn es natürlich schade ist, dass ihr nicht so tolle bedingungen hattet! aber aktuell werden die karten ja anscheinend neu gemischt! mal schauen, was der winter noch so bringt, die hütte hört sich gut an.

  20. Dauerbesucher

    Dabei seit
    22.10.2009
    Beiträge
    649

    AW: opa, nunatak & friends (Labertopic)

    Naja, es hat geschneit, ok... aber es war (und ist) jetzt auch sehr stürmisch, da wird der ganze Scheiß einfach nur verblasen und verfrachtet.
    Und ab Freitag hat es wieder zweistellig Plusgrade.
    Ich kümmere mich die nächsten Wochen lieber um mein Mountainbike... :-)

Seite 55 von 57 ErsteErste ... 5455354555657 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)