Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 25 von 25
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    09.11.2017
    Ort
    Taunus
    Beiträge
    62

    AW: das richtige Boot für uns?

    #21
    Hallo,
    spät gebe ich auch mal meinen Senf dazu, weil ich genau das, was ihr machen wollt, bereits gemacht habe. Sehe darin den Vorteil der praktischen Erfahrung gegenüber der theoretischen.
    Isar von Lenngries nach Wolfrathshausen bei 200cm, Normal =1,25, mit Lufti:
    Geht, inkl. Isarburg. War aber nur ein Einer, würde ich mit 2er nicht machen wollen.
    Isar von Sylvenstein (unterhalb der Mauer ) ebenfalls bis Wolfrathshausen bei Normalwasser Lenggries geht problemlos mit 2er Lufti.
    Mittelmeer Andalucia unterhalb Alicante und Costa Brava:
    Mit den Sevilor ohne Probleme, solange kein wirklicher Wind geht. Wenn das kommt, und leider immer wieder unerwartet, dann wollte ich mit dem Lufti nicht weit da draussen sein. Über BFT4 geht da nix mehr, da sollte der Wind dann schon landgängig aufgekommen sein. Und bei seegängigem Wind geht man erst gar nicht raus.
    Auch wie schon in vorherigem Beirtag beschrieben: Was an der Küste los ist gibt nicht unbedingt Aufschluß über dass was 200 Meter weiter draussen vor sich geht
    Boote waren jeweils Sevylor Pointer K1 & K2
    Mittelmeer Costa Brava mit dem Gumotex Framura: Wollte ich nicht mehr aufs Meer mit hinaus, deutlich empfindlicher bei Querwellen als das Sevylor, kaum schräg zu den Wellen zu fahren, ab BFT2 nicht mehr zu gebrauchen. Für mich ein absolutes Zahmwasserboot, auch wenn es qualitativ eine höhere Liga ist als die Sevylor.
    Viel Spaß also mit eurem Boot oder den Booten......................

  2. Gerne im Forum

    Dabei seit
    09.11.2017
    Ort
    Taunus
    Beiträge
    62

    AW: das richtige Boot für uns?

    #22

  3. Neu im Forum

    Dabei seit
    05.12.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    4

    AW: das richtige Boot für uns?

    #23
    So, nach langer Pause und den vielen Tips wollte ich euch unsere Entscheidung nicht vorenthalten. Es kam, wie so oft, ganz anders. Das Isar-Video von dodderer ein Posting zuvor war exakt! das, was mir vorschwebte, war aber gg. Frau nicht durchsetzbar. Man (Frau) will es eher gemütlich angehen

    Also, es ist ein Grabner Mega geworden. Bisher hat es noch kein Wasser gesehen. Wir haben es mal zu Hause aufgebaut; aus- und einpacken geht problemlos. Dicht ist es auch . Nächste Woche geht's nach Andalusien. Da werden wir die ersten Erfahrungen sammeln. Wenn wir Ende April wieder da sind, kann ich euch bestimmt sagen, ob die Entscheidung richtig war.

    Gruß Paul

  4. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    600

    AW: das richtige Boot für uns?

    #24
    OT: @dodderer

    ich würd ja sagen knappe Geschicht, erst macht dir die Welle die Spritzdecke auf und dann geht die Hand vom Paddel zum Boot, wenns da mal noch 10m weiter gegangen wär

  5. Erfahren

    Dabei seit
    07.06.2008
    Beiträge
    261

    AW: das richtige Boot für uns?

    #25
    OT: @dodderer

    Außerdem sieht das so aus, als sei an dem Paddel eine Kordel befestigt?
    Auf WW (und mE auch sonst) eine großartige Falle, um sich darin zu verfangen oder gar zu strangulieren. (Besser ein Ersatzpaddel mitführen).

    Ach ja: Auf den Bildern von der Anreise mit dem Rad längs der Isar: wo ist denn da das Boot? Auf Deinem Rücken?

    Nichts für ungut,
    Gruß
    marmotta

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)