Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 28
  1. Dauerbesucher
    Avatar von Der Biber
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    690

    Fernglas Kaufberatung Empfehlung

    #1
    Servus zusammen !

    Ich möchte mir ein Fernglas zulegen und da Ich Wert auf gute Qualität lege, soll es auch ein Fernglas von den namhaften und qualitativ hochwertigen Herstellern sein.
    Bei Swarovski hab Ich mich schon etwas umgeschaut, Zeiss weiß Ich nicht so richtig, da ein Bekannter von mir mit seinem Zeiss nicht besonders mit der Optik zufrieden ist (keine Ahnung was das für ein Modell genau ist)
    Bei Leica und Steiner müsste Ich mich noch umsehen.

    Einsatzgebiete für das Fernglas wären einfach ausgedrückt durch die Bank "Alles"... von Vogel und Tierbeobachtung, über Natur und Berge wäre also alles drin.

    Das Fernglas selbst würde bei so mancher Wanderung dabei sein, muß aber nicht zwingend das Kompakteste und Kleinste sein.

    Hab mich auch schon etwas umgehört und erfahren, daß man mit den Größen von 7x42, 8x42 oder 10x42 schon gut aufgestellt ist ?!

    Welche Ferngläser wären hier denn so empfehlenswert ?

    Danke

  2. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.408

    AW: Fernglas Kaufberatung Empfehlung

    #2
    Steiner in einem Atemzug mit Leica...

    Geh in ein Fachgeschäft, probiere Zeiss SF 10x42, Leica Noctivid 10x42, Swarovski EL 10x42.

    Und das mit dem für DICH besten Seheindruck kaufst du.
    Jedes Auge ist anders.
    Ich schwanke zwischen Zeiss und Leica.

    Wo kommst du her?
    Hier würde dir geholfen.

    https://www.fernoptikcenter-rheinmain.de
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  3. Erfahren

    Dabei seit
    07.06.2008
    Beiträge
    234

    AW: Fernglas Kaufberatung Empfehlung

    #3
    Servus,

    und nimm so ein Fernglas auch mal in die Hand -
    damit meine ich, dass die 10 x 42 er auch ein gewisses Gewicht und Packmaß mitbringen!
    Es macht mE einenr erheblichen Unterschied, wo der Haupt-Einsatzzweck liegt, für immer dabei wäre mir ein so großes Fernglas leider zu sperrig.
    Weiters: Falls Du Brillenträger sein solltest, könnte das Deine Wahl auch beeinflussen, mE sind nicht alle Ferngläser gleichermaßen für Brillenträger geeignet (auch wenn das bei den aktuellen Modellen sicher besser als in früheren Jahren).
    Gruss
    marmotta

  4. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    5.916

    AW: Fernglas Kaufberatung Empfehlung

    #4
    Zeiss, Swarovski und Leica sind die großen Drei. Die nehmen sich nicht viel, kosten aber ihren Teil. Das ist dann aber eine Anschaffung für`s Leben. Schaue durch, welches Dir zusagt. Gibt nicht so viel drauf, was andere sagen. Von Charakter sind die Optiken etwas unterschiedlich. Zeiss zeichnet eisklar. Ich mag das. Von Swarowski und Leica heißt es, daß sie etwas weicher und wärmer zeichnen, was aber nichts mit " Schärfe " zu tun hat. Von Leica kann ich das im Vergleich zu Zeiss bestätigen. Ein Swarovski hatte ich selbst noch nicht.
    Die gängigste Größe ist die 8fache Vergrößerung. Wenn Du wirklich eine ruhige Hand hast, kannst Du ein 10x nehmen. Probiere es aus. Jedenfalls ist es eine Anfängermeinung, daß bei der Vergrößerung Viel auch viel hilft. Je stärker die Vergrößerung, desto eher Verwackelt man, sieht nicht mehr scharf und hat von der Vergrößerung nichts. Für einen Allrounder würde ich nicht unter 8X42 gehen. Drunter wird es anstrengend für die Augen. Finde ich jedenfalls. Wenn Du in der Dämmerung noch etwas sehen willst, brauchst Du ein lichtstarkes Glas. Da wäre ein 8x56 angezeigt, das typische Jagdglas.
    Wenn Dir persönlich nicht grade eine der oben genannten Marken besonders zusagt und Du für Dich keine nennenswerte Unterschiede entdecken kannst, würde ich danach gehen, was ich von denen wo als Angebot ergattern kann.
    Ditschi

  5. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.408

    AW: Fernglas Kaufberatung Empfehlung

    #5
    10x42 weil er von Vogelbeobachtung schrieb.
    Das 8x42 bietet in der Dämmerung das hellere Bild ein 8x56 ist für Ottonormal nicht nötig.

    Die drei Gläser wiegen zwischen ca. 800 und 900 gramm.

    Für die Jagd immer 8fach, für Birdwatching immer 10 fach.

    Für Wanderer langt ein 8x30.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  6. Erfahren

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    174

    AW: Fernglas Kaufberatung Empfehlung

    #6
    Ich hab das Zeiss Conquest 8x42 für eine längere Reise gekauft. Mit der Optik bin ich sehr zufrieden, hatte allerdings 2x einen Riß in den verstellbaren Augenmuscheln. Wurde anstandslos und schnell repariert, aber war doch sehr ärgerlich - vor allem unterwegs. Ich vermute einen Materialfehler in der Produktions-Serie.

    8x42 ist schon verhältnismäßig lichtstark, ich würde inzwischen eher zu einem 8x32 tendieren ob des geringeren Gewichts (ja ich hab damals nicht auf die guten Ratschläge gehört.... ). Ob du die höhere Lichtstärke brauchst mußt du selber entscheiden.
    10x42 (10x32) mußt du ausprobieren. Mir war etwas schwierig das Glas entsprechend ruhig zu halten. Mit etwas Gewöhnung kann es aber klappen.

    PS. Für Vogelbeobachtung würde ich auf die Möglichkeit achten, das Glas auf einem Stativ montieren zu können. Und DANN ist eine höhere Vergrößerung auch für diesen Zweck sinnvoll.
    Was ich vorher völlig außer Acht gelassen hatte war, wie ich das Glas unterwegs tragen würde. Schau dich dazu im (sehr) guten Photo/Fachhandel um. Es gibt einige gute Methoden, das Glas flexibel und sicher zu befestigen und zu nutzen. Ein Glas das du nicht schnell zur Hand hast ist nur die Hälfte Wert, gerade bei Tierbeobachtungen.

  7. Dauerbesucher
    Avatar von Der Biber
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    690

    AW: Fernglas Kaufberatung Empfehlung

    #7
    Hallo und vielen Dank schon mal für die hilfreichen Antworten

    Das die genannten Marken zwar sehr teuer sind ist mir ehrlich gesagt egal... dafür ist die Anschaffung einmal und fürs Leben gedacht.
    Mit meinem 100 Euro Fernglas, welches Ich einmal beim bekannten Elektronikfachmarkt MM gekauft hatte gabs nur Ärger.
    Schwer einzustellen, bis das mal passte nur ein Doppelbild usw.

    Das Ich das Teil einmal in die Hand nehmen muß und auch durchschauen sollte, daran führt kein Weg vorbei.

    Muß mal schauen, wo es im Umkreis Händler gibt, welche Swarovski, Zeiss und Leica im Programm haben und werd mich dort mal auch ausführlich beraten lassen.

    Wobei Ich mit der 8x42 schon einen guten Kompromiss ausgewählt hätte ?!

  8. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.408

    AW: Fernglas Kaufberatung Empfehlung

    #8
    Ja, wobei meist ein 8x30 für tagsüber reicht.
    Das 8x42 bietet ein helleres Bild wenn das Licht schlechter wird.

    In Jagdgeschäften gibts meist was zum gucken. Ist aber nicht so einfach, weil die selten alle drei im Laden haben.

    Echte Optikgeschäfte mit Ferngläsern sind selten. Deswegen obiger Link. Bspw in Stuttgart gegenüber dem Bahnhof gibts einen Laden für Kameras, die führen auch die teuren Gläser.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  9. Fuchs
    Avatar von dooley242
    Dabei seit
    08.02.2008
    Ort
    Colonia
    Beiträge
    1.614

    AW: Fernglas Kaufberatung Empfehlung

    #9
    Zitat Zitat von Der Biber Beitrag anzeigen
    Hallo und vielen Dank schon mal für die hilfreichen Antworten


    Muß mal schauen, wo es im Umkreis Händler gibt, welche Swarovski, Zeiss und Leica im Programm haben und werd mich dort mal auch ausführlich beraten lassen.
    Wo wohnst Du denn?
    Gruß

    Thomas

  10. Erfahren

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    464

    AW: Fernglas Kaufberatung Empfehlung

    #10
    Ca. 1980 habe ich zwei Zeissgläser gekauft. Ein 10x25 habe ich auf Reisen genutzt, das große beruflich. Die Teile wurden unterschiedlich Hard ran genommen. Im Verlauf der letzen zwei Jahre gaben die Gummiteile an den Okularen auf.
    Beid Gläser wurden eingeschickt und kammen nach kurzer Zeit überarbeitet zurück. Netter Brief dabei und ein Mikrofasertuch. Die Investition vor fast 40 Jahren dürfte bei ca. DM 2000,00 gelegen haben. Die Gläser sind für weitere Jahrzehnte gut.
    Ich habe mittlerweile die 4. Brille😉.

  11. Dauerbesucher
    Avatar von Der Biber
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    690

    AW: Fernglas Kaufberatung Empfehlung

    #11
    Zitat Zitat von dooley242 Beitrag anzeigen
    Wo wohnst Du denn?
    Reutlingen... ca. 40 Km südlich von Stuttgart

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Der Biber
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    690

    AW: Fernglas Kaufberatung Empfehlung

    #12
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Steiner in einem Atemzug mit Leica...
    Sollte man Steiner nicht mit Leica zusammen erwähnen ?

  13. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    5.916

    AW: Fernglas Kaufberatung Empfehlung

    #13
    Leica ist Spitzenklasse, Steiner würde ich als gehobene Mittelklasse, meinetwegen Oberklasse, bezeichnen. Habe ein Steiner 7 X 50 mit eingebautem Kompass als Seeglass auf dem Boot. Bei einem Seeglass geht man übrigens schon auf 7 x - Vergrößerung runter, um es noch ruhig halten zu können bei schwankendem Boot und Motorvibrationen. Dafür hat man ein sehr weites Sehfeld.
    Ditschi

  14. Dauerbesucher
    Avatar von blende8
    Dabei seit
    18.06.2011
    Beiträge
    672

    AW: Fernglas Kaufberatung Empfehlung

    #14
    Ich habe mir mal vor einigen Jahren alle möglichen Ferngläser angesehen und getestet.
    Der Unterschied zwischen "billig/no name" und Markenglas ist schon deutlich.
    Der Unterschied zwischen Markenglas und "Teuer"/Leica et al. war für mich praktisch nicht erkennbar.
    Ich habe dann ein Pentax genommen. Damit bin ich sehr zufrieden.
    Irgendwas ist immer ...

  15. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    29.10.2016
    Beiträge
    20

    AW: Fernglas Kaufberatung Empfehlung

    #15
    Hallo, ich würde mal noch die Firma "Docter" mit ins Rennen schicken. Früher war das mal Zeiss Jena. Ich habe von denen ein Fernglas (7x40 B GA) welches ich seit ca. 35 Jahren benutze und immer noch sehr zufrieden bin. Scharfe Abbildung, so Robust, dass man damit Nägel einschlagen könnte (aber noch nie probiert) und immer dabei und verlässlich bei jedem Wetter. Das Design ist natürlich Geschmackssache. Ich kann Dir wirklich nur raten die entsprechenden Ferngläser in die Hand zu nehmen und mal durchzusehen. Wenn Du einmal durch ein gutes Fernglas durchgesehen hast wirst Du merken welches für deine Zwecke am besten geeignet ist. Ich weiß nicht ob das Auge auch so eine Art "Erinnerungsvermögen" hat, aber die Unterschiede werden in der oberen Preisklasse immer geringer. Aber denk auch dran, das ein Fernglas auch etwas wiegt. Meins ca 1 kg und das ist eigentlich genug wenn Du es den ganzen Tag am Hals hängen hast.

  16. Moderator
    Fuchs
    Avatar von Lobo
    Dabei seit
    27.08.2008
    Ort
    Hochspessart
    Beiträge
    2.366

    AW: Fernglas Kaufberatung Empfehlung

    #16
    Ich denke es ist schwierig den Unterschied von einem anständigen Glas zu einem aus der Oberklasse zu erkennen. Zumindest in der kurzen Zeit in der man in einem Fachgeschäft ist. Oft zeigen sich die Vorteile erst wenn man wirklich lange durch das Glas schauen muss. Vogel- bzw. Tierbeobachtung bzw Jagd wären da solche Fälle. Für ein Glas welches auf eine Wanderung mitgenommen wird, ist das nicht der entscheidende Faktor, weil man meist nur wenige Minuten durch schaut.

    Wenn dir das Geld wirklich egal ist, dann würde ich auch zu den "großen drei" greifen. Falsch machen kann man damit eigentlich wenig. Die Gläser halten ein Leben lang, und der Wertverlust hält sich auch in Grenzen.

    Für den gelegentlichen Gebrauch reicht IMHO auch ein gutes Glas der "Mittelklasse". Ich habe ein (älteres) 8x42 von Minox aus der BL Serie. Damit bin ich sehr zufrieden.

    Grüße
    Thomas

  17. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    16.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    3.871

    AW: Fernglas Kaufberatung Empfehlung

    #17
    Zitat Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
    Ich denke es ist schwierig den Unterschied von einem anständigen Glas zu einem aus der Oberklasse zu erkennen. Zumindest in der kurzen Zeit in der man in einem Fachgeschäft ist. Oft zeigen sich die Vorteile erst wenn man wirklich lange durch das Glas schauen muss. Vogel- bzw. Tierbeobachtung bzw Jagd wären da solche Fälle.

    Oder bei schwierigen Licht Verhältnissen.
    Ich habe im Fachgeschäft die Gläser mit vor die Tür nehmen können und dann in der beginnenden Dämmerung zwischen Adventsbeleuchtung und Kirchturmspitze hin und her gewechselt. Da waren dann schon Unterschiede erkennbar.

  18. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    5.916

    AW: Fernglas Kaufberatung Empfehlung

    #18
    Ich hatte ein Leica 8X25, das ich meinem Sohn geschenkt habe. Es war mir zu klein und hat meine Augen zu sehr anstrengt.
    Das nächst kleinere Glas gehört meiner Frau und ist ein 8x32 von Minox. Auch gut. Dann bekam ich einmal zum Geburtstag ein 8x42 von Docter Optics. Mein Steiner 7X50 Seeglas für`s Boot ist selbst gekauft, ebenso ein gebrauchtes, überholtes Zeiss 8x56 und ein neues Zeiss 8x56. Ich finde schon, daß sich die Zeiss -Optik recht deutlich positiv abhebt. Die Schärfe und Klarheit wird von den anderen Gläsern nicht erreicht. Trotz des Gewichtes greife ich auf meinen Streifzügen deshalb zumeist zum Zeiss, so daß das kleinere Docter leider ein Schattendasein fristet. Eigentlich schade drum, denn ein 8x42 ist eine handliche Größe und ein guter Kompromiss. Und schlecht ist das Docter für den Preis bestimmt nicht. Aber wenn man viel mit Ferngläsern unterwegs ist und einmal ein Spitzenglas kennt, fällt es schwer, zurückzustecken. Man merkt den Unterschied schon. Aufsteigen ist , vom Geld abgesehen, einfacher.
    Ditschi

  19. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.408

    AW: Fernglas Kaufberatung Empfehlung

    #19
    Der hohe Preis ist nicht nur die Optik.
    Verarbeitung, Mechanik und Service kosten Geld und sind mit eingepreist.
    Außerdem geht ein 30 Jahre altes Zeiss vielleicht mal zum Service, ein 30 Jahre altes Mittelklasseglas vielleicht in den Müll.

    Docter ist nur noch ein Name, die Firma die den Schuppen gekauft hat, nennt sich Noblex...

    @ditschi. Marinegläser haben eine möglichst große AP um das beobachten auf schwankendem Grund zu erleichtern, hat nur indirekt mit 7fach zu tun.
    Gab auch ein Zeiss Marineglas inn 6x42, ebenfalls 7mm AP.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  20. Erfahren

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    174

    AW: Fernglas Kaufberatung Empfehlung

    #20
    Wie angedeutet bin ich mit der Optik äußerst zufrieden und der Service ist auch gut. Die Qualität des Kunststoffes der Augenmuschel war bei meinem eine Schwachstelle, ich schätze es allerdings als einen Produktionsfehler eines teils der Serie ein, nicht als generelles Problem .

    Was ich aber noch herausstellen möchte ist die mitgelieferte Tasche. Die hat mich beim Zeiss nicht überzeugt, zwar nicht wirklich schlecht aber weit von der Qualität des Glases und dem Qualitätsanspruch von/an Zeiss entfernt. Sowohl die Befestigung des Riemens als auch die sonstige Qualität ist einem Glas der 1000 € Klasse nicht angemessen. Ich würde es als brauchbares Zukaufteil einordnen, das halt mitzuliefern war, aber nicht als eine Tasche die für die erwartete Lebensdauer des Glases designed und gemacht wurde.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)