Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 25 von 25
  1. AW: Bremse für Pulka

    #21
    Ich schätz mal, wenn Rettungsschlitten so gebremst werden, wird das schon ok sein.
    Bei uns werden die Rettungsschlitten, die so gebremst werden, nur von vorne bedient, dh. es fährt kein zweiter Skifahrer hinterher und bremst von hinten.

  2. AW: Bremse für Pulka

    #22
    Dass man die Kette oder das geknotete Seil vorne unter die Pulka gleiten lässt bedeutet ja nicht zwingend dass die Bremse auch im vorderen Teil der Pulka wirkt (Auch wenn man das bei einer gestängegeführten Pulka in der Regel so macht), je nach Seillänge landet der querlaufende bremsende Teil des Seils relativ weit hinten. Bei einer seilgeführten Pulka dürfte eine weit vorne wirkende Bremse aber auf jeden Fall zu noch "lustigerem" Verhalten führen.
    Wie man die Bedienung des Bremsseils bei einer seilgeführten Pulka konstruieren kann dass man sie auch "ferngesteuert" anlegen und lösen kann weiss ich nicht, wahrscheinlich wird es auf eine Bedienung nur im Stand, wenn man die Pulka an sich herangezogen hat, herauslaufen.
    Eine seilgeführte Pulka ist in meinen Augen in der Abfahrt immer ein etwas unkontrollierbarer Zeitgenosse. Man müsste sie soweit abbremsen dass sie permanent langsamer ist als der Skifahrer, also eigentlich soweit dass man sie bergab ziehen muss , denn sobald die Seile locker werden hat man keine wirkliche Kontrolle mehr - bis sie wieder angestreckt sind...

    Kippen bei Schrägfahrten ist weniger ein Problem der Bremse oder der Frage Seil oder Gestänge (wobei man mit Gestänge etwas mehr Einfluss auf die Linienwahl der Pulka hat), sondern meistens liegt es einfach an einem zu hohen Schwerpunkt der Ladung.

    Gruss
    Henning
    Es gibt kein schlechtes Wetter,
    nur unpassende Kleidung.

  3. AW: Bremse für Pulka

    #23
    So lang sind die beiden Bremsseile (leichte Bremse/schwere Bremse) bei meiner Pulka. Hatte keine Probleme mit Ausschlagen etc.

    Vielleicht mach ich mich demnächst nochmal an eine Abstandsbedienung, aber im Moment gibts nur Schneeregen...

  4. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    28.11.2018
    Beiträge
    25

    AW: Bremse für Pulka

    #24
    @Moltebaer: Ja, im kleinen Gang gleichmäßig tretend kommt man mit dem Rad genauso langsam und mühselig den Berg hoch wie mit Gestängepulka

    @Fjaellraev: Ich bin der Meinung, dass eine an Seilen geführte Pulka durch die höhere Eigendynamik schon häufiger in Positionen kommt, in denen sie leichter kippt. Klar, ein hoher Schwerpunkt ist da immer ungünstig - genau deswegen habe ich mir kürzlich auch eine größere Pulka bestellt, damit ich flacher packen kann. Und ja: Bei Abfahrten muss die Bremse schon so stark sein, dass die Seile stramm bleiben. Trotzdem muss das Ziehen bergab ja keinen Kraftaufwand bedeuten, weil man eben mit Pulka am strammen Seil hinuntergleitet.

    @toppturzelter: Besten Dank für das anschauliche Foto. So ähnlich werde ich das wohl auch mal probieren, denn vorne ist so eine Seilbremse ja doch einfacher zu handhaben als wenn sie hinten ist, wie bisher bei mir.

  5. AW: Bremse für Pulka

    #25
    OT:
    Zitat Zitat von lemmus Beitrag anzeigen
    @Moltebaer: Ja, im kleinen Gang gleichmäßig tretend kommt man mit dem Rad genauso langsam und mühselig den Berg hoch wie mit Gestängepulka
    Offenbar hast Du mehr Fahrraderfahrung als ich, dann bin ich lieber still und lausche andächtig - vielleicht lerne ich ja noch etwas
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)