Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 67
  1. Erfahren
    Avatar von Taunuswanderer
    Dabei seit
    19.01.2018
    Ort
    Im Herzen von Europa
    Beiträge
    182

    AW: Rucksack <1,6kg, gutes Tragesystem

    #21
    Zitat Zitat von Ziz Beitrag anzeigen
    Levity, wobei ich den nie aufhatte, vielleicht issa ja geil..
    Ist er schon, aber bis max. 13 kg. Ich habe einen Levity 45 in meinem Rucksackportfolio. Den setze ich ein, wenn es 11 kg und weniger sind. Für 11 kg ist er laut Osprey auch ausgelegt, der 60er kann angeblich 2 kg mehr. Etwas mehr geht wohl schon, aber nur kurzfristig und dann muss man ihn schon sehr ordentlich packen. Da nehme ich dann lieber meinen Exped.

    Beim Kauf des Levity hatte ich auch den Exos anprobiert (Frauenmodell wäre Eja). Sehr ähnlich, aber robuster und etwas schwerer, aber noch immer deutlich innerhalb der geforderten 1,5 kg Rucksackgewicht). Dem würde ich die 15 kg zutrauen und laut Osprey kann er 18 kg ab. Das Schulterträgersystem finde ich übrigens beim Osprey deutlich bequemer als denn bei meinem Exped.

  2. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.334

    AW: Rucksack <1,6kg, gutes Tragesystem

    #22
    Unter 40? Das glaub ich nicht. Der Millet hat schon einen ziemlich kurzen Rücken - das Erstaunliche ist, dass 1,80-Typen ihn passend finden. (mit den Cruxen ist es ähnlich)

  3. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.611

    AW: Rucksack <1,6kg, gutes Tragesystem

    #23
    Zitat Zitat von Taunuswanderer Beitrag anzeigen
    Dem würde ich die 15 kg zutrauen und laut Osprey kann er 18 kg ab. Das Schulterträgersystem finde ich übrigens beim Osprey deutlich bequemer als denn bei meinem Exped.
    Ein kräftiger Mann kann mit dem Exos oder Eja sicher 15 kg tragen, weil die Lastenübertragung da noch keine große Rolle spielt.
    Eine zierlichere Frau ist aber darauf angewiesen, dass das Tragesystem auch bei 15kg noch funktioniert und das tut es beim Exos/Eja einfach nicht.

  4. Erfahren
    Avatar von TEK
    Dabei seit
    23.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    177

    AW: Rucksack <1,6kg, gutes Tragesystem

    #24
    Puh, jetzt komme ich kaum hinterher.

    Deuter ACT Lite: Das ist bestimmt ein guter Rucksack, aber da lohnt sich die Gewichtseinsparung dann nicht.

    Osprey Eja: Wenn ich mir da das Tragesystem so anschaue, kann ich nicht recht glauben, dass das bei 15kg noch gut funktioniert. Vielleicht probiere ich den trotzdem mal. Wobei ich es gerne auch etwas robuster hätte ...

    Crux Ak: Habe ich auf dem Schirm. Wer hat den denn und kann was zum Tragesystem sagen?

    Lightwave Ultrahike: Soweit ich das bisher gesehen habe, gibt es den nicht in meiner Rückenlänge.

    Zitat Zitat von Schattenschläfer Beitrag anzeigen
    Wobei ich mir auch ernsthaft überlegen würde, den Rucksack zu behalten, mit dem du bisher wohl ganz gut zufrieden bist, der ja auch nicht schwer ist. Kostet Null Geld und Mühe und irgendwie auch nachhaltiger als dann einen im Keller zu haben und einen neuen zu kaufen..
    Ja, ich weiß. Allerdings brauche ich demnächst für die Touren mit Kindern wahrscheinlich eh die 60 statt der 50l. Damit könnte ich den Kauf vielleicht rechtfertigen.

    Zitat Zitat von Katun Beitrag anzeigen
    Unter 40? Das glaub ich nicht. Der Millet hat schon einen ziemlich kurzen Rücken - das Erstaunliche ist, dass 1,80-Typen ihn passend finden. (mit den Cruxen ist es ähnlich)
    Dann nicht. Ich bin zwar 1,70m groß, aber habe eher lange Beine. Wenn ich mir Mühe gebe, großzügig zu messen, dann lande ich bei 41cm, sonst bei 39–40cm. Mein Tatonka ist auch auf eine Rückenlänge von 40cm eingestellt.

  5. Erfahren
    Avatar von Taunuswanderer
    Dabei seit
    19.01.2018
    Ort
    Im Herzen von Europa
    Beiträge
    182

    AW: Rucksack <1,6kg, gutes Tragesystem

    #25
    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    Ein kräftiger Mann kann mit dem Exos oder Eja sicher 15 kg tragen, weil die Lastenübertragung da noch keine große Rolle spielt.
    Eine zierlichere Frau ist aber darauf angewiesen, dass das Tragesystem auch bei 15kg noch funktioniert und das tut es beim Exos/Eja einfach nicht.
    Mag sein, aber bei meinem Levity bekomme ich die Last auch sehr gut über das Becken abgeleitet. Hängt aber sicher vom Körperbau, speziell im Beckenbereich ab.

    A propos Lastenübertragung: Spielt für mich schon deutlich unter 15 kg eine Rolle. Ab ca. 8kg bekomme ich Probleme, wenn die wesentliche Last über die Schultern geht. Dann bin ich ziemlich schnell platt (obwohl kräftig gebaut...).Beim Levity ist das nicht der Fall.

    Der Exos war bei der Anprobe natürlich etwas leichter gepackt und von daher müsste man das mal ausprobieren.

    @TEK: ich war bei einer großen bekannten Outdoorhandelskette, welche auch in Berlin vertreten ist - lässt sich also vermutlich vor Ort testen...

  6. Erfahren
    Avatar von TEK
    Dabei seit
    23.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    177

    AW: Rucksack <1,6kg, gutes Tragesystem

    #26
    Zitat Zitat von Taunuswanderer Beitrag anzeigen
    @TEK: ich war bei einer großen bekannten Outdoorhandelskette, welche auch in Berlin vertreten ist - lässt sich also vermutlich vor Ort testen...
    Bei Osprey ist das sicher kein Problem. Wobei die in der Regel, wie Du schon sagst, mit einem geringeren Gewicht bepackt sind. Da kann man dann auch nur einen mit nach Hause nehmen, um den dort schwerer zu bepacken.

  7. Erfahren
    Avatar von TEK
    Dabei seit
    23.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    177

    AW: Rucksack <1,6kg, gutes Tragesystem

    #27
    Granite Gear Lutsen 55: Kennt den jemand?

  8. Erfahren
    Avatar von Taunuswanderer
    Dabei seit
    19.01.2018
    Ort
    Im Herzen von Europa
    Beiträge
    182

    AW: Rucksack <1,6kg, gutes Tragesystem

    #28
    Zitat Zitat von TEK Beitrag anzeigen
    Bei Osprey ist das sicher kein Problem. Wobei die in der Regel, wie Du schon sagst, mit einem geringeren Gewicht bepackt sind. Da kann man dann auch nur einen mit nach Hause nehmen, um den dort schwerer zu bepacken.
    ...oder freundlich fragen, ob man noch draufsatteln darf. Solange man nicht über die offizielle Lastgrenze geht, sollte ein guter Händler damit nicht nicht wirklich ein Problem haben...

  9. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.627

    AW: Rucksack <1,6kg, gutes Tragesystem

    #29
    Das ist wie bei jedem Rucksack individuell. Der Exos trägt sich für viele ziemlich gut, auch bei Last.

  10. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.627

    AW: Rucksack <1,6kg, gutes Tragesystem

    #30
    Deine Suche scheint mir recht willkürlich. Der Lutsen wiegt kaum weniger als Dein Tatonka.

    Ich werfe jetzt mal noch ÜLA in den Ring. Aber konsequent leichter bei hoher Traglast wird es vor allem mit HMG. Der Windrider 4400 schafft trotz um die 1000g die magischen 25kg. Passt viel rein (Familie) lässt sich aber dank Rollverschluss auch gut weniger beladen.

  11. Erfahren
    Avatar von TEK
    Dabei seit
    23.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    177

    AW: Rucksack <1,6kg, gutes Tragesystem

    #31
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Deine Suche scheint mir recht willkürlich. Der Lutsen wiegt kaum weniger als Dein Tatonka.

    Ich werfe jetzt mal noch ÜLA in den Ring. Aber konsequent leichter bei hoher Traglast wird es vor allem mit HMG. Der Windrider 4400 schafft trotz um die 1000g die magischen 25kg. Passt viel rein (Familie) lässt sich aber dank Rollverschluss auch gut weniger beladen.
    Willkürlich? Wieso? Der Lutsen wiegt 600g weniger. Ich finde das ist ne ganze Menge.
    Den Windrider schaue ich mir mal an. Hast Du den selber?

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Fabian485
    Dabei seit
    12.06.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    833

    AW: Rucksack <1,6kg, gutes Tragesystem

    #32
    Zustimmung! Habe den 4400 Windrider und bin damit sehr zufrieden. Lasten bis 20kg sind dabei wirklich locker zu tragen. Mehr hatte ich in dem Rucksack noch nie. Meine Freundin ist mit ihrem Crux AK57 aber auch verdammt zufrieden.
    Ansonsten bietet Atompacks auch ein paar interessante Rucksäcke an.

  13. Erfahren
    Avatar von TEK
    Dabei seit
    23.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    177

    AW: Rucksack <1,6kg, gutes Tragesystem

    #33
    Also HMG ist mir zu teuer. Ich denke, ich werde zuerst zwei der ganz leichten – Lightning und Gear Crown – ausprobieren. Dann sehe ich weiter.

  14. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.627

    AW: Rucksack <1,6kg, gutes Tragesystem

    #34
    Zitat Zitat von TEK Beitrag anzeigen
    Willkürlich? Wieso? Der Lutsen wiegt 600g weniger. Ich finde das ist ne ganze Menge.
    Den Windrider schaue ich mir mal an. Hast Du den selber?
    1384g wiegt der Lutsen 55 in s/m.

    Edit: sorry. Jetzt check ichs erst. Dein Tatonka wiegt 2kg und nicht 1.6kg

  15. Erfahren
    Avatar von TEK
    Dabei seit
    23.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    177

    AW: Rucksack <1,6kg, gutes Tragesystem

    #35
    Ja, genau. Deswegen habe ich im Titel unter 1,6kg angegeben, damit ich wenigstens 400g Gewichtsersparnis habe. Sonst lohnt es sich m.E. nicht.

  16. Gerne im Forum

    Dabei seit
    05.05.2016
    Ort
    Nordschwarzwaldrand
    Beiträge
    68

    AW: Rucksack <1,6kg, gutes Tragesystem

    #36
    Hi, schau dir vielleicht auch mal den Gregory Maven an. Ich hab den 55+10 in Größe XS/S und finde ihn super bequem. Bin 165, Rückenlänge 41 cm und habe ein leichtes Hohlkreuz. Mir passt er einfach richtig gut.
    Und ich konnte ihn perfekt einstellen. DIe Polster für den Hüftgurt kannst du genau dahin verschieben, wo du sie brauchst. Ich habe auch den Exos, den Lightwave und einen Montane probiert, keiner passte für meine Figur so gut wie der Maven. Wenn du den kleinen Daypack weglässt und die recht schwere Regenhülle, kommst du auf unter 1400g. Max Last ist mit 23 kg angegeben. Ich glaube aber, ich hatte maximal 14 kg dabei. Trageystem ist richtig top.Mir waren neben Gewicht auch die großen Seitentaschen wichtig.

    Der Exped Lightning würde mich auch interessieren, wird ja viel gelobt für sein Tragesystem. Vielleicht kannst du mal berichten, wenn du ihn probieren solltest. .
    Geändert von agricolina (25.11.2018 um 22:47 Uhr)

  17. Gerne im Forum

    Dabei seit
    05.05.2016
    Ort
    Nordschwarzwaldrand
    Beiträge
    68

    AW: Rucksack <1,6kg, gutes Tragesystem

    #37
    Zitat Zitat von Taunuswanderer Beitrag anzeigen
    Ist er schon, aber bis max. 13 kg. Ich habe einen Levity 45 in meinem Rucksackportfolio.
    Rucksackportfolio ist übrigens ein sehr schönes Wort.

  18. AW: Rucksack <1,6kg, gutes Tragesystem

    #38
    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    Der Exos ist die denkbar schlechteste Empfehlung. Der Beckengurt hat eine sehr ungünstige Lastenübertragung.
    ...Ein kräftiger Mann kann mit dem Exos oder Eja sicher 15 kg tragen, weil die Lastenübertragung da noch keine große Rolle spielt.
    Eine zierlichere Frau ist aber..
    Kann ich so nicht bestätigen. Ich fand ihn sogar mit so bei ca. 15kg recht bequem, so lange man ihn nicht zu schwer vollpackt und mit dem ganzen Mesh gut belüftet. Dafür halt wenig robust und diese superleichten Schnallen und dünnen Riemchen sind echt nervig. Allerdings bin ich auch keine zierliche Frau, müsste man ggf. ausprobieren.

  19. Erfahren
    Avatar von TEK
    Dabei seit
    23.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    177

    AW: Rucksack <1,6kg, gutes Tragesystem

    #39
    @ agricolina: Danke für Deine Erfahrungen! Den Gregory Maven hatte ich im Zuge meiner Recherche auch abgespeichert und dann wieder aus den Augen verloren.

  20. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.437

    AW: Rucksack <1,6kg, gutes Tragesystem

    #40
    Ein Exped Thunder würde vielleicht auch in Frage kommen. Gibt´s in der 50er- und 70er-Variante, je nach Modell etwas weniger oder mehr als 1600gr.. Sehr gutes Tragesystem, Kauftipp im Outdoor-Magazin. Hat wohl ein paar Liter mehr Volumen als man vom Modellnamen ableiten kann.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)