Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. Neu im Forum

    Dabei seit
    21.11.2018
    Beiträge
    4

    Die richtige Bekleidung um im Winter im Wald rumzuliegen...

    #1
    Hallo zusammen,

    ich bin derzeit auf der Suche nach einer Trainingsbekleidung in der selbst eine Frostbeule wie ich nicht friert.

    Ich bin in einer Rettungshundestaffel, das heißt Training bedeutet bei jedem Wetter, zu jeder Tageszeit abwechselnd durchs Unterholz kämpfen, dumm rumstehen oder 30+ min (teilweise auch eine Stunde und mehr) bewegungslos rumliegen/sitzen.
    Nachdem ich selbst tagsüber letztens mit meinen dicksten Klamotten nur noch am zittern war (und danach schön krank) habe ich mir jetzt von Woolpower die 200er Unterwäsche geholt. Viel besser!

    Aber nicht gut genug... Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass wir bisher kaum unter 0 °C hatten. Ich möchte mir jetzt also zu Weihnachten noch ein Set für eine mittlere Schicht schenken, bin aber unsicher was genau. Und bei dem Preis würde ich ungern rumprobieren müssen.
    Da ich mit Woolpower soweit gute Erfahrungen gemacht habe ist meine erste Überlegung erstmal dabei zu bleiben. Wenn jemand aber bessere Vorschläge hat, immer gerne.
    Meine Frage ist jetzt, soll ich in die 400er oder lieber die 600er investieren? Oder beide?
    Ich bin etwas unsicher. Hier finden viele scheinbar die 600er zu warm, außer bei extremen Temperaturen, aber ihr bewegt euch ja auch. In Jägerforen lese ich, dass dort von 200er bis 200+400+600er beim Ansitzen unter der Jacke getragen werden. Das ist also auch nur bedingt hilfreich.
    Also die Kleidung wäre dann 200er UW + x + Einsatzkluft, keine Alltagsklamotten mehr oder nur für den Notfall noch ein dicker Pulli im Auto.
    Umziehen geht nicht, da dafür die Zeit fehlt und unsere Trainerin auch gerne erst an Ort und Stelle entscheidet wer jetzt im Wald ausgesetzt wird. Entsprechend ist auch ein guter Feuchtigkeitstransport wichtig, da ich lieber beim Gehen etwas schwitze, als im schlimmsten Fall über eine Stunde auf dem Boden zu liegen und zu frieren.

    Meine nächste Frage betrifft Handschuhe. Ich habe mich mit dem Thema zugegebenermaßen noch nicht beschäftigt, ich habe also keine Ahnung worauf ich bei guten Handschuhen achten muss. Sie sollten natürlich möglichst warm und wasserabweisend sein, gleichzeitig brauche ich aber ein gewisses Feingefühl in den Fingern. Theoretisch könnte ich natürlich Handschuhe in die Jackentasche stecken und bei Bedarf wechseln, aber sein wir mal realistisch, da habe ich nach spätestens einem Monat den ersten verloren...

    Vielen Dank für eure Ratschläge!

  2. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.573

    AW: Die richtige Bekleidung um im Winter im Wald rumzuliegen...

    #2
    Zur Bekleidung keine Ahnung, ich würde mich nicht in den Wald legen. Sollte ich es aber doch tun, würde ich eine 0,5-1cm starke Evazote Isomatte gegen Kälte von unten mitnehmen und diese schnell ein oder ausrollen.

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  3. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.944

    AW: Die richtige Bekleidung um im Winter im Wald rumzuliegen...

    #3
    Guter Feuchtigkeitstransport hin oder her, Du solltest trotzdem Schwitzen soweit wie möglich vermeiden, also möglichst nicht zu warm anziehen.

    Ob 400er oder 600er-Woolpower oder Kombinationen ist schwer zu beantworten, das empfindet jeder unterschiedlich und vermutlich kommst Du nicht drum rum, einfach auszuprobieren womit Du klar kommst.

    Ich würde noch auf gute Winterstiefel möglichst mit Fütterung aus gewachsenem Lammfell setzen.

    Und wie wäre es mit der Mitnahme eines Zusatzponchos (es gibt z.B. von Therm-a-Rest Dacken-Poncho-Kombinationen) oder einer gewalkten Wolldecke?
    Beim Mantrailing im Winter habe ich als Opfer sowas im Extremfall dabei gehabt und habe mich drin eingemummelt. Wenn Du selber in Bewegung bist, kommt das Teil in den Rucksack, beim Warten gibt es die Extra-Portion Wärme und isoliert im Falle eine festen Wolldecke auch noch gut nach unten hin ab. Ich weiss aber nicht, ob bei der Arbeit in einer Rettungshundestaffel irgendetwas dagegen spricht.

    Und wenn alles nicht hilft: Es gibt beheizbare Westen, Schuhe, Einlesohlen und Handschuhe.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  4. Erfahren

    Dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    475

    AW: Die richtige Bekleidung um im Winter im Wald rumzuliegen...

    #4
    Von Outdoor Research gibt es "Meteor Mitts" bestehend aus warmen Innerfäustlingen, bei denen man den Vorderteil wegklappen kann zwecks Feingefuehl, und wasserdichten Ueberfäustlingen. Wär das was?

    Taffi

  5. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.432

    AW: Die richtige Bekleidung um im Winter im Wald rumzuliegen...

    #5
    Zitat Zitat von Javik Beitrag anzeigen
    Meine nächste Frage betrifft Handschuhe. Ich habe mich mit dem Thema zugegebenermaßen noch nicht beschäftigt, ich habe also keine Ahnung worauf ich bei guten Handschuhen achten muss. Sie sollten natürlich möglichst warm und wasserabweisend sein, gleichzeitig brauche ich aber ein gewisses Feingefühl in den Fingern. Theoretisch könnte ich natürlich Handschuhe in die Jackentasche stecken und bei Bedarf wechseln, aber sein wir mal realistisch, da habe ich nach spätestens einem Monat den ersten verloren...
    Die Handschuhe nicht wechseln, sondern ein paar ganz dünne Fingerhandschuhe (z.B. aus Wolle) unter ein Paar dicke anziehen.
    Die dicken könntest du dann entweder an den Jackenärmeln sichern (mit einem Band und kräftigen Druckknöpfen) oder du nähst beide mit einem langen Band zusammen, dass du einmal quer durch die Jacke fädelst, so wie man das früher für die Kinder gemacht hat.

  6. Gerne im Forum

    Dabei seit
    24.04.2014
    Beiträge
    64

    AW: Die richtige Bekleidung um im Winter im Wald rumzuliegen...

    #6
    Ich bin auch in einer Rettungshundestaffel. Zwar meistens bei den Mantrailiern, ab und zu besuche ich aber auch die Flächies im Wald.
    Ich persönlich ziehe lieber mehrere dünne Schichten an, als eine Dicke. Dann kann man auch nochmal kurzfristig die Anzahl Lagen anpassen. Außerdem haben wir immer alte Isomatten, Schlafsäcke, Decken dabei. Wichtig ist, dass Du nicht direkt auf dem (evtl. feuchten) Boden sitzt. Also ne Isomatte drunter hilft schon sehr.
    Ich hab aktuell meiste irgendeine Hose an, ne lange Unterhose, T-Shirt, Fleecepulli, Fleecejacke und ne Softshelljacke. Und ne Wollmütze. Wenns zu warm ist, wird die Fleecejacke ausgezogen und ins Auto geworfen.

    Je nach dem, was für ein Opferbild trainiert werden soll, kannst Du dich auch mal komplett unter der Decke verstecken. Aber das muss natürlich mit dem Trainer abgesprochen werden.

  7. Fuchs
    Avatar von Meer Berge
    Dabei seit
    10.07.2008
    Ort
    bei HH
    Beiträge
    1.906

    AW: Die richtige Bekleidung um im Winter im Wald rumzuliegen...

    #7
    Zusätzlich:
    Kein noch so dicker Wollpullover ist von ganz alleine warm. Die Wärme musst du von innen produzieren.
    Daher vorher gut und heiß essen und (ist das möglich?) heiße Getränke mitnehmen.
    Kalender *Papageitaucher 2021* Familienplaner
    Das Wetter, das man jeden Morgen in sich selber macht, ist viel wichtiger als das Wetter draußen. Fynn

  8. Erfahren

    Dabei seit
    11.03.2013
    Ort
    Wo die Häuser am höchsten sind
    Beiträge
    177

    AW: Die richtige Bekleidung um im Winter im Wald rumzuliegen...

    #8
    Ich würde auch so Fäustlinge nehmen, wo die obere Hälfte abklappbar ist. Die eignen sich zum Fotografieren etc.
    Und dann mal bei den Jägern gucken nach einem Lodenponcho ("Wollkotze"). Die Jäger sitzen ja auch stundenlang auf dem Hochsitz.
    Es ist immer zu früh, um aufzugeben.

  9. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.562

    AW: Die richtige Bekleidung um im Winter im Wald rumzuliegen...

    #9
    Ein Poncho hat nur entfernt mit einer Kotze/Wetterfleck zu tun.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  10. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.929

    AW: Die richtige Bekleidung um im Winter im Wald rumzuliegen...

    #10
    Wenn ich bei dem Wetter auf der Jagd bin trage ich:

    Bergstiefel mit Woolpower 600er Socken (bin allerdings nicht sehr empfindlich an den Füßen)

    Lange Unterhose entweder Woolpower lite, oder Icebreaker in dick oder Woolpower 400er. Letzteres ist nicht für viel Bewegen geeignet.

    Trrekkinghose, zB Klättermusen Gere

    Gamaschen

    Woolpower Lite Shirt mit Hemd oder Brynje Arctic ohne Hemd

    Sehr dicken Wolltroyer wie Barbour oder Rymhart

    Weste; je nach Temperatur Fleeceweste, Woolpower 400er Weste oder Lammfellweste

    Wenn es wirklich kalt ist: Fleecejacke oder Woolpower 400er Jacke
    Wenn es noch kälter ist stattdessen Daunenjacke Patagonia

    Darüber Hardshell.

    Auf dem Kopf eine Wollmütze, um den Hals ein Buff und an den Händen Handschuhe von Hestra zT in Kombination mit Woolpower Pulswärmern.

    Ich habe mit einem dicken Troyer die wärmsten Erfahrungen gemacht, den kann man aber auch ersetzen durch ein Woolpower 400er Shirt mit hohem Kragen zusammen mit der 400er Woolpower Jacke.

    Also angesichts der Sachen die Du schon hast würde ich mir an Deiner Stelle ein 400er Woolpower Shirt mir hohem Kragen und eine 400er Jacke zu Weihnachten wünschen, damit bist du flexibler als mit einem 600er und auch flexibler als mit einem dicken Troyer (wobei letzteres m.E.noch wärmer wäre, ist halt immer ein Problem, wenn man Bewegung und Stillstand abwechselt).

    Und natürlich nicht auf die Erde setzen, sondern ein Sitzkissen / Evazote nehmen
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  11. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.039

    AW: Die richtige Bekleidung um im Winter im Wald rumzuliegen...

    #11
    Die Kälte kommt bei Ruhepositionen vor allem vom Boden. Gscheite Schuhe (dicke Sohle) und Matte.

  12. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.562

    AW: Die richtige Bekleidung um im Winter im Wald rumzuliegen...

    #12
    Die Kälte kommt in Ruhe von überall her.

    Da gehören Stiefel mit guter Bodenisolierung genauso dazu wie die übrigen Klamotten
    Lammpelzstiefel, lange Unterwäsche, ab demnächst eine Lodenhose, Hemd, 300er Fleece, ein gut gefütterter Parka.

    Eine gefütterte Überhose, wenn nötig.

    Warme Wollmütze, Fleece-Schlauchschal, Handschuhe aus Wolle oder Fleece OHNE Membran. Bei Bedarf, also bei Wind Handschuhe aus Leder drüber.

    Und wenn es krass wird, also deutlich unter Null und 4-6 Stunden ruhig sitzen, hilft nur noch mein Carinthia Ansitzmantel mit Fußteil.

    Und nicht zu vergessen, zwei Peacock, einer rechts und einer links in der Schubtasche der Jacke.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  13. Gesperrt Alter Hase

    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    3.113

    AW: Die richtige Bekleidung um im Winter im Wald rumzuliegen...

    #13
    Aber nicht dass die Hunde auf die Benzinöfchen trainiert werden!

    Fürs längere Rumliegen würde ich Biwaksack mit Isomatte und Schlafsack empfehlen.

  14. Neu im Forum

    Dabei seit
    21.11.2018
    Beiträge
    4

    AW: Die richtige Bekleidung um im Winter im Wald rumzuliegen...

    #14
    Zuerst mal danke für alle Antworten, denn werde ich die 400er, oder eine der Alternativen die hier vorgeschlagen wurden, nehmen und da zur Not nochmal etwas drauflegen, falls das immernoch nicht reichen sollte.
    Die Meteor Mitts sind genial, mal schauen ob sie auch passen.

    Eine Isomatten haben wir schon.
    Decken und Schlafsäcke usw auch, aber eher um bestimmte Opferbilder zu üben. Deswegen ist ein Poncho auch eher unpraktisch.
    Außerdem, gerade das eine mal als ich so erbärmlich gefroren habe, saß ich drei Hunde lang auf einem Baum, da zog die Kälte von unten rein (-> Blasenentzündung) und da ich mich auch etwas einspreizen und festhalten musste wäre das mit einwickeln auch etwas problematisch gewesen. Deswegen möchte ich es doch lieber mit Kleidung probieren, da diese vielseitiger ist, auch allgemein zum Gassi gehen und auf Weihnachtsmärkten rumstehen usw.

    Oh und herrlich warme Schuhe und Mütze habe ich, deswegen habe ich danach nicht gefragt.

  15. Erfahren

    Dabei seit
    10.01.2010
    Beiträge
    226

    AW: Die richtige Bekleidung um im Winter im Wald rumzuliegen...

    #15
    Hallo,

    fangen wir mal unten an. Warme Stiefel sind das a und o. Winterschuhe immer eine Nummer größer und gut isoliert.

    Beim Rest kann ich Dir nur (fast) reine Wolle empfehlen! Mein ältestes Woolpower STück ist noch von Ulfrotte und ich trage es regelmäßig seit 1999. Seitdem habe ich mir immer al wieder was von Woolpower gekauft und kann mir kaum was besseres vorstellen.

    Empfehlenswert in Kombi mit Woolpower sind aber auch die Faserpelzjacken von Helly Hansen :-)

    https://www.outdoor-professionell.de...oor-klassiker/

    es gibt auch wirklich gute Faserpelz Socken. Die Alternativen von Nordforest und Co z.B. Cox sind genauso gut...

    https://www.kox-direct.de/Faserpelze

    Gruß

    Andreas

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)