Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    23.08.2017
    Beiträge
    11

    Paket für Weltreise

    #1
    Hallo.
    ich würde noch einige Empfehlungen für Equipment für eine zwei jährige Weltreise suchen.
    Wir werden mit 6 Monate Nordamerika nächsten Mai beginnen. aber erst USA dann Kanada (bis Oktober)
    Danach soll es von Ecuador richtung Peru, Bolvien, Chile, Argentinien gehen um Ende März in Patagonien zu sein.
    Danach soll es grob über Afrika nach Asien, Australien, Neuseeland/Ozeanien gehen.
    Auf dem Amerikanischen Kontinent und in Australien/Neuseeland wollen wir viel im Zelt schlafen.
    Da wir eigentlich am Anfang eine Overlanding Tour mit 4x4 Camper von D nach Indien machen wollten, wir uns jetzt aber umentschieden haben, hat sich bei uns schon etwas Equipment angesammelt was aber jetzt etwas zu schwer ist.
    Also wir haben aktuell als Zelt ein Marmot Vapor 3P.
    Evazotte Isomatten
    Ich habe einen WM Antelope und meine Freundin einen älteren Fjällräven Polar Schlafsack

    So jetzt:
    Das Zelt sollte am besten ein 3 Personen Zelt unter 2 Kilo werden. Hierzu ist mir das MSR FreeLite 3 empfohlen worden.
    Big Agnes und Nemo habe ich mir auch schon mal etwas genauer angeschaut. Eure Empfehlung?

    Bei den Schlafsäcken weis ich nicht ob für eine Weltreise ein Daunen oder KuFa besser währe?
    Zur Not kann ich meinen WM behalten. Ich bin auch schon am überlegen ob ich den Schlafsack (ca. 1800g) von meiner Freundin nicht mal nach Berlin schicken soll um ihn da waschen und etwas Daunen rausnehmen lassen soll? Es ist halt ein ca. 15-20 Jahre alter Daunen den ich letztes Jahr günstig geschossen habe.

    Die Evazotte Matten sollen ersetzt werden.
    Da die Therma Rest Xtherm das beste Verhältniss Gewicht/R-Wert hat tendiere ich zu dieser.
    Mir wurde schon empfohlen die aber ohne diesen SV zunehmen aber irgendwie finde ich diese ohne SV nicht am deutschen Markt. Oder eine andere Empfehlung?

    Desweiteren würde ich noch für meine Freundin einen Daypack suchen den man so erweitern kann das man da Sachen für kleinere Touren (2-3 Nächte) mit Zelt rein bekommt. So in der Art wie der Savotta Jäger 2.
    Ach ja: da für eine Frau kommt es dann da schon etwas aufs Aussehen an und wir auch in den Iran wollen bitte nix mit Tarn.

    Da ich schon dabei bin, ich würde auch noch eine gute Zip Off Hose für mich suchen so wie Fjällräven Abisko oder Norröna Bithihorn. Welche von den beiden würdet ihr mir empfehlen?

    Fettes danke schon mal im Vorraus.

  2. Dauerbesucher

    Dabei seit
    13.11.2011
    Beiträge
    522

    AW: Paket für Weltreise

    #2
    Zitat Zitat von lifeinfocus Beitrag anzeigen
    Bei den Schlafsäcken weis ich nicht ob für eine Weltreise ein Daunen oder KuFa besser währe?
    Hängt m.M. konkret von eurer Übernachtungssituation ab. Sprich Kälte + Nässe. Im Forum finden sich zahlreiche Pro/Contra Diskussionen um dieses Thema.

    Wird das eine Auto Reise oder habt ihr Laufstrecken über mehrere (Regen)Tage? Davon hängt ab ob und wie notfalls getrocknet werden kann.

  3. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    23.08.2017
    Beiträge
    11

    AW: Paket für Weltreise

    #3
    Die ersten 6 Monate wollen wir die meiste Zeit in den Campingplätzen der NP´s USA und Kanada schlafen.
    Da haben wir ein Auto.
    Längere Touren sind nicht geplant. Mal zum Mt. Assiniboine.
    Im Altiplano und Atacama wollen wir eigentlich auch die meiste Zeit im Zelt verbringen.
    Ab und an wird es schon mal ein paar Übernachtungen in Hostels geben.

  4. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.345

    AW: Paket für Weltreise

    #4
    Ich weiß nicht, abgesehen vom Schlafsack für deine Freundin (wirklich großzügig...) geht das doch alles mit dem, was ihr habt. Wenn nicht - die übrige Welt ist nicht aus der Welt... erst recht, wenn man in USA anfängt, deutscher Markt und so.
    Geändert von Katun (19.11.2018 um 06:44 Uhr)

  5. Dauerbesucher

    Dabei seit
    13.11.2011
    Beiträge
    522

    AW: Paket für Weltreise

    #5
    Zitat Zitat von lifeinfocus Beitrag anzeigen
    .. Auto.
    Längere Touren sind nicht geplant. Mal zum Mt. Assiniboine.
    Im Altiplano und Atacama wollen wir eigentlich auch die meiste Zeit im Zelt verbringen.
    Ab und an wird es schon mal ein paar Übernachtungen in Hostels geben.
    Ganz frei heraus: spart euch Ärger und nehmt komfortable Ausrüstung (schwer, dick, billig) und für deine Freundin das was optisch gefällt.

    Entfällt echter Funktionsdruck bei der Ausrüstung, nehmt Komfort, spart das Geld für Aufenthaltskosten, gutes Essen usw.

    Bekleidung ist eine andere Geschichte, die trägt man täglich ... gut, mit Auto hättet ihr mehr Platz für Ersatzklamotten. Weil: wozu zip-off trennbare Hosen, wenn ihr vor Start einer (Tages)Tour anhand Wetterlage entscheiden könnt ob kurz oder lang.

    Reißverschlüsse sind Verschleißteile. Meine zip-off Hosen habe ich allerseltenst benutzt, lieber eine richtig kurze Hose und dafür eine gute wind-/wasserabweisend/kälte-/sonnenbrandschützende lange Hose.

    Daypack Rucksack - die Spannweiten an Volumen und Tragekomfort sind enorm. Vor Rucksackkauf rate ich stets: typische Zusammenstellung statt im Kopf real vor sich auf den Boden legen, wiegen und in (2-3) Packsäcken einfüllen, damit in einen Rucksack-Laden gehen und probetragen. Es gibt in online-Kauf-Zeiten weitere Methoden, allesamt im Forum beschrieben.

    Im Ausland unterwegs sein kann Sicherheitsfragen aufwerfen. Betrifft die Farbwahl bei Bekleidung u. Rucksack. Daher würde ich grundsätzlich das Reiseziel als Kriterium mit aufnehmen, die Auswahl an potentiellen Rücksäcken wird schlagartig auf ein Minimum reduziert.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)