Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 46
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    16.11.2018
    Beiträge
    15

    Wie organisiert man eine Wanderung quer durch D von Süd nach Nord

    #1
    Hallo, ich bin ganz neu hier im Forum.

    Ich möchte mir meinen Lebenstraum verwirklichen und im Frühling Deutschland von Süden nach Norden durchwandern (und zwar in dieser Richtung, damit mir nicht die ganze Zeit die Sonne ins Gesicht scheint).

    Ich möchte gerne auf GUT ausgeschilderten, schönen Wegen wandern. Da ich im schönen Schwarzwald wohne, bin ich in dieser Hinsicht verwöhnt.

    Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich die Planung angehen kann? Gibt es empfehlenswerte Bücher, aus denen man Übersichten über solche Wanderwege findet? Oder vielleicht habt ihr eine viel bessere Idee, wie ich an die Planung gehen kann. Ich freue mich über Tipps aller Art.

  2. Fuchs
    Avatar von PWD
    Dabei seit
    27.07.2013
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    1.265

    AW: Wie organisiert man eine Wanderung quer durch D von Süd nach Nord

    #2
    Willkommen hier.

    Am einfachsten kommst Du über den E1 in der Längsrichtung durch Deutschland. Im Netz finden sich dazu die GPS Daten und auch viele Infos, so z.B. hier. Geht sogar durch den Schwarzwald.

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Igelstroem
    Dabei seit
    30.01.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    998

    AW: Wie organisiert man eine Wanderung quer durch D von Süd nach Nord

    #3
    Das ist also ungefähr das Gegenteil von meinem Deutschland-diagonal-Projekt.

    Eine Markierung auf Westweg-Niveau wirst du auf dem E1 wohl nicht überall finden, wohl aber abschnittsweise auf Premiumwanderwegen wie dem Rothaarsteig. Hast du den Fortsetzungsreisebericht von Wafer gelesen? Der ist ja auf dem E1 sozusagen als Section Hiker unterwegs und schon ziemlich weit gekommen:
    https://www.outdoorseiten.net/forum/...en-nach-Norden

    Falls du dich nicht völlig auf den E1 kaprizieren möchtest, wäre folgende Seite ein mögliches Planungsinstrument, um sich eine Route aus verschiedenen regionalen und überregionalen Wanderwegen zusammenzubasteln:
    https://hiking.waymarkedtrails.org

    Von einem Ausgreifen nach Osten muss ich abraten. Denn der E10 ist zum Beispiel lausig markiert, soweit ich was davon gesehen habe.
    Lebe Deine Albträume und irre umher

  4. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    16.11.2018
    Beiträge
    15

    AW: Wie organisiert man eine Wanderung quer durch D von Süd nach Nord

    #4
    Wow! Ganz herzlichen Dank an euch beide, das ging ja unglaublich flott.
    Der E1 sieht ja aus, wie für mich gemacht.
    Dann werde ich mich mal an die Etappenplanung machen. Wafer ist ja schon weiter als ich geplant habe. Ich wollte in Hamburg Schluss machen! Dann plane ich mal Konstanz bis Hamburg!

    Wenn die Beschilderung nicht so gut ist, da muss ich mir noch etwas überlegen, weil ich nicht so ein genialer Pfadfinder bin.

  5. Dauerbesucher

    Dabei seit
    12.06.2010
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    572

    AW: Wie organisiert man eine Wanderung quer durch D von Süd nach Nord

    #5
    Zitat Zitat von WandernohneStock Beitrag anzeigen
    Wenn die Beschilderung nicht so gut ist, da muss ich mir noch etwas überlegen, weil ich nicht so ein genialer Pfadfinder bin.
    Lade Dir doch einfach den GPS-Track auf Dein Handy und orientiere Dich wenn die Beschilderung mal nicht so gut ist mit einer App (gibt ja genug davon die fürs Wandern taugen). Gerade in Deutschland funktioniert die Orientierung damit wirklich gut und nachladen des Akkus geht ja auch an jeder Ecke.

  6. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.289

    AW: Wie organisiert man eine Wanderung quer durch D von Süd nach Nord

    #6
    Hallo Wandernohnestock und willkommen im Forum.

    Mein Schwiegervater ist letztes Jahr ebenfalls aus dem schönen Schwarzwald (Start Marschalkenzimmern/Dornhan) in Richtung Berlin aufgebrochen. Vielleicht besteht ja Interesse beiderseits sich ein wenig auszutauschen. Er ist damals individuell mit einem Haufen Landkarten in der Tasche gestartet (GPS ist schließlich neumodischer, hmm wie sagt er immer? Blödsinn), und nach ~5 Wochen war er glaub ich hier oben.

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  7. Dauerbesucher
    Avatar von Igelstroem
    Dabei seit
    30.01.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    998

    AW: Wie organisiert man eine Wanderung quer durch D von Süd nach Nord

    #7
    Zitat Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
    GPS ist schließlich neumodischer, hmm wie sagt er immer? Blödsinn
    OT: Ich halte GPS nicht für Blödsinn, würde aber ebenfalls sogar auf der Langstrecke Papierkarten verwenden (wie auch immer ich das dann anstelle). Das ist wegen des Gewichts suboptimal, aber für mich immer noch das kleinere Übel. Ich brauche nämlich einen geographischen Landschaftsüberblick, andernfalls habe ich das Gefühl, nicht zu wissen, wo ich bin. Zu wissen, wo ich jetzt langlaufen muss, reicht irgendwie absolut nicht.

    Das ist sehr elementar und ist einer der Gründe, wieso ich ungern längere Zeit auf perfekt markierten Wanderwegen laufe. Zum Wandern gehört das Orientiertsein und Sich-selbst-Orientieren in einer Landschaft, eine Art geographisches Souveränitätssyndrom also, und wenn das ganz wegfällt, verliere ich die Lust.

    Man könnte sich natürlich vorstellen, die Papierkarten durch eine flüssig zoombare Karte auf einem hinreichend großen Display zu ersetzen, das müsste dann aber schon ein kleines Tablet sein. Und dann würde man eben auch eine Stromversorgung brauchen, die für mehrere Tage ausreicht, wenn man im Freien übernachtet und die Geräte nicht in der Unterkunft über Nacht aufladen kann. Eine solche Lösung sehe ich bisher nicht, also bleibt es erst mal bei der Papierkarte.

    Das Souveränitätssyndrom muss ein Minderheits- oder Generationsproblem sein. Man kann das daran erkennen, dass die Navigation mit Garmin oder Smartphone und heruntergeladenem Track (oder auch die perfekte Markierung eines Wanderwegs) normalerweise ganz unbefangen, sozusagen ›mit aufreizender Naivität‹ als Fortschritt und als eine Erleichterung des Wanderns präsentiert wird, während es mir so vorkommt, als ob man dann sozusagen ›blind und angeleint‹ wäre. Es fühlt sich so an, als prallten zwei Kulturen aufeinander.

    Auch wird die Abhängigkeit von einer regelmäßigen Stromversorgung offenbar dann nicht mehr als Last empfunden, wenn man auch sonst im Alltag in Verschmelzung mit seinem Endgerät lebt. Für mich wäre das aber immer noch eine Störung: sich außer um den täglichen Schlafplatz und das tägliche Wasser auch noch um den täglichen Strom kümmern zu müssen.
    Geändert von Igelstroem (17.11.2018 um 00:25 Uhr)
    Lebe Deine Albträume und irre umher

  8. AW: Wie organisiert man eine Wanderung quer durch D von Süd nach Nord

    #8
    Ich finde die Frage - ehrlich gesagt - unmotiviert.

    Vor ungefähr 10 Jahren habe ich begonnen, und es mittlerweile beendet (btw. als erster Mensch in der Geschichte der Menschheit), die Chinesische Mauer komplett zu gehen. Der einzige mir vorstellbare Weg dafür: Einfach loslaufen.

    Eine Wanderung in Deutschland, von wo nach wo erscheint mir dabei völlig unerheblich. Hier ist alles derart einfach ...

    In der "lean production" sagt man: "start where you are". Mein Rat: Verkompliziere das nicht unnötig. Mache den ersten Schritt und gehe dann weiter mit Konfuzius. Vielleicht eine gute Reiselektüre.


    Viel Erfolg,


    -chinoook
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

  9. Vorstand
    Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.053

    AW: Wie organisiert man eine Wanderung quer durch D von Süd nach Nord

    #9
    Ein weiterer/zusätzlicher Ansatz ist, verschiedene Wanderführer über regionale Wege (z.B. Westweg) zu nutzen und deren Routen miteinander zu kombinieren. (Für den Anfang wirst du sicher in der Stadtbibliothek fündig.)
    Das könntest du z.B. machen um eine Variante zum E1 zu haben, manchmal auch um noch ein bisschen mehr über die Strecke zu erfahren. So erhältst du nützliche Tipps über die Infrastruktur längs des Weges (Übernachtung, Essen,...) und auch über den Routenverlauf (schlechte/schwierige Wegabschnitte, nicht triviale Abzweigungen,...)

    Wenn du das Papierzeug nicht mitschleppen möchtest, kannst du dir die Dinger ja auch auf den Weg zuschicken lassen, bzw. erst unterwegs kaufen (dann aber vorbestellen) und die gebrauchten nach Hause schicken. Eine andere Möglichkeit ist es, sich die meist recht umfangreichen Wegbeschreibungen selbst vorzulesen und kapitel-/abschnittweise als Audiodatei abzuspeichern.

    OT: Und lass dich nicht kirre machen: Einfach loszulaufen ist kein schlechter Ansatz, vorher etwas zu planen (oder vielleicht auch etwas mehr) aber auch nicht verkehrt - Hauptsache man vergisst darüber nicht das Loslaufen. (Aber du bist ja noch ganz am Anfang und weit davon entfernt, das Projekt totzuplanen.)

  10. Fuchs
    Avatar von Meer Berge
    Dabei seit
    10.07.2008
    Ort
    bei HH
    Beiträge
    1.688

    AW: Wie organisiert man eine Wanderung quer durch D von Süd nach Nord

    #10
    Ich würde mir ebenfalls einige große, markierte Wege suchen und die dann verbinden. Die Verbindung muss sicher ab und zu improvisiert werden und auch mal über weniger "besonders schöne" Abschnitte erfolgen.

    Zur Navigation würde ich mir gute 1:100.000 Karten besorgen. Davon müssten recht wenige (3-5?) die gesamte Strecke abdecken. Die wiederum muss man nicht die gesamte Zeit tragen, sondern kann sie, wie schon gesagt, unterwegs nachkaufen, sich schicken, heimschicken, ...
    Zur Feinnavigation an der nächsten Wegekreuzung dagegen würde ich mein Handy mit Navi-App und offline-Karten nutzen.
    In OSM sind z.B. die großen Wanderwege überwiegend schon eingetragen. Die Verbindungen kann man spontan machen oder sich dort auch vorher einzeichnen.
    Dazu eine Powerbank, die dir einige Tage Reichweite mit deinem Handy ermöglicht.

    (Das war meine Vorgehensweise in diesem Jahr auf 800 km Wanderstrecke durch die Pyrenäen. Strom brauchte ich nicht einmal alle 10 Tage.)

    Und dann - richtig, in D nur grob die Richtung planen und einfach loslaufen. Infos über Sehenswürdigkeiten, spezielle Wegeinfos, Unterkünfte etc. unterwegs für den nächsten Tag oder den nächsten Abschnitt einholen. Auch hier ist ein Handy praktisch, da du hier in D ziemlich überall Empfang haben dürftest.
    Kalender *Papageitaucher 2019*
    Das Wetter, das man jeden Morgen in sich selber macht, ist viel wichtiger als das Wetter draußen. Fynn

  11. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.949

    AW: Wie organisiert man eine Wanderung quer durch D von Süd nach Nord

    #11
    Man könnte einen Kompass nehmen und stramm Richtung Norden gehen. Damit würde man sozusagen einen Querschnitt durch das Land erleben. Mit allem, was schön und auch dem, was vielleicht nicht gerade idyllisch ist. Ich mache sowas oft, um Städte kennenzulernen.

    Wenn man lieber idyllische Wanderwege entlang gehen möchte, muss man sie sich raussuchen.....

  12. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    22.998

    AW: Wie organisiert man eine Wanderung quer durch D von Süd nach Nord

    #12
    Ich zitiere mal eine Buchempfehlung von mir, weil ich den Ansatz spannend fand:

    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Der von mir hier erwähnte Henning Sußebach wandert von Norden (Leuchtturm, Darß) los, was einigermaßen klar ist, denn er wohnt in HH und die Landmarke "Meer" im Norden ist näher als die Landmarke "Zugspitze". Dann wandert er einen Bogen über Harz und Spessart und den Gegenbogen über München. Die Vorgabe, Asphalt höchstens zu queren, hält von für Autofahrer ökonomisch sinnvollen Direkt-Verkehrswegen ab. Gleichzeitig ist es eine Wanderung vom "Osten" in den "Westen". Irgendwas war da noch mit dem Sonnenstand, aber die Textstelle dazu müsste ich noch suchen.
    Dann noch
    Zitat Zitat von Meer Berge
    Und dann - richtig, in D nur grob die Richtung planen und einfach loslaufen. Infos über Sehenswürdigkeiten, spezielle Wegeinfos, Unterkünfte etc. unterwegs für den nächsten Tag oder den nächsten Abschnitt einholen. Auch hier ist ein Handy praktisch, da du hier in D ziemlich überall Empfang haben dürftest.
    Jein, auf dem E1 getestet: Handyempfang hat man überraschend oft nicht. In der "Gegend der Kegelbahnen" beispielsweise
    Für Unterkunftssuche und ggf. Pläne öffentlicher Verkehrsmittel ist ein Mobilgerät wirklich sehr praktisch.

    Wenn ich richtig viel Zeit hätte, würde ich einfach die Haustür öffnen und, ggf. mit Kompass, loslaufen :-) Allerdings fand ich den bisherigen E1 (der ja eine Verbindung anderer Wege ist – Handelswege, nicht Prädikatswanderwege) schon sehr schön. Geradeaus nach Norden führt er allerdings nicht (siehe auch wiki-Artikel zum E1, außerdem nützlich: Schutzhütten am E1)
    Geändert von lina (17.11.2018 um 10:05 Uhr)

  13. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    16.11.2018
    Beiträge
    15

    AW: Wie organisiert man eine Wanderung quer durch D von Süd nach Nord

    #13
    Ganz herzlichen Dank für die vielen Rückmeldungen - ich bin überwältigt von den vielen verschiedenen Tipps und den unterschiedlichen Ansatzpunkten. Danke dafür.

    Ich sehe jetzt schon klarer:
    Einfach loslaufen ...? ok, da würde ich vermutlich tatsächlich an der chinesischen Mauer landen, ich wollte aber schon gerne Hamburg erreichen (dort habe ich nämlich einmal gewohnt).

    Ich besorge mir jetzt Übersichtskarten, stückle, soweit das geht, Hauptwanderwege zusammen - dabei achte ich weniger darauf, den kürzesten sondern den schöneren Weg zu nehmen. Die Stecken, die dazwischen bleiben, werde ich dann vor Ort "kreativ" überwinden. Meine Hauptausrüstung wird, wie bisher, der Kompass und die Karte sein.

    Aber ich sehe schon - für die "kreativen" Zwischenstücke brauche ich mein Smartphone. Das wird meine größte Herausforderung! Da ich schon 70 Jahre alt bin, habe ich es bisher nur zum Telefonieren und für WhatsApp benutzt - aber nun werde ich mich einfuchsen - einmal für Wege, die ich spontan brauche und zum anderen für die Unterkunft, die ich mir von Tag zu Tag suchen werden.

    Also, ich merke schon, wie ich mich immer mehr auf diese Tour freue. Es ist etwas, das ich mir schon seit langem vorgenommen habe und in meinem Leben unbedingt noch umsetzen möchte!
    Geändert von WandernohneStock (17.11.2018 um 10:32 Uhr)

  14. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    22.998

    AW: Wie organisiert man eine Wanderung quer durch D von Süd nach Nord

    #14
    Ob ein Weg "schöner" ist, kann man vorher nicht wissen, auch wenn man denkt, dass eine Karte da hilfreich ist. Ich stelle das immer wieder fest, dass die Realität völlig anders aussieht als man sich das anhand der Karte vorgestellt hat. Macht aber nichts, das gehört alles zu den Überraschungen unterwegs :-)

  15. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    z.Zt. auf der Schwäbischen Alb
    Beiträge
    1.190

    AW: Wie organisiert man eine Wanderung quer durch D von Süd nach Nord

    #15
    Für den ersten Abschnitt durch Süddeutschland sind auch die Hauptwanderwege des Schwäbischen Albvereins interessant . Der HW4 führt z.B. von Friedrichshafen nach Würzburg .

    Gruss , windriver

  16. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    22.998

    AW: Wie organisiert man eine Wanderung quer durch D von Süd nach Nord

    #16
    Falls es hilft: Für den E1 hab ich in meinem bisherigen Reisebericht auch die jeweiligen Papierkarten vermerkt (ab Nassau nach Norden). Für den Überblick finde ich Pocket Earth auf dem iphone hilfreich, und noch immer finde ich, dass ein Outdoor-Navi Vorzüge ggüber singulärer Handnutzung hat (Akkus halten länger, ist wassserdicht, etc.).

  17. Fuchs
    Avatar von Wafer
    Dabei seit
    06.03.2011
    Beiträge
    1.326

    AW: Wie organisiert man eine Wanderung quer durch D von Süd nach Nord

    #17
    Hallo WandernOhneStock,

    wie ich gelesen habe kennst du meinen Reisebericht bereits. Zum Thema Markierungen: In der Regel fand ich den Weg eigentlich sehr gut markiert. Es gibt sicher Regionen, wo es mal nicht so ausgeprägt ist und es gibt Regionen, in denen man auch Leute findet, die ganz ohne Karte unterwegs sind. Ich habe dieses Jahr auf meiner Tour auf dem Westweg bei Schonach einen Weitwanderer getroffen, der kam aus dem Raum Köln und hatte keine einzige Karte dabei. Und sein Smarti hat er auch so gut wie nicht benutzt. Ich habe ihn dann im Sommer auf meiner E5-Tour wieder getroffen. Er meinte, man könne recht problemlos den Markierungen folgen. Das würde ich jetzt nicht unbedingt ohne eine Karte im Rucksack ausprobieren wollen, aber die Markierungen auf dem E1 haben einen hohe Qualität.
    Du solltest dich informieren, auf welchen lokalen Wanderwegen der E1 entlang geführt wird und wie die dann markiert sind. Der E1 wurde ja nicht neu gemacht sondern führt eben an bewährten und bekannten Wegen entlang, die meist über eine eigene Markierung verfügen wie z.B. der Westweg über die rote Raute.

    Ich war bei meiner Tour allerdings dem E1 nicht unbedingt immer 100%ig treu! Ich machen manchmal ein paar Schlenker, die so vom E1 nicht geplant sind. Also solltest du meinen GPS-Track vielleicht nicht unbedingt als das Maß der Dinge betrachten.
    Den Wanderführer, den ich verwendete (Kompass, Wanderführer 1057 "Europäischer Fernwanderweg E1" von Arthur Krause, ISBN 978-3-85491-707-6) fand ich jetzt nicht so prickelnd. Der Weg selber war darin aber sehr gut beschrieben. Was mir da fehlte waren die Dinge am Wegesrand. Wenn du da keinen so großen Wert drauf legst, könnte das was für dich sein. Ich hatte auf meinen Touren immer Topografische Karten dabei. Das habe ich so gelernt und bin es so gewöhnt. Ich fand das super aber wenn man das alles am Stück geht, ergibt das ein anständiges Paket Papier.

    Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Umsetzung deines Traums! Ich hoffe, du schaffst es und vielleicht meldest du dich hier mal wieder, wenn du unterwegs bist oder angekommen bist? Mich würde es interessieren, was du so erlebt hast!

    Gruß Wafer
    Geändert von Wafer (17.11.2018 um 13:08 Uhr)

  18. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    22.998

    AW: Wie organisiert man eine Wanderung quer durch D von Süd nach Nord

    #18
    Krause ist meines Wissens inzwischen auch nur noch antiquarisch erhältlich – die Angaben darin sind relativ alt, aber als grobe Anhaltspunkte taugen sie IMO noch immer. Ist auch eine der leichtesten Optionen, wenn man Papier mitnehmen möchte.

    Hier schließe ich mich an:
    Zitat Zitat von Wafer Beitrag anzeigen
    Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Umsetzung deines Traums! Ich hoffe, du schaffst es und vielleicht meldest du dich hier mal wieder, wenn du unterwegs bist oder angekommen bist? Mich würde es interessieren, was du so erlebt hast!
    :-)

  19. Fuchs
    Avatar von Wafer
    Dabei seit
    06.03.2011
    Beiträge
    1.326

    AW: Wie organisiert man eine Wanderung quer durch D von Süd nach Nord

    #19
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Krause ist meines Wissens inzwischen auch nur noch antiquarisch erhältlich (die Angaben darin sind relativ alt, aber als grobe Anhaltspunkte taugen sie IMO noch immer).
    Hei Lina,

    du hast recht. Ich habe gerade mal nachgesehen: Mein Teil ist in der 8. Auflage von 2008. Da gab es sicher die eine oder andere Verlegung von Wegstücken.

    Gruß Wafer

  20. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    22.998

    AW: Wie organisiert man eine Wanderung quer durch D von Süd nach Nord

    #20
    OT: … ich stelle fest: Es kribbelt mächtig in den Füßen Wird Zeit, dass ich mal wieder den E1 weiter laufe

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)