Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 59 von 59
  1. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.552

    AW: DWS u.a.m. [OT aus Kletterfilme]

    #41
    Zitat Zitat von Der Thorsten Beitrag anzeigen
    . Wenn ich es richtig verstanden habe, soll er helfen genau diese Wege zu finden und Neulingen eine Hilfe an die Hand zu geben. Das sieht man auch schon daran, dass soweit ich weiß selten Wege >VIIIa (UIAA 7-) beschrieben sind.

    Und damit ist der Plaisir-Begriff schon angebracht.
    jup. also ich denke mal, wenn es mich auf meine alten tage unwahrscheinlicherweise je mal ins elbsandstein verschlagen würde, wäre das der führer der wahl. die diskussion hat sich schon mehr am plaisirbegriff entzündet. die frage ist halt schon, inweiweit dieser begriff bei einem gebiet, bei dessen erwähnung wahrscheinlich schon generationen von auswärtigenn kletterern die hose voll haben, der plaisirbegriff trifft. zumindest, solange sich die absicherungssituation nicht grundlegen ändert, was ja wahrscheinlich nicht zu erwarten ist.

    eine frage hätte ich noch. hier wurden ja des öfteren schon kunststoffummantelte klemmkeile erwähnt. sind die dort mittlerweile eigentlich erlaubt oder geduldet?

  2. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.316

    AW: DWS u.a.m. [OT aus Kletterfilme]

    #42
    Zitat Zitat von Der Thorsten Beitrag anzeigen
    Und damit ist der Plaisir-Begriff schon angebracht.
    Um eine Route als Plaisirroute zu klassifizieren, braucht es dazu einen entsprechend leichten bis moderaten Schwierigkeitsgrad, festen Fels und möglichst geringe Steinschlaggefahr, eine Absicherung mit Bohrhaken[11], die ein sicheres Klettern für jedermann ermöglicht, und einen eher kurzen, risikoarmen Zu- und Abstieg. Als Grenze zum Schwierigkeitsklettern wird, im Sinne von Känels, ungefähr der Schwierigkeitsgrad 7+ (UIAA) bzw. 6c (franz.) angesehen.
    Quelle: Wikipedia -- wir notieren: Plaisirklettern = Klettern an (genügend) Bohrhaken
    Meine Reisen (Karte)

  3. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.410

    AW: DWS u.a.m. [OT aus Kletterfilme]

    #43
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Quelle: Wikipedia -- wir notieren: Plaisirklettern = Klettern an (genügend) Bohrhaken
    Wenn man sich die Schweiz Plaisir-Führer anführt, sieht man, dass es schon einige Routen gibt, in denen man auch ein gutes Set an Friends und Keilen braucht. Es geht also nicht nur um Klettern an genügend Bohrhaken, sondern oft um einen Mix aus Bohrhaken und selbst gelegten Sicherungen. Der Punkt bei denen ist dann aber, dass BH zwischen den selbst abzusicherenden Stellen oft sichere Basispunkte bilden, sie in aller Regel leicht zu legen sind (selten aus der vollen Kletterstellung heraus) und wirklich sichere Placements vorhanden sein sollten. Genau das frage ich mich im Elbsandstein: Kontenschlingen können an bestimmten Stellen halten, in den paar Routen, die ich nachgeklettert bin dort, hätte ich aber längst nicht bei allen ein gutes Gefühl gehabt, das sie einem Sturz standhalten würden. Oder Fusselschlingen über Auswölbungen gelegt, absolut top, außer sie werden belastet.

  4. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2018
    Ort
    Ostallgäu
    Beiträge
    135

    AW: DWS u.a.m. [OT aus Kletterfilme]

    #44
    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen

    eine frage hätte ich noch. hier wurden ja des öfteren schon kunststoffummantelte klemmkeile erwähnt. sind die dort mittlerweile eigentlich erlaubt oder geduldet?
    Die "Ufos" sind komplett aus Textilmaterial (kein Metall) um den Vorgaben im Elbsandstein zu entsprechen, sie dürfen dort auch verwendet werden, bei Traditionalisten sind sie allerdings nicht wirklich gern gesehen.

    https://vimeo.com/92522277
    "I’m not friends with climbers, I’m friends with people." (Jim Bridwell)

  5. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.410

    AW: DWS u.a.m. [OT aus Kletterfilme]

    #45
    Zitat Zitat von Con Beitrag anzeigen
    Die "Ufos" sind komplett aus Textilmaterial (kein Metall) um den Vorgaben im Elbsandstein zu entsprechen, sie dürfen dort auch verwendet werden, bei Traditionalisten sind sie allerdings nicht wirklich gern gesehen.

    https://vimeo.com/92522277
    Sieht doch ganz nett aus, bei einem größeren Set dürfte allerdings einiges an Volumen und Gewicht zusammen kommen. Vielleicht könnte die UL-Fraktion mal ein paar ultraleichte Flatterkeilchen aus 15D-Material konstruieren

    Es ist natürlich wichtig, dass alle am Fels versuchen, gut miteinander auszukommen. Die grundsätzliche Frage ist aber schon, ob ich für mein Überleben was Sinnvolles tun möchte und diese Keile verwende oder lieber den Traditionalisten glücklich mache, wenn ich klemmkeilfrei gestürzt vor seinen Füßen auf dem Boden aufschlage

    Oder um einen anderen Vergleich zu bemühen: Nur wenige haben das dringende Bedürfnis, Oldtimer-Freaks glücklich zu machen, indem sie den Gurt aus ihrem Auto rausschneiden, nur weil manche Traditionalisten Gurte in Autos nicht wirklich gern sehen.

    Aber es gibt durchaus Bewegung bei den Sächsischen Kletterern: Die haben doch tatsächlich bei der Mitgliederversammlung über Folgendes abstimmen lassen, zu finden auf der SBB-Seite: "Nun wurde fristgemäß durch Florian Friedrich im Namen der Kletterklubs KV AusSteiger, TSV Exenjäger, FKR Freie Kletterer Radeberg, KC Schneckenfänger, KV Schwerelos und TC Vexirtürmer ein zweiter Antrag gestellt. Diese Bergfreunde wollten eine vollwertige Zulassung textiler Klemmgeräte ohne die Einschränkung: „mindert den sportlichen Wert der Begehung“ in den Sächsischen Kletterregeln erreichen." Man muss sich so was mal in anderen Gebieten vorstellen: Da kämpft jemand in der Pfalz darum, auf 30 Metern einen Keil und einen Friend in einer hakenlosen Tour unterzubringen und von unten rufen nicht wirklich glücklich gemachte pfälzer Traditionalisten mit Protestplakaten in der Hand entrüstet hoch: "Ungültig, verminderter sportlicher Wert der Begehung". Ist es wirklicher der sportliche Wert oder geht es nicht viel mehr um den mortalen Wert der Begehung?

    Die Tschechen haben in manchen Gebieten wohl noch weniger Ringe als im Elbsandstein, sicherlich auch keine Keile, setzen dafür aber ersatzweise Sprüche ein wie "im Kamin kann man nicht wirklich stürzen" oder noch viel besser: "Ein alter Kletterer ist ein schlechter Kletterer". Ist einfach nie so schwer geklettert, dass er rechtzeitig abstürzen konnte
    Geändert von nunatak (21.11.2018 um 14:17 Uhr)

  6. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.552

    AW: DWS u.a.m. [OT aus Kletterfilme]

    #46
    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen

    Die Tschechen haben übrigens in manchen Gebieten wohl noch weniger Ringe als im Elbsandstein, sicherlich auch keine Keile, dafür aber Ersatzsprüche wie "im Kamin kann man nicht wirklich stürzen" oder noch viel besser: "Ein alter Kletterer ist ein schlechter Kletterer". Ist einfach nie so schwer geklettert, dass er rechtzeitig abstürzen konnte
    nochmal der link zum gleichen artikel wie eine seite vorher:

    http://www.topoguide.de/topoguide-Ma...eingebirge.pdf

    Einen Eindruck davon
    wird man in einigen Jahren auf der
    tschechischen Elbseite bekommen. Denn dort
    rattern die Schlagbohrmaschinen bald täglich.
    Und soviel sei schon jetzt verraten: Die Kletterei
    ist zwar nicht so vielseitig wie auf der deutschen
    Seite, aber der Fels ist fest, unverschämt griffig,
    und Magnesia wird nicht nur geduldet, sondern
    ist in den höheren Graden sogar erlaubt. Und es
    gibt eine deutlich höhere Anzahl an Ringen
    sowie Nachrüstungen. Kurzum – ein Weltklasse-
    gebiet, das außerhalb der Region kaum jemand
    kennt und auf dem Radar hat. Von dem es
    bisher nur wenige brauchbare Infos gibt. Also
    hilft nur: Selbst erkunden und staunen, was die
    Natur und die Locals hier für den Kletterer
    geschaffen haben. Rohdiamanten gibt es
    reichlich aber zu Schmuckstücken werden sie
    erst durch den menschlichen Schliff.
    keine ahnung, was dran ist. ich denke, falls es mich je nochmal in den sandstein ziehen sollte, werden es trotzdem die vogesen werden. aber vielleicht schaut sich das in tschechien mal einer der versierten sandsteinkletterer hier an und berichtet?

  7. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.410

    AW: DWS u.a.m. [OT aus Kletterfilme]

    #47
    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    nochmal der link zum gleichen artikel wie eine seite vorher:

    http://www.topoguide.de/topoguide-Ma...eingebirge.pdf



    keine ahnung, was dran ist. ich denke, falls es mich je nochmal in den sandstein ziehen sollte, werden es trotzdem die vogesen werden. aber vielleicht schaut sich das in tschechien mal einer der versierten sandsteinkletterer hier an und berichtet?
    Ist schon einige Jahre her, dass mir ein Freund seine angesterfüllten Geschichten von seinem ungesicherten Kletterurlaub in Tschechien erzählt hat. Ich weiß nicht, ob in Tschechien in der Zwischenzeit alles nachgerüstet wurde oder es diese extremen Gebieten fast ohne was drin noch gibt. Würde mich schon auch interessieren. Vom Klettern war er jedenfalls begeistert.

    Es müssen nicht unbedingt die Vogesen sein. Pfalz kann schon auch sehr schön sein. Wenn nicht gerade ein sächsischer Traditionalist auf Urlaub dich aus Protest gegen deinen sportlichen Minderwert aus der Tour zieht, wenn du deinen einen Wohlfühlkeil legst, kann man dort gut und in einigen Touren auch gut gesichert klettern.

  8. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.552

    AW: DWS u.a.m. [OT aus Kletterfilme]

    #48
    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen

    Es müssen nicht unbedingt die Vogesen sein. Pfalz kann schon auch sehr schön sein. Wenn nicht gerade ein sächsischer Traditionalist auf Urlaub dich aus Protest gegen deinen sportlichen Minderwert aus der Tour zieht, wenn du deinen einen Wohlfühlkeil legst, kann man dort gut und in einigen Touren auch gut gesichert klettern.
    wie gesagt, war früher schon gelegentlich zu besuch in der pfalz. eine echte wohlfühlstimmung hat sich da bei mir nicht eingestellt - also vom wein und von der landschaft vielleicht schon, aber vom klettern her nicht. stelle mich in dem sandstein aber noch dämlicher an als normal schom beim klettern.

  9. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.316

    AW: DWS u.a.m. [OT aus Kletterfilme]

    #49
    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Sieht doch ganz nett aus, bei einem größeren Set dürfte allerdings einiges an Volumen und Gewicht zusammen kommen. Vielleicht könnte die UL-Fraktion mal ein paar ultraleichte Flatterkeilchen aus 15D-Material konstruieren
    UFOs sind nicht so schwer. Vergleiche das mal mit dem entsprechenden Friend (oder gar entsprechenden Keilen...):

    Größe - Einsatzbereich (ca.) - Gewicht
    Größe 1 - 30-35 mm 85 g
    Größe 2 - 34-40 mm 95 g
    Größe 3 - 38-45 mm 105g
    Größe 4 - 40-49 mm 120g
    Größe 5 - 45-54 mm 155g
    Größe 6 - 55-64 mm 200g
    Größe 7 - 60-68 mm 255g
    Größe 8 - 65-80 mm 310g
    Größe 9 - 81-95 mm 420g
    Größe 10- 87-100 mm 495g

    Die kleinen UFOs sind IMHO sogar leichter als bspw. entsprechende Cams.
    Meine Reisen (Karte)

  10. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.552

    AW: DWS u.a.m. [OT aus Kletterfilme]

    #50
    söda, ich gehe jetzt ein bisschen plaisirklettern, bei bester absicherung, ohne objektive gefahren, an herrlich griffigem plastik. wünsche allseits einen schönen abend.

  11. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.410

    AW: DWS u.a.m. [OT aus Kletterfilme]

    #51
    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    söda, ich gehe jetzt ein bisschen plaisirklettern, bei bester absicherung, ohne objektive gefahren, an herrlich griffigem plastik. wünsche allseits einen schönen abend.
    na dann mal viel Spaß. Du weißt aber schon, was in der Halle alles passieren kann? Griffe brechen ab, Vorsteiger erschlagen beim Sturz Sicherer, jemand öffnet das Fenster und es wird kalt. Ein Ort voller Gefahren. Du bist aber furchtlos, ein verkannter zng und durch Walrossfell geschützt, von daher alles kein Problem für dich

  12. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.12.2008
    Beiträge
    519

    AW: DWS u.a.m. [OT aus Kletterfilme]

    #52
    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    na dann mal viel Spaß. Du weißt aber schon, was in der Halle alles passieren kann? Griffe brechen ab, Vorsteiger erschlagen beim Sturz Sicherer, jemand öffnet das Fenster und es wird kalt. Ein Ort voller Gefahren. Du bist aber furchtlos, ein verkannter zng und durch Walrossfell geschützt, von daher alles kein Problem für dich
    oder schlimmer noch: der Cappucinoschaum fällt in sich zusammen

  13. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.552

    AW: DWS u.a.m. [OT aus Kletterfilme]

    #53
    Zitat Zitat von dierike Beitrag anzeigen
    oder schlimmer noch: der Cappucinoschaum fällt in sich zusammen
    Zu abendlicher Stunde dann eher ein noch größeres Problem. Das Weißbier hat keine schöne Krone...

  14. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.410

    AW: DWS u.a.m. [OT aus Kletterfilme]

    #54
    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    nochmal der link zum gleichen artikel wie eine seite vorher:

    http://www.topoguide.de/topoguide-Ma...eingebirge.pdf

    keine ahnung, was dran ist. ich denke, falls es mich je nochmal in den sandstein ziehen sollte, werden es trotzdem die vogesen werden. aber vielleicht schaut sich das in tschechien mal einer der versierten sandsteinkletterer hier an und berichtet?
    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Ist schon einige Jahre her, dass mir ein Freund seine angesterfüllten Geschichten von seinem ungesicherten Kletterurlaub in Tschechien erzählt hat. Ich weiß nicht, ob in Tschechien in der Zwischenzeit alles nachgerüstet wurde oder es diese extremen Gebieten fast ohne was drin noch gibt. Würde mich schon auch interessieren. Vom Klettern war er jedenfalls begeistert.
    Ich habe inzwischen einen Tipp bekommen, wo der verängstigte Freund vielleicht in Tschechien klettern war, könnte Adersbach gewesen sein.

    Zu dem Gebiet gibt´s ein ziemlich beeindruckendes Video

    https://vimeo.com/85903606

    Alleine schon die Szene mit dem spektakulären Schulterstand ist großes Kletterkino. Wenn man so was mal in der Halle ausprobieren möchte, wird man wahrscheinlich ziemlich schnell nach außen begleitet

    Die Jungs und Mädels dort haben´s wohl einfach drauf. Es ist schon in Ordnung dass es auch weiterhin solche Gebiete gibt, und nicht überall Plaisir-Kolonialisten wie wir ankommen und Bohrhaken und festinstallierte Toperopes fordern, um auch mal so was klettern zu können

    Gehört vielleicht einfach auch zur kulturellen Vielfalt, wenn nicht alle Klettergebiete komplett plaisirmäßig bedient sind. Der Mix macht es einfach aus, damit alle happy werden können. Ein paar wenige gebohrte Touren gibt es inzwischen ja vielleicht auch in Adersbach.

  15. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.552

    AW: DWS u.a.m. [OT aus Kletterfilme]

    #55
    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Die Jungs und Mädels dort haben´s wohl einfach drauf. Es ist schon in Ordnung dass es auch weiterhin solche Gebiete gibt, und nicht überall Plaisir-Kolonialisten wie wir ankommen und Bohrhaken und festinstallierte Toperopes fordern, um auch mal so was klettern zu können
    ja, das sehe ich auch so. man braucht ja nicht hinfahren. bei tschechien ergibt sich bei mir allerdings der sonderfall, dass ich einen tschechischen bekannten habe - nichtkletterer - der mit großer regelmäßigkeit seine einladung wiederholt, bei ihm mal vorbeizuschauen, da es anscheinend super klettergebiete quasi direkt vor seiner haustüre gäbe. so langsam gehen mir die ausreden aus...

    also, falls jemand infos über eine möglicherweise tatsächlich stattfindende "verplaisirung" tschechiens haben sollte, würde mich das tatsächlich hochgradig interessieren.

  16. AW: DWS u.a.m. [OT aus Kletterfilme]

    #56
    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen

    Alleine schon die Szene mit dem spektakulären Schulterstand ist großes Kletterkino. Wenn man so was mal in der Halle ausprobieren möchte, wird man wahrscheinlich ziemlich schnell nach außen begleitet
    In der SBB-Halle in Dresden gibt es eine Tour, die genau dafür gedacht ist. Inkl. Standplatz in Wandmitte

  17. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.410

    AW: DWS u.a.m. [OT aus Kletterfilme]

    #57
    Zitat Zitat von Der Thorsten Beitrag anzeigen
    In der SBB-Halle in Dresden gibt es eine Tour, die genau dafür gedacht ist. Inkl. Standplatz in Wandmitte
    Nicht schlecht. Gibt es in der SBB-Halle denn Bohrhaken oder legt man Fuselschlingen über die Plastikgriffe? Und gibt es volle Sportwert-Punktzahl, wenn man Schulterstand in der Boulderhalle macht, um ganz traditionell an den Ausstiegsgriff zu kommen?

    Das im Video ist schon sehr spektakulär und man kann es immer schön auf den Sicherer schieben, wenn man über so eine Stelle nicht rüberkommt (hat gewackelt, hat Bremshandprinzip beim Stützen missachtet, hat sich ablenken lassen beim Sichern usw.)

    Adersbach sieht schon landschaftlich klasse aus, vielleicht bekomme ich meine Family überredet, mal in der Gegend Urlaub zu machen. Gutes Bier und Knödel gibt es in Tschechien ja auch.

  18. AW: DWS u.a.m. [OT aus Kletterfilme]

    #58
    Selbstverständlich gibt es eine Schlingenlegenübungsstelle aus Klettergriffen. Ebenso einen Hand-, Klapperfaust- und Schulteriss. Kamin leider nur als Stemm- und Spreizvariante.

  19. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.410

    AW: DWS u.a.m. [OT aus Kletterfilme]

    #59
    Zitat Zitat von Der Thorsten Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich gibt es eine Schlingenlegenübungsstelle aus Klettergriffen. Ebenso einen Hand-, Klapperfaust- und Schulteriss. Kamin leider nur als Stemm- und Spreizvariante.
    Klapperfaust, dieses Wort habe ich hier zum ersten Mal gelesem. Dachte, so was gibt´s nur, wenn der Risskletterer mehrere Wochen lang in seiner Traumroute nicht wirklich weiterkommt

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)