Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 64
  1. Dauerbesucher
    Avatar von blackteah
    Dabei seit
    22.05.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    669

    AW: [US] USA 2018, Teil 1 – Grand Canyon, Buckskin Gulch, Escalante, Zion

    #21
    Mitreisende: blackteah
    Buckskin Gulch ist jetzt in Beitrag #4

  2. Erfahren
    Avatar von jiba
    Dabei seit
    09.03.2018
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    114

    AW: [US] USA 2018, Teil 1 – Grand Canyon, Buckskin Gulch, Escalante, Zion

    #22
    Zitat Zitat von blackteah Beitrag anzeigen
    Buckskin Gulch ist jetzt in Beitrag #4
    Holy sh#*%& !
    Einfach beeindruckend! Und danke für den ehrlichen Bericht! Oft liest man von den beeindruckenden Landschaften und den meisterlichen Strecken die bewältigt wurden. Aber was mich mindestens genauso fasziniert ist, zu erfahren was das mit den Menschen gemacht hat. Ich lese auf jeden Fall gerne und gespannt mit.

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Echnathon
    Dabei seit
    20.02.2012
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    833

    AW: USA 2018, Teil 1 – Grand Canyon, Buckskin Gulch, Escalante, Zion

    #23
    Zitat Zitat von blackteah Beitrag anzeigen

    Wie wohl diese Löcher entstehen? Manchmal wär ich gerne Geologe…
    Bin zwar kein Geologe sondern nur verhinderter Geo-nixrichtiges, würde aber: Tafoni vorschlagen

  4. AW: [US] USA 2018, Teil 1 – Grand Canyon, Buckskin Gulch, Escalante, Zion

    #24
    Hammer Fotos!
    So möchtig ist die krankhafte Neigung des Menschen, unbekümmert um das widersprechende Zeugnis wohlbegründeter Thatsachen oder allgemein anerkannter Naturgesetze, ungesehene Räume mit Wundergestalten zu füllen.
    A. v. Humboldt.

  5. Fuchs
    Avatar von berniehh
    Dabei seit
    31.01.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.620

    AW: USA 2018, Teil 1 – Grand Canyon, Buckskin Gulch, Escalante, Zion

    #25
    Zitat Zitat von blackteah Beitrag anzeigen
    Ich würde die Tour sogar noch ein weiteres Mal machen, und das sage ich so gut wie nie. Dann am liebsten mit Begleitung und die komplette Route bis zum Colorado River.
    genau das gleiche habe ich auch gedacht Zwei Jahre später bin ich die Tour dann tatsächlich nochmal gegangen. Das erste Mal alleine vom Wire Pass zum Colorado River und das zweite Mal zusammen mit einem Kumpel vom Colorado River zum Wire Pass.
    Beim zweiten Mal (also von unten nach oben) fand ich die Tour sogar noch spektakulärer als andersrum, da die Landschaft, wenn man am Colorado River startet, jeden Tag spektakulärer wird. Siehe hier unsere Route

    Auf jeden Fall ist das eine absolut Weltklasse Tour, die du da gemacht hast und deine Fotos sind der Wahnsinn

  6. Fuchs
    Avatar von Meer Berge
    Dabei seit
    10.07.2008
    Ort
    bei HH
    Beiträge
    1.901

    AW: [US] USA 2018, Teil 1 – Grand Canyon, Buckskin Gulch, Escalante, Zion

    #26
    Wow, was für geniale Bilder aus diesem Canyon!
    Ich kenne die immer gleichen (wenn auch tollen) Fotos aus dem Antelope Canyon, aber das hier finde ich mindestens genauso klasse!
    Und super, dass du dich überwunden hast und das Ding durchgezogen hast!
    Gratuliere!
    Kalender *Papageitaucher 2021* Familienplaner
    Das Wetter, das man jeden Morgen in sich selber macht, ist viel wichtiger als das Wetter draußen. Fynn

  7. Erfahren
    Avatar von Voronwe
    Dabei seit
    03.04.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    241

    AW: [US] USA 2018, Teil 1 – Grand Canyon, Buckskin Gulch, Escalante, Zion

    #27
    Auch von mir vielen Dank für die grandiosen Bilder und auch für Deinen sehr persönlichen Bericht, der sich aber gerade dadurch gut liest, weil Du eben auch Deine Ängste beschreibts - und ich kann mir schon vorstellen, daß es einem alleine da mulmig werden kann - eben weil man ja weiß, daß im Zweifelsfall niemand da ist, der einem helfen kann.

    Wie machts Du das mit dem aufzeichnen von Erinnerungen? Während der Wanderung gehen mir meistens gute Formulierungen über meine aktuelle Situation durch den Kopf, aber wenn ich dann abends Aufzeichungen mache, bin ich meistens zu müde, um das nochmal alles aufzuschreiben und habe auch vieles schon wieder vergessen.

    Der Herzstein wäre etwas für meine Tochter, die findet auch überall herzförmige Gegenstände

    Freue mich schon auf den nächsten Teil

  8. Erfahren
    Avatar von SiSler
    Dabei seit
    16.12.2013
    Ort
    <- • ->
    Beiträge
    130

    AW: [US] USA 2018, Teil 1 – Grand Canyon, Buckskin Gulch, Escalante, Zion

    #28
    Zitat Zitat von blackteah Beitrag anzeigen
    Buckskin Gulch ist jetzt in Beitrag #4
    ... ich kann mich da den anderen nur anschliessen: absolut fantastische Bilder und genial ehrlich geschrieben. Deine Gefühlswelt(en) sind auch für mich sehr nachvollziehbar und nach ein paar Meilen im Canyon geht einem da - nebst aller Faszination - so manches durch den Kopf .. danke, daß wir daran teilhaben dürfen!


  9. Dauerbesucher
    Avatar von blackteah
    Dabei seit
    22.05.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    669

    AW: [US] USA 2018, Teil 1 – Grand Canyon, Buckskin Gulch, Escalante, Zion

    #29
    Zitat Zitat von jiba Beitrag anzeigen
    ...aber auch da habe ich das Gefühl, es ist ein Land der Gegensätze....
    Ja, dieses Gefühl hatte ich auch! Es gibt die Amis, die "Natur" nur aus dem Fernseher kennen und es gibt die Amis, die ihre fetten Jeeps haben, damit sie auf den unbefestigten Pisten ins Nichts fahren können, um dort ganz allein zu wandern und zu zelten. Was ich allerdings nicht so nachvollziehen kann ist dieses Grillbedürfnis, viele fahren auch einfach mit den fetten Jepps ins Nichts um da Glamping zu machen
    Aber so viel Natur findet man in Europa gar nicht mehr, das ist schon toll.

    Zitat Zitat von jiba Beitrag anzeigen
    Wow, das ist echt ne Menge...
    ...Und ich bin sehr gespannt was es mit dieser "kleinen Kletterstelle" auf sich hat!!
    Es war nicht alles so konkrete Planung, bestimmt die Hälfte habe ich mit Recherche und Auswählen zugebracht. Oft sieht was auch nur auf Fotos toll aus, aber ich hätte da keine Lust zu wandern (Antelope z.B.). Und je mehr man im Voraus plant, desto mehr Zeit hat man auf Tour, sich Sachen anzuschauen
    PS: Ich hoffe, deine Neugier auf die Kletterstelle wurde gestillt . Es nennt sich "Boulderjam", ist ca 4-5m hoch und wenn ein Durchkrabbel-Loch zu ist, muss man da (am besten mit einem Seil) irgendwie runterklettern.

    Zitat Zitat von jiba Beitrag anzeigen
    ...Aber was mich mindestens genauso fasziniert ist, zu erfahren was das mit den Menschen gemacht hat....
    Danke dir! Ich mag es bei andern Berichten auch immer zu erfahren, was die Leute so fühlen, deswegen hab ich versucht es einzubringen

    Zitat Zitat von Echnathon Beitrag anzeigen
    Bin zwar kein Geologe sondern nur verhinderter Geo-nixrichtiges, würde aber: Tafoni vorschlagen
    Oh, danke, davon hab ich ja noch nie gehört! Sehr interessant. Der Stein ist ja so Schichtmäßig aufgebaut, vermutlich liegt unterhalb der Lochreihe dann eine etwas festere Schicht, die nicht so leicht verwittert. Faszinierend.


    Zitat Zitat von Mika Hautamaeki Beitrag anzeigen
    Hammer Fotos!
    Danke

    Zitat Zitat von berniehh Beitrag anzeigen
    genau das gleiche habe ich auch gedacht Zwei Jahre später bin ich die Tour dann tatsächlich nochmal gegangen. Das erste Mal alleine vom Wire Pass zum Colorado River und das zweite Mal zusammen mit einem Kumpel vom Colorado River zum Wire Pass.
    Beim zweiten Mal (also von unten nach oben) fand ich die Tour sogar noch spektakulärer als andersrum, da die Landschaft, wenn man am Colorado River startet, jeden Tag spektakulärer wird. Siehe hier unsere Route

    Auf jeden Fall ist das eine absolut Weltklasse Tour, die du da gemacht hast und deine Fotos sind der Wahnsinn
    Danke! Ich habe im Bericht von Wildniswanderer gelesen, dass du Buckskin sogar 2x gemacht hast . Das hat mich in meinem Wunsch, das zu laufen, nur noch mehr bestätigt . Wobei ihr beide ja immer so mega beeindruckende Sachen macht, da war ich mir nicht sicher, ob Normalsterbliche das auch schaffen ... Ich denke wie du, dass die Richtung Colorado –Wire Pass am besten ist und wer weiß, vielleicht kann ich meinen Freund doch mal zu einer USA Reise überreden . Danke für deinen Link, ich kannte deine Fotos von der Tour noch gar nicht!
    Wie ging es dir eigentlich auf der Tour alleine? Wildniswanderer schrieb ja, dass er irgendwann froh war dass es zu Ende war, weil so ganz allein in dem hohen Canyon irgenwann schon aufs Gemüt schlägt. Ich fand für mich die zwei Tage genau richtig. Würde mich interessieren, wie es bei dir war

  10. Dauerbesucher
    Avatar von blackteah
    Dabei seit
    22.05.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    669

    AW: [US] USA 2018, Teil 1 – Grand Canyon, Buckskin Gulch, Escalante, Zion

    #30
    Zitat Zitat von Meer Berge Beitrag anzeigen
    Ich kenne die immer gleichen (wenn auch tollen) Fotos aus dem Antelope Canyon, aber das hier finde ich mindestens genauso klasse!
    Danke dir! Ich habe schon etwas mit mir gerungen, weil ich durch Buckskin dann den Antelope streichen musste. Letztendlich war der Wunsch nach einer tollen Wanderung größer als der nach einem tollen Foto. Und jetzt im Nachhinein gefallen mir die Fotos sogar auch besser als viele Antelope-Bilder, weil es finde ich irgendwie roher und "krasser" ist. (Mir fällt kein besseres Wort ein). Also so Kontraste und das goldene Licht, das kenne ich von Antelope-Bildern eigentlich nicht. Liegt vielleicht aber auch an meiner emotionalen Verbundenheit

    Zitat Zitat von Voronwe Beitrag anzeigen
    ...weil Du eben auch Deine Ängste beschreibts - und ich kann mir schon vorstellen, daß es einem alleine da mulmig werden kann - eben weil man ja weiß, daß im Zweifelsfall niemand da ist, der einem helfen kann....
    Danke!
    Ja, zum einen das. Und ich habe einfach eine zu rege Fantasie. Da tauchen dann überall Monster auf

    Zitat Zitat von Voronwe Beitrag anzeigen
    Wie machts Du das mit dem aufzeichnen von Erinnerungen? Während der Wanderung gehen mir meistens gute Formulierungen über meine aktuelle Situation durch den Kopf, aber wenn ich dann abends Aufzeichungen mache, bin ich meistens zu müde, um das nochmal alles aufzuschreiben und habe auch vieles schon wieder vergessen.
    Mir geht das schon auch so. Ich habe ein recht detailliertes Tagebuch geschrieben, nicht immer am selben Tag, aber doch recht zeitnah. Ich mache ja sehr viele Fotos und wenn ich die abends durchgehe, zusammen mit der Karte, fällt mir das meiste wieder ein. Oft hatte ich keine Lust, hab mich aber sozusagen dazu "gezwungen". Vorteil: man braucht dann kein Buch oder sonstwas zur Freizeitbeschäftigung .
    Gegen Ende der Tour habe ich aber nur noch wenige Stichpunkte aufgeschrieben, ich bin schon sehr gespannt, was ich beim Bericht schreiben alles rekonstruieren kann.
    Übrigens, hier im Bericht ist das meiste 1:1 aus dem Tagebuch übernommen –ich habe eher noch gekürzt. Und am Anfang von Buckskin habe ich ja als ich mich so unwohl gefühlt habe direkt alles aufgeschrieben was mir durch den Kopf geschossen ist.


    Zitat Zitat von SiSler Beitrag anzeigen
    ...Deine Gefühlswelt(en) sind auch für mich sehr nachvollziehbar und nach ein paar Meilen im Canyon geht einem da - nebst aller Faszination - so manches durch den Kopf .. danke, daß wir daran teilhaben dürfen!
    Vielen lieben Dank . Das freut mich besonders zu hören, da ich oft das Gefühl habe, sehr unpersönlich und "nüchtern" zu schreiben – aber anscheinend ist das gar nicht so . Und schön, dass ihr daran teilhaben wollt! Das freut mich wirklich

  11. Dauerbesucher
    Avatar von Canyoncrawler
    Dabei seit
    25.08.2002
    Ort
    Westerwald
    Beiträge
    613

    AW: [US] USA 2018, Teil 1 – Grand Canyon, Buckskin Gulch, Escalante, Zion

    #31
    Hallo,

    einfach nur wunderbar. Allergrössten Respekt davor die Buckskin Gulch alleine zu bezwingen.

    Ich kann die Begeisterung für Slot Canyons absolut nachempfinden.
    Wir lieben auch diese phantastichen Sandsteincanyons mit den Engstellen. USA West und insbesondere der Südwesten mit meinem absoluten Lieblingsspot, dem GSENM, damals eher noch ein Geheimtipp, war über 10 Jahre jeden September 4 Wochen lang unser Abenteuer-Outdoorwunderland.

    Buckskin haben wir nicht gemacht, sind da nur mal kurz rein, als wir den Trailhead für die Coyote Buttes North ausgekundschaftet haben. Grosser Fehler diese Wanderung auszulassen, die ich schon einige Male bedauert habe.
    Wir waren aber diverse Male in den Escalante Canyons und Nebenflüssen (Coyote Gulch, Dry Fork mit Spooky und Peek-a-boo, ) und auch in den sagenhaften Slots in der San Rafael Swell.

    Sehnsuchtsorte die eine Anziehungskraft auslösen, die man nur nachvollziehen kann, wenn man selbst dort gewesen ist und sich das was man auf Fotos schon Tausendmal gesehen hat, live ansieht und dabei diese unglaublichen Farben und Formen und gewaltigen Dimensionen real erlebt. Beim Wandern auch bei uns ein Wechselbad zwischen demütig-ehrfürchtigem Gänsehautgefühl und überschwenglicher, totaler Begeisterung. Allerdings waren wir immer zu Zweit, sodass mir die Unsicherheiten und Ängste was wäre wenn... erspart blieben.

    Noch heute überfällt mich beim Anschauen von Canyonfotos eine regelrecht körperlich spürbare Sehnsucht, diese Orte wieder zu besuchen (unser Sohn kommt nun langsam in das Alter wo wir solche Ziele wieder angehen können ).

    Bin schon sehr gespannt auf die weiteren Abenteuer im Wild Heart of the West und freue mich auf die Fortsetzung.
    Gruss Kate

    "May your trails be crooked, winding, lonesome, dangerous, leading to the most amazing view. May your mountains rise into and above the clouds." (Edward Abbey)

  12. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    17

    AW: [US] USA 2018, Teil 1 – Grand Canyon, Buckskin Gulch, Escalante, Zion

    #32
    Ich schaue nur sehr selten in dieses Forum und kommentiere noch seltener irgend etwas, aber hier muß ich mich doch ins Besucherbuch eintragen und meine ausdrückliche Anerkennung aussprechen. Ich war nie in jener Gegend der Welt, es zieht mich auch nicht wirklich dort hin, aber was du uns hier präsentierst, ist schon toll. Und es kommt alles so natürlich und sympathisch herüber, ganz ohne jeden Unterton "Schaut mal, was ich für eine Heldentat vollbracht habe!"
    Vielen Dank, und Hut ab!

  13. AW: [US] USA 2018, Teil 1 – Grand Canyon, Buckskin Gulch, Escalante, Zion

    #33


    Ganz toller Bericht! Vielen Dank fürs Präsentieren.
    "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit."
    Wilhelm von Humboldt, 1767-1835

  14. Fuchs
    Avatar von berniehh
    Dabei seit
    31.01.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.620

    #34
    Zitat Zitat von blackteah Beitrag anzeigen
    Wie ging es dir eigentlich auf der Tour alleine? Wildniswanderer schrieb ja, dass er irgendwann froh war dass es zu Ende war, weil so ganz allein in dem hohen Canyon irgenwann schon aufs Gemüt schlägt. Ich fand für mich die zwei Tage genau richtig. Würde mich interessieren, wie es bei dir war
    Nein, mir ist es nicht aufs Gemüt geschlagen, ich fand die Route nur mega beeindruckend und spektakulär. Bin praktisch auf der ganzen Route aus dem Staunen nicht mehr herausgekommen. Von mir aus hätte die Tour auch gerne noch paar Tage länger dauern können.

    Für mich war es ein Trek wie jeder andere, nur mit einer völlig anderen Landschaft, die man so woanders nicht findet. Dazu kamen dann noch ungewöhnliche Dinge, die man so woanders auch nicht erlebt, wie z.B. die unheimlichen Schallgeräusche wenn ein Vogel durch die Schlucht fliegt. Oder das beeindruckende Echo bei der Campstelle an der Confluence, wo jedes Gespräch von allen Seiten aus den Felswänden wieder rauskommt, als ob dort überall Lautsprecher anmontiert waren.

    Richtig eng und düster war es auch nur am ersten Tag im Buckskin Gulch. Die restlichen drei Tage durch den Paria Canyon geht es zwar trotzdem noch durch einen mega spektakulären und engen Canyon, es ist aber kein Slot mehr. Im Paria kommt genügend Sonne rein und man findet überall super Campstellen zwischen grünen Büschen. Man sollte sich vor der Tour halt nur über die Lage der Trinkwasserquellen schlau machen, die es nicht allzu reichlich gibt.

    Zitat Zitat von blackteah Beitrag anzeigen
    Ich denke wie du, dass die Richtung Colorado –Wire Pass am besten ist und wer weiß, vielleicht kann ich meinen Freund doch mal zu einer USA Reise überreden .
    Zeig ihm einfach die Fotos, dann sollte es nicht schwer werden ihn zu überreden

  15. Gerne im Forum

    Dabei seit
    05.05.2016
    Ort
    Nordschwarzwaldrand
    Beiträge
    94

    AW: [US] USA 2018, Teil 1 – Grand Canyon, Buckskin Gulch, Escalante, Zion

    #35
    Ich möchte auch danke sagen - großartige Tour, fantastische Fotos, spektakuläre Aufnahmen, toll geschriebener Bericht.



    Freu mich auf die Fortsetzung.

  16. Dauerbesucher
    Avatar von Sternenstaub
    Dabei seit
    14.03.2012
    Ort
    da wo es zu viel Menschen und zu wenig Natur gibt
    Beiträge
    974

    AW: [US] USA 2018, Teil 1 – Grand Canyon, Buckskin Gulch, Escalante, Zion

    #36
    Hallo BlackT,

    leider habe ich deinen Bericht von der ersten Solotour erst jetzt gelesen. Das ist wirklich ein besonders schöner und spannender Bericht! An einigen Stellen habe ich mich gegruselt, das Durchwaten der Pools, das war schon echt hardcore.
    Und wegen der Fotos komme ich einfach ins Schwärmen.
    liebe Grüße und ich warte auf mehr Berichte.
    Two roads diverged in a wood, and I—
    I took the one less traveled by,
    And that has made all the difference (Robert Frost)

  17. Fuchs
    Avatar von blauloke
    Dabei seit
    22.08.2008
    Ort
    Schnaittenbach
    Beiträge
    1.885

    AW: [US] USA 2018, Teil 1 – Grand Canyon, Buckskin Gulch, Escalante, Zion

    #37
    Einfach ein Klasse Bericht.

    Tolle Fotos und ein leicht zu lesender Schreibstil.
    Freue mich auf die Fortsetzung.
    Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.

  18. Dauerbesucher
    Avatar von blackteah
    Dabei seit
    22.05.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    669

    AW: [US] USA 2018, Teil 1 – Grand Canyon, Buckskin Gulch, Escalante, Zion

    #38
    Zitat Zitat von Canyoncrawler Beitrag anzeigen
    ...Buckskin haben wir nicht gemacht...
    Wir waren aber ... auch in den sagenhaften Slots in der San Rafael Swell.
    Noch heute überfällt mich beim Anschauen von Canyonfotos eine regelrecht körperlich spürbare Sehnsucht, diese Orte wieder zu besuchen.
    Hi Canyoncrawler, vielen Dank für deine schöne Antwort. Du triffst es mit deinen Worten genau!
    Ich kann wie gesagt die Buckskin Wanderung nur empfehlen, und wenn euer Sohn outdoorerprobt (und alt genug ist), wird er bestimmt auch begeistert sein .
    San Rafael Swell habe ich gerade mal gegoogelt und das sieht ja wirklich fantastisch aus!! (Ich kippe übrigens immer wieder fast vom Stuhl, wenn ich mir die Fotos "meiner" Canyons anschaue . Durch Spooky Gulch bin ich leider sehr schnell durch, da ich in der Gruppe unterwegs war. Da sind die Fotos dann umso wertvoller )

    Zitat Zitat von spaetzuender Beitrag anzeigen
    Ich schaue nur sehr selten in dieses Forum und kommentiere noch seltener irgend etwas, aber hier muß ich mich doch ins Besucherbuch eintragen.... Ich war nie in jener Gegend der Welt, es zieht mich auch nicht wirklich dort hin...
    Hallo spaetzuender, vielen Dank für deine Antwort, das freut mich wirklich sehr! Es freut mich auch umso mehr, dass ich dir eine Gegend nahe bringen konnte, in die du gar nicht Reisen willst. Mir passiert das hier auch manchmal bei Berichten und ich finde das immer toll .

    Zitat Zitat von smeagolvomloh Beitrag anzeigen
    Ganz toller Bericht! Vielen Dank fürs Präsentieren.
    Zitat Zitat von agricolina Beitrag anzeigen
    Ich möchte auch danke sagen - großartige Tour, fantastische Fotos, spektakuläre Aufnahmen, toll geschriebener Bericht.
    Zitat Zitat von blauloke Beitrag anzeigen
    Einfach ein Klasse Bericht.
    Vielen lieben Dank ihr drei!!

    Zitat Zitat von Sternenstaub Beitrag anzeigen
    Hallo BlackT,
    ...An einigen Stellen habe ich mich gegruselt, das Durchwaten der Pools, das war schon echt hardcore.
    Und wegen der Fotos komme ich einfach ins Schwärmen...
    Liebe Sternenstaub, danke . Es freut mich, dass ich dich mitnehmen durfte und dir ein bisschen das Fürchten lehren konnte
    Bald sollte es hier weiter gehen...


    Zitat Zitat von berniehh Beitrag anzeigen
    Nein, mir ist es nicht aufs Gemüt geschlagen, ich fand die Route nur mega beeindruckend und spektakulär. Bin praktisch auf der ganzen Route aus dem Staunen nicht mehr herausgekommen. Von mir aus hätte die Tour auch gerne noch paar Tage länger dauern können.
    Richtig eng und düster war es auch nur am ersten Tag im Buckskin Gulch. ...
    Ich kann mir gut vorstellen, dass du da ganz andere Dinge gewöhnt bist . Ja, das mit den Geräuschen fand ich auch interessant. Teilweise war es auch so, dass alles "geschluckt" wurde. Einmal krächzte bei mir plötzlich ein Rabe, es kam von überall her. Das war irgendwie total Surreal. Ich habe ihn dann nach einigen Minuten hinter einer Kehre auf einem sehr großen Stein sitzen sehen, der weit oben im Canyon klemmte. Ein total irres Bild.

    Mittlerweile hab ich auch deine Fotos gesehen, da sieht man sehr schön, dass der Paria Canyon viel breiter ist.... (Übrigens ein toller Fotobericht!)

  19. AW: [US] USA 2018, Teil 1 – Grand Canyon, Buckskin Gulch, Escalante, Zion

    #39
    wow, die Slot Canyons sind genial, vielleicht sollte ich die USA doch wieder auf meine Liste nehmen...
    So möchtig ist die krankhafte Neigung des Menschen, unbekümmert um das widersprechende Zeugnis wohlbegründeter Thatsachen oder allgemein anerkannter Naturgesetze, ungesehene Räume mit Wundergestalten zu füllen.
    A. v. Humboldt.

  20. Dauerbesucher
    Avatar von blackteah
    Dabei seit
    22.05.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    669

    AW: [US] USA 2018, Teil 1 – Grand Canyon, Buckskin Gulch, Escalante, Zion

    #40
    Danke Mika! Die Slot Canyons haben mich auch am allermeisten beeindruckt

    Die Dayhikes im Grand Staircase Escalante National Monument sind jetzt in Beitrag #7.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)