Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Fuchs
    Avatar von ranunkelruebe
    Dabei seit
    16.09.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.795

    Tourplanung Naturpark Nagelfluhkette Anfang Mai?

    #1
    Eine Freundin und ich möchten vom 1. bis zum 5. Mai gerne Wandern gehen und haben den Naturpark Nagelfluhkette empfohlen bekommen.

    An-/Abreise wäre per Banhn von Immenstadt.

    Wir sind beide noch nie "in den Bergen" gewandert und haben noch nie auf Hütten übernachtet.

    Was haltet ihr für 2 Anfänger für realistische Tagesetappen?
    Wir haben null Gipfelambitionen, wir wollen einfach in schöner Landschaft wandern gehen, egal ob wir dabei den höchsten Punkt von irgendwas mitnehmen oder nicht.

    Was müssen wir über die Hütten wissen?

    Kennt sich vielleicht wer dort aus und kann uns sogar konkret eine nette Tour-Empfehlung geben?
    Geändert von ranunkelruebe (07.11.2018 um 13:33 Uhr)

  2. Erfahren
    Avatar von Voronwe
    Dabei seit
    03.04.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    135

    AW: Tourplanung Naturpark Nagelfluhkette Anfang Mai?

    #2
    Anfang Mai würde ich da oben noch mit Schnee rechnen.

  3. Gerne im Forum

    Dabei seit
    31.01.2003
    Beiträge
    56

    AW: Tourplanung Naturpark Nagelfluhkette Anfang Mai?

    #3
    Hallo,

    grundsätzlich solltet ihr vorher schauen, ob die Hütten offen haben. Ich glaube nicht, dass diese aufgrund der Schneeverhältnisse - wie vom Vorschreiber erwähnt - schon offen haben.

    www.alpenvereinaktiv.com oder www.alpenverein.de sind nützliche Seiten bzgl. Tourplanung, Öffnungszeiten etc.

    Dort steht auch etwas über Hüttenregeln (Bettruhe, Schlafsack, etc.)

    Eine konkrete Tour müsst ihr selber austesten, da kann ich euch leider nicht weiterhelfen, da ich nicht weiß, wie gut eure Kondition ist

    Grüße
    Matze

  4. Fuchs
    Avatar von Wafer
    Dabei seit
    06.03.2011
    Beiträge
    1.171

    AW: Tourplanung Naturpark Nagelfluhkette Anfang Mai?

    #4
    Hallo.

    Grundsätzlich habt ihr mit der Nagelfluhkette eine gute Wahl getroffen! Ich war da schon X Mal und es begeistert mich immer noch. Einmal habe ich hier auch ein paar Bilder eingestellt.
    Hier wurde vorrangig der Alpenverein genannt. Es gibt aber auch noch andere Hütten an dem Kamm. Oberhalb von Immenstadt gibt es ein Kemptner Naturfreundehaus.
    Als nächstes kommt die Alpe Gund. Sie liegt etwas in einem Sattel drin und ist Privat.
    Dann kommt eine Weile lang nix bis zum Hochgrat. Etwas unterhalb der Hochgratbahn liegt das Staufner Haus, das ist eine AV-Hütte.
    Den Kamm weiter nach Südwesten liegt dann als nächstes die Falkenhütte am Weg. Das ist wieder eine Privathütte. Hier kann man mit dem Auto bis rauf fahren. Braucht Kostet aber Maut und ist vorher mit dem Wirt ab zu sprechen.
    Am Hochhädrich liegt dann der Berggasthof Hochhädrich. Auf dem Hörmoos liegen noch mehr dieser Art. Ich denke aber für Wanderungen sind diese hier ausschlaggebend.
    Auch ich halte den 1. bis 5. Mai für sehr ambitioniert in Bezug auf das Wetter und die Öffnungszeiten der Hütten. Wenn es früh schneefrei ist, kann es sein, dass die Hütten etwas früher aufmachen. Das gleiche gilt aber auch wenn noch viel Schnee liegt in der anderen Richtung. Daher unbedingt vorher mit den Wirten klären wie die aktuelle Lage ist.
    Wenn es wegen des Wetters bzw. wegen des Altschnees zu der Zeit noch nicht klappt macht es wenig Sinn im Allgäu nach Alternativen zu suchen. Zumindest was Berge angeht. Berge in der D-A-CH-Region dürften generell eher schwierig werden. Vielleicht schaut ihr euch bei dem Termin nach einer großräumigen Alternative um? Die Tramuntana-Überschreitung auf Mallorca oder etwas in der Art. Oder Kanaren? Da habe ich mal eine tolle Tour auf Gran Canaria gemacht.

    Viele Grüße

    Wafer

  5. Fuchs
    Avatar von ranunkelruebe
    Dabei seit
    16.09.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.795

    AW: Tourplanung Naturpark Nagelfluhkette Anfang Mai?

    #5
    Danke Wafer!
    Ich will zwar nicht hören, was du sagst, aber leider hast du wohl Recht.

    Wie schade!

    Wegen der Kürze der Zeit wollten wir eigentlich das Fliegen vermeiden, Umweltsünderei und Kosten, ihr wisst schon.
    Sonst wäre mein Favorit nämlich ein Teil des Mare a Mare Sud auf Korsika gewesen.

    Später im Mai und im Juni kann meine Reisebegleitung leider nicht.

    Mist. Dann müssen wir jetzt noch mal neu denken.

  6. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    17.659

    AW: Tourplanung Naturpark Nagelfluhkette Anfang Mai?

    #6
    Man kann ja auch durch die Täler wandern statt über die Kämme/Grate.
    Wenn da mal bisschen Restschnee liegt ist das idR unkritisch.

    Der Karwendel mit seinen langen Tälern fiele mir da spontan ein.
    Auch hier ggf. mit Winterraum, sprich die Hütten sind vielleicht noch nicht bewirtschaftet.
    Meine Reisen (Karte)

  7. Fuchs

    Dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    1.038

    AW: Tourplanung Naturpark Nagelfluhkette Anfang Mai?

    #7
    Hallo Ranunkelrübe,
    Kein Grund ganz zu verzweifeln. Es gibt eine ganze Reihe von AV- Hütten, die zwar schön ( d.h. hoch mit Aussicht) gelegen sind, aber auch mit Schnee wandernd gut und gefahrlos zu erreichen sind.

    Man findet diese bei Schnee wanderbaren Touren indem man nach Rodeltouren sucht

    Nur exemplarisch zähle ich mal ein paar auf: Rotwandhaus, August-Schuster-Haus, Priener Hütte, Brünnsteinhaus,....

    Auf der AV- Seite siehst du die Öffnungszeiten, wobei diese Hütten wegen ihrer ganzjährigen Erreichbarkeit auch mit Ausnahme von kurzen Urlaubszeiten geöffnet sind. Je nachdem wie die Schneelage Anfang Mai 2019 ist, könnt ihr dann schauen, ob ihr in einer dieser Hütten länger bleibt und Tagestouren macht oder ob die Anschlusstouren zu den nächst gelegenen Hütten bereits machbar sind. Nachdem Anfang Mai in den Ammergauer Alpen und den Chiemgauer Alpen wegen zu tief gelegenen Talorten schon keine Skitourenhochsaison mehr ist und wegen Schnee und Schneeschmelze weiter obennoch keine Wanderhauptsaison sollten Hüttenübernachtungen noch kurzfristig zu bekommen sein.

  8. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.077

    AW: Tourplanung Naturpark Nagelfluhkette Anfang Mai?

    #8
    ich denke mal, mai ist halt schwer vorauszusagen. zwischen blütenpracht und geschlossener schneedecke ist da alles möglich. in den letzten jahren war es allerdings nach meiner erinnerung schon oft so, dass bis weit nach neujahr grüne wiese war, dafür ist damm märz oder april nochmal eine ordentliche ladung gekommen....

    von daher würde ich eher flexibel planen. ist oft so, dass sich von der schneemenge alpensüd - und nordseite erheblich unterscheiden. bei vielen norstaulagen könnten dann ohne fliegerei evtl die region um den gardasee, comer see, das tessin ... schon gute bedingungen haben.

  9. Fuchs
    Avatar von Wafer
    Dabei seit
    06.03.2011
    Beiträge
    1.171

    AW: Tourplanung Naturpark Nagelfluhkette Anfang Mai?

    #9
    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    ... die region um den gardasee, comer see, das tessin ... schon gute bedingungen haben.
    Das schoss mir vorhin auch durch den Kopf. Ich bin an den Oberitalienischen Seen schon recht viel unterwegs gewesen. Aber die Hüttenöffnungszeiten sind dort wenig flexibel - wie ich festgestellt habe. Ich stand da im Oktober und November bei bestem Wetter und null Schnee schon vor verschlossenen Türen. Und im Frühjahr war auch die eine oder andere Hütte noch nicht geöffnet obwohl der Schnee schon weg war. Wobei man sich da nicht täuschen lassen sollte: Die Täler dort sind sehr tief - der Lago die Como z.B. liegt unter 300 Höhenmeter. Da hat man dort schon T-Shirt-Wetter und oben liegt doch noch einiges an Schnee rum. Auch wenn die Gipfel von unten frei aussehen, habe ich schon einige Wege erlebt, die mich zum Umkehren gezwungen haben.
    Geändert von Wafer (08.11.2018 um 19:03 Uhr)

  10. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.077

    AW: Tourplanung Naturpark Nagelfluhkette Anfang Mai?

    #10
    Zitat Zitat von Wafer Beitrag anzeigen
    Das schoss mir vorhin auch durch den Kopf. Ich bin an den Oberitalienischen Seen schon recht viel unterwegs gewesen. Aber die Hüttenöffnungszeiten sind dort wenig flexibel - wie ich festgestellt habe. Ich stand da im Oktober und November bei bestem Wetter und null Schnee schon vor verschlossenen Türen. Und im Frühjahr war auch die eine oder andere Hütte noch nicht geöffnet obwohl der Schnee schon weg war. Wobei man sich da nicht täuschen lassen sollte: Die Täler dort sind sehr tief - der Lago die Como z.B. liegt unter 300 Höhenmeter. Da hat man dort schon T-Shirt-Wetter und oben liegt doch noch einiges an Schnee rum. Auch wenn die Gipfel von unten frei aussehen, habe ich schon einige Wege erlebt, die mich zum Umkehren gezwungen haben.

    muss gestehen, dass ich da noch nie wandern war, immer nur klettern, glegentlich ergänzt durch mountainbiken. bei flüchtiger suche hätte ich diese seite mit öffnungszeiten von hütten entdeckt.

    https://www.gardasee.de/berghuetten

    auch noch ohne flieger zu erreichen wäre dann z.b. noch ligurien, allerdings schon deutlich weiter. kenne da nur finale ligure hauptäschlich vom klettern, waren aber gelegentlich auch mit den kindern beim wandern. war auch sehr schön, haben allerdings nur tagestouren gemacht.

    gewandert sind wir nach diesem buch:

    https://issuu.com/edizioni_versante_...finaletedissuu

    fand ich gut, allerdings meine ich, nur tagestouren.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)