Seite 27 von 28 ErsteErste ... 1725262728 LetzteLetzte
Ergebnis 521 bis 540 von 552
  1. Dauerbesucher
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    878

    AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

    Lese gerade, dass Claes Grundsten auch mal wieder im Sarek ist. Start gestern, schreibt er auf (Achtung, rotes Tuch ) *Instagram*. Vielleicht trifft ihn ja jemand ...

  2. Erfahren

    Dabei seit
    23.04.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    270

    AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

    Zitat Zitat von Freedom33333 Beitrag anzeigen

    (2) War schonmal jemand in dieser Gegend? habe zwei Stellen eingezeichnet die mir kritisch erscheinen. Einmal weil ich nicht weiß, ob man über den Fluss kommt an den beiden Stellen, einmal weil die Bergwand recht durchgehend und steil aussieht und die eingezeichnete Stelle die einzige ist, die mir gangbar erscheint, andernfalls müsste ich ganz im Osten rum.
    War leider noch nicht an dem östlichen Ende des Råvejavrre, hatte aber genau die Strecke schonmal geplant, daher die Info, die ich hatte (größtenteils aus Grundsten, teilweise hier aus dem Forum):
    (a) zwischen Råverjavrre und Vuolle Råverjavrre gibt es eine natürliche Steinbrücke, so dass Du dort auf jeden Fall rüberkommt, sogar trockenen Fußes.

    EDIT: Ich habe nochmal gesucht. Ganz trockenen Fußes geht es wohl doch nicht, aber es ist kein Problem: Das Bild in diesem Post zeigt den Auslauf aus dem Råvejavrre: https://www.utsidan.se/forum/threads...69#post-511290

    (b) der Abstieg vom See 1181 ins Fierrovagge ist bei Grundsten als einziger Weg durch die Felswand und als steil, aber machbar beschrieben.

    Bei der Seilfähre bei Såmmarlappa gibt es immer wieder Gedanken, diese stillzulegen, da sie gerade im Frühsommer wohl ziemlich gefährlich ist. Zumindest auf der englischen STF-Seite wird sie weiterhin erwähnt.


    Zitat Zitat von Freedom33333 Beitrag anzeigen
    (4) Zurück auf den Padjelantaleden wil ich dann wenn alles klappt unten nahe dem Staika, auf dem Nordkalottleden. Da scheint mir eine Fähre zu existieren bei Tarrekaisestugan / Darregajssestugan bzw. es gibt eine Brücke ein paar Km weiter oberhalb, ist das unproblematisch?
    Eine Fähre bei Tarrekaise ist mir nicht bekannt. Die Brücke ein paar km nördlich der Tarrekaisestugan gibt es und die ist auch offiziell begehbar.
    Geändert von LapplandJens (17.08.2020 um 16:41 Uhr) Grund: EDIT: Korrrektur

  3. Fuchs
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.514

    AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

    Kurze Frage: reicht im Fjäll zur Zeit ne z lite? Ich frage wegen platz im rucksack und will die luma raus schmeißen. Steh aufn parkplatz und grübel nun 😂
    "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

  4. Dauerbesucher
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    878

    AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

    Zitat Zitat von Pfiffie Beitrag anzeigen
    Kurze Frage: reicht im Fjäll zur Zeit ne z lite? Ich frage wegen platz im rucksack und will die luma raus schmeißen. Steh aufn parkplatz und grübel nun 
    Tja, "Gewissensfrage". Ich würde wohl bis 0 °C damit klarkommen (sprich "reicht zur Zeit"). Aber ich friere generell wenig... nicht, dass du mich dann für Probleme verantwortlich machst

    Wieviel wiegt denn die Luftmatratze?

  5. Erfahren

    Dabei seit
    09.09.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    499

    AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

    Zitat Zitat von vobo Beitrag anzeigen
    Hallo Albrecht,

    am Ravejavrre ist mortias in seinem Bericht „südlicher Sarek...“ durchgegangen, den Abstieg von Pt. 1181 habe ich mit einem Bild in meinem 2015er Pieskehaure Bericht dokumentiert, denke ist gut machbar.
    (Bin nach Tourende in Bodø, nur mit Handy fällt mir die Verlinkung schwer.)

    LG, Volker.
    Vielen Dank dir, deinen Bericht habe ich mir gerade mal angeschaut, wenn denn alles klappt würde ich dann die erste Hälfte der Strecke von deinen Tag von der Vaimokstugan Hütte nach Sammarlappastugan in umgekehrte Reihenfolge laufen und dann dem Nordkalottleden folgen.

    Alternativ könnte man dem auch folgen bis zum See 959 und von dort direkt runter nach Süden, am Hang entlang und dann am Ende auf deine Anfangsroute zu stoßen. Aber ich schätze dass ich so am Ende des Urlaubs eher schon kaputt bin.

    Dritte Variante und kürzer wäre wahrscheinlich die zweite Hälfte von dir auch nach Samma und dann den Rest auf dem Fernwanderweg. Oder vielleicht auch deine Route von den letzten 2 Tagen wenn ich noch genug Zeit habe, die markier ich mir mal auch auf der Karte.

    Wobei deine Erfahrungen mit der Bootsfähre ja nicht sehr einladend klingen, das ohne Hilfe zu versuchen.

    Ich denke am Ende kommt sowieso alles anders als man denkt ;).


    Zitat Zitat von Gonorth Beitrag anzeigen
    Hi Albrecht,

    I don't know anything about the current condition of the bridge, but I can tell you that you can cross Miellädno not far NW of Álggajåvrre. I crossed this river from west to east. It was challenging but doable at the time I was there in september 2017 (trip from Sulitjelma to Saltoluokta). Of course you should always judge if it is possible and safe to do at the moment you are there.

    An alternative is to use a row boat that is there (already mentioned in this thread). I did that a long time ago on a daytrip from Duottar to Alkavare Kapell, but due to the strong wind and the shallow water in the lake, I found it quite difficult. I even ran aground in some places.

    A third option is to walk along the southern shore of Álggajåvrre. Also nice and doable, but it will be more time consuming. You will find some tracks through the dense vegetation along the southshore. To my experience it is the hardest option of the three.
    Thanks a lot for the experience, i was also thinking there might be a way to cross but it will depend on wheather etc. If everything goes according to plan, i would descend from Nasasjavrre, so i will see the river from an elevated position and have the option to walk along it quite a while, so i will see whether there is sth. So i will definately come along the bridge, which I will check out, but after reading the stuff here at the forum it might be not the best option. Still, if i pass along it and ahve the option to use it i dont know whether that will not seem quite inviting to finish the crossing rather earlier.

    Apparently you were able to do the crossing on the boat at Samma, thats good to know.

    Zitat Zitat von Gonorth Beitrag anzeigen
    On the same trip in 2017 I walked the direct route from Pieskehaure to Såmmarlappastugan and took the tow boat over the Tarraätno there. So I partly walked through the Fierrovágge.

    Here are a few pictures of the lakes in the valley and Vuolep Vuoksákjávrre (or one of the smaller lakes there) to the west. And a photo of the point where you can descend from lake 1181 into the Fierrovágge. I haven't done this myself, but it doesn't seem difficult to do this. Maybe it helps you with planning your trip.


    Here you see the stream from lake 1181 into Fierrovågge




    View to the west from the lakes in Fierrovågge


    View to the west from the lakes in Fierrovågge


    Tow boat at Såmmarlappa

    I wish you a nice trip in Padjelanta and Sarek. Hope to read about your experiences later this year.
    Unfortunately, I had to cancel my trip to Norway next month due to new quarrantine measures for travelers from the Netherlands.

    Arjan
    Perfect, thanks for the pictures! That seems doable. On the one hand its a bit scary to read from others from that region, that indeed my plan is the only possible way to descend, on the other hand it also shows i did my homework so I should be fine. Lets see whether i not overestimated my tour overall and i will have to shorten a lot o that away, but i will find out.

    Sad to hear you had to cancel your trip man i hope you will be able to book sth else.

    @ Andrea2 danke fürs verlinken des Threads, den schau ich mir auch nochmal in Ruhe an.
    Geändert von Freedom33333 (18.08.2020 um 18:06 Uhr)

  6. Erfahren

    Dabei seit
    09.09.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    499

    AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

    Noch eine Frage: Meine Tour endet in Kvikkjokk. Ich würde am Samstag dem 12.9 - eher abends - ankommen, entweder
    (1) Vom Padjelantaleden
    (2) aus dem Vallevarre

    Ich finde es etwas schwer die Karte zu lesen, mir scheint aber, dass es nur per Boot geht. Fährt so spät zur Saison noch ein Boot zu bestimmten Uhrzeiten? Gibt es ein Ruderboot? Muss ich ein Boot im voraus bestellen, falls ja, gibt es da Handyempfang oder muss ich das vor dem Urlaub buchen?

    Der Bus am nächsten Tag fährt ja erst mittags, also entweder muss ich da abends rüber am Abend davor oder am nächsten Morgen. Fährt morgens ein Boot?

  7. Erfahren
    Avatar von vobo
    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    420

    AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

    Das Boot hängt jetzt nicht mehr quer zur Fliessrichtung des Wassers sondern gegen die Fliessrichtung, meine ich gesehen zu haben. Somit sollte es deutlich ungefährlicher sein.

    Bootsverkehr in Kvikkjokk gibt es lt Webseite bis zum 19.09., einfach anrufen wenn es soweit ist.

  8. Erfahren

    Dabei seit
    09.09.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    499

    AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

    Zitat Zitat von vobo Beitrag anzeigen
    Das Boot hängt jetzt nicht mehr quer zur Fliessrichtung des Wassers sondern gegen die Fliessrichtung, meine ich gesehen zu haben. Somit sollte es deutlich ungefährlicher sein.

    Bootsverkehr in Kvikkjokk gibt es lt Webseite bis zum 19.09., einfach anrufen wenn es soweit ist.
    http://www.battrafikikvikkjokk.com/r...antaleden.html
    Jo, die Internetseite habe ich auch gerade gefunden.
    Bis zum 30. August 9.30 Uhr und 13.30 Uhr. danach bis 19.9 auf Bestellung.

    Aber hat man da denn Handynetz in der Gegend? Beim Boot rüber nach Sitojaure gab es z.B. einen einzigen Punkt, wo man Handynetz hatte, da stand ein Schild rum. Ohne hätte man ein Problem gehabt.

    Und: hat da schonmal jemand ein Boot bestellt und weiß wie teuer das war? Fährt der auch am späten Nachmittag noch oder dann lieber am Abfahrtstag morgens? (Bus fährt erst um 14 Uhr am nächsten Tag)

    edit: wenn man aus dem vallevare kommt, das sieht auf der Karte fast so aus als könnte man da fast schon rüberwinken?

  9. Erfahren
    Avatar von vobo
    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    420

    AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

    Er schreibt doch, dass es ein Telefon gibt ... außerdem gibt es auch Handyempfang. Der Preis kann etwas höher sein, beim Vallevarre geht es nur einmal quer rüber im Normalfall für 50 SEK wenn er sowieso fährt, ansonsten vermutlich 100?

  10. Gerne im Forum

    Dabei seit
    25.10.2019
    Beiträge
    51

    AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

    Winken kann man, eigenmächtig rüber geht's zu Fuß nicht. LTE Empfang gibt's sogar noch hinter dem Prinskullen (verrückt).

    Ich habe 90 sek für einen außerplanmäßigen Trip an den Fuß vom Prinskulle gezahlt.

  11. Dauerbesucher
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    878

    AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

    Zitat Zitat von SansSerif Beitrag anzeigen
    LTE Empfang gibt's sogar noch hinter dem Prinskullen (verrückt).
    Schon 2009 habe ich vom Gipfel des Pårte telefoniert; LTE gab's da noch nicht, und mein Handy hatte gar kein (brauchbares) Internet - aber telefonieren, kein Ding. Klar, in Sichtweite des Handymasts...

  12. Erfahren

    Dabei seit
    09.09.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    499

    AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

    Noch eine hoffentlich letzte Frage, wo würdet ihr in Gällivare Gas (Schraub) kaufen? Welcher Laden da hat das sicher?

  13. Erfahren
    Avatar von 5-oclock-charlie
    Dabei seit
    23.11.2008
    Ort
    Hameln
    Beiträge
    341

    AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

    Zitat Zitat von Freedom33333 Beitrag anzeigen
    Noch eine hoffentlich letzte Frage, wo würdet ihr in Gällivare Gas (Schraub) kaufen? Welcher Laden da hat das sicher?
    Intersport Gällivare hat welche ... um ganz sicher zu sein, vorher anrufen ...
    Das Leben ist kein Ponyhof!

  14. Neu im Forum

    Dabei seit
    02.08.2020
    Beiträge
    2

    AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

    Zitat Zitat von Freedom33333 Beitrag anzeigen
    Noch eine hoffentlich letzte Frage, wo würdet ihr in Gällivare Gas (Schraub) kaufen? Welcher Laden da hat das sicher?
    Falls Du im Intersport keine bekommst, der Stora Coop Gällivare führt auch Gaskartuschen.

  15. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    18.11.2016
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    12

    Ein paar letzte Fragen

    Liebe Leute hier!

    Ich habe nun grob meine Tour zusammengestellt und würde gerne noch ein paar Fragen an Euch stellen, nicht dass ich vor Ort eine böse Überraschung erlebe.

    Ich plane, in Kvikkjokk zu übernachten und dann am Folgetag loszutrekken. Dann auf dem Weg nach Aktse irgendwo zu übernachten mit dem Zelt. Geheim-Tipps, was tolle Locations zum zelten und fotografieren angeht?

    Danach am 2. Trekking-Tag via Aktse hoch zum Skierffe. Hier würde mich interssieren, ob man da zelten kann, möglichst nahe dem Gipfel. Ich hab mal was gelesen, dass ca. 100m darunter es Plätze gibt. Ziel: nahe dem Gipfel zu sein bei Sonnenauf- und Untergang.

    Am 3. Tag würd ich gerne wieder runter und zum Nammatj. Ich geh davon aus, dass man +/- zurück nach Aktse muss und dann im Rapadalen zum Nammatj. Gibts auch eine schnelere direktere Variante?

    Was mich hier nun brennend interessieren würde: Ist es möglich, beim oder noch besser, AUF dem Nammatj das Zelt aufzubauen und zu nächtigen?

    Im Anschluss dann den gleichen Weg zurück nach Kvikkjokk mit nochmals Nacht im Zelt.

    Eine andere wichtige Frage: Da ich nicht unwesentlich Kameraausrüstung dabeihaben werde, muss ich jedes Gramm sparen.

    Stichwort Verpflegung: Wenn ich das richtig sehe, kann man auf meiner Strecke sowohl in Aktse als auch in Pårtestugan Proviant kaufen...

    Ich geh davon aus, dass es da Bier (!!), Cola und auch Trekking-Beutel (Blaband oder so ähnlich) zu kaufen gibt, richtig?

    Diese Hütten sind die nächsten 2-3 Wochen sicher offen geh ich davon aus....

    Stichwort Wasser: man kann immer wieder seine Tanks füllen oder? So müsste ich also maximal 0.5-1l Wasser jeweils auf mir tragen....

    Achja dann noch wegen Wasserüberquerungen und so... werde ich auf meiner Route (siehe oben) furten müssen? Und noch wichtiger, um nach Aktse zu kommen, bin ich ja auf Paddelbote angewiesen....Die sind immer da oder? Nicht dass ich dann plötzlich am Wasser stehe und nicht nach Aktse rüberkomme... ) Und umgekehrt...

    Ganz lieben Dank für ein paar Rückmeldungen von Profis!

    jan

  16. AW: Ein paar letzte Fragen

    Zitat Zitat von Aurorahunter Beitrag anzeigen
    Am 3. Tag würd ich gerne wieder runter und zum Nammatj. Ich geh davon aus, dass man +/- zurück nach Aktse muss und dann im Rapadalen zum Nammatj. Gibts auch eine schnelere direktere Variante?
    Ja du musst zurück nach Aktse, ab dort entweder mit dem Boot (Nicht ganz billig ) www.aktsebo.se oder auf einer mir unbekannten Pfadspur über das Blockfeld (Nicht alles uralt!) unter dem Skierffe durch. Dazu gibt es soweit ich mich erinnere in der Aktsestuga ein paar Infos - Ist aber auch schon eine halbe Ewigkeit her dass ich zuletzt dort war.
    Zitat Zitat von Aurorahunter Beitrag anzeigen
    Was mich hier nun brennend interessieren würde: Ist es möglich, beim oder noch besser, AUF dem Nammatj das Zelt aufzubauen und zu nächtigen?
    Ich war noch nicht oben, bin nur einmal unten dran vorbei gelaufen, aber wenn ich mir die Luftbilder anschaue sollte es durchaus möglich sein oben irgendwo zu zelten. Nur Wasser muss man sich dann sicher von unten mitbringen.
    Zitat Zitat von Aurorahunter Beitrag anzeigen
    Eine andere wichtige Frage: Da ich nicht unwesentlich Kameraausrüstung dabeihaben werde, muss ich jedes Gramm sparen.

    Stichwort Verpflegung: Wenn ich das richtig sehe, kann man auf meiner Strecke sowohl in Aktse als auch in Pårtestugan Proviant kaufen...

    Ich geh davon aus, dass es da Bier (!!), Cola und auch Trekking-Beutel (Blaband oder so ähnlich) zu kaufen gibt, richtig?

    Diese Hütten sind die nächsten 2-3 Wochen sicher offen geh ich davon aus....
    Aktse ist korrekt, da gibt es einen Shop. Pårte hat keinen Shop.
    Sortimentsliste scheint es im Moment nur auf Schwedisch zu geben, aber die von dir genannten Produkte (und manches mehr) solltest du in Aktse - sofern sie nicht ausverkauft sind - bekommen.
    Zitat Zitat von Aurorahunter Beitrag anzeigen
    Stichwort Wasser: man kann immer wieder seine Tanks füllen oder? So müsste ich also maximal 0.5-1l Wasser jeweils auf mir tragen....
    Reicht in aller Regel mehr als locker - ich trage jeweils nicht mehr mit mir rum und verwende diesen Vorrat dann oft erst am Abend zum kochen.
    Einzig für den Aufstieg auf den Nammasj würde ich (unabhängig von einer Übernachtung) etwas mehr Wasser mitnehmen. Eine leere 1.5l PET-Flasche wiegt ja fast nichts und die meisten Flaschen hier in der Schweiz lassen sich leer ja sehr gut zusammenpressen ohne Schaden zu nehmen.
    Zitat Zitat von Aurorahunter Beitrag anzeigen
    Achja dann noch wegen Wasserüberquerungen und so... werde ich auf meiner Route (siehe oben) furten müssen? Und noch wichtiger, um nach Aktse zu kommen, bin ich ja auf Paddelbote angewiesen....Die sind immer da oder? Nicht dass ich dann plötzlich am Wasser stehe und nicht nach Aktse rüberkomme... ) Und umgekehrt...
    Sie sollten
    Es gibt drei Boote und an jedem Ufer sollte immer mindestens eines davon liegen (Wenn man das letzte nimmt muss man eben dreimal rudern, was leider manchen Zeitgenossen nicht bekannt, zu anstrengend, zu dumm oder scheissegal ist).
    Aber auch hier gibt es ja die Möglichkeit sich mit dem Motorboot übersetzen zu lassen. Rüber kommt man also immer.

    Gruss aus dem Berner Oberland
    Henning
    Es gibt kein schlechtes Wetter,
    nur unpassende Kleidung.

  17. Dauerbesucher

    Dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    502

    AW: Ein paar letzte Fragen

    Zitat Zitat von Fjaellraev Beitrag anzeigen
    Ja du musst zurück nach Aktse, ab dort entweder mit dem Boot (Nicht ganz billig ) www.aktsebo.se oder auf einer mir unbekannten Pfadspur über das Blockfeld (Nicht alles uralt!) unter dem Skierffe durch. Dazu gibt es soweit ich mich erinnere in der Aktsestuga ein paar Infos - Ist aber auch schon eine halbe Ewigkeit her dass ich zuletzt dort war.
    Man kann auch 2 km westlich vom Skierffegipfel den Hang hinuntersteigen. In "Fjällvandra i Sarek" von Fredrik Neregård ist ein Weg auf der Westseite des Baches beschrieben. Ich bin da seinerzeit direkt östlich des Baches rauf, nachdem ich am Nammasj vergeblich auf das Boot gewartet hatte. Es ist steil, aber durchaus machbar, Gelände grösstenteils Wald bzw Wiesen. Weiter unten Wald und etwas Moor und stellenweise ausgetretene Pfade.

    Taffi
    Geändert von Taffinaff (23.08.2020 um 22:33 Uhr) Grund: Lustiger Verschreiber

  18. Dauerbesucher

    Dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    502

    AW: Ein paar letzte Fragen

    Zitat Zitat von Aurorahunter Beitrag anzeigen
    Danach am 2. Trekking-Tag via Aktse hoch zum Skierffe. Hier würde mich interssieren, ob man da zelten kann, möglichst nahe dem Gipfel. Ich hab mal was gelesen, dass ca. 100m darunter es Plätze gibt. Ziel: nahe dem Gipfel zu sein bei Sonnenauf- und Untergang.
    Bei dem Bärenstein (in der Karte "offerplats") oberhalb von Aktse gibt es nette Zeltplätze an der Baumgrenze. Im Pass zwischen Skierffe und Bassoajvve ist es öde und steinig, aber ein Zelt sollte dort wohl Platz finden. Ein kleines Stueck weiter westlich hat es bewachsenen Boden, da kann man evtl besser zelten.

    Taffi

  19. Erfahren

    Dabei seit
    13.11.2017
    Ort
    Nordfriesland
    Beiträge
    280

    AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

    Von Kvikkjokk aus schon am 2. Tag auf den Skierffe rauf scheint mir ambitioniert. Aktse hat Bier. :-)

  20. Dauerbesucher
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    878

    AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

    Zitat Zitat von sinje Beitrag anzeigen
    Von Kvikkjokk aus schon am 2. Tag auf den Skierffe rauf scheint mir ambitioniert. Aktse hat Bier. :-)
    Naja, mit wenig Gepäck? Kvikkjokk - Skierffe sind 45 km oder so, geht in 2 Tagen.

    Zitat Zitat von Aurorahunter Beitrag anzeigen
    Ich plane, in Kvikkjokk zu übernachten und dann am Folgetag loszutrekken.
    ...
    Diese Hütten sind die nächsten 2-3 Wochen sicher offen geh ich davon aus....
    Falls doch mal in Fjällstation/Hütten übernachten: Vorbuchen nicht vergessen! In diesem Jahr notwendig wegen Corona.

    Zitat Zitat von Aurorahunter Beitrag anzeigen
    Dann auf dem Weg nach Aktse irgendwo zu übernachten mit dem Zelt. Geheim-Tipps, was tolle Locations zum zelten und fotografieren angeht?
    Naja, ergibt sich zwangsläufig aus dem Plan, es bis zum Skierffe in zwei Tagen zu schaffen. Irgendwo bei der Schutzhütte Rittak (25 km ab Kvikkjokk, dann hat man mehr als die Hälfte, und am nächsten Tag kosten die Seeüberquerung und der größte Anstieg zum Skierffe ja noch mehr Zeit!) oder auf den nächsten Kilometern danach, bis zum Abstieg Richtung Suobbatjåhkå, da lassen sich Stellen (und Wasser) finden. Schöne Aussicht auf den Tjaktjajávrre auch. Alles auch wetterabhängig.
    Geändert von Ljungdalen (25.08.2020 um 13:09 Uhr) Grund: typos

Seite 27 von 28 ErsteErste ... 1725262728 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)