Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    02.09.2018
    Beiträge
    18

    Unterschied Gravelbike und Fitnessbike

    #1

    Editiert vom Moderator
    Bei Nachfragen bitte eine PN an den Moderator senden. Dein Team der


    Ich habe mich durch alle Seiten gelesen und mit viel Vergnügen die Setups betrachtet.
    Selber habe ich noch kein Bikepacking betrieben, aber mit dem Gedanken spiele ich bereits.

    Teilweise bin ich sehr überrascht, dass die Räder meistens ohne Schutzblech sind. Fährt ihr denn nie auf feuchter Straße oder durch matschige Stellen?

    Ich stelle mir ein ideales Bike-Packing-Rad vollgendermassen vor:
    - große, breite Räder z.B. 28“
    - dann sollte es auch mit Starrgabel gehen
    - Schutzblech
    - Nabendynamo
    - integrierte Lichtanlage mit Ladefunktion für Geräte
    - Nabenschaltung
    - Scheibenbremsen

    - Gepäckträger optional

    Als ich über diese Punkte nachdachte kam mir noch die Frage in den Kopf:
    Inwiefern unterscheiden sich Gravelbike und Fitnessbike?
    Ist es lediglich die Geometrie?
    Geändert von Auk (23.10.2018 um 18:56 Uhr)

  2. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.871

    AW: Unterschied Gravelbike und Fitnessbike

    #2
    Fitnessbikes sind für Leute, die ihren Körper trainieren wollen. Eine andere Definition lautet: Rennräder ohne Rennlenker. Ich hatte so eines mal als Stadtrad. Wegen der sehr schmalen Reifen macht eigentlich nur das Fahren auf Asphalt Sinn.

    Gravelbikes sind dagegen für das Gelände gemacht. Mit dicken Reifen. Den Unterschied zum Cyclocross habe ich nicht wirklich verstanden.

    An beiden Rädern sind von Haus aus normalerweise weder Schutzbleche noch Lichtanlage. Auch kein Gepäckträger.

  3. Meister-Hobonaut Alter Hase
    Avatar von Harry
    Dabei seit
    10.11.2003
    Ort
    Wurster Nordseeküste
    Beiträge
    3.291

    AW: Unterschied Gravelbike und Fitnessbike

    #3
    Zitat Zitat von Enja Beitrag anzeigen

    Gravelbikes sind dagegen für das Gelände gemacht. Mit dicken Reifen. Den Unterschied zum Cyclocross habe ich nicht wirklich verstanden.
    So ging mir das letztens auch, nachdem ich nach längerer Zeit in Radlshops diese mir neuen Gravelbikes gesehen hatte.

    Gutes Marketing, der Markt braucht neue Namen
    Gruß Harry.
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

  4. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von derray
    Dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    2.682

    AW: Unterschied Gravelbike und Fitnessbike

    #4
    Zitat Zitat von Enja Beitrag anzeigen
    Gravelbikes sind dagegen für das Gelände gemacht. Mit dicken Reifen. Den Unterschied zum Cyclocross habe ich nicht wirklich verstanden.
    Cyclocross: kurzer Radstand für bessere Wendigkeit, aggressive Renngeometrie, maximal 33mm Reifenbreite bei Rennen zugelassen, 28 Zoll Laufräder

    Gravelbike: längerer Radstand für besseren Geradeauslauf, entspanntere Geometrie, breitere Reifen, oft 28 und 26 Zoll Laufräder montierbar, Schutzblech- und Gepäckträgermontage oft möglich

    Fitnessbike: Rennrad mit Flatbar, nur für Asphalt

    mfg
    der Ray
    "The greatest threat to the planet
    is the belief someone else will take care of it"
    Robert Swan

  5. Meister-Hobonaut Alter Hase
    Avatar von Harry
    Dabei seit
    10.11.2003
    Ort
    Wurster Nordseeküste
    Beiträge
    3.291

    AW: Unterschied Gravelbike und Fitnessbike

    #5
    Zitat Zitat von derray Beitrag anzeigen
    Gravelbike: längerer Radstand für besseren Geradeauslauf, entspanntere Geometrie, breitere Reifen, oft 28 und 26 Zoll Laufräder montierbar, Schutzblech- und Gepäckträgermontage oft möglich

    mfg
    der Ray
    Also, so wie früher das Randonneur?
    Gruß Harry.
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

  6. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.225

    AW: Unterschied Gravelbike und Fitnessbike

    #6
    Zitat Zitat von derray Beitrag anzeigen
    Fitnessbike: Rennrad mit Flatbar, nur für Asphalt
    Fitnessbike läuft in Australien unter "Flat-Bar". Da es leicht und recht robust ist habe ich mit meinem auch keine Probleme auf festem Schotter und Feld- und Waldwegen. Nur in losem Schotter oder Sand versagen natürlich die schmalen (25mm) Reifen.


    Zitat Zitat von Harry Beitrag anzeigen
    Also, so wie früher das Randonneur?
    Gravelbike mit Gepäckträger und Schutzblech wird dann zum Randonneur

  7. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.559

    AW: Unterschied Gravelbike und Fitnessbike

    #7
    Mein Fitnessbike hatte ich schon auf Tour in Finnland mit - mit Gepäck und auf holprigen Feldwegen. Wird als Mittelding aus Rennrad und Trekkingsrad beworben und hat keinen Rennlenker, schmale 28er und Scheibenbremse. Hat aber von mir die volle Ausstattung bekommen, also Schutzbleche und kleiner Gepäckträger.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org
    Mein neuer Reisebericht: Eine Reise in die Karibik. Nur mit Anmeldung lesbar.

  8. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.871

    AW: Unterschied Gravelbike und Fitnessbike

    #8
    Ich habe mit meinem Fitnessbike auch Radreisen inklusive Campinggepäck gemacht. Natürlich auch über Nicht-Asphalt. Aber es gibt dann immer so Punkte.

    Komme von einem Berg runtergerast und sehe, dass der Randweg unten in Sand endet. Zu Hilfe. Vollbremsung.

    Oder es regnet massiv. Riesen-Pfützen auf unbefestigtem Untergrund. Mist. Da kriegt man nasse Füße, weil man schieben muss.

    Außerdem muss man viel aufmerksamer fahren als mit dem Reiserad. Nachdem ich eine so zurückgelegte Strecke mal noch einmal gefahren bin und festgestellt habe, dass ich mindestens doppelt so viel gesehen habe, habe ich die Fitnessbike-Reisen eingestellt. Obwohl sie durchaus ihren Reiz hatten.

  9. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    02.09.2018
    Beiträge
    18

    AW: Unterschied Gravelbike und Fitnessbike

    #9
    Danke für euren Input. Eine gaaaanz kurze Frage noch in diesem Zusammenhang:
    Fitnessbike != Crossbike ???

  10. AW: Unterschied Gravelbike und Fitnessbike

    #10
    Zitat Zitat von Auk Beitrag anzeigen
    Fitnessbike != Crossbike ???
    Das klingt dann schon ein wenig nach Cyclocross. Vielleicht ist das Crossbike zum Fitnessbike was das Cyclocrossbike zum Roadbike ist? Etwas kuerzer, wendiger, stabiler, breitere Reifen..

    Die Uebergänge sind oft fliessend und Herstellerabhängig..

  11. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    2.845

    AW: Unterschied Gravelbike und Fitnessbike

    #11
    OT: ...ich werde alt... ich fahre irgendwie immer noch Fahrrad... ich sollte mir mal ein Bestimmungsbuch für Radtypen kaufen in meinen Schuppen latschen und gucken was ich da so habe... wobei, eigentlich wurscht. Fahren und machen was sie sollen.

  12. Lebt im Forum
    Avatar von Christian J.
    Dabei seit
    01.06.2002
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    5.131

    AW: Unterschied Gravelbike und Fitnessbike

    #12
    Zitat Zitat von Auk Beitrag anzeigen
    Danke für euren Input. Eine gaaaanz kurze Frage noch in diesem Zusammenhang:
    Fitnessbike != Crossbike ???
    Ich habe das so verstanden:

    Crossbike= Mountainbike light (und billiger)

    Fitnessbike= Rennrad ohne Rennlenker (Dropbar) sondern mit geradem Lenker (Flatbar)
    "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
    Durs Grünbein über den Menschen

  13. Erfahren

    Dabei seit
    13.06.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    194

    AW: Unterschied Gravelbike und Fitnessbike

    #13
    Zitat Zitat von Auk Beitrag anzeigen
    Fitnessbike != Crossbike ???
    Crossbike ist normalerweise mit Federgabel. Also gefedertes Trekkingrad minus Blech/Licht/...

  14. Lebt im Forum
    Avatar von Christian J.
    Dabei seit
    01.06.2002
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    5.131

    AW: Unterschied Gravelbike und Fitnessbike

    #14
    OT: Aber die Tante hat generell recht: Man sollte einfach zwischen geeigneten und ungeeigneten Rädern unterscheiden.
    "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
    Durs Grünbein über den Menschen

  15. AW: Unterschied Gravelbike und Fitnessbike

    #15
    OT: Es gibt mittlerweile auch Gravelbikes mit Federgabel

  16. Lebt im Forum
    Avatar von Christian J.
    Dabei seit
    01.06.2002
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    5.131

    AW: Unterschied Gravelbike und Fitnessbike

    #16
    Zitat Zitat von toppturzelter Beitrag anzeigen
    OT: Es gibt mittlerweile auch Gravelbikes mit Federgabel
    Iii, pfui!

    Also Die Fahrt vom Inselsberg richtung Eisenach ging mit dem 3-Tages-bepackten Gravelbike auch ohne Federgabel.

    Also ich finde es sinnlos, ein Rad, was eigentlich durch seine Einfachheit besticht, mit einer Federgabel schwerer und komplizierter zu machen. UND HÄSSLICH IST ES AUCH. Außerdem kann man durch die geschickte Wahl von Reifen und Luftdruck so viel Federung erreichen, da braucht es oft gar keine Federgabel.
    Und wenn ich im Mountainbike-Gelände fahren will, nehme ich ein Mountainbike.
    Geändert von Christian J. (23.10.2018 um 20:19 Uhr)
    "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
    Durs Grünbein über den Menschen

  17. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    02.09.2018
    Beiträge
    18

    AW: Unterschied Gravelbike und Fitnessbike

    #17
    Mir ist klar, dass das Fahrrad am Ende zu einem passen muss.
    Ich finde es auch unnötig, dass es so viele verschiedene Definitionen oder sogar echte Typen an Räder gibt.

    Der Grund für meine Frage ist, dass ich vor habe eine längere Bikepackingtour zu machen und dazu nach einem Rad schaue.

    Wenn ich nun die Kriterien meines Wunschrades kenne, dann weiß ich auch was ich suchen kann.
    Aber ich glaube fast, dass es das was ich will so bei keinem der genannten Räder gibt^^
    Also noch eine neue Kategorie

  18. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    4.880

    AW: Unterschied Gravelbike und Fitnessbike

    #18
    Das so genannte "Auk-Radl". Go for it!

  19. Lebt im Forum
    Avatar von Christian J.
    Dabei seit
    01.06.2002
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    5.131

    AW: Unterschied Gravelbike und Fitnessbike

    #19
    Zitat Zitat von Auk Beitrag anzeigen
    Aber ich glaube fast, dass es das was ich will so bei keinem der genannten Räder gibt^^
    Das finde ich den größten Vorteil bei Fahrrädern: alles passt zusammen und ist nach belieben kombinierbar. Es gibt also praktisch jedes denkbare Rad- manchmal muss man es eben selbst bauen.

    Wenn Du einen Tiefeinsteiger-Hollandrahmen mit Downhill-Reifen und Carbon-Zeitfahr-Lenker haben möchtest, dann kauf Dir die Teile und schraub das Ding zusammen.
    "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
    Durs Grünbein über den Menschen

  20. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    02.09.2018
    Beiträge
    18

    AW: Unterschied Gravelbike und Fitnessbike

    #20
    Zitat Zitat von Christian J. Beitrag anzeigen
    Das finde ich den größten Vorteil bei Fahrrädern: alles passt zusammen und ist nach belieben kombinierbar. Es gibt also praktisch jedes denkbare Rad- manchmal muss man es eben selbst bauen.

    Wenn Du einen Tiefeinsteiger-Hollandrahmen mit Downhill-Reifen und Carbon-Zeitfahr-Lenker haben möchtest, dann kauf Dir die Teile und schraub das Ding zusammen.
    Ich habe mein Stadtrad dieses Jahr auf Vordermann gebracht und gesehen, dass es nicht so trivial ist ein Rad zusammen zu bauen. Es gibt einfach zu viele Sachen zu berücksichtigen. Viele verschiedene Standards und dann braucht man auch das ein oder andere Spezialwerkzeug ^^
    Dann evtl. lieber bei den Spezialisten zusammenbauen lassen und nach Wunsch die Teile wählen. Das gibt es ja auch.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)