Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. Daypack, verstaubar, trotzdem gepolstert

    #1
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und auf der Suche nach einem Daypack. Leider finde ich partout nicht das, was ich suche. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Was ich suche:
    - Ein Daypack zum Wandern
    - Größe: bin ich mir nicht sicher, vielleicht so zwischen 15 und 25 Liter
    - Ich möchte den Daypack (leer) in meinem gr. Trekking-Rucksack (45+10 Liter) verstauen können, da ich ihn nicht vorne am Bauch tragen möchte --> der Daypack muss nicht faltbar/zusammenrollbar im Sinne der Erfinders sein, es reicht mir, wenn ich ihn (unsachgemäß) bisschen falten und quetschn kann (steht und fällt mit der Steifheit des Rückenteils)
    - Ein Rückenpolster und eine gewisse Atmungsaktive-Geschichte sollte vorhanden sein

    Was ich nicht suche:
    - Das, was bei Amazon beim Stichwort "faltbarer" Rucksack kommt, bspw: sowas hier --> das ist mir nicht "gut" genug am Rücken
    - Tasmanian Tiger hat einen einrollbaren Rucksack, allerdings gefällt mir auch hier das Rückenteil nicht.

    In welche Richtung es gehen könnte:
    - Im Laden habe ich den Deuter Speed Lite 20 gesehen. Vorteil: Bisschen was am Rücken, trotzdem zur Hälfte zusammenknickbar (ob das dem Rucksack gut tut, sei mal dahingestellt)

    Es geht also um einen Rucksack mit gutem Rückenteil und dennoch flexibel genug, zum klein Verstauen.

    Viele Grüße
    fernbedienung

  2. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.323

    AW: Daypack, verstaubar, trotzdem gepolstert

    #2
    Zumindest 15 Liter wäre im Bereich der Trail-Running Rucksäcke denkbar.
    Da es dort aber so viele Formen gibt ist eher ein individuelles Anprobieren als eine Beratung zielführend.

    Ich bin mit (einem nicht mehr lieferbaren) Modell von Osprey zufrieden

  3. Erfahren

    Dabei seit
    19.12.2010
    Ort
    D-town
    Beiträge
    271

    AW: Daypack, verstaubar, trotzdem gepolstert

    #3
    Ich nutze überwiegend als Alltagspack den Gossamer Gear Minimalist.Bis auf die "Atmungsaktivität" würde das hinkommen.


  4. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.950

    AW: Daypack, verstaubar, trotzdem gepolstert

    #4
    Die Atmungsaktivität bei faltbaren Rucksäcken würde ich glaube ich aufgeben. Mal abgesehen davon ob man das wirklich braucht, sind die meisten "atmungsaktiven" Rucksäcke mit einem Netz + Gestänge oder recht massiven Schaumstoffwülsten versehen und lassen sich dann nicht mehr falten.

    Es ist sicherlich nicht verkehrt bei den UL Jungs zu schauen bspw. dieser Marmot mit rausnehmbarem Rückenpolster oder du nimmst etwas wie diesen Exped ohne Rückenpolster und polsterst dir den Rücken mit einem Pulli aus oder mit so einem sowieso sehr praktischen Sitzkisten (oder alte Matte zerschneiden).

    Ich habe bspw. für Tagesausflüge wenn ich sonst mit dem 60+ unterwegs bin nur einen Turnbeutel oder einen ähnlichen (nicht mehr erhältlichen) Rucksack wie den Exped in 15l dabei.

  5. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.891

    AW: Daypack, verstaubar, trotzdem gepolstert

    #5
    Was soll denn da rein, dass es extra abgepolstert werden muss? Regensachen? Ein Pullover? Ein Brot? Ein Apfel? Eine Wanderkarte?

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    602

    AW: Daypack, verstaubar, trotzdem gepolstert

    #6
    Fjällräven Kånken..... den haben jetzt alle. Marketing halt.

    Tatsächlich haben wir einen Grösse XL, in grün. Aus dem Jahr 1985. Der war in seinem früheren Leben warer Babyrucksack, Bordcas,e dann Schulranzen, zuletzt Kochutensilienrucksack. Aktuell ist er Reiserucksack für meinen gallischen Enkel.
    Den Rückenschaumstoff kann man entnehmen. Das Teil sieht richtig vintage aus. Sogar der rote Reissverschluss funktioniert noch.
    Vollwaschbar ist er auch.

  7. Erfahren
    Avatar von mariusgnoedel
    Dabei seit
    11.05.2017
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    155

    AW: Daypack, verstaubar, trotzdem gepolstert

    #7
    Ich habe einen Rucksack von Eddie Bauer "Trekker", der auch zusammenrollbar ist, mit gutem Rückenpolster, aber nicht wirklich atmungsaktiv, Gewicht ca. 700g. Den verwende ich als Rucksack für die Stadt/Outdoor, wenn ich länger geschäftlich unterwegs bin.

    Es gibt von Ortlieb den LIGHT-PACK PRO 25.
    Inhalt: 25l, Gewicht: 420g, aufblasbares Rückenpolster, zusammenrollbar. 110€

  8. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.655

    AW: Daypack, verstaubar, trotzdem gepolstert

    #8
    Zusammenrollbar mit Polsterung und Rückenbelüftung. Wie soll das denn bitte gehen?

  9. AW: Daypack, verstaubar, trotzdem gepolstert

    #9
    Viele schnelle Antworten

    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    Zumindest 15 Liter wäre im Bereich der Trail-Running Rucksäcke denkbar.
    Da es dort aber so viele Formen gibt ist eher ein individuelles Anprobieren als eine Beratung zielführend.
    Daran habe ich auch schon gedacht, sind auch nicht alle klein zu machen, aber ich schau mich nochmal um.

    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    Ich bin mit (einem nicht mehr lieferbaren) Modell von Osprey zufrieden
    Verrätst du mir trotzdem, wie es heißt? ;)

    Zitat Zitat von chris2901 Beitrag anzeigen
    Ich nutze überwiegend als Alltagspack den Gossamer Gear Minimalist.Bis auf die "Atmungsaktivität" würde das hinkommen.
    Auf jeden Fall schön leicht, den würde ich gerne mal anprobieren wie bequem der ist.

    Zitat Zitat von sudobringbeer Beitrag anzeigen
    Die Atmungsaktivität bei faltbaren Rucksäcken würde ich glaube ich aufgeben. Mal abgesehen davon ob man das wirklich braucht, sind die meisten "atmungsaktiven" Rucksäcke mit einem Netz + Gestänge oder recht massiven Schaumstoffwülsten versehen und lassen sich dann nicht mehr falten.
    Stabiles Netz & Gestänge fallen wie du sagst raus. Schaumstofflösungen bedeuten halt nicht, dass er dadurch nicht mehr faltbar ist. Ich hatte den Deuter Speed Lite im Laden in der Hand und du kannst ihn in der Hälfte knicken. Das ist bestimmt nicht so erwünscht und ist vielleicht auch nicht förderlich für die Langlebigkeit, aber es geht.

    Zitat Zitat von sudobringbeer Beitrag anzeigen
    Es ist sicherlich nicht verkehrt bei den UL Jungs zu schauen bspw. dieser Marmot mit rausnehmbarem Rückenpolster oder du nimmst etwas wie diesen Exped ohne Rückenpolster und polsterst dir den Rücken mit einem Pulli aus oder mit so einem sowieso sehr praktischen Sitzkisten
    Die beiden habe ich auch schon gesehen, hätte halt gerne was atmungsaktiveres...

    Zitat Zitat von sudobringbeer Beitrag anzeigen
    Ich habe bspw. für Tagesausflüge wenn ich sonst mit dem 60+ unterwegs bin nur einen Turnbeutel oder einen ähnlichen (nicht mehr erhältlichen) Rucksack wie den Exped in 15l dabei.
    Ich könnte auch nochmal drüber nachdenken, alle Wanderungen mit dem großen Trekkingrucksack zu machen, nicht gebrauchter Inhalt kann ja in der Unterkunft bleiben. Für die Dinge, die dann noch übrig bleiben (Supermarkt, Bummeln in der Stadt, Strand...), bin ich nicht auf Rückenpolster und atmungsaktiv angewiesen und könnte demnach alles von der Tüte über Beutel bis hin zum Biligrucksack nehmen...

    Zitat Zitat von Enja Beitrag anzeigen
    Was soll denn da rein, dass es extra abgepolstert werden muss? Regensachen? Ein Pullover? Ein Brot? Ein Apfel? Eine Wanderkarte?
    Mir geht es eher um die besseren Sitz und die Atmungsaktivität, als den Schutz vor den Gegenständen o.ä.

    Zitat Zitat von Bulli53 Beitrag anzeigen
    Fjällräven Kånken..... den haben jetzt alle. Marketing halt.
    Gefällt mir optisch nicht und scheint mir auch nicht so ideal fürs wandern.

    Zitat Zitat von mariusgnoedel Beitrag anzeigen
    Ich habe einen Rucksack von Eddie Bauer "Trekker", der auch zusammenrollbar ist, mit gutem Rückenpolster, aber nicht wirklich atmungsaktiv, Gewicht ca. 700g. Den verwende ich als Rucksack für die Stadt/Outdoor, wenn ich länger geschäftlich unterwegs bin.
    Finde leider kein Bild von der Rückseite

    Zitat Zitat von mariusgnoedel Beitrag anzeigen
    Es gibt von Ortlieb den LIGHT-PACK PRO 25.
    Inhalt: 25l, Gewicht: 420g, aufblasbares Rückenpolster, zusammenrollbar. 110€
    Witzige Idee...

    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Zusammenrollbar mit Polsterung und Rückenbelüftung. Wie soll das denn bitte gehen?
    Wie bereits geschrieben: Es muss nicht zwingend zusammenrollbar von Haus aus sein, es reicht, wenn er so flexibel ist, dass man ihn Knicken kann...

  10. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.10.2012
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    961

    AW: Daypack, verstaubar, trotzdem gepolstert

    #10
    Ich hab den "Lowe Alpine Edge 22 XL". Der hat nur eine sehr dünne Rückenplatte, aber zwei Polsterungsstreifen, die für Belüftung sorgen und kann wahrscheinlich alles, was du gerne hättest. Er ist in der Form aber nicht mehr erhältlich. Es gibt aber einen Nachfolger, den du dir mal anschauen kannst.

  11. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.323

    AW: Daypack, verstaubar, trotzdem gepolstert

    #11
    Zitat Zitat von fernbedienung Beitrag anzeigen
    Verrätst du mir trotzdem, wie es heißt? ;)
    Mal in alten Bildern gegoogelt. Müsste der Rev6 sein, wobei ich gefühlt mehr als die 6l Volumen die angegeben sind genutzt habe.
    https://www.bergfreunde.de/basislage...-osprey-rev-6/

  12. AW: Daypack, verstaubar, trotzdem gepolstert

    #12
    Zitat Zitat von TeilzeitAbenteurer Beitrag anzeigen
    Ich hab den "Lowe Alpine Edge 22 XL". Der hat nur eine sehr dünne Rückenplatte, aber zwei Polsterungsstreifen, die für Belüftung sorgen und kann wahrscheinlich alles, was du gerne hättest. Er ist in der Form aber nicht mehr erhältlich. Es gibt aber einen Nachfolger, den du dir mal anschauen kannst.
    Sieht gut aus. Kannst du deinen knicken?

    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    Mal in alten Bildern gegoogelt. Müsste der Rev6 sein, wobei ich gefühlt mehr als die 6l Volumen die angegeben sind genutzt habe.
    https://www.bergfreunde.de/basislage...-osprey-rev-6/
    Der wäre mir zu klein...

  13. Fuchs
    Avatar von uli.g.
    Dabei seit
    16.02.2009
    Ort
    in und bei Freiburg
    Beiträge
    1.511

    AW: Daypack, verstaubar, trotzdem gepolstert

    #13
    Zitat Zitat von fernbedienung Beitrag anzeigen
    ..............



    Der wäre mir zu klein...
    wie wär´s mit ´ner Nummer größer?

    Meine neueste Anschaffung: *****





    Federleicht, jede Menge Staumöglichkeiten, Schlaufen für Stöcke (für wen, wer´s braucht .... ), Helmhalterung...

    Lüftung? Pfh... am Buckel schwitz´ ich eh.....
    "...he just smoked my eyelids and punched my cigarette" (Omama)

  14. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.10.2012
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    961

    AW: Daypack, verstaubar, trotzdem gepolstert

    #14
    Zitat Zitat von fernbedienung Beitrag anzeigen
    Sieht gut aus. Kannst du deinen knicken?
    Zumindest stark biegen; ich kann ihn auch auf etwa Literflaschenformat zusammenrollen. Im Rücken ist nur eine schmale, gut biegsame Platte, die den Bereich zwischen den beiden (recht dicken) Polsterungsstreifen abdeckt. Ansonsten besteht der Rucksack praktisch nur aus Textil.

  15. Erfahren
    Avatar von OutofSaigon
    Dabei seit
    14.03.2014
    Ort
    Saigon
    Beiträge
    241

    AW: Daypack, verstaubar, trotzdem gepolstert

    #15
    Zitat Zitat von sudobringbeer Beitrag anzeigen
    Die Atmungsaktivität bei faltbaren Rucksäcken würde ich glaube ich aufgeben...
    Das sehe ich nicht so. Wenn ich bei meinem Scrambler30 den Bauchriemen schön in Position lasse aber die Schultergurte lockere, beult sich der (sehr flexible) Rücken nach außen (also vom Körper weg) und ich habe die gewünschte Belüftung. Und der Scrambler läßt sich bei Bedarf biegen, sogar in einen Schuhkarton rollen. Ich bin mit dem Ding super-zufrieden.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)