Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 91
  1. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.502

    Outdoor-Smartphone: Was kann man da aktuell empfehlen?

    #1
    Also mein Sony Xperia Z3 compact hat schon ein paar Macken, nun ist auch noch die Glasrückseite zersprungen und bröselt "gefährlich". Ich denke es ist Zeit das zu ersetzen.

    Nun meine Frage an Euch bzgl. Empfehlungen.

    Was ich brauche bzw. nicht:

    - mind. spritzwasserdicht, besser IP67/68
    - robust (aber kein bleischwerer CAT-Ziegelstein)
    - eher handlich klein, bei gutem Display gerne wieder um die 4,5"
    - eine "gute" Kamera würde ich gerne wieder haben (die 20.7Mpixel Kamera des Sony hat mich schon verwöhnt)
    - "modern", d.h. kein heute schon veraltetes Teil (möchte das wieder 3 oder besser 5 Jahre nutzen)
    - gerne darf es günstig sein, aber da ich gute Rabatte bekomme ist der Preis zweitrangig
    - Akkulaufzeit zweitrangig, ich nutze das Smartphone und auch GPS nicht ständig und hab große Powerbank u. PV-Panel ggf. dabei.

    Nutzung überwiegend für
    - Mail, WhatsApp, ODS gucken
    - Wetter, Pegelstand, Wassertemp.
    - Navigation im Auto
    - für Schnappschüsse

    Auch an die Option "Eines robust für unterwegs und eines für daheimrum / im Job" hab ich bereits gedacht, bin nicht grundsätzl. abgeneigt.

    Ja, ich hab die Suchfunktion genutzt. Aber hat mir nicht wirklich geholfen.

    Bin dabei auf folgende gestoßen, evtl. hat die ja jemand im Einsatz oder ähnliche:

    Xiaomi Redmi 4X ...größer sollte es nicht sein; wie ist die Kamera?

    Galaxy S5 ...inzw. veraltet, oder immer noch tauglich? Pro/Contra?

    Sony Xperia XZ1 compact ...deutlich teurer ...evtl ist es das wert?

    ...?
    “Wenn du denkst, wir können diese Welt nicht verändern, bedeutet das nur, daß du nicht einer derjenigen bist, die es tun werden.” — Jacques Fresco

  2. Dauerbesucher

    Dabei seit
    12.06.2010
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    569

    AW: Outdoor-Smartphone: Was kann man da aktuell empfehlen?

    #2
    Habe dieses Jahr nach langen Jahren mein altes Sony Z1 Compact notgedrungen (liegt wohl jetzt in einem Fluss ganz in Deiner Nähe...) durch ein XZ1 Compact getauscht und bereue die Wahl bis jetzt keine Sekunde

    Gibt es immer wieder auch zu Angebotspreisen und gerade vor Weihnachten kommen da bestimmt nochmal gute Preise.

    Nutze es zwar nicht für Navigation im Auto aber bei Radfahren, Wandern und Paddeln. Hat mich dabei bisher absolut überzeugt.

  3. Dauerbesucher
    Avatar von atlinblau
    Dabei seit
    10.06.2007
    Beiträge
    989

    AW: Outdoor-Smartphone: Was kann man da aktuell empfehlen?

    #3
    Zitat Zitat von Martin206 Beitrag anzeigen
    Also mein Sony Xperia Z3 compact hat schon ein paar Macken, nun ist auch noch die Glasrückseite zersprungen und bröselt "gefährlich". Ich denke es ist Zeit das zu ersetzen....

    Sony Xperia XZ1 compact ...deutlich teurer ...evtl ist es das wert?
    Uneingeschränktes Ja
    komme auch von Z3 compact und das XZ1 ist mein würdiger Nachfolger.
    Im dem Display-Größenbereich meines Wissens unschlagbar.
    Performance, Laufzeit...so wie es sein soll.

    Thomas

  4. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.502

    AW: Outdoor-Smartphone: Was kann man da aktuell empfehlen?

    #4
    Zitat Zitat von atlinblau Beitrag anzeigen
    Uneingeschränktes Ja
    komme auch von Z3 compact und das XZ1 ist mein würdiger Nachfolger.
    Im dem Display-Größenbereich meines Wissens unschlagbar.
    Performance, Laufzeit...so wie es sein soll.

    Thomas
    Also so top wie es mein Z3 compact auch mal war - damals.
    Bleibt nur zu hoffen, daß das XZ1 compact dicht bleibt (das Z3 war es nach 1,5 Jahren nicht mehr).

    Eben geschaut: Ich würde bei Wechsel auf neuen Tarif (1GB/300min -> 2GB/allnet-flat) und mit XZ1 gerade mal 0,24€ mehr zahlen als im akt. Tarif. (Rechnerisch also 5,76€ mehr in den nä. 24 Monaten als wenn ich das alte (kaputte) Teile und den alten Tarif behalte.)
    Geändert von Martin206 (05.10.2018 um 00:42 Uhr)
    “Wenn du denkst, wir können diese Welt nicht verändern, bedeutet das nur, daß du nicht einer derjenigen bist, die es tun werden.” — Jacques Fresco

  5. Lebt im Forum
    Avatar von Homer
    Dabei seit
    12.01.2009
    Ort
    Martin-Sonneborn-Stadt
    Beiträge
    8.638

    AW: Outdoor-Smartphone: Was kann man da aktuell empfehlen?

    #5
    Ich bin grade vom Samsung xcover 3 auf das 4er umgestiegen, weil es für unter 150 zu haben war.

    Das 3er hat mich voll überzeugt, das 4er Soll noch robuster sein und hat ein paar nette Features.
    Bin voll zufrieden damit.
    "Then it doesn't matter which way you go", said the Cat.

  6. Dauerbesucher
    Avatar von atlinblau
    Dabei seit
    10.06.2007
    Beiträge
    989

    AW: Outdoor-Smartphone: Was kann man da aktuell empfehlen?

    #6
    XCover 4 hat mit 16GB für mich zu wenig Speicher.
    Die 32GB vom Sony sind bei mir mit 80% ausgelastet. Auf die SD habe ich einiges ausgelagert.
    Denke, dass das Betriebssystem schon 10GB braucht.

    Thomas
    Geändert von atlinblau (05.10.2018 um 08:59 Uhr)

  7. AW: Outdoor-Smartphone: Was kann man da aktuell empfehlen?

    #7
    Ich habe mir vor der großen Sommertour ein Samsung Galaxy S7 gegönnt - das ist zwar technisch auch nicht mehr taufrisch, war aber mal ein Tophandy und ist nun zu einem akzeptablen Preis zu haben. Dazu ist es wasserdicht und mit guter Kamera ausgestattet. 20Mb hat die nicht, aber der Fotoprozessor scheint wirklich anständig zu sein - über meine Bilder kann ich nicht klagen. Eine Billig-Gummihülle drum und fertig ist die "ruggedized"-Outdoor-Version. Einziger Nachteil: die gerundeten Kanten des Displays! Da hält nämlich keine Schutzfolie, so dass ich mich mit einer normalen Folie begnügen musste.
    Take a load of your feet Pete
    You better watch out what you eat
    Better take care of your life
    'Cause nobody else will

  8. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.502

    AW: Outdoor-Smartphone: Was kann man da aktuell empfehlen?

    #8
    Für das X Cover 4 spricht, daß es scheinbar nen Wechselakku hat.
    Speichererweiterung (SD) hab ich im Z3compact eh schon (32GB) und ne 64GB SD noch rumliegen.
    Aber es ist halt doch deutlich größer, d.h. ich muß mir neue Wasser-Schutzhülle kaufen und bring das nicht mehr so unter wie bisher (Fronttasche der Schwimmweste, Hosentasche, etc.)

    Das S7 ist ja auch so groß ...also auch hier müsste ich mehr umstellen.
    Schutzfolie hab ich übrigens bisher bei noch keinem Smarphone benutzt - nur ein dünnes Silicon-Case und eine Gürteltasche.

    Beim XZ1 compact würde wohl alles passen ...nur war der Kundendienst bei Sony nicht sonderlich gut (laaange gedauert, keine Garantie bei Wasserschaden, eher unfreundlich).

    Mal sehen ob hier noch was kommt oder ob mir sonst noch einer "lebensecht" ein passendes Smartphone zeigt...
    Auf jeden Fall Danke schon mal
    “Wenn du denkst, wir können diese Welt nicht verändern, bedeutet das nur, daß du nicht einer derjenigen bist, die es tun werden.” — Jacques Fresco

  9. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.750

    AW: Outdoor-Smartphone: Was kann man da aktuell empfehlen?

    #9
    Ein gebrauchtes iPhone 7 oder 8 (bessere Kamera) wäre eine Überlegung wert, wenn man nicht ans OS gebunden ist. Die Kameras sind gut und die Geräte sind ab iPhone 7 auch wasserdicht und staubdicht.

    Im Android Lager kenne ich in Aktion die Catpillar Smartphones. Hatte mal jemand beim Packraften dabei. Aber Du willst es halt eher kompakt. Letzteres bleibt schwer, da nahezu alle Hersteller auf größere Displays setzen (was wegen des Medienkonsums dank immer mehr Bandbreite unterwegs ja Sinn ergibt).

    Auch ich kenne den Sony Kundendienst als eher unbrauchbar.

  10. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    8.277

    AW: Outdoor-Smartphone: Was kann man da aktuell empfehlen?

    #10
    Xcover4 wäre auch mein Tipp. Große Vorteile aus meiner Sicht: Wechselakku, tolle Laufzeit. "Handlich klein" ist es allerdings nicht (5 Zoll), aber immerhin recht flach. Den Sturztest Brusttasche->Fliesenboden hat es bestanden.
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  11. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.502

    AW: Outdoor-Smartphone: Was kann man da aktuell empfehlen?

    #11
    Danke.

    I-Phone ...irgendwie hab ich mal eine Abneigung entwickelt ...auch hab ich keinen Bock auf ne doch wohl größere "Umstellung".
    (Sind aber sicher inzw. gute Geräte. Meine Abneigung ist wohl eher begründet auf so machen I-Phone-Hype-Nutzer...)

    Wechselakku ist schon was, aber ich brauch kaum mehr als 50% pro Tag und lade nachts per Powerbank. Geht auch.
    Das mit den Stürzen u. wasserdicht: Das hängt wohl stets vom indiv. "Fall" ab. Mein Z3compact hat auch viele Stürze ausgehalten. Einen unspektakulären (in Siliconhülle + Gürteltasche verpackt) dann nun nicht mehr. Wasserdicht war es auch eine zeitlang, aber mechanisch belastete Klebestellen und Gummidichtungen halten scheinbar nicht ewig.

    Evtl. schau ich mir da mal ein paar Geräte auch live an in den nächsten Tagen...
    “Wenn du denkst, wir können diese Welt nicht verändern, bedeutet das nur, daß du nicht einer derjenigen bist, die es tun werden.” — Jacques Fresco

  12. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.380

    AW: Outdoor-Smartphone: Was kann man da aktuell empfehlen?

    #12
    Ich habe mich von Wasserdicht verabschiedet, das war es eh nie permanent. Stattdessen nutze ich Dichte Hüllen oder Furttaschen.

  13. Erfahren

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    310

    AW: Outdoor-Smartphone: Was kann man da aktuell empfehlen?

    #13
    Yepp, auch meine Erfahrung. Wasserdicht steht drauf, Wasser ist drin....

    Bsp. Galaxy S5 Active, faktisch fabrikfrisch (Lagerware), IP67 aber nach einmal schnell fließendem Gewässer ....
    Wie @LihofDirk schreibt, (Ortlieb)Hülle und gut is.

  14. Fuchs
    Avatar von entropie
    Dabei seit
    09.07.2010
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.211

    AW: Outdoor-Smartphone: Was kann man da aktuell empfehlen?

    #14
    Zitat Zitat von Martin206 Beitrag anzeigen
    I-Phone ...irgendwie hab ich mal eine Abneigung entwickelt ...auch hab ich keinen Bock auf ne doch wohl größere "Umstellung".
    (Sind aber sicher inzw. gute Geräte. Meine Abneigung ist wohl eher begründet auf so machen I-Phone-Hype-Nutzer...)
    Die empfehlung ist auch nicht wirklich hilfreich. Es gibt absolut keinen grund ein gebrauchtes iphone 6,7 zu kaufen. *VOR* allem nicht, wenn man sowieso kein IOS benutzt bzw. kein itunes account hat.

    Da würde ich eher zu einem günstigerem aber neuem huawei tendieren. Einfach so irgendwelche geräte empfehlen ist schwierig, da jeder auf andere sache wert legt.

    *Ich* würde bei einem budget gerät keine übermässigen wert auf haltbarkeit legen. Für die ewigkeit sind die eh nicht gemacht das wird man auch nicht ändern.

    Wenns was richtig ordentliches sein soll, dann schaut man sich die aktuellen flagschiffe an und bekommt ne ganz gute idee wohin der trend geht und ob man das überhaupt will/braucht.

    Die ehemaligen flagschiffe könnten auch ein blick wert sein - zumindest bei android. Ein nexus 5 kriegt man jetzt locker für 100-150 euro und das ist immernoch ein uneingeschränkt benutzbares gerät.

    Bei apple würde ich mich hüten ältere geräte zu kaufen. Hier liegt ein iphone 6s rum; das ist buchstäblich absolut unbenutzbar von der software her. Bei android geräten aus der zeit ist das definitiv nicht so.

    Edit; wenns nicht mehr anders geht (mein aktuelles tablet die hufe hochlegt) und sich der markt nicht ändert wird mein nächstes gerät ein galaxy tab active 2.
    Geändert von entropie (05.10.2018 um 17:54 Uhr)
    Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.
    -- Oscar Wilde

  15. Erfahren
    Avatar von Donik
    Dabei seit
    24.03.2014
    Beiträge
    170

    AW: Outdoor-Smartphone: Was kann man da aktuell empfehlen?

    #15
    Bin mit meinem Xz1 compact auch sehr sehr zufrieden!
    Zweitbester Prozessor auf dem Markt, ausreichend RAM, schneller Speicherkartenleser, gutes GPS, gute Akkulaufzeit und dabei sehr kompakt und robust.

    Einziger kleiner Makel ist die Verarbeitungsqualität der seitlichen Tasten, die wackeln etwas, aber damit kann ich leben, mit der Hülle spür ich das sowieso nciht.

  16. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.502

    AW: Outdoor-Smartphone: Was kann man da aktuell empfehlen?

    #16
    Zitat Zitat von Bambus Beitrag anzeigen
    Yepp, auch meine Erfahrung. Wasserdicht steht drauf, Wasser ist drin....

    Bsp. Galaxy S5 Active, faktisch fabrikfrisch (Lagerware), IP67 aber nach einmal schnell fließendem Gewässer ....
    Wie @LihofDirk schreibt, (Ortlieb)Hülle und gut is.
    Das Z3 compact war wie gesagt 1,5 Jahre dicht - war damit auf einigen Flüssen und auch ne Woche am Meer paddeln (damals noch alles ohne extra Hülle).

    Ich habe da so ne günstige Hülle, die ist absolut dicht, aber am Ende der Saison werden die Fotos dann schon recht weiß und da ich das Handy+Hülle in die Tascher der Schwimmweste stopfe ist die Hülle am Saisonende auch schon etwas lädiert (sicher keine weiter Saison dicht) - somit 1 Hülle pro Jahr nötig.

    Gibt es da was das länger hält?
    (PS: Meine Ortlieb-Kartentasche A5 hat an ähnlicher Stelle nach 2-3 Jahren auch Schwächen gezeigt.)
    “Wenn du denkst, wir können diese Welt nicht verändern, bedeutet das nur, daß du nicht einer derjenigen bist, die es tun werden.” — Jacques Fresco

  17. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.502

    AW: Outdoor-Smartphone: Was kann man da aktuell empfehlen?

    #17
    Zitat Zitat von entropie Beitrag anzeigen
    ...
    Da würde ich eher zu einem günstigerem aber neuem huawei tendieren. Einfach so irgendwelche geräte empfehlen ist schwierig, da jeder auf andere sache wert legt.

    *Ich* würde bei einem budget gerät keine übermässigen wert auf haltbarkeit legen. Für die ewigkeit sind die eh nicht gemacht das wird man auch nicht ändern.
    Wenn es doppelt so lange hält, darf es auch mehr kosten. (Wechsle ungern Geräte/Equipment und versuche eigentlich nachhaltig zu sein.)
    Ein Budget-Gerät ist ja nicht nur billiger und hält nicht so lange, da fehlt es ja auch an der ein oder andern Funktion.

    Wenns was richtig ordentliches sein soll, dann schaut man sich die aktuellen flagschiffe an und bekommt ne ganz gute idee wohin der trend geht und ob man das überhaupt will/braucht.

    Die ehemaligen flagschiffe könnten auch ein blick wert sein - zumindest bei android. Ein nexus 5 kriegt man jetzt locker für 100-150 euro und das ist immernoch ein uneingeschränkt benutzbares gerät.

    Bei apple würde ich mich hüten ältere geräte zu kaufen. Hier liegt ein iphone 6s rum; das ist buchstäblich absolut unbenutzbar von der software her. Bei android geräten aus der zeit ist das definitiv nicht so.

    Edit; wenns nicht mehr anders geht (mein aktuelles tablet die hufe hochlegt) und sich der markt nicht ändert wird mein nächstes gerät ein galaxy tab active 2.
    So'n riesen Zeug kann ich nicht brauchen. Am liebsten wäre mir ein "Klapp-Smartphone" mit faltbarem Display und der max. Größe einer Zigarettenschachtel. Oder eben sowas wie das Z3 compact ist ...4,6" - dazu sehr flach.

    TV schau ich nicht, für Web geh ich an Laptop* +24"er (*gutes altes Teil, Feb'09 als Auslaufmodell gekauft und techn. noch ok ...nur Vista Business wird langsam zum Problem).
    “Wenn du denkst, wir können diese Welt nicht verändern, bedeutet das nur, daß du nicht einer derjenigen bist, die es tun werden.” — Jacques Fresco

  18. Fuchs
    Avatar von entropie
    Dabei seit
    09.07.2010
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.211

    AW: Outdoor-Smartphone: Was kann man da aktuell empfehlen?

    #18
    Ach ich wollte nichts gegen das z3 sagen, das scheint sehr solide.

    Mit budget meinte ich eher ein dediziertes gerät für outdooraktivitäten.

    Leute die schon ein "flagschiff" haben; also geräte die sich der 4 stelligen euro zahl annähern oder sogar überschreiten wollen das unter umständen nicht den elementen oder einem unglücklichen sturz aussetzen. Dann wäre ein günstiges budget handy fürs grobe vielleicht gar nicht so schlecht. Da weint man nur ein bisschen, wenns doch zu bruch geht.
    Dann könnte man auch wert auf einen guten akku mit wechselmöglichkeit legen und beim display oder kamera (weil man die eh mit hat, zb.) sparen. Am ende könnte das für den einen oder anderen sinnvoller sein.

    Das gerät was ich oben verlinkt habe würde mein tablet ablösen(was seit jahren schon das handy komplett ersetzt hat - ich habe kein handy). Ich dachte mir schon das das als empfehlung sicher nur bei wenigen ankommt; das ist schon ziemlich niesche.

    Bei dedizierten outdoor handies zahlt man mMn. fast immer nur drauf und hat dafür einen zweifelhaften vom hersteller angepriesenen schutzlayer der vielleicht im extremfall nicht hält was er verspricht. Trotzdem hat man dick draufgezahlt, für das outdoor label.
    Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.
    -- Oscar Wilde

  19. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.750

    AW: Outdoor-Smartphone: Was kann man da aktuell empfehlen?

    #19
    Ich habe nur einen Tipp abgegeben. Ein iPhone Bashing ist wenig hilfreich. Ein 6s habe ich nicht vorgeschlagen, wobei dieses mit dem SE fast baugleich ist und alles andere als unbenutzbar ist. Das würde ich mal neu aufsetzen.

    Natürlich ergibt mein Tipp nur Sinn, wenn einem das Betriebssystem Wurscht ist sein kann. Ich habe übrigens meine iPhones immer gebraucht verkauft. Gibt ja so Typen, die immer das Neueste brauchen und ihr „altes“ dann abstoßen, oft mit Restgarantie.

    Bei Android stört mich als DAU oft das oft angepasste System der Hersteller und die Updatepolitik. Da es Windows Phone nicht geschafft hat blieb mir nur die Wahl zwischen „Pest und Cholera“ ;)

    Auch ich würde bei Android eher zu Vorgängermodellen von Flagschiffen greifen, als ein aktuelles Einstiegsmodell kaufen.

  20. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.750

    AW: Outdoor-Smartphone: Was kann man da aktuell empfehlen?

    #20
    Zitat Zitat von Martin206 Beitrag anzeigen
    Danke.

    I-Phone ...irgendwie hab ich mal eine Abneigung entwickelt ...auch hab ich keinen Bock auf ne doch wohl größere "Umstellung".
    (Sind aber sicher inzw. gute Geräte. Meine Abneigung ist wohl eher begründet auf so machen I-Phone-Hype
    Ersteres ist ein klares Argument. Zweiteres verbaut einem den Blick auf eine Alternative. Es gibt auch Deppen mit Hillebergzelten. Sollte einen aber nicht vom Kauf abhalten.

    Ich habe es nur vorgeschlagen, weil Du mit so einem Gerät recht lange aktuelle (Sicherheits-)Updates hast und es den besten Kompromiss bietet. Das iPhone kann alles, aber ist in keinem Bereich spezialisiert.

    Ich werfe nun mal das Huawei Mate 10 Pro ins Rennen. Groß und handlich. Tolles Androidgerät. Locus Maps dürfte auf dem Display viel Spaß machen.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)