Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 46 von 46
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    03.02.2009
    Beiträge
    11

    AW: Solo Winterzelt

    #41
    Ja, mit Benzinkocher nutzbare Apsis muss sein.
    Das Southern Cross find ich cool. Habe aber den Test von Evernorth gelesen und damit ist es schon wieder raus. Bin ca 180 und liege in Cumulus Exquistic 1300 auf TAR Xtherm max auf dicker Evazote. Brauchbarer Innenraum spielt also eine nicht ganz unwichtige Rolle.
    War am Wochenende in Leipzig beim Tapir. Schöne Ausstellung. Hatten aber von den Zelten die mich interessiert hätten leider nichts aufgebaut. Schade.

  2. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    15.10.2016
    Beiträge
    18

    AW: Solo Winterzelt

    #42
    Eine Möglichkeit wäre auch das Helsport Patagonia; mit Pulka sicher auch solo gut zu transportieren. Wird mit doppelten Gestänge, Schneeheringen, und Pulkasack verkauft.
    Ein Norweger verbrachten einen ganzen Winter mit seinem Hund und dem Zelt im Fjäll. Es gibt darüber eine gute Dokumentation, die einerseits schön anzusehen ist und andererseits immer wieder auch das Zelt bei Sturm, Eisfischen in der Apsis, kochen mit Benzinkocher.. zeigt.
    Bei Episode 3 hast Du gleich den richtigen Einstieg..

    https://tv.nrk.no/serie/vinterdroemm...de/3/avspiller


    Das Patagonia wurde übrigens gemeinsam mit Borge Ousland entwickelt.

  3. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.803

    AW: Solo Winterzelt

    #43
    Zitat Zitat von bere Beitrag anzeigen
    Ja, mit Benzinkocher nutzbare Apsis muss sein.
    Das Southern Cross find ich cool. Habe aber den Test von Evernorth gelesen und damit ist es schon wieder raus. Bin
    Dir wurde übrigens das Southern Cross 2 empfohlen. Nicht das 1er, welches Evernorth getestet hat ;)

  4. Dauerbesucher
    Avatar von Nordland_peter
    Dabei seit
    04.11.2004
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    735

    AW: Solo Winterzelt

    #44
    Zitat Zitat von freuch Beitrag anzeigen
    Eine Möglichkeit wäre auch das Helsport Patagonia; mit Pulka sicher auch solo gut zu transportieren. Wird mit doppelten Gestänge, Schneeheringen, und Pulkasack verkauft.
    Ein Norweger verbrachten einen ganzen Winter mit seinem Hund und dem Zelt im Fjäll. Es gibt darüber eine gute Dokumentation, die einerseits schön anzusehen ist und andererseits immer wieder auch das Zelt bei Sturm, Eisfischen in der Apsis, kochen mit Benzinkocher.. zeigt.
    Bei Episode 3 hast Du gleich den richtigen Einstieg..

    https://tv.nrk.no/serie/vinterdroemm...de/3/avspiller


    Das Patagonia wurde übrigens gemeinsam mit Borge Ousland entwickelt.
    Das Video zeigt ein wichtiges Kriterium fürs Winterzelten, was leider nicht jeder Zelthersteller liefert, nämlich schneedichte Lüfter wie z.B. Helsport, Hilleberg....Sonst hat man bei solchen Windverhältnissen, den ganzen Schnee im Innenzelt, deshalb bei Hilleberg eher die Black Label Serie. Bei diesen Zelte kann man zusätzlich zum Moskitoeinsatz, die Lüfter mit einem dünnen Stoff verschließen, also eher ein Nammatj 2 oder ein Kaitum 2.

    Das Kaitum 2 ist ja die leichtere Version, des nicht mehr erhältlichen Keron 2.
    Zwei Eingänge, gerade Wände....
    Der Weg ist das Ziel.......
    Lieber auf dem Weg die Natur und das Friluftleben genießen als zum Ziel zu eilen. Wir sind ja nicht auf der Flucht....
    Ein Momentensammler.....

  5. Erfahren
    Avatar von sompio
    Dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    208

    AW: Solo Winterzelt

    #45
    Zitat Zitat von Nordland_peter Beitrag anzeigen
    [...]deshalb bei Hilleberg eher die Black Label Serie. Bei diesen Zelte kann man zusätzlich zum Moskitoeinsatz, die Lüfter mit einem dünnen Stoff verschließen, also eher ein Nammatj 2 oder ein Kaitum 2.
    Das Kaitum ist allerdings nur ein Red Label (dünnerer Stoff, dünneres Gestänge). Aber m.E. trotzdem gut für den Wintereinsatz geeignet.

  6. AW: Solo Winterzelt

    #46
    Zitat Zitat von Nordland_peter Beitrag anzeigen
    Sonst hat man bei solchen Windverhältnissen, den ganzen Schnee im Innenzelt, deshalb bei Hilleberg eher die Black Label Serie. Bei diesen Zelte kann man zusätzlich zum Moskitoeinsatz, die Lüfter mit einem dünnen Stoff verschließen
    Sowohl Black Label als auch Red Label gelten als Ganzjahreszelte mit verschließbaren AZ-Lüftern (Nallo vs. Nammatj). Auch die IZ-Lüfter sind beim Red Label verschließbar (Nallo).

    Die Unterschiede liegen bei:
    • Außenmaterial (Kerlon 1200 vs. 1800)
    • Gestänge (DAC Featherlite NSL 9 mm vs. 10 mm - sowie unterschiedliche Längen vs. identische Längen)
    • Anzahl und Art der Lüfter (mind. 1 kleiner vorne/oben, ggf. 1 hinten vs. mind. 2 große vorne und hinten).
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)