Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. Dauerbesucher
    Avatar von simurgh
    Dabei seit
    02.11.2011
    Beiträge
    625

    [SK] Slovenský raj - Camp in Čingov - Veľký Kyseľ

    #1
    Hallo in die Runde, mir tun sich in den ersten beiden OktoberSeptemberwochen noch paar freie Tage auf und ich überlege, eine Woche davon in die Slowakei zu fahren. Mein letzter Besuch im Slowakischen Paradies muß 36 37 oder 38 Jahre her sein. Damals gab es schon das Autocamp in Podlesok und am See von Dedinky. Čingov ist mir aus dieser Zeit noch als verschlafenes Dorf in Erinnerung. In Čingov starteten wir damals unsere Tour und schlugen unser "Basecamp" in Kláštorisko auf. Dort wurde aber schon kurze Zeit danach das Campen verboten.

    Hat zwischenzeitlich jemand auf diesem Platz in Čingov eigene Erfahrungen machen können?
    http://www.slovenskyraj.sk/ihla/
    http://www.levneubytovani.net/ubytovani/chata-ihla/
    https://sites.google.com/site/mybudg...raj/ihlacingov

    Čingov scheint mir der optimale Ausgangspunkt für eine Tour durch die Schlucht des Veľký Kyseľ zu sein. Anfang der 1980'er war diese Schlucht schon nach einem verheerenden Waldbrand gesperrt. Nun lese ich, daß sich vor 2 Jahren dort etwas getan hat. Es gibt dort einen "Klettersteig mit Eintritt" ... 5,- Euro!


    (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )


    (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )

    "Lebt" unter uns vielleicht noch jemand, der diesen Weg vor 1976 - dem furchtbarem Waldbrandjahr - schon mal gegangen ist?
    Geändert von simurgh (14.09.2018 um 13:05 Uhr)
    >> Ich suchte Berge und fand Menschen <<

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Baciu
    Dabei seit
    18.07.2013
    Ort
    überall und nirgends
    Beiträge
    681

    AW: [SK] Slovenský raj - Camp in Čingov - Veľký Kyseľ

    #2
    Hallo simurgh,

    sehr schön, dass die Schlucht Veľký Kyseľ wieder begehbar ist auf ganzer Länge. 2011 war das leider noch nicht möglich. Čingov ist sicher ein guter Ausgangspunkt für die Kyseľ-Schlucht, aber wenn du eine Woche dort bist und noch weitere Schluchten laufen willst, finde ich Podlesok geschickter. Besonders für die westlichen Schluchten Malý Sokol - Veľký Sokol - Stredné Piecky. Diese waren damals meine Favoriten...

  3. Dauerbesucher
    Avatar von simurgh
    Dabei seit
    02.11.2011
    Beiträge
    625

    AW: [SK] Slovenský raj - Camp in Čingov - Veľký Kyseľ

    #3
    Baciu, war klar, daß du dich meldest. Hab' deine "alten" Berichte gerade nochmals quergelesen. Ich sollte dazusagen, daß ich ein Auto dabei habe, um auch mal schnell nach Pila zu den westlichen Schluchten zu fahren. Malý Sokol ist wirklich erwanderbar?
    >> Ich suchte Berge und fand Menschen <<

  4. Dauerbesucher
    Avatar von Baciu
    Dabei seit
    18.07.2013
    Ort
    überall und nirgends
    Beiträge
    681

    AW: [SK] Slovenský raj - Camp in Čingov - Veľký Kyseľ

    #4
    Ah klar, mit Auto isses dann kein Problem...

    Nee Malý Sokol ist total verwildert aber so aus Neugier sind wir mal kurz rein...

  5. Fuchs
    Avatar von Klippenkuckkuck
    Dabei seit
    23.11.2008
    Ort
    Freiberg/Sa.
    Beiträge
    1.269

    AW: [SK] Slovenský raj - Camp in Čingov - Veľký Kyseľ

    #5

  6. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von November
    Dabei seit
    17.11.2006
    Ort
    Dresden-Mickten
    Beiträge
    6.287

    AW: [SK] Slovenský raj - Camp in Čingov - Veľký Kyseľ

    #6
    Wir waren im Mai im Anschluss an eine Tour noch für zwei Tage dort.
    In Čingov sind wir nur mit dem Bus durchgefahren. Den Campingplatz haben wir nicht gesehen, dafür aber ein aufgepepptes Hotel(?) direkt an der Haltestelle. Vielleicht gehört auch alles zum selben Komplex, groß scheint der "Ort" ja nicht zu sein.

    Wir haben für zwei Nächte bei Podlesok im TURISTICKÝ RAJ übernachtet.
    Es gibt Bungalows, ein Steinhaus und eine Baracke im größtenteils originalen Retrocharme der Slowakischen Pionierlager.
    (Im Gegensatz zu den Bildern gibt es nicht nur Stockbetten.) Auch der Speisesaal ist eine Klasse für sich.
    Falls du nicht die ganze Zeit in Čingov bleiben möchtest, ist das echt eine Empfehlung.
    Klar ist überhaupt nichts - aber das dafür umso deutlicher.

  7. Erfahren
    Avatar von EbsEls
    Dabei seit
    23.07.2011
    Ort
    Saalfeld
    Beiträge
    312

    AW: [SK] Slovenský raj - Camp in Čingov - Veľký Kyseľ

    #7
    Keine korrekte Antwort, aber die Nostalgie ist mit mir bei diesem Thema durchgegangen:

    1981: Blick in die Kysel-Schlucht rechts vom Aussichtspunkt auf dem Weg von Cingov zum Klastorisko
    Das Klösterchen (Kláštorisko) war damals noch als Platz zum Zelten ausgewiesen. Es konnte nur von Wanderern erreicht werden.



    Ich habe es nicht mit meiner Pentacon MTL hingekriegt ... im Hintergrund wären die Gipfel der östlichen Hohen Tatra zu sehen, dort wo die Sonne untergeht.
    Du musst aufpassen: In 2001 waren wir mit den alten Karten im Paradies unterwegs. Wir wollten nach dem Aufstieg von Stratená zum Krähenfelsen (Havrania skala) in die Schlucht Maly Sokol absteigen, ein Weg in unserer 80-Jahre Karte eingezeichnet. In der Tat, einige alte verwitterte Zeichen fanden wir. Doch es wurde eine Wildnisdurch- querung. Diese Schlucht ist seit einigen Jahren bis heute Reservat und die Wege sind zurückgebaut -

    Zitat Baciu
    Nee Malý Sokol ist total verwildert
    Wir kommentieren das in unserem Video: "Dass erwachsene Menschen so'ne Scheiße machen!"
    ... ab Minute 8.
    Geändert von EbsEls (13.09.2018 um 22:35 Uhr)
    Viele Grüße aus Thüringen (oder von Sonstwo)
    Eberhard Elsner

  8. Dauerbesucher
    Avatar von simurgh
    Dabei seit
    02.11.2011
    Beiträge
    625

    AW: [SK] Slovenský raj - Camp in Čingov - Veľký Kyseľ

    #8
    Zitat Zitat von EbsEls Beitrag anzeigen
    Keine korrekte Antwort, aber die Nostalgie ist mit mir bei diesem Thema durchgegangen:
    Ja, das kann passieren. Ging mir gerade auch so: Wo sind meine alten Dias? ... Ähmm, seit über 5 Jahren noch im Umzugskarton ... Gefunden! ... 1982 steht auf den Diamagazinen ... Scanner? ... Seit meinem Umzug kein Dia mehr gescannt ... Tut's das alte Schätzchen noch? ... SCSI Windows 2000 Rechner und Nikon LS30 angeworfen ... sie tun's noch! Mit Uralt-Browser Opera in die Galerie hochgeladen ... That's it...

    1982 war es auch noch möglich in Kláštorisko zu zelten. 1 oder 2 Jahre später wurde es dann meines Wissens verboten. Gerne erinnere ich mich noch an diesen Herren, der frühmorgens klimpernd die leeren Biergläser vor unseren Zelten einsammelte - unser letztes Bierchen tranken wir meistens noch vorm Zelt.

    Zum Essen gab's dort nicht viel. Ich erinnere mich aber an leckeren, geräucherten Parenica aus Schafsmilch (kein Vergleich zum heutigen Industrie-Käse, den man in Tschechien überall bekommt).

    Amüsant erscheinen aus heutiger Sicht nicht nur die damaligen Bierpreise...




    ...auch das Equipment damaliger Protagonisten läßt uns heute schmunzeln.

































    Den Blick in die Hohe Tatra habe ich Dank dieses Dias nun auch wieder vor Augen.



    Hoffentlich gibt es bei solchen Erinnerungen keine Enttäuschung. Danke an alle für die weiteren "inputs".
    Geändert von simurgh (14.09.2018 um 13:21 Uhr)
    >> Ich suchte Berge und fand Menschen <<

  9. Dauerbesucher
    Avatar von simurgh
    Dabei seit
    02.11.2011
    Beiträge
    625

    AW: [SK] Slovenský raj - Camp in Čingov - Veľký Kyseľ

    #9
    Zurück von der Tour beantworte ich meine Anfrage selbst. Čingov, das ländliche Idyll aus meiner Erinnerung von 1982, gibt es nicht mehr. Hotels, Ferienhäuser und touristischer Trubel haben verständlicherweise auch diesen Ort erreicht. Der neue Klettersteig ist natürlich ein Magnet für Jung und Alt. Die Leitern und Treppen aus historischen Zeiten findet man gelegentlich noch im Bachbett unter Geröll und den toten Baumstämmen.



    Nach einer langen Anreise hatte ich leider nur einen sicheren Schönwettertag für diese lange Tour, die Jahrzehnte so nicht möglich war: https://de.mapy.cz/s/39u2Q

    Das Camp Ihla war einfach, aber okay. Für 6,50 Euro hatte ich sogar ein Bett (eigener Schlafsack vorausgesetzt) in einer der beiden Hütten vom Charme alter Kinderferienlager. Bis Ende September sogar mit Gastronomie!

    Im Oktober schließen dort aber viele gastronomischen Einrichtungen. Ab 8 Uhr gibts aber an der Chata Na Razcesti leckeren Kaffe und für den rückkehrenden Wanderer auch noch frischgezapftes Bier aus alten Zeiten (Goldener Fasan, heute unter der Egide von Heineken) - Zlatý Bažant '73 - Lecker!

    Mittags und abends ist dort auch noch das Restaurant Lesnica offen.

    Für 2-3 Tagestouren eignet sich Čingov also durchaus auch noch im Oktober als "Basecamp" und ist eine Alternative zum Autocamp in Podlesok.
    Geändert von simurgh (21.10.2018 um 21:38 Uhr)
    >> Ich suchte Berge und fand Menschen <<

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)