Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 77
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    25.08.2009
    Ort
    FFB
    Beiträge
    74

    AW: Wald Russland

    #21
    Zitat Zitat von Pfad-Finder Beitrag anzeigen
    Was ich für gefährlicher halte als Bären, Mücken usw. ist die Tatsache, dass Du als westlicher Alleinwanderer für die Staatsorgane erst einmal höchst verdächtig sein dürftest...
    Ich würde auch sagen, das ist alles Vergangenheit. Natürlich begegnet dir hier und da mal einer der dich der Spionage bezichtigt, aber das habe ich eher selten erlebt. Erst recht von keinem Staatsdiener.

    Zitat Zitat von Spartaner Beitrag anzeigen
    Das Satellitentelefon trägt entscheidend dazu bei, dass es im Wald nicht mehr so kribbelt. Glaub mir, ich musste das während unserer Ural-Tour selbst erleben, es ist was ganz anderes, mit solch einer Versicherung zu fahren. Es fühlt sich dann eher so wie "Reisebüro-Pauschalreise" an - ein riesen Unterschied!
    In Russland ist es immer noch so, dass man auch auf einer "Reisebüro-Pauschalreise" mit Sat-Telefon einfach nicht gerettet wird, obwohl man doch angenommen hat, die Rettung mit dem Telefon gebucht zu haben. Spätestens hier setzt das "kribbeln" ein.

    @TE
    Aber warum sich überhaupt in eine solche Situation bringen? Such dir einfach schöne erschlossene Gegenden (z.B. Baikalsee) und lauf 2km in irgendeine Richtung. Wald ist nämlich überall.

    Dieses Jahr war ich in Krasnoyarsk und viele haben mir die Region Столбы nahegelegt. Dort kannste doch total entspannt irgendwas aufziehen, ohne diese ganzen Fragen nach dem Telefon/Transport/Organisation und der Sicherheit. Mit dem Auto ca. 1h. Leicht zugänglich.

    Oder Russisch-Karelien, das ist "ums Eck" und bietet auch viel Natur + Alle arten von Insekten. 2011 war ich wandern auf der Insel Solovky. Superschön da.

    Möglichkeiten gibts viele, auch ohne die Fragen nach der Organisation anschneiden zu müssen. Wenn jedoch viel organisiert werden muss, wirst du um "sehr gute" Russischkenntnisse nicht herum kommen.
    Geändert von Dima (07.09.2018 um 14:37 Uhr)
    В жизни всё как в бане, хочешь - паришься, хочешь - нет.

  2. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    06.09.2018
    Beiträge
    11

    AW: Wald Russland

    #22
    Leider kann ich wie gesagt nicht zitieren. Er zitiert dann euren gesamten Kommentar und das wäre dann sehr lang....

    Also danke nochmal für die Hinweise. Ich denke drüber nach!
    Ich denke halt Schweden ist so überlaufen. Finnland ist schon interessanter. Dann aber doch eher Lettland oder Rumänien oder wie @Dima schrieb ein erschlossenes Gebiet in Russland suchen.
    Ich suche schon etwas das Kribbeln, und dafür muss man natürlich Risiken eingehen, sonst kribbelt es ja nicht :-)
    Dass das Sprachthema scheinbar so wichtig ist, muss ich mir nochmal angucken. Damit habe ich eher nicht gerechnet. Aber dafür fragt man ja im Forum. Hatte eher mit anderen gefahren gerechnet, die sich auf das Vorhaben beziehen.

    Habe auch schonmal über einen Sender nachgedacht (Garmin zB) da kann man dann an eine (auch englischssprechende) zentrale quasi Maydaysignal senden per "Sms". Das läuft wohl über die Satelliten. Die orten einen dann und das soll dann auch funktionieren, hoffe ich :-)
    Aber klar andere situation/Begegnungen, da könnte Sprache dann wirklich helfen bzw. notwendig sein.

    @Funner: Die Notfackel habe ich in erster Linie in DE zur defensiven Tierabwehr dabei. Kann funktionieren, muss nicht. Für den Fall der Fälle (Wildschwein/Wolf) und als definitiv funktionierender firestarter zu Errichtung eines dauerfeuers in Notsituation (daher für Russland interessant). Falls mit Feuerzeug, Streichhölzern etc. gerade mal gar nichts geht oder alles nass oder verloren. Die Verwendung als Notsignal ist eher drittrangig, da Reichweite im Wald beschränkt.

    @Spartaner: ich verstehe was Du meinst wegen Telefon zu Hause lassen etc. ich möchte halt so wenig touristische Elemente wie es geht.

    Pfad-Finder: Wegen Staatsorganen kann ich nicht einschätzen. Kann natürlich misstrauische Menschen geben. Aber ich informiere mich natürlich über alles, genauso wie ich es in Deutschland tue, so dass dort das Konfliktrisiko zumindest verringert wird.
    Mir fällt in deutschen Wäldern auf, dass alle die mit dickem Gepäck im Wald rumgehen und den Weg verlassen als Käuze gelten können. Das habe ich schon öfter wahrgenommen. Hatte da schon Begegnungen wo ich quasi von Menschen verhört wurde. woher kommen sie? wo geht's hin? was machen Sie hier etc.? Also kann das in Russland womöglich auch passieren. Jeder der im Wald kein Wanderer, Nordic, Walker Jogger oder Spaziergänger ist, wirkt halt erstmal komisch. Daher immer schön gucken, dass man Menschen meidet, aber sich auch nicht versteckt oder flüchtet, das wirkt erst echt verdächtig.

    Ich überlege weiter, möchte aber eben mal woanders hin. Gerne weitere Inputs.

  3. Fuchs

    Dabei seit
    02.02.2011
    Beiträge
    1.343

    AW: Wald Russland

    #23
    Zitat Zitat von querwaldein Beitrag anzeigen
    Ich denke halt Schweden ist so überlaufen. Finnland ist schon interessanter.
    Was ist für dich überlaufen? Du kannst Tagelang auf Wegen laufen ohne jemanden zu treffen. Du musst aber auch nicht auf Wegen bleiben, kannst einfach querfeldein gehen, irgendwo campieren, die Natur nutzen ohne ärger zu bekommen.
    In Finnland wäre es nochmal einsamer. In beide Länder kommst du ohne Visum, es gibt keine Sprachbarriere wie in Russland, der Rettungsdienst würde auch ohne Vorkasse kommen.

    Zitat Zitat von querwaldein Beitrag anzeigen
    Habe auch schonmal über einen Sender nachgedacht (Garmin zB) da kann man dann an eine (auch englischssprechende) zentrale quasi Maydaysignal senden per "Sms". Das läuft wohl über die Satelliten. Die orten einen dann und das soll dann auch funktionieren, hoffe ich :-) Aber klar andere situation/Begegnungen, da könnte Sprache dann wirklich helfen bzw. notwendig sein..
    Nimm eine PLB. Verursacht keine monatlichen Kosten, kostet ~250€ oder so und die Batterie hält je nach Gerät 7 Jahre.

  4. Fuchs
    Avatar von Waldhexe
    Dabei seit
    16.11.2009
    Ort
    Schwäbischer Wald
    Beiträge
    1.919

    AW: Wald Russland

    #24
    Wie kommst Du darauf, dass Schweden überlaufen sei??

    Ohne Sprachkenntnisse (also auch kyrillische Buchstaben, ohne diese kannst Du nicht mal Karte oder Ortsnamen lesen) würde ich nicht nach Russland. Aber wenn Du nächsten Sommer gehen willst, reicht es ja noch für zwei Semester Volkshochschule...

    Gruß,

    Claudia
    Mein Blog zum Draußensein mit allen Sinnen: www.wanderluchs.de

  5. Fuchs
    Avatar von markrü
    Dabei seit
    22.10.2007
    Ort
    3. Planet
    Beiträge
    2.476

    AW: Wald Russland

    #25
    Zitat Zitat von Waldhexe Beitrag anzeigen
    Ohne Sprachkenntnisse (also auch kyrillische Buchstaben, ohne diese kannst Du nicht mal Karte oder Ortsnamen lesen) würde ich nicht nach Russland.
    Sehe ich genau so.
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  6. AW: Wald Russland

    #26
    Zitat Zitat von querwaldein Beitrag anzeigen
    Leider kann ich wie gesagt nicht zitieren. Er zitiert dann euren gesamten Kommentar und das wäre dann sehr lang....
    Einfach den Text den du nicht zitieren möchtest beim Antworten aus dem Zitat löschen.

  7. Erfahren

    Dabei seit
    01.02.2014
    Beiträge
    246

    AW: Wald Russland

    #27
    Hei,
    erstens, ich finde es sehr gut, dass du dich gründlich über mögliche Gefahren usw. informieren willst.
    Ich möchte dich trotzdem noch daran erinnern, dass das größte Gefahr, viel größer als jegliche Bären, schießwütige Jäger, Mücken, wildgewordene Staatsdiener usw. ist die falsche Selbsteinschätzung.
    Du hast deine ersten Outdoorerfahrungen schon gemacht, du bist (da glaube ich dir gerne) zäh und fit usw. Auch das finde ich gut. Trotzdem, Touren von 4-5 Tagen in Deutschland sind noch recht wenig, das was du jetzt planst, ist eine ganz andere Nummer.
    Du möchtest das „Kribbeln“, du möchtest ein paar Risiken eingehen. Klingt spannend. Aber kannst du einschätzen, was so etwas jenseits der romantischen Phantasien bedeutet und wie du damit klarkommst?
    Ich kann nicht beurteilen, ob du es schaffst oder nicht. Das kannst du nur selber...
    An deiner Stelle würde ich mich unbedingt noch selbstkritisch damit auseinandersetzen und zuerst ein paar etwas weniger anspruchsvolle Probetouren machen. Einige gute Vorschläge hast du ja hier in Forum schon bekommen.

    Ein Vorschlag von mir: Finnland, Regionen Nordkarelien und Kainuu. Da ist es garantiert nicht überlaufen und die Bedingungen sind recht ähnlich wie in vielen Gegenden in Russland, aber die Tour ist wesentlich einfacher zu organisieren.
    Wenn du da Tipps brauchst, schick mir einfach eine PN. Ich will ja nicht, dass meine geheimen Lieblingsplätze meiner alten Heimat hier allen öffentlich gemacht werden...:

    Liebe Grüße
    Maahinen
    Geändert von maahinen (07.09.2018 um 20:59 Uhr)

  8. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    3.075

    AW: Wald Russland

    #28
    Also wir haben ohne Probleme ein militärisches Sperrgebiet durchquert. Die Soldaten sind einfach an uns vorbeimarschiert und haben so getan, als ob sie uns nicht sehen. Und am Ende haben wir einen getroffen, der uns erst erklärt hat, dass wir uns hier nicht aufhalten dürften, dann hat er uns eine Führung gegeben und schließlich Tipps, wie wir wieder rauskommen, ohne erwischt zu werden.
    Aber das Ganze war kurz nach der Wende als die Russen nicht wussten, ob sie Bären oder Hasen sind.

  9. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von November
    Dabei seit
    17.11.2006
    Ort
    Mickten
    Beiträge
    6.876

    AW: Wald Russland

    #29
    Wenn jemand wirklich gerne nach Russland möchte, dann wird er sich nicht auf Schweden "umbuchen" lassen, auch wenn der Wald dort vielleicht ähnlich aussieht.

    Mir geht es so, dass nicht nur die Natur, sondern auch die Kultur, die Gesellschaft einen wichtigen Teilaspekt eines Urlaubs ausmachen. Und da ist Osteuropa doch etwas anders als Nordeuropa (ich will das gar nicht werten, ich bin in beiden Regionen sehr gerne unterwegs).
    Es ist schon eine andere Art "kribbeln", wenn man nach einigen Tagen im Wald in einem schwedischen oder einem russischen Dorf ankommt.

    @querwaldein: Ich würde mich an deiner Stelle zwar ein wenig von der Vernunft leiten lassen, aber keinesfalls zu viel.
    Suche dir entweder eine gut erschlossene Region in Russland (Je nach vorhandener Zeit ist beim Baikalsee allein schon die Fahrt eine Reise wert).Karelien ist bestimmt auch toll.
    Oder eben ein anderes Land im weiteren Osteuropa, wo die Sprachbarrieren weniger groß sind, z.B. Rumänien. Die Baltischen Länder sind im Vergleich zu Russland schon beinahe wieder zu zahm (nur, weil du Lettland in Erwägung gezogen hast).
    Klar ist überhaupt nichts - aber das dafür umso deutlicher.

  10. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.950

    AW: Wald Russland

    #30
    Zitat Zitat von maahinen Beitrag anzeigen

    Ein Vorschlag von mir: Finnland, Regionen Nordkarelien und Kainuu.
    Also Leute, jetzt mal im Ernst, ich sehe es wie November. Will man nach Osteuropa, heisst es eben, man will nicht nach Skandinavien, Südamerika oder Australien. Es ist einfach ein anderes Klima, eine andere Natur und andere Menschen. Russland ist riesig und zwischen Wildnis und Wildnis gibt es viele Stufen . Fang einfach klein an, nimm Tipps von den Ortskennern und versuche das kribbeln mit Vernunft einzugrenzen. Es wird eh schön genug sein .

    Übrigens, wir waren 2 Wochen in Kaukasus und keiner von uns sprach nur ein Wort russisch. Aber gut, Berge sind da anders, da muss man nicht viel reden . Die Permitkontrolle mit Kalasnikov auf dem Gletscher hat auch so geklappt . Sperrgebiete würde ich keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  11. Erfahren

    Dabei seit
    01.02.2014
    Beiträge
    246

    AW: Wald Russland

    #31
    Zitat Zitat von querwaldein Beitrag anzeigen
    Ich denke halt Schweden ist so überlaufen. Finnland ist schon interessanter.
    Also, gegen Finnland hat er doch nichts. Nur gegen Schweden. Ich glaube, ich mag ihn.

  12. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von November
    Dabei seit
    17.11.2006
    Ort
    Mickten
    Beiträge
    6.876

    AW: Wald Russland

    #32
    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    zwischen Wildnis und Wildnis gibt es viele Stufen .
    Genau
    Klar ist überhaupt nichts - aber das dafür umso deutlicher.

  13. Fuchs
    Avatar von Waldhexe
    Dabei seit
    16.11.2009
    Ort
    Schwäbischer Wald
    Beiträge
    1.919

    AW: Wald Russland

    #33
    Ich hatte wirklich nicht den Eindruck, dass er unbedingt Russlands wegen nach Russland will, er will lediglich Einsamkeit in borealen Nadelwäldern erleben - so habe ich ihn verstanden - und hat möglicherweise Vorurteile gegen Schweden. Daher finde ich den Rat schon sinnvoll. Niemand hat ihm Russland ausgeredet, man hat ihm empfohlen, die Sprache zumindest etwas zu lernen, damit er nach Tagen oder Wochen im Wald im ersten Dorf fragen kann wo er ist , oder ob er dringend ein Brot haben könnte oder ob ihn jemand mitnehmen kann, abgesehen von der Verständigung im Notfall.

    Schweden hätte den Vorteil, dass er - wärend er jetzt russisch lernt - sofort in den Zug sitzen und für ein paar Tage spontan nach Schweden fahren und dort direkt schon anfangen könnte, seinen Traum zu verwirklichen, bis er dann das Visum für Russland und genug nachgedacht und geplant hat...

    Gruß,

    Claudia
    Mein Blog zum Draußensein mit allen Sinnen: www.wanderluchs.de

  14. Fuchs

    Dabei seit
    02.02.2011
    Beiträge
    1.343

    AW: Wald Russland

    #34
    Zitat Zitat von November Beitrag anzeigen
    Mir geht es so, dass nicht nur die Natur, sondern auch die Kultur, die Gesellschaft einen wichtigen Teilaspekt eines Urlaubs ausmachen.
    Er will alleine durch den Wald, mit wie viel Kultur kommt er da in Berührung? Vielleicht mit dem Taxifahrer vom Flughafen.
    Natürlich gibt es einen Unterschied zwischen Russland und Finnland, ich wollte ihm nur aufzeigen, dass es auch dort ewig weite Wälder gibt und da er Ersttäter zu sein scheint, zumindest was Trekking im Ausland abseits der Zivilisation angeht, dies eine vielleicht etwas einfachere und trotzdem schöne Möglichkeit wäre für eine erste längere Tour.

    Zum Thema Mücken: Du kannst die paar Insekten die es bei uns gibt nicht mit Skandinavien oder anderen Gebieten vergleichen in denen die Natur noch Natur sein darf. Wir sind immer sehr froh gewesen wenn wir im Zelt lagen, da man außerhalb ständig gestochen wird wenn man seine Haut nicht 100% abdeckt. Die Viecher haben ein ganz anderes Kaliber.

  15. Erfahren

    Dabei seit
    01.02.2014
    Beiträge
    246

    AW: Wald Russland

    #35
    Zitat Zitat von Funner Beitrag anzeigen
    Zum Thema Mücken: Du kannst die paar Insekten die es bei uns gibt nicht mit Skandinavien oder anderen Gebieten vergleichen in denen die Natur noch Natur sein darf. Wir sind immer sehr froh gewesen wenn wir im Zelt lagen, da man außerhalb ständig gestochen wird wenn man seine Haut nicht 100% abdeckt. Die Viecher haben ein ganz anderes Kaliber.
    OT:
    Oh ja!
    Ich habe die ersten ca. 25 Jahre meines Lebens in Nordkarelien und Nordbottnien verbracht. Als Kind sind wir den ganzen Sommer halbnackt und barfuß durch die Wälder und Sümpfe. Also, eigentlich bin ich recht mückenresistent - gewesen...
    Dann dazwischen eine lange Zeit in Deutschland und inzwischen bin ich wohl verweichlicht.

    Letzten Sommer in Finnland, Beeren sammeln im Wald mit meiner Schwester. Plötzlich kam ein Riesenschwarm fiese, miese, unglaublich gemeine Griebelmücken. Von dieser winzigkleinen Sorte, die durch jedes so kleines Loch durchkriecht, sogar durch Moskitonetz, in die Augen, Ohren...Und jeder Stich/Biss brennt einfach höllisch.
    Ich bin ins Auto geflüchtet.
    Dass meine Schwester mich bis heute als verweichlichten Stadtmenschen spottet, war mir ein kleineres Übel...

  16. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    3.075

    AW: Wald Russland

    #36
    Wenn die Mücken schlimmer sind als die Schwester will das schon was heißen.

    Als wir mal in Russland in Waldnähe gezeltet haben, ist dort am Abend eine Mückenwolke aufgestiegen, dass sich der Himmel verfinstert hat. Glücklicherweise kam dann ein stürmischer Wind auf und hat die Mücken von uns weg geweht. Sonst könnte ich Euch diese Geschichte jetzt vielleicht nicht erzählen.

    Von da an haben wir den Wald gemieden:


    Auch in Russland.
    Geändert von AlfBerlin (07.09.2018 um 23:31 Uhr)

  17. Erfahren

    Dabei seit
    01.02.2014
    Beiträge
    246

    AW: Wald Russland

    #37
    Oh ja. Ich glaube, du hast auch eine Schwester. Du verstehst mich.

    Geändert von maahinen (07.09.2018 um 23:23 Uhr)

  18. AW: Wald Russland

    #38
    Zitat Zitat von AlfBerlin Beitrag anzeigen
    Als wir mal in Russland in Waldnähe gezeltet haben, ist dort am Abend eine Mückenwolke aufgestiegen, dass sich der Himmel verfinstert hat. Glücklicherweise kam dann ein stürmischer Wind auf und hat die Mücken von uns weg geweht. Sonst könnte ich Euch diese Geschichte jetzt vielleicht nicht erzählen.
    Wenn ihr euch nicht verkrochen hättet, dann hättet ihr richtig satt werden können, so etwa: https://youtu.be/YcXsx8gpN9M?t=3m26s

    Ich bin sicher die Mücken dieser Schwärme stechen nicht. So eine Zuckmückenschwarm-Rauchsäule habe ich auch mal an der Spree gesehen (muss man ganz genau hinschauen, die Videoauflösung war damals noch gering). Hier sieht man so was auch schön, oder hier. Und dann ist mir noch ein toller Film in Erinnerung, wo ein Kapitän auf der Unteren Oder von der hohen Brücke eines Hochseeschiffes in die Ufer filmt und überall sieht man diese "Rauchsäulen" tanzen. Doch den finde ich nicht mehr.

  19. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.522

    AW: Wald Russland

    #39
    hoia baciu

  20. Erfahren

    Dabei seit
    01.02.2014
    Beiträge
    246

    AW: Wald Russland

    #40
    Zitat Zitat von Waldhexe Beitrag anzeigen
    Ich hatte wirklich nicht den Eindruck, dass er unbedingt Russlands wegen nach Russland will, er will lediglich Einsamkeit in borealen Nadelwäldern erleben - so habe ich ihn verstanden - und hat möglicherweise Vorurteile gegen Schweden. Daher finde ich den Rat schon sinnvoll. Niemand hat ihm Russland ausgeredet, man hat ihm empfohlen, die Sprache zumindest etwas zu lernen, damit er nach Tagen oder Wochen im Wald im ersten Dorf fragen kann wo er ist , oder ob er dringend ein Brot haben könnte oder ob ihn jemand mitnehmen kann, abgesehen von der Verständigung im Notfall.

    Schweden hätte den Vorteil, dass er - wärend er jetzt russisch lernt - sofort in den Zug sitzen und für ein paar Tage spontan nach Schweden fahren und dort direkt schon anfangen könnte, seinen Traum zu verwirklichen, bis er dann das Visum für Russland und genug nachgedacht und geplant hat...

    Gruß,

    Claudia


    Ich sehe das genau wie Claudia.

    OT: „Schweden“ nach Belieben durch „Finnland“, „Rumänien“... ersetzen.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)