Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.656

    Solarpanel mit USB-Anschluß, 6W, Größe DIN A5

    #1
    Neueste Errungenschaft: Billig-PV-Panel für Handy laden.
    Angebliche Leistung 10Watt ...aber Output mit 5V/1,2A dann wohl doch max. 6Watt.

    Gekauft über ebay als: 10W Sonnenkollektor Monokristalline Silizium Solar USB Ladegerät Für Handys U4P8

    Bezahlt hab ich EUR 15,90 für 2 Stück inkl. Versand - Zoll kam (in meinem Fall) keiner drauf.
    Vermutlich kam die Ware direkt aus China, auch wenn der Lieferant beteuert er würde aus Hamburg versenden. Letzter "Absender" war aus Frankreich, darunter klebt ein Aufkleber mit chin. Schriftzeichen.

    Angaben des Verkäufers:
    Photoelectric conversion rate: 22-23%
    USB output: 5V 1200mA
    USB version: 2.1
    Water resistance: IP65
    Material: Monocrystalline and plastic
    Item size: 20.7 * 14.1 * 0.8cm (tatsächl.: 21 x 14,5 x 1cm)
    Item weight: 80g (tatsächl. 77g)



    Baugröße "A5" ...seltsamerweise eine sehr matte Obefläche über den eigentlichen PV-Zellen.



    USB auf der Rückseite. Verarbeitung sieht gar nicht mal schlecht aus.

    22.08.18: Erster Test mit "Zimmerlicht".

    Hab extra einen kleinen LED-Strahler über dem Panel positioniert ...aber es lädt damit weder Powerbank noch Akku.

    25.08.18: Nochmal rumprobiert:

    Also bei Kunstlicht geht gar nix und bei Bewölkung auch nichts sinnvolle (ein-aus-ein-aus-ein...).
    Bei voller Sonne lädt das Panel aber mein Smartphone ...halt sehr langsam ...erster Schätzung nach bei weitem nicht mit 1,2A. Leider nicht lange genug Sonne für nen richtigen Test.

    26.08.18: Heute mal Sonne

    Kleiner Testlauf, Laden Sony Xperia Z3 compact (Akku 2.600mAh):

    Start 15:26h: mit 84%
    Ergebnis 17:10h: auf 93%

    Es war wohl ca. 75 bis 90 Min. meist sonnig, den Rest der Zeit war ein Schatten drauf (was nach den Erfahrungen der letzten Tage nahezu null Ladeleistung bedeutet).

    Überschlag ich mal: 9% in 75-90 Min. => 14-17h für 100%.
    Ich brauch on Tour ca. 1/4 bis 1/3 der Akkuleistung pro Tag, d.h. dann grob 4-5h Sonne wären nötig um kpl. autark zu bleiben.

    Nachtrag:
    Um 17:59h (oder schon vorher) war es nun auf 100% ...obwohl immer wieder u. auch gerade die Sonne durch eine Wolke verdeckt ist.
    Das waren also 7% in max. 49 Min. ...also dann unter 12h für 100%, im Idealfall (100% Sonneneinstrahlung) noch schneller.
    Gar nicht mal schlecht.

    Ich werde weiter testen, u.a. mal genau auf die tastächl. Sonneneinstrahlungsdauer achten und sobald das Y-Kabel da ist dann auch 2 parallel geschaltete Panele ...mal sehen was "mit doppelter Leistung" geht eigentlich sollte sich die Ladeleistung verdoppeln. Für meine Zwecke also vermutlich ausreichend.

    -Maddin-
    Geändert von Martin206 (26.08.2018 um 18:40 Uhr)
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird wenn es anders wird; aber so viel kann ich sagen, es muß anders werden, wenn es gut werden soll." Georg Christoph Lichtenberg

  2. Erfahren

    Dabei seit
    25.07.2017
    Beiträge
    161

    AW: Solarpanel mit USB-Anschluß, 6W, Größe DIN A5

    #2
    Ich würde mit so einem Solarpanel eher eine Powerbank laden und aus der dann nachts das Handy. Das ständige an/aus mögen viele Smartphones nicht gerne, zumal bei vielen bei jedem an und bei jedem aus einmal das Display angeht und Strom zieht (der Umweg über die Powerbank ist natürlich auch verlustbehaftet). Ich würde das Solarpanel doppelt bis dreimal so groß dimensionieren, wie die Powerbank maximal an Ladestrom zieht, dann kommt auch bei weniger optimalem Licht genug Strom rum.

  3. AW: Solarpanel mit USB-Anschluß, 6W, Größe DIN A5

    #3
    Ich finde das Panel schon ganz interessant, vor allem weil es so leicht ist. Mein 15W-Panel wiegt 750g, dieses hier nur ein Zehntel!

    Wenn ich es während des Paddelns tagsüber flach aufs Deck schnalle, kann es kontinuierlich den ganzen Tag das Navigations-Smartphone direkt mit Strom beliefern. Nur wenn noch mehr dazu kommt (Kamera-Akkus, Kopflampe etc.), würde es wohl knapp werden.

  4. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    19.09.2016
    Beiträge
    37

    AW: Solarpanel mit USB-Anschluß, 6W, Größe DIN A5

    #4
    Hier gibt es weitere Tests mit dem kleinen Panel.

  5. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.656

    AW: Solarpanel mit USB-Anschluß, 6W, Größe DIN A5

    #5
    Zitat Zitat von bkx Beitrag anzeigen
    Ich würde mit so einem Solarpanel eher eine Powerbank laden und aus der dann nachts das Handy. Das ständige an/aus mögen viele Smartphones nicht gerne, zumal bei vielen bei jedem an und bei jedem aus einmal das Display angeht und Strom zieht (der Umweg über die Powerbank ist natürlich auch verlustbehaftet). Ich würde das Solarpanel doppelt bis dreimal so groß dimensionieren, wie die Powerbank maximal an Ladestrom zieht, dann kommt auch bei weniger optimalem Licht genug Strom rum.
    Das mit der Powerbank laden (die ist viel günstiger wenn da mal was passieren sollte) statt dem Smartphone ist klar.
    Für den Test wollte ich halt was nehmen wo man die % Ladung leicht bestimmen kann (und auch gleich noch die Uhrzeit ablesen).

    Das Solarpanel wollte ich ja nicht auf die max. Ladeleistung der Powerbank auslegen, sondern nahe an dem vermutlichen Berdarf (in wenigen Fallen) und so "unauffällig" (klein, leicht, gut zu verstauen) wie möglich.

    Für max. Laden einer Powerbank hätte ich sicher keine 6W gewählt, eher 20W oder mehr, so daß real wenigstens 10W meist zur Verfügung stehen.
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird wenn es anders wird; aber so viel kann ich sagen, es muß anders werden, wenn es gut werden soll." Georg Christoph Lichtenberg

  6. AW: Solarpanel mit USB-Anschluß, 6W, Größe DIN A5

    #6
    Also ich habe dieses kleine Panel jetzt auch mal ausprobiert und bin positiv überrascht. Ich habe zwar nichts genau gemessen, aber bei durchgehendem Sonnenschein auf dem Boot und an Land hat es unsere beiden Smartphones immer gut geladen. Die Geräte waren dabei immer nur stundenweise dran, nicht durchgehend. Ich könnte ja auch mal systematischer messen, aber der erste Eindruck war sehr gut.

  7. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.656

    AW: Solarpanel mit USB-Anschluß, 6W, Größe DIN A5

    #7
    Ergänzung:

    ACHTUNG!
    Unbedingt die "Plastikabdeckungen" der USB-Anschlüsse zusätzlich gut festkleben.
    Bei mir sind die bei beiden Panels nun abgegangen und bei einem dann auch die zweit Anschlüsse "abgerissen" (kann ich aber wieder löten, denke ich).

    Ggf. sollte man da auch gleich wg. Feuchteschutz einen (speziellen) Lack aufbringen auf die Elektronik (aber nicht den USB damit versauen), wenn denn die Abdeckungen eh runter sind.

    Ich werde bei Gelegenheit wieder berichten.

    ---

    Anfang August hab ich etwa wie folgt geladen (mit 2x 6W an Y-Kabel):

    Smartphone mit 2.800mAh Akku: ca. 10% pro Stunde bei wechselnd-sonnig (mal direkte Sonne, meist Wolken, auch mal trüb)
    Powerbank mit 4.400mAh: fast nen kpl. Tag bei eher sonnigem Wetter (sonnig mit Wolken)

    Gut, die Powerbank hat ca. 16,3Wh ...die Panele bringen max. 12W in Summe bei voller Einstrahlung, d.h. es kam doch recht wenig an, denn theor. könnt'se in 1,5h voll sein.
    10% vom Smartphone-Akku sind ca. 1Wh ...also theoretisch in 5 Min erreicht.
    (Dies nur mal, damit man sieht was man erwarten sollte, also nicht "annähernd Maximalleistung" stets, sondern eher so 10-25% der Nennleistung an drschn. Sommertagen, mehr nur bei voller Einstrahlung.)

    Mir reicht das allerdings. Ich brauch ne Smartphone-Ladung etwa alle 3-4 Tage - das kann man bei nicht allzu schlechtem Wetter damit schaffen.
    Geändert von Martin206 (19.08.2019 um 18:17 Uhr)
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird wenn es anders wird; aber so viel kann ich sagen, es muß anders werden, wenn es gut werden soll." Georg Christoph Lichtenberg

  8. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.656

    AW: Solarpanel mit USB-Anschluß, 6W, Größe DIN A5

    #8
    Da es in nem anderen Faden um das Gewicht ging, ich "Klebzeugs" ergänzt habe damit die USB-Anschlüsse wieder fixiert sind, hab ich nochmal die Waage bemüht:

    Die PV-Panels wiegen 75 bzw. 78 g, zusammen eben 153 g,
    zusammen mit dem recht dicken Y-Kabel sind es 182 g.

    Es gibt diese noch immer zu kaufen, allerdings bei einem anderen Anbieter (China) und inzw. ein paar Euro teurer.

    Ach ja: Die Reparatur war geglückt, die Panels bringen beide Saft. Über die Leistung kann ich in 2 Wochen berichten, nach 2 Wochen am Alpenrand.

    24.07.2020 / Ergänzung: Eben doch noch schnell nen Test gemacht:

    In einer Stunde von 27% auf 57% geladen. Leider mit Teilbeschattung (hatte nicht aufgepaßt); Xperie XZ1 compact mit 2.700mAh Akku.
    2,7Ah x 2,7V x 30% = 3Wh die im Akku ankamen, das wären in der 1 Stunde 3W drschn. angekommene Leistung.
    1,2A x 5V = 6W soll ein Panel am USB bringen, bis 2,4A / 12W die zwei zusammen dann.
    3W : 3,7V = 0,81A hat es im Schnitte gebracht, also 1/3 des Nennstromes - bei nicht idealen Bedingungen (75% der Zeit bewölkt, ein Panel am Ende zu 50% verschattet) - aber die hat man auch selten.
    Nicht "berauschend", aber für meine Zwecke ausreichend, da ich bei Nutzung im Urlaub ca. 30-50% Ladung am Tag benötige, das in 1-2 Stunden.

    Weiter gings: In 64 Minuten von 57 auf 70% bei ständig bedecktem Himmel (aber doch allgemein recht hell).
    So, jetzt muß ich Einkaufen ...morgen geht es ja on Tour.
    Geändert von Martin206 (24.07.2020 um 12:02 Uhr)
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird wenn es anders wird; aber so viel kann ich sagen, es muß anders werden, wenn es gut werden soll." Georg Christoph Lichtenberg

  9. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    589

    AW: Solarpanel mit USB-Anschluß, 6W, Größe DIN A5

    #9
    Ich hatte das Panel auf meiner letzten Reise dabei und bin auch ziemlich angetan davon - ausreichend robust und ausreichend ergiebig.
    Was zu Direktladen gesagt wurde kann ich unterstreichen - das Handy direkt zu laden ist "ein handwerklicher Fehler" und die Ergebnisse daraus wenig tragfähig.

    Was man gerne unterschätzt ist, wie sehr sich auch geringste "Abschattungen" durch Dunst o.ä., die das Auge problemlos ausgleicht auf die eingestrahlte Lichtmenge auswirkt. Das kann leicht, ohne das es einem auffällt bis zu 50% Minderleistung gehen.

  10. AW: Solarpanel mit USB-Anschluß, 6W, Größe DIN A5

    #10
    Zitat Zitat von Bambus Beitrag anzeigen
    Was zu Direktladen gesagt wurde kann ich unterstreichen - das Handy direkt zu laden ist "ein handwerklicher Fehler" und die Ergebnisse daraus wenig tragfähig.
    Das ist in dieser Verallgemeinerung Quatsch.

    Es gibt Smartphones, die benehmen sich zickig, wenn die Stromversorgung mal einbricht. Ich vermute da vor allem hochpreisige Modelle, deren Hersteller sich irgendwas versprechen, wenn die Nutzer zu den hauseigenen Ladegeräten gezwungen werden.

    Mein Xiaomi MiMax2 benimmt sich dagegen anständig und lädt einfach, egal ob es mal kurze Unterbrechungen oder einen insgesamt recht geringen Stromfluss gibt. Da ist das direkte Aufladen auch an diesem Mini-Panel natürlich immer besser, als den verlustbehafteten Umweg über eine Powerbank zu nehmen.

  11. Alter Hase
    Avatar von markrü
    Dabei seit
    22.10.2007
    Ort
    3. Planet
    Beiträge
    2.565

    AW: Solarpanel mit USB-Anschluß, 6W, Größe DIN A5

    #11
    In vielen Fällen ist der Umweg über eine Powerbank der bessere Weg - Allerdings wirklich nicht in allen...

    Allerdings muss ich sagen, dass bei meinem Motorola zwar das 'immer wieder unterbrochene Laden' (Licht - Schatten - Licht - Schatten...) funktioniert - Allerdings geht dabei jedes Mal wieder der Bildschirm an, was dann u.U. das kleine Bisschen Ladestrom gleich wieder auffrisst...
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  12. AW: Solarpanel mit USB-Anschluß, 6W, Größe DIN A5

    #12
    Zitat Zitat von markrü Beitrag anzeigen
    Allerdings muss ich sagen, dass bei meinem Motorola zwar das 'immer wieder unterbrochene Laden' (Licht - Schatten - Licht - Schatten...) funktioniert - Allerdings geht dabei jedes Mal wieder der Bildschirm an, was dann u.U. das kleine Bisschen Ladestrom gleich wieder auffrisst...
    Das wäre bei mir auch der Fall, wenn der Ladestrom zwischendurch auf Null ginge. Aber wahrscheinlich steht wohl auch in Schattenphasen immer noch genug Ladestrom zur Verfügung, um dieses Anschalten des Bildschirms zu vermeiden.

  13. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    589

    AW: Solarpanel mit USB-Anschluß, 6W, Größe DIN A5

    #13
    Zitat Zitat von Spartaner Beitrag anzeigen
    Das ist in dieser Verallgemeinerung Quatsch.

    Es gibt Smartphones, die benehmen sich zickig, wenn die Stromversorgung mal einbricht. Ich vermute da vor allem hochpreisige Modelle, deren Hersteller sich irgendwas versprechen, wenn die Nutzer zu den hauseigenen Ladegeräten gezwungen werden.

    Mein Xiaomi MiMax2 benimmt sich dagegen anständig und lädt einfach, egal ob es mal kurze Unterbrechungen oder einen insgesamt recht geringen Stromfluss gibt. Da ist das direkte Aufladen auch an diesem Mini-Panel natürlich immer besser, als den verlustbehafteten Umweg über eine Powerbank zu nehmen.
    Du hast natürlich Recht - das ist eine Verallgemeinerung. Aber gut begründet, denn alle (mir bekannten) Smartphones aktivieren den Bildschirm, wenn der Ladestrom nach einer Unterbrechung wieder einsetzt. Und alle mir bekannten Smartphones unterbrechen den Ladevorgang, wenn die Spannung an der Eingangsbuchse einen Minimalwert unterschreitet.

  14. Alter Hase
    Avatar von markrü
    Dabei seit
    22.10.2007
    Ort
    3. Planet
    Beiträge
    2.565

    AW: Solarpanel mit USB-Anschluß, 6W, Größe DIN A5

    #14
    Zitat Zitat von Bambus Beitrag anzeigen
    Und alle mir bekannten Smartphones unterbrechen den Ladevorgang, wenn die Spannung an der Eingangsbuchse einen Minimalwert unterschreitet.
    Ja, natürlich: Ohne Ladespannung kein Ladestrom.

    Einige Smartphones sollen aber (ich habe da zum Glück keine eigene Erfahrung) den Ladevorgang auch dann nicht wieder aufnehmen, wenn wieder Ladespannung da ist. Man muss dann also erst wieder irgendwo drücken, damit es weiter geladen wird.
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  15. AW: Solarpanel mit USB-Anschluß, 6W, Größe DIN A5

    #15
    Ich finde es Klasse, dass dieses kleine Panel meine neue 20Ah-Powerbank auflädt. Es dauert zwar ein Weilchen trotz knalligster Mittagssonne und guter schräger Ausrichtung senkrecht zum Lichteinfall, angezeigt werden gerade 5V und 0.6A, also 3W, aber was solls, auf dem Boot könnte es lange genug liegen. Dafür wird der Akku bei so schonendem Langsamladen wohl ewig durchhalten

    Und wenn es wirklich mal um Zeit geht, die Powerbank kann man an entsprechend kraftvollen Ladegeräten auch mit mehr als 18 Watt aufladen (USB Power Delivery Protokoll oder Quick Charge) und wäre in 5½h von Null auf 100%.

    Zurück zum Panel: von den beim Kauf versprochenen 10 Watt ist das natürlich meilenweit entfernt und auch nur die Hälfte von den 6 Watt wie in der Thread-Überschrift bzw den Specifications versprochen.

  16. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.656

    AW: Solarpanel mit USB-Anschluß, 6W, Größe DIN A5

    #16
    Ja, das Teil lädt schon echt gut.
    Ich hatte vorletzte Woche zuerst mit 2 Modulen geladen und die 10Ah Powerbank wurde flott geladen.
    Dann war wohl meine Reparatur der letzte Jahr gelösten Anschlüsse doch nicht so toll und ein Paneel fiel aus
    . Hab ich halt die Sonnenstunden besser genutzt und kam auch mit einem gut aus (nachgeladene Energie reichte stets um täglich ca. 50-70% des Smartphone-Akku nachladen zu können).

    Als schlechtes Wetter kam hab ich das Paneel trotzdem aufgestellt - und siehe da, es hat auch bei bewölktem Himmel geladen wenn es nicht gar so dunkel war.

    => weiterhin zufrieden.
    Nur meine erste/einzige Powerbank schwächelt wohl inzw. ein wenig ...hab mir ein als Backup bestellt (Goal Zero Flip 20).
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird wenn es anders wird; aber so viel kann ich sagen, es muß anders werden, wenn es gut werden soll." Georg Christoph Lichtenberg

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)