Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25
  1. Gerne im Forum
    Avatar von Bobbels
    Dabei seit
    27.08.2015
    Beiträge
    52

    3 Jahreszeiten Kunstfaserschlafsack für Damen

    #1
    Hallo,

    meine Frau hat derzeit einen Carinthia Defence 4 für den Herbst und Frühling, aber schon bei Temperaturen um den Gefrierpunkt zeigt sich, dass der Schlafsack viel zu groß für sie ist. Dadurch dauert es lange, bis er warm wird und sie "versinkt" im Schlafsack. Auch wenn sie den tollen Reißverschluss vermissen wird, soll jetzt ein kürzeres Damenmodell her. Wegen Feder-Allergie kommt nur Kunstfaser in Frage und da ist die Auswahl anscheinend recht überschaubar. Zwei Schlafsäcke habe wir heraus gesucht: Deuter Exosphere SL -8 und Mountain Hardwear Womens Lamina Z Torch. Letzterer hat bei vergleichbarem Gewicht eine deutlich tiefere Komforttemperatur, was mich etwas misstrauisch macht. Hat jemand zufällig Erfahrungen mit diesen Schlafsäcken oder einen weiteren Tipp für einen Damen-Kufa-Schlafsack, bei dem eine Frostbeule auch bei Null Grad nicht friert?

    1. Bei welchen Temperaturen soll der Sack eingesetzt werden?

    -5 bis 10 °C

    2. Wie groß bist du? Gewicht ? Geschlecht ? Statur?

    167 cm, normal

    3. Wie ist dein persönliches Kälteempfinden?

    Schläft auch im Hochsommer mit Wärmflasche

    4. Hättest du gern einen breiteren Schlafsack? (Körperbau / unruhiger Schläfer / Seitenschläfer)

    Eigentlich ja (Seiten- und Bauchschläferin) aber Wärme geht vor.

    5. Wieviel Geld willst du ausgeben?

    200 - 300 €, wenn es Sinn macht auch mehr.

    6. Beschreibe bitte in wenigen Sätzen den Einsatzbereich des Schlafsacks (wichtig: Jahreszeit, Witterung, Land, Einsatzdauer)

    Frühling, Herbst. Mitteleuropa. Kanu- und Radreisen mit Zelt.

    7. Wo liegen Deine Prioritäten? (Gewicht/ Preis/ Komfort/ ...)

    Komfort, Haltbarkeit

  2. Gerne im Forum
    Avatar von Bobbels
    Dabei seit
    27.08.2015
    Beiträge
    52

    #2
    Für mich als Gedankenstütze, um einen Überblick zu bekommen, aber natürlich sind auch Kommentare gerne gesehen

    In der engen Wahl waren bisher:
    • Deuter Exosphere SL -8: Komfort -2 °C (EN 13537); 1840 g; Besonderheit: Dehnbar
    • Mountain Hardwear Laminina Z Torch Frauen: Komfort -9 °C (laut Globi-Website nicht nach EN ermittelt!); 2010 g (lt. Globi)


    4 weitere habe ich noch herausgesucht:
    • Mountain Hardwear Laminina Z Flame Frauen: Komfort -6 °C (EN 13537); 1560 g (lt. Globi)
    • Deuter Orbit SL -5: Komfort 0 °C (EN 13537); 1630 g (lt. Globi); günstigster Schlafsack im Vergleich.
    • Marmot Women's Trestles Elite 30: Komfort -1 °C (EN 13537); 1207g (lt. Globi)*
    • Marmot Women's Trestles Elite 20: Komfort -7 °C; 1340 g (lt. marmot.de)*


    *Die Marmot-Websiten sind da schlampig gemacht, denn auf der englischsprachigen Seite gibt es keinen Unterschied in der Temperaturangabe zwischen Trestles 20 und 30; auf der deutschsprachigen Seite ist beim 20er im Fließtext Tcomf 3°C; auf einer Abbildung aber -6,5 °C angegeben, beim 30er +3 °C. Bei den Gewichtsangaben ist es ähnlich durcheinander.

    Interessant finde ich, dass die Marmot-Schlafsäcke bei vergleichbarer Komforttemperatur um einige hundert Gramm leichter sind. Das wäre ja fast zu schön, um wahr zu sein. Zumal der Trestles 20 bei Bergfreunde gerade im Angebot ist.

    Hat jemand erfahrungen mit Marmot-Kufa-Schlafsäcken? Sind die solide?
    Geändert von Bobbels (23.08.2018 um 20:59 Uhr)

  3. Gerne im Forum
    Avatar von Bobbels
    Dabei seit
    27.08.2015
    Beiträge
    52

    AW: 3 Jahreszeiten Kunstfaserschlafsack für Damen

    #3
    Weiter im Selbstgespräch:

    Der Marmot Trestles ist auf dem Rücken dünner gefüttert als auf der Vorderseite. Daher ergibt sich wahrscheinlich die Gewichtsersparnis. Für Seitenschläfer wohl eher ungünstig. Der Wärmekragen ist recht klein. Beim Deuter geht der Wärmekragen rundherum und lässt sich separat zu ziehen.

  4. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.044

    AW: 3 Jahreszeiten Kunstfaserschlafsack für Damen

    #4
    So. Dann mal ich. Deuter ist jetzt nicht gerade der Schlafsackprofi. Unseriös finde ich die Benennung der Modelle, die niedrige Temperaturen suggerieren.

    Ist Deine Frau so verfroren, dass Du 2kg Schlafsäcke in Erwägung ziehst? Allein das Packmaß!

    Sowohl Marmot, als auch Mountain Hardwear Lamina bauen gute Schlafsäcke. Guckt eich mal die Hyperlaminareihe an. Extrem auf Gewicht getrimmt.

    Mountain Equipement hat die Aurora Serie und hatte mal eine Rücknahmegarantier, sollte man frieren. Weiß nicht ob es noch gilt und ob es auch bei KuFa gilt.

    Wichtig. Nie frierend und mit voller Blase in den Schlafsack kriechen. Prüfen, ob die Isomatte ausreichend isoliert.

    Im Zweifel im Fachhandel kaufen. Globetrotter hatte mal zT Kältekammern in den Fillialen,

  5. Dauerbesucher
    Avatar von Dogmann
    Dabei seit
    27.09.2015
    Ort
    Harz
    Beiträge
    833

    AW: 3 Jahreszeiten Kunstfaserschlafsack für Damen

    #5
    Ich würde ruhig noch einmal bei Ajungilak oder Bergans schauen!
    Richtig wohl fühle ich mich nur draußen !

  6. Gerne im Forum
    Avatar von Bobbels
    Dabei seit
    27.08.2015
    Beiträge
    52

    AW: 3 Jahreszeiten Kunstfaserschlafsack für Damen

    #6
    Danke für die Antworten! Da schaue ich mal bei Ajungilak, Bergans und Mountain Equipment. Den Lamina Flame wollen wir uns auch mal anschauen. Der Deuter Exposphere SL -8 (TComf -2) hat ihr beim Probeliegen bisher am besten gefallen, aber bei Raumtemperaturen von 25 Grad ist das natürlich nicht aussagekräftig ;)

    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Ist Deine Frau so verfroren, dass Du 2kg Schlafsäcke in Erwägung ziehst? Allein das Packmaß!
    Ja. Das mit der Wärmflasche im Sommer war kein Witz. Packmaß und Gewicht spielen eine untergeordnete Rolle. So lange der Schlafsack noch in einen Ortlieb Backroller passt, ist er im Rennen ;)

  7. Anfänger im Forum
    Avatar von snowcrash
    Dabei seit
    20.03.2018
    Ort
    Im nassen Dreieck ;)
    Beiträge
    27

    AW: 3 Jahreszeiten Kunstfaserschlafsack für Damen

    #7
    Sorry, wenn ich nochmal nachfrage @Bobbels. Was war mit der Isomatte? Hat deine Frau eine mit mindestens R-Wert 4? Da sie fröstelig ist wird das m.E.n. sonst mit dem besten Schlafsack nix. Der Loft isoliert ja kaum, wenn man draufliegt.
    LG Snow

  8. Gerne im Forum
    Avatar von Bobbels
    Dabei seit
    27.08.2015
    Beiträge
    52

    #8
    Zitat Zitat von snowcrash Beitrag anzeigen
    Sorry, wenn ich nochmal nachfrage @Bobbels. Was war mit der Isomatte? Hat deine Frau eine mit mindestens R-Wert 4? Da sie fröstelig ist wird das m.E.n. sonst mit dem besten Schlafsack nix. Der Loft isoliert ja kaum, wenn man draufliegt.
    Die Isomatte sollte nicht das Problem sein (Therm A Rest Trail Pro mit einem R-Wert von 4).

  9. Gerne im Forum
    Avatar von Bobbels
    Dabei seit
    27.08.2015
    Beiträge
    52

    AW: 3 Jahreszeiten Kunstfaserschlafsack für Damen

    #9
    Bei Bergans habe ich keine speziellen Damenschlafsäcke gefunden und der wärmste reguläre Schlafsack (Rondane Winter 195) ist viel zu groß und mit einer Komforttemperatur von -2 °C auch nicht besonders warm. Angesichts des Gewichts von 2350 g wundert mich das. Interessant dass Bergans den als Winterschlafsack bezeichnet.

    Der Mammut / Ajungilak MTI Kompakt 3-Seasons Women hat eine angegebene Komfortemperatur von -3 C° und leider keinen Wärmekragen. Gewichtsmäßig ebenfalls kaum ein Vorteil (1700 g ohne Packsack)

  10. Gerne im Forum
    Avatar von Bobbels
    Dabei seit
    27.08.2015
    Beiträge
    52

    AW: 3 Jahreszeiten Kunstfaserschlafsack für Damen

    #10
    So nachgewogen (inkl. Packsack und angehängte Infozettel):

    Deuter Exosphere -8 SL (T.comf. -2 °C): 1950 g
    Mountain Equipment Womens Nova IV (T.comf. -6 °C): 1850 g
    Marmot Trestles Elite 20 (T.comf. -6,5 °C): 1380 g

    Der Deuter und der ME haben rundum verlaufende zuziehbare Wärmekragen, der Marmot nur so einen Lappen auf der Vorderseite. Wie der Marmot da auf so einen guten Comfort-Wert kommt, ist wirklich interessant. Der EN-Wert sollte doch eigentlich vergleichbar sein, oder habe ich etwas übersehen? Gibt es da wirklich solche Unterschiede bei der Qualität der Kunstfaser-Füllungen? Preislich sind die drei Schlafsäcke alle in einem ähnlichen Bereich angesiedelt.

  11. Gerne im Forum
    Avatar von Bobbels
    Dabei seit
    27.08.2015
    Beiträge
    52

    AW: 3 Jahreszeiten Kunstfaserschlafsack für Damen

    #11
    Der Thread ist zwar schon älter, aber das Thema im Prinzip immer noch nicht geklärt. Sie hatte ein paar Nächte lang im "Marmot - Womens Trestles Elite 20" verbracht - gekauft in der Hoffnung, dass leicht und warm zusammen gehen:

    Meine Frau hat bereits bei Temperaturen leicht unterhalb von 10 °C in dem Schlafsack gefroren, obwohl sonst alles ideal war (aufgewärmt in den Schlafsack geschlüpft, leere Blase, voller Bauch, alles trocken). Sie musste dann ein Inlet und lange Woll-Unterwäsche anziehen, um nicht zu frieren. In der zweiten Nacht mit 4 Grad war es natürlich noch schlimmer. Wenn es dann wirklich einmal in Richtung der angegebenen Komfort-Temperatur von Minus 6 °C gegangen wäre, wäre es in dem Schlafsack erst recht viel zu kalt geworden.

    Wir hatten den Schlafsack mit der Absicht gekauft, noch Reserven für leichten Frost zu haben, aber da er leider nicht hält, was er versprochen hat, war der Schlafsack für uns leider ein Fehlkauf. Echt schade und enttäuschend, da hätte ich von Marmot mehr erwartet.

  12. Fuchs
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    1.024

    AW: 3 Jahreszeiten Kunstfaserschlafsack für Damen

    #12
    Also der EN-Wert passt so oder so nicht für jeden. Für mich auch nicht aber ich kenne in etwa die Abweichung und die ist bei allen Säcken in etwa gleich. Vergleichbarkein ist also schon in etwa gegeben. Eine Sache die bei Marmot echt Mist ist, ist der unvollständige Wärmekragen. So etwas fällt beim EN-Test nicht auf. Ein Freund von mit hat einen Marmot Lithium und der sagt ganz klar: Es zieht am Hals rein!

  13. Erfahren
    Avatar von tw060270
    Dabei seit
    15.04.2016
    Ort
    Neckartenzlingen
    Beiträge
    101

    AW: 3 Jahreszeiten Kunstfaserschlafsack für Damen

    #13
    wir, meine Frau (etwa die gleichen Maße und auch verfroren!) haben sehr gute Erfahrungen gemacht mit dem CARINTHIA G280
    alternativ für Dein Weibe vieleicht auch der G350 wenn Sie wirklich arg verfroren ist!

    Kannst ja mal bissel stöbern im Netzt über Carinthia. Nicht ganz billig aber ich finde top Qualität!

    TW

  14. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    878

    AW: 3 Jahreszeiten Kunstfaserschlafsack für Damen

    #14
    Hm, ich habe den Carintha G280 wieder zurückgehen lassen und mich für den Lamina Z Torch entschieden. Bei gleichen Temperaturen habe ich in dem nicht gefroren. Nutze den Lamina Z Torch bis über 10 Grad, da ich auch (obwohl Mann) nachts leicht friere.

    Der Lamina hat keine besonders guten Wärmekrägen. Habe ihn auch bisher nur bei bis zu minus 5 im Einsatz gehabt. Da geht es mit Schlauchschal und Mütze. Aber für unter minus 5 fände ich es zu zugig.

    Der Lamina Z Torch ist m. E. recht knapp geschnitten.

  15. AW: 3 Jahreszeiten Kunstfaserschlafsack für Damen

    #15
    Zitat Zitat von ApoC Beitrag anzeigen
    Also der EN-Wert passt so oder so nicht für jeden.
    Jo, das ist eben nur ein Anhaltspunkt bzgl. wie die Normperson sich darin fühlt und man muß eben selber Erfahrungen sammeln um seinen Körper auf der Temp-Skala einschätzen zu können.
    Von der Statur her entspricht Fr. Bobbels zwar der Norm, aber wer weiß schon, wie ihre Durchblutung aussieht und welche Empfindungen sie bei Temp XY hat. Es gibt ja Leute, die einen 38°C-Hotpot als kühl empfinden und andere, die jederzeit schwimmen gehen, solange sie das Eis noch aufgehackt bekommen.
    Probieren und studieren lautet die Devise.
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  16. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    878

    AW: 3 Jahreszeiten Kunstfaserschlafsack für Damen

    #16
    Es hängt auch viel davon ab, was die Körpertemperatur während des Schlaf macht - hatte ich im Schlaflabor gelernt. Bei manchen fährt der Körper im Schlaf den Metabolismus halt mehr runter als bei anderen. Vielleicht spart man dadurch auch mehr Kalorien...




    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Jo, das ist eben nur ein Anhaltspunkt bzgl. wie die Normperson sich darin fühlt und man muß eben selber Erfahrungen sammeln um seinen Körper auf der Temp-Skala einschätzen zu können.
    Von der Statur her entspricht Fr. Bobbels zwar der Norm, aber wer weiß schon, wie ihre Durchblutung aussieht und welche Empfindungen sie bei Temp XY hat. Es gibt ja Leute, die einen 38°C-Hotpot als kühl empfinden und andere, die jederzeit schwimmen gehen, solange sie das Eis noch aufgehackt bekommen.
    Probieren und studieren lautet die Devise.

  17. AW: 3 Jahreszeiten Kunstfaserschlafsack für Damen

    #17
    Ist sicherlich auch konditionierbar, wie (stark) der Organismus auf seine Umgebungstemperatur reagiert, ähnlich wie bei Akklimatisation an Höhe oder den heißen, trockenen Süden wenn man per Flieger aus dem winterlichen Norden anreist.
    Kennt der Körper nur mollig warm, kommt er mit anderer Umgebung vielleicht schlechter klar, kann wegen ungewohnter Einflüsse von außen sein Optimum schlechter regulieren oder vielleicht nur für kurze Zeit, was weiß ich.
    Langsam rantasten, Übung macht den Meister.
    Auf geht's nach Balkonien!
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  18. Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.953

    AW: 3 Jahreszeiten Kunstfaserschlafsack für Damen

    #18
    Zitat Zitat von tw060270 Beitrag anzeigen
    wir, meine Frau (etwa die gleichen Maße und auch verfroren!) haben sehr gute Erfahrungen gemacht mit dem CARINTHIA G280
    alternativ für Dein Weibe vieleicht auch der G350 wenn Sie wirklich arg verfroren ist!

    Kannst ja mal bissel stöbern im Netzt über Carinthia. Nicht ganz billig aber ich finde top Qualität!

    TW
    Naja, als Topqualität würde ich das jetzt nicht bezeichnen. Die Schnitte sind (wie der TO schon beobachtet hat) oft militärisch sackartig. Die Kapuzen sind als solche nicht zu gebrauchen und Kunstfaserfüllung hat das produktimmanente Problem auch bei Nichtbenutzung bzw. durch das Waschen in der Maschine zu altern. Ich würde keine 200 - 300 Euro für so eine Tüte ausgeben.

  19. AW: 3 Jahreszeiten Kunstfaserschlafsack für Damen

    #19

  20. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    878

    AW: 3 Jahreszeiten Kunstfaserschlafsack für Damen

    #20
    Wo hast Du denn die Info mit Altern her? Kufa kann sehr lange halt und hat nichts gegen Wasser und Seife. Inzwischen habe ich hier ein paar Schlafsäcke rumzuliegen, die zwei Jahrzehnte alt sind und noch prima Wärme speichern. Regelmäßiges Waschen hilft, dass es auch so bleibt.


    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    Naja, als Topqualität würde ich das jetzt nicht bezeichnen. Die Schnitte sind (wie der TO schon beobachtet hat) oft militärisch sackartig. Die Kapuzen sind als solche nicht zu gebrauchen und Kunstfaserfüllung hat das produktimmanente Problem auch bei Nichtbenutzung bzw. durch das Waschen in der Maschine zu altern. Ich würde keine 200 - 300 Euro für so eine Tüte ausgeben.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)