Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 49 von 49
  1. Fuchs
    Avatar von Waldhexe
    Dabei seit
    16.11.2009
    Ort
    Schwäbischer Wald
    Beiträge
    1.902

    AW: Radweg-Umleitungen - was macht ihr damit?

    #41
    Gut, schnell sind Behörden jetzt nicht, vor allem wenn was mit mehreren Ämtern/der Polizei abgestimmt werden muss oder Baumaßnahmen nicht im Haushalt sind, noch in den Gemeinderat müssen... Oftmals ist die Sachlage auch weit komplizierter, als sich der Bürger das vorstellen kann.
    Hier ging es aber um versehentlich stehen gebliebene Sperrungen oder mangelhaft beschilderte Umleitungen.

    Gruß,

    Claudia
    Mein Blog zum Draußensein mit allen Sinnen: www.wanderluchs.de

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Echnathon
    Dabei seit
    20.02.2012
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    814

    AW: Radweg-Umleitungen - was macht ihr damit?

    #42
    hm. Ich habe das Problem nicht.
    Wenn irgendwo eine Radwegumleitung ist, mach ich erst recht das, was ich sonst auch fast immer mache.
    Straße fahren.

  3. Dauerbesucher
    Avatar von danobaja
    Dabei seit
    27.02.2016
    Ort
    nähe saalfeld
    Beiträge
    768

    AW: Radweg-Umleitungen - was macht ihr damit?

    #43
    Zitat Zitat von Echnathon Beitrag anzeigen
    hm. Ich habe das Problem nicht.
    Wenn irgendwo eine Radwegumleitung ist, mach ich erst recht das, was ich sonst auch fast immer mache.
    Straße fahren.
    und dann kommt von hinten der gelbe sportwagen mit seiner lkw-fanfare und hupt dir einen herzinfarkt an wenn er mit 140 an dir vorbeizischt und dich fast von der strasse schiebt mit seiner druckwelle.....

    aber ja, strasse fahren ist auch meine bevorzugte alternative.
    danobaja
    __________________
    resist much, obey little!

  4. Erfahren

    Dabei seit
    13.03.2014
    Beiträge
    197

    AW: Radweg-Umleitungen - was macht ihr damit?

    #44
    Zitat Zitat von Echnathon Beitrag anzeigen
    hm. Ich habe das Problem nicht.
    Wenn irgendwo eine Radwegumleitung ist, mach ich erst recht das, was ich sonst auch fast immer mache.
    Straße fahren.
    Was machst Du, wenn da keine Fahrbahn ist?

    Wenn da eine Fahrbahn ist, gibt es selbstverständlich kein Problem, dann fährt man da.

    Das Problem betrifft hauptsächlich abseits gelegene Radwege "im Grünen", wo es nur diesen Weg, sonst nichts, gibt.

    Zitat Zitat von Waldhexe Beitrag anzeigen
    Hier ging es aber um versehentlich stehen gebliebene Sperrungen oder mangelhaft beschilderte Umleitungen.
    Verstehe ich das richtig, dass Du mir nicht glaubst, dass ich auch genau damit die oben beschriebenen Erfahrungen habe? Möchtest Du sagen, dass ich mir das ausgedacht habe?


    Zitat Zitat von danobaja Beitrag anzeigen
    und dann kommt von hinten der gelbe sportwagen mit seiner lkw-fanfare und hupt dir einen herzinfarkt an wenn er mit 140 an dir vorbeizischt und dich fast von der strasse schiebt mit seiner druckwelle.....
    Hat zwar nichts mit dem Thema zu tun, aber den sollte man dann anzeigen.

  5. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.071

    AW: Radweg-Umleitungen - was macht ihr damit?

    #45
    Es ist das Problem anekdotischer Threads, daß man mit solchen Anekdoten nichts belegen und nichts widerlegen kann. Bei einem Verkehrsgeschehen mit 80 Millionen Einwohnern hat wohl jeder eine Anekdote parat, daß etwas nicht so funktioniert, wie es sollte. Die Frage ist immer, wie repräsentativ solche Anekdoten sind und ob sie ein strukturelles Problem offenlegen? Anders gefragt und bezogen auf`s Thema: wie sähe es aus, würde jeder -- Behörde, Baufirma, Verkehrsteilnehmer-- genau das tun, was vorgegeben ist und was er folglich tun sollte ? Bliebe dann noch ein ungelöstes Problem übrig, das man angehen müßte?

    Ditschi

  6. Fuchs
    Avatar von Waldhexe
    Dabei seit
    16.11.2009
    Ort
    Schwäbischer Wald
    Beiträge
    1.902

    AW: Radweg-Umleitungen - was macht ihr damit?

    #46
    Zitat Zitat von felixs Beitrag anzeigen
    Was machst Du, wenn da keine Fahrbahn ist?

    Wenn da eine Fahrbahn ist, gibt es selbstverständlich kein Problem, dann fährt man da.

    Das Problem betrifft hauptsächlich abseits gelegene Radwege "im Grünen", wo es nur diesen Weg, sonst nichts, gibt.



    Verstehe ich das richtig, dass Du mir nicht glaubst, dass ich auch genau damit die oben beschriebenen Erfahrungen habe? Möchtest Du sagen, dass ich mir das ausgedacht habe?




    Hat zwar nichts mit dem Thema zu tun, aber den sollte man dann anzeigen.
    Wieso sollte ich Dir nicht glauben? Ich hatte es nur so verstanden, dass Du andere Fälle mit dauerhaftem Wegeverlauf oder mit notwendigen Baumaßnahmen meinst.

    Gruß,

    Claudia
    Mein Blog zum Draußensein mit allen Sinnen: www.wanderluchs.de

  7. Dauerbesucher
    Avatar von danobaja
    Dabei seit
    27.02.2016
    Ort
    nähe saalfeld
    Beiträge
    768

    AW: Radweg-Umleitungen - was macht ihr damit?

    #47
    vielleicht bleibt nichts anderes wie es philosophisch zu nehmen.

    es gibt nichts schlechtes, das nicht auch einen guten kern hat. in indien gibts keine beschilderten umleitungen an keinen radwegen und die leben dort auch. vermutlich ohne sich gedanken zu machen welches amt da jetzt zuständig gewesen hätte sein müssen.

    klar, solche diskussionen sind müssig und purer luxus. aber man will sich ja auch mal was gönnen.

    ja, ditschi. 1 mensch 1 problem, 2 menschen 4 probleme, 3 menschen 9 .... und das bei 80 mio, da bleiben schon noch ein paar ungelöste probleme übrig, selbst bei deutschem perfektionismus. zur not machen wir halt eines.
    danobaja
    __________________
    resist much, obey little!

  8. Gerne im Forum

    Dabei seit
    28.06.2005
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    95

    AW: Radweg-Umleitungen - was macht ihr damit?

    #48
    Zitat Zitat von Benzodiazepin Beitrag anzeigen
    auch in der schweiz führen velo-Umleitungen meist ins leere. was mich dabei am meisten stört: bei auto-umleitungen ist das beinahe nie der fall. so fühlt man sich als radfahrer sehr ernst genommen. solange der Radfahrer nicht als vollwertiger verkehrsteilnehmer angeschaut wird, habe ich grösstes verständnis dafür, dass sich radfahrer nicht an die Verkehrsregeln halten.
    wie felixs schreibt: ein paar mal erlebt, dass die umleitung nicht funktioniert, dann versucht man halt trotz sperrung (-> fahrverbot) den normalen weg.
    naja, auch Autoumleitungen führen ins Leere, wenn ein pöser Pube oder der Wind ein Schild umschmeißt/umdreht. Wenn die Brücke fehlt nützt auch das heimliche Ignorieren der Sperre nix.
    Schöne Grüße
    Michael

  9. Erfahren

    Dabei seit
    13.03.2014
    Beiträge
    197

    AW: Radweg-Umleitungen - was macht ihr damit?

    #49
    Zitat Zitat von Michael B. Beitrag anzeigen
    naja, auch Autoumleitungen führen ins Leere, wenn ein pöser Pube oder der Wind ein Schild umschmeißt/umdreht.
    Mit dem Unterschied, dass das im Falle von Umleitungen für Routen für den motorisierten Verkehr schnell behoben wird.

    Bei Fahrradrouten passiert - meiner Erfahrung nach - auch auf Meldung hin nichts. Ich habe auch schon Erklärungen der Art "Wenn wir das Schild wieder aufstellen, fällt das eh wieder um" gehört (telefonisch, das bekommt man dann nicht schriftlich).

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)