Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 38 von 38
  1. AW: Packliste West Highland Way

    #21
    Zitat Zitat von MinnaMurray Beitrag anzeigen
    Sind die wichtig?

    Ich Grätsche hier mal rein. Wir laufen in der ersten Septemberwoche den WHW, und im Großen und Ganzen passt das schon mit unserer Packliste wenn ich den Thread hier lese. Lohnt sich also kaum, einen eigenen aufzumachen.... außerdem hab ich Angst, dass ihr euch auf unsere Packliste stürzt.

    Gamaschen habe ich noch so gar nicht bedacht.
    Wahrscheinlich Geschmackssache. Meine Meinung: halten die Hose trocken/sauber, beeintrachtigen die Lueftung der Schuhe durch Socken. Daher lasse ich sie weg. Stiefel und Hose drueber, wenns dreckig und nass wird, reicht mir, um den Dreck und Wasser aus den Schuhen zu halten. Wenn man wieder im Trockenen unterwegs ist (bzw im weniger hohen Gras, oder auf Steinen) trocknet dafuer alles wieder schnell. Aber da wo ich unterwegs bin gibt's auch keine Restaurants ;)

  2. AW: Packliste West Highland Way

    #22
    Gab's alles schon als seeehr ausfürhliche Diskussion, und zwar hier.

    Fazit: Einige schwören drauf, andere halten Gamaschen für überflüssig. Ich hatte welche dabei, habe sie aber kaum benutzt. Womit wir mal wieder beim allgemein gültigen Einschränkungs-Tipp für alle hier gegebenen Tipps (Deo, Stirnlampe etc. pp.) wären: So richtig weißt du erst NACH der Tour, was DEINE Ausrüstung ist. Die meisten Ratschläge hier sind immer auch persönlichen Vorlieben geschuldet. Du scheinst ja nicht komplett blauäugig zu sein, was so eine Wanderung anbelangt. Ob du jetzt einen Kompass auf den WHW mitnimmst oder ihn zu Hause lässt, ist für eine Erstie-Tour schlicht unerheblich - viel wichtiger ist, dass ihr das Ding macht, dabei Spaß habt und persönliche Erfahrungen sammelt. Und schwupps zählt ihr dann schnell zu den Schlaumeiern, die anderen suuuper wichtige Tipps geben - so wie ich selbst
    Take a load of your feet Pete
    You better watch out what you eat
    Better take care of your life
    'Cause nobody else will

  3. Fuchs

    Dabei seit
    23.06.2014
    Ort
    Andalucía
    Beiträge
    1.410

    AW: Packliste West Highland Way

    #23
    Zitat Zitat von MinnaMurray Beitrag anzeigen
    Sind die wichtig?

    Ich Grätsche hier mal rein. Wir laufen in der ersten Septemberwoche den WHW, und im Großen und Ganzen passt das schon mit unserer Packliste wenn ich den Thread hier lese. Lohnt sich also kaum, einen eigenen aufzumachen.... außerdem hab ich Angst, dass ihr euch auf unsere Packliste stürzt.

    Gamaschen habe ich noch so gar nicht bedacht.
    Auf dem WHW unnoetig. Ist alles mehr oder weniger geschottert.

    Wenn ihr auf dem Weg bleibt, sind keine Bogholes zu erwarten, wenn ueberhaupt hier und da etwas Matsch.

  4. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    02.07.2018
    Beiträge
    25

    AW: Packliste West Highland Way

    #24
    Zitat Zitat von hungerast Beitrag anzeigen
    viel wichtiger ist, dass ihr das Ding macht, dabei Spaß habt und persönliche Erfahrungen sammelt. Und schwupps zählt ihr dann schnell zu den Schlaumeiern, die anderen suuuper wichtige Tipps geben - so wie ich selbst
    Ich freu mich drauf.

    Noch eine weitere Frage - die Mutter meiner Freundin hat eine Jack Wolfskin Regenjacke (in einer furchtbaren Farbe, wie sie sagt), die sie nehmen könnte. Die hat allerdings innen ein Netz und ich habe mal gehört, dass schwere Rucksäcke + Netz die Jacke kaputt machen. Ist da was dran bzw. wie schnell geht das? Hängt natürlich auch von der Qualität der Jacke ab, aber wir wollten wissen, wie sehr man die Kombi vermeiden sollte..

  5. AW: Packliste West Highland Way

    #25
    Zitat Zitat von goon Beitrag anzeigen
    Ich freu mich drauf.

    Noch eine weitere Frage - die Mutter meiner Freundin hat eine Jack Wolfskin Regenjacke (in einer furchtbaren Farbe, wie sie sagt), die sie nehmen könnte. Die hat allerdings innen ein Netz und ich habe mal gehört, dass schwere Rucksäcke + Netz die Jacke kaputt machen. Ist da was dran bzw. wie schnell geht das? Hängt natürlich auch von der Qualität der Jacke ab, aber wir wollten wissen, wie sehr man die Kombi vermeiden sollte..
    Sollte man generell vermeiden. Recherchiere mal, was eine 3lagige von einer 2 lagigen JAcke unterscheidet. Je nachdem wie schwer der Rucksack ist, wird die Membran schnelle oder langsamer durchgeschrubbelt. Früher oder später passiert das aber mit jeder Jacke - die 3lagigen halten i.d.R. nur deutlich länger.

    Bei 1-2 Wochen Tour würde ich mir da keine allzu großen Sorgen machen - es sei denn, du hast die Jacke jeden Tag an, was unwahrscheinlich ist. Wenn das die JAcke ist, die du mitnehmen kannst, dann mach es. Richtig Geld investieren würde ich erst, wenn du weißt, was du willst - und selbst dann muss es nicht teuer sein!
    Take a load of your feet Pete
    You better watch out what you eat
    Better take care of your life
    'Cause nobody else will

  6. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.272

    AW: Packliste West Highland Way

    #26
    Zitat Zitat von hungerast Beitrag anzeigen
    Sollte man generell vermeiden. Recherchiere mal, was eine 3lagige von einer 2 lagigen JAcke unterscheidet. Je nachdem wie schwer der Rucksack ist, wird die Membran schnelle oder langsamer durchgeschrubbelt. Früher oder später passiert das aber mit jeder Jacke - die 3lagigen halten i.d.R. nur deutlich länger.

    Bei 1-2 Wochen Tour würde ich mir da keine allzu großen Sorgen machen - es sei denn, du hast die Jacke jeden Tag an, was unwahrscheinlich ist. Wenn das die JAcke ist, die du mitnehmen kannst, dann mach es. Richtig Geld investieren würde ich erst, wenn du weißt, was du willst - und selbst dann muss es nicht teuer sein!
    Die Frage ist nur, ob es sich dabei überhaupt um eine zweilagige Jacke handelt (also mit Membran), oder ob die Jacke einfach nur beschichtet ist und das Netzfutter nur dem Tragekomfort dient. Dann rubbelst du dir deine Beschichtung / Imprägnierung runter, das wars.

    "i.d.R. nur deutlich länger" ist auch immer sehr ralativ. Meine erste 3-LAgen Gore Pro hat keine drei Jahre gehalten, dann war sie im Hüftbereich, an den Schultern, an der Kapuze, an den Ärmelsäumen delaminiert.... Zu dieser Zeit hieß es noch "so selten wie möglich waschen".

    Zu der Gamaschendiskussion: Würde ich persönlich bei eurer Zeit im Land dennoch mitnehmen. Vielleicht flitzt ihr den WHW deutlich schneller durch als geplant und habt nach hinten noch ZEit für andere vielleicht weglosere Projekte. Oder ihr lauft Abstecher abseits des Weges. Da können Gamschen doch schnell wieder sehr hilfreich werden.

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  7. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    02.07.2018
    Beiträge
    25

    AW: Packliste West Highland Way

    #27
    Vielen Dank für die Ratschläge zu den Jacken/Gamaschen etc.

    Und da taucht schon die nächste auf: Es ist momentan doch nicht so ganz klar, ob das mit dem Zelt von meiner Cousine klappt - wird sich demnächst klären, aber nur damit ich was in der Hinterhand habe. Ich hatte nämlich schon mal in einem älteren Thread nach einem passenden Zelt gefragt und da wurde mir das Vango Zenith 300 empfohlen, was ich auch ganz ansprechend fand. Jetzt gibt's das einmal in schwarz/gelb (soweit ich das sehe neueres Modell) und grün/orange, wobei ersteres 50€ billiger ist. Die Wassersäule der Bodenplane soll bei dem grünen Modell 10000 statt 6000 sein und das grün finde ich schöner (). Ist das ein relevanter Unterschied, der einem die 50€ wert sein sollte?

    https://www.outdoor-renner.de/vango-...vango%20zenith

    https://www.campingworld.co.uk/de/de...xoCuJgQAvD_BwE

  8. AW: Packliste West Highland Way

    #28
    Wenn du kannst, setz dich rein und achte auf das Licht. Das schwarze koennte dunkler sein, andererseits ist das orange Innenzelt vielleicht etwas nervig? Und dann ist die Frage, ob du lieber etwas Licht im Zelt hast, oder es lieber etwas dunkler hast.

    Ein anderer Punkt ist, wie sichtbar dein Zelt sein soll, wenn du mal ein paar Meter vom Zelt weg bist und es suchst, oder auch, wenn du zelten willst, wo du nicht gesehen werden willst (oder auch, wenn du gesehen werden willst, in eventuellen Notfällen). Wobei Gruen und Schwarz da keinen grossen Unterschied spielen sollten. Deswegen sind vor allem Winterzelte oft in auffallenden Farben verfuegbar.

    Die Wassersäule an sich ist in dem Bereich eher unwichtig, >2000 ist erstmal dicht.

  9. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    02.07.2018
    Beiträge
    25

    AW: Packliste West Highland Way

    #29
    Zitat Zitat von toppturzelter Beitrag anzeigen
    Wenn du kannst, setz dich rein und achte auf das Licht. Das schwarze koennte dunkler sein, andererseits ist das orange Innenzelt vielleicht etwas nervig? Und dann ist die Frage, ob du lieber etwas Licht im Zelt hast, oder es lieber etwas dunkler hast.
    Danke

    Reinsetzen geht leider nicht, aber ich habe mich jetzt für das grüne entschieden, um, falls ich es mal in wärmeren Gebieten nutze, dem Hitzschlag durch das schwarze Außenzelt zu entgehen.

  10. Erfahren

    Dabei seit
    13.06.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    192

    AW: Packliste West Highland Way

    #30
    Also wenn es wirklich um genau die beiden verlinkten Angebote geht - das sind zwei unterschiedliche Größen. Das schwarze Zenith 200 hat nur 123cm Innenbreite, das grüne 300er dagegen 180cm Innenbreite und ist auch 5cm höher. Dafür ist es 600g schwerer, aber sicherlich die bessere Wahl zu zweit in einer potenziell regnerischen Gegend.

    Also alles richtig gemacht

  11. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    02.07.2018
    Beiträge
    25

    AW: Packliste West Highland Way

    #31
    Zitat Zitat von OoS Beitrag anzeigen
    Also wenn es wirklich um genau die beiden verlinkten Angebote geht - das sind zwei unterschiedliche Größen. Das schwarze Zenith 200 hat nur 123cm Innenbreite, das grüne 300er dagegen 180cm Innenbreite und ist auch 5cm höher. Dafür ist es 600g schwerer, aber sicherlich die bessere Wahl zu zweit in einer potenziell regnerischen Gegend.

    Also alles richtig gemacht
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil..

    Weitere Wendung der Geschichte: Seit Tagen steht ein Paket im Flur, dass durch ein großes Bild eines Babybettchens besticht - musste also für die Nachbarn sein. Jetzt ist uns gerade aufgefallen, dass es ein reichlich bestücktes Paket meiner Cousine samt Zelt, Kocher unvm. ist..
    Das Zelt ist das Kaikkialla Tripole 2 zu dem ich jetzt in Google nicht soo viel gefunden habe, außer dass es anscheinend mit Außenzelt 4m lang und 3,2 kg schwer ist. Also insgesamt gut 600g Unterschied zum Vango Zenith 300.

    Dennoch praktikabel, ich spare mir die 200€ und hab kein Zelt rumstehen, wenn ich merke, dass ich Trekking total doof finde (was ich eigentlich nicht glaube, aber auch nicht komplett ausschließen kann ^^) oder grenzwertig schwer und lieber eigenes Zelt, dass man, wenn einen das Fieber gepackt hat eh gebrauchen kann?

    lg,

    Jens

  12. Fuchs
    Avatar von Rainer Duesmann
    Dabei seit
    31.12.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    1.556

    AW: Packliste West Highland Way

    #32
    Cool wenn man so liebe Verwandte hat.
    Das Zelt würde ich ein paarmal zuhause Auf- und Abbauen. Gibt nix blöderes als im ersten Urlaub müde mit den einzelnen, unbekannten Teilen rumzufummeln.

    Rainer

  13. Erfahren

    Dabei seit
    13.06.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    192

    AW: Packliste West Highland Way

    #33
    Das ist doch mal ne angenehme Überraschung.

    Ich halte das Kaikialla für ganz gut geeignet für Schottland. Platz ist normalerweise genug auf den Campsites - der größte Nachteil an den langen Tunneln ist die große Stellfläche inklusive Raum für die Abspannleinen. Und die 600g kriegt ihr auch noch weg - ihr habt ja reichlich Zeit

    Das ist dann zwar etwas mehr Schlepperei, aber ihr seht erstmal, ob die Trekkerei etwas für euch ist und könnt euch dann für die nächste Tour viel gezielter ein Zelt aussuchen, weil ihr besser wisst, was ihr braucht.
    - Passt euch die Tunnelform, oder wollt ihr lieber was kompaktes / freistehendes?
    - Reichen euch die 135cm Innenbreite, oder wären 160-180 doch besser (Das hängt auch stark von der Form ab, bei steilen Seitenwänden kann man die Fläche ganz anders nutzen)
    - Wollt/braucht ihr eine große Apsis, oder habt ihr die Rucksäcke lieber in der Kabine

    Wenn ihr euch dann sicher seid, dass euch das eigene Zelt ein paar Jahre beim Trekking begleitet, könnt ihr in Ruhe suchen und vielleicht auch etwas mehr investieren und spart euch das berüchtigte "Wer billig kauft, kauft zweimal".

    Und ich gebe Rainer absolut recht - gerade einen Tunnel sollte man ein paar mal aufgebaut, abgespannt und abgebaut haben. Ruhig auch mal im Regen stehen lassen und schauen, wie sich die Spannung verändert, wenn das Teil nass wird.

  14. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.540

    AW: Packliste West Highland Way

    #34
    Um kurz die letzten Bedenken zu nehmen: Wir sind die WHW mit einem 4 kg Tunnelzelt gelatscht und hatten nie auch nur ansatzweise Probleme bei der Platzsuche zum Aufbau gehabt.

    Macht mal eure Erfahrungen mit dem Zelt und achtet einfach mal selbst darauf, was euch stört und was nicht. Ich hätte z.B. zuerst gedacht, dass mich die Abspannpflicht total nerve und freistehend doch viel cooler sei. Aber das ist total vernachlässigbar, wichtiger sind
    • Platz für zwei, ohne am Innenzelt anzuecken, insbesondere für die Isomatten?
    • Sitzhöhe? Selbst wenn man nicht abwettern muss, ist Haare kämmen in geduckter Haltung nervig.
    • Genug Platz, um sich zu sortieren?
    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde
    „Wo kämen wir hin?“
    aber niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?

  15. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    02.07.2018
    Beiträge
    25

    AW: Packliste West Highland Way

    #35
    Huhu, da bin ich wieder.

    Ich habe jetzt mittlerweile alles beisammen. Das Zelt habe ich jetzt mal gewogen, wiegt 5kg (hups ), aber na ja insgesamt komme ich, zwar noch ohne Getränke, auf ungefähr 12 kg.
    Die einzige offene Frage, die ich gerade noch habe ist die Isomatte. Ich habe jetzt die EXPED SIM 5 LW und die ist vom Packmaß her gesehen auch ein ganz schöner Oschi. Zusammen mit Schlafsack und vor allem dem Zelt bleibt da nicht mehr viel Platz für den Rest.
    Sie hat jetzt die Maße 197x65x5 cm. Alternativ könnte ich sie entweder umtauschen gegen eine kleinere (185x50x5) oder dünnere (197x65x3,8).
    Ich selbst bin 1,85 groß und schlafe meistens (aber nicht immer) auf der Seite. Die 50cm breite Version hatte ich ursprünglich nicht genommen, weil meine Arme nicht mit drauf gepasst habe, aber fällt das, wenn man in den Schlafsack eingepackt ist überhaupt auf?
    Die Frage ist also:
    - Die Maximalversion, die ich jetzt habe?
    - Abstriche in der Dicke oder in der Größe?

    lg,

    Jens

  16. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.272

    AW: Packliste West Highland Way

    #36
    Ich würde die größere behalten. Allerdings wage ich arg zu bezweifeln, dass du ohne Wasser bei 12kg bleiben wirst...

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  17. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    02.07.2018
    Beiträge
    25

    AW: Packliste West Highland Way

    #37
    Zitat Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
    Ich würde die größere behalten. Allerdings wage ich arg zu bezweifeln, dass du ohne Wasser bei 12kg bleiben wirst...
    Jo, ich weiß wohl, was Wasser wiegt.
    Danke für die Antwort.

  18. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.272

    AW: Packliste West Highland Way

    #38
    Nen Liter Wasser wiegt knapp nen Kilo. Darum ging es mir gar nicht.
    Wenn dein Zelt bereits 5kg wiegt,deine Matte mindestens 1kg, wirst du wahrscheinlich nicht mit einem 1kg UL Rucksack auf die Wanderung starten, sondern eher mit einem 3kg Beutel. Dann bleiben noch 5kg für Schlafsack, Klamotten incl. Der schweren jw Regenjacke und Goodies. Vielleicht auch noch ne Tafel Schokolade. Deshalb wage ich zu bezweifeln, dass du am Ende bei 12kg landest...

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)