Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 61 bis 78 von 78
  1. Fuchs
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.319

    AW: Regenjacke Maßanfertigung

    #61
    Zitat Zitat von Rollo Beitrag anzeigen
    Auch wenn die Frage schon etwas älter ist, Barbara Heinze (https://barbaraheinze.com/) bietet für Erwachsene eine Maßanfertigung einer Sympatx Outdoor Jacke.
    Super, da werd ich definitiv mal genauer schauen, aber wohl erst nächstes Jahr da ich gerade fast 200Eur für eine Jacke ausgegeben habe. Aber das liest sich hier sehr gut, vielen Dank
    "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

  2. AW: Regenjacke Maßanfertigung

    #62
    Phu, bei der Website frage ich mich: Wie arbeitet diese Schneiderin?
    Eine Sympatexjacke für 169.-€ oder ein Merinoshirt für 39.-€? Ein Merinofleecepulli für €89.-?
    Da kostet doch (bei der Wolle) allein schon das Material so viel? Und es soll sogar alles umweltfreundlich, qualitativ sehr hochwertig und, soweit ich verstehe, in Deutschland (von ihr oder ihrem Atelier) gefertigt sein?

    Da frage ich mich jetzt schon: Was ist der Trick dieser Frau?
    Hat sie ev. noch so gute Kontakte in die Bekleidungsindustrie, dass sie die Materialien quasi gratis erhält? Aber auch dann dauert die Einzelanfertigung z.B. eines T-Shirts mindestens eine Stunde, würde ich sagen.
    Leider habe ich weiter keine Hinweise auf der Homepage gefunden.

  3. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    8.631

    AW: Regenjacke Maßanfertigung

    #63
    Zitat Zitat von rumpelstil Beitrag anzeigen
    ...Da frage ich mich jetzt schon: Was ist der Trick dieser Frau?
    Selbstausbeutung + Verzicht auf Handelsmarge?
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  4. Fuchs
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.319

    AW: Regenjacke Maßanfertigung

    #64
    hmmm, ist das wirklich so? Ich dachte immer teuer wegen Marke? Hier im Forum liest man ja auch viel vom selbst nähen, ist das dann genauso teuer wie gekauft? (ich kenne mich da nicht aus). Gut Maßanfertiguung würde ich schon auch einen höheren Preis erwarten, weil diese sogenannte Vorlage immer ein Unikat ist, nämlich auf mich zugeschnitten.....
    "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

  5. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.776

    AW: Regenjacke Maßanfertigung

    #65
    Wer für sich selbst näht, vergisst einfach die Arbeitsstunden, daher scheint es billiger zu sein.

    Aber es fängt schon damit an, dass Haushaltsnähmaschinen langsamer sind als Industriemaschinen, zum Versäubern der Kanten eine Overlockmaschine gebraucht wird, das Bügeleisen hochwertig sein sollte, etc. Das sind erstmal die Vorinvestitionen. Dann erfordert Maßanfertigung mindestens ein Probeteil, ein evtl. Futterstoff heißt, das Teil ein zweites Mal zu nähen und die beiden Teile zu verbinden, Reißverschlüsse einnähen, Taschenbeutel und Klappen nähen und einsetzen, Ärmelbündchen, Tunnelzüge, ... das sind Stunden um Stunden ...
    Geändert von lina (12.12.2019 um 02:01 Uhr)

  6. AW: Regenjacke Maßanfertigung

    #66
    Ja, Pfiffie das ist wirklich so.

    Bei den Preisen auf der Homepage sind wohl die nicht-Massanfertigungen gemeint. Also die Modelle, die sie "einfach näht". Ich schätze, Massanfertigung mit Sonderwünschen kostet dann mehr. Ausserdem sind die Sachen auf ihrer Seite für Kinder. Ein Modell für Massmodell für Erwachsene wird deutlich teurer sein.

    Trotzdem, die Preise sind unglaublich!

    Mal das Merinoshirt als Beispiel: Es kostet in ihrem Shop €39.- bis €59.-
    Allein schon das ist seltsam: Die kleineren Größen kosten nur etwas mehr als die Hälfte der grösseren Grössen. Der Aufwand ist jedoch für alle Grössen fast gleich, nur der Materialverbrauch ist verschieden.

    Ich rechne jetzt mal "konservativ".
    Ein Shirt in Grösse 122 braucht mindestens einen halben Meter Stoff.
    Merinojersey kostet 30-50€/m. Es kann ja sein, dass sie eine günstige Quelle für Merino hat, obwohl die Materialherkunft auf der Website (Ökofaktum, Jutta Vollmann) nicht danach aussieht. Ich gehe mal von 20€/m aus, dann wäre man bei dem Shirt bei 10€ Materialkosten.
    Der Stoff muss erst gewaschen, bei Merino sorgfältig aufgehängt und dann gebügelt werden. Zeitaufwand ca. 15min
    Ein simples T-Shirt hat 5 Schnitteile. Auflegen, beschweren, anzeichnen, ausschneiden - wenn jemand geübt ist, 10min
    Näharbeitsschritte: Schulternähte, bügeln (5), Seitennähte, bügeln (5), Ärmel einsetzen, bügeln (15), Halsbündchen bügeln, zusammennähen, bügeln, einsetzen (15), drei Säume nähen (10)
    Das wären 1h20min.
    Man braucht dafür bis 3 verschiedene Maschinen (Nähmaschine, Overlock, Covermaschine). Arbeitet man nur mit 1-2 Maschinen, müssen diese mehrmals anders eingerichtet werden, was wieder Zeit braucht.
    Sie hat also eine gute Stunde Arbeit für 19€ - netto

    Vorarbeiten wie Schnitt erstellen, Stoff einkaufen, Arbeitsplätze einrichten, zusätzliche Materialien (Scheren, Garne, Stecknadeln, Maschinennadeln), Schnitt erproben habe ich nicht eingerechnet.
    Raummiete, Raumeinrichtung, Aufwand für Homepageerstellung, Abgaben an Schneiderinnung, Stromkosten, Verpackung und Aufbewahrung habe ich auch nicht eingerechnet.
    Die Dame hat einen "Atelierladen" in München!

    Solche Shops gibt es schon öfters mal, meist sind das Hausfrauen, die als Hobby nähen und noch ein bisschen was verkaufen.
    Die Dame ist aber Profi laut ihrer Vita. Da sind solche Preise für mich völlig unverständlich.

    (Näht man für sich selber, dann sieht man das meist als Hobby an und rechnet für sich nur die Materialkosten)

  7. Fuchs
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.319

    AW: Regenjacke Maßanfertigung

    #67
    Hmm, ja das leuchtet mir ein.
    "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

  8. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    724

    AW: Regenjacke Maßanfertigung

    #68
    Bereits vor Jahrzehnten konnte man Masskleidung kaufen die in D ausgemessen wurde und im fernen Osten genäht.
    Lieferzeit unter 4 Wochen für Hemden und Anzüge.
    Ein Schneider in Honkong brauchte keine 3 Tage für einen Anzug. Du musstest allerdings vor Ort sein.
    Der Wareneinsatz für Stoffe und Zutaten ist vermutlich nur ein Viertel des Preises.

  9. AW: Regenjacke Maßanfertigung

    #69
    Tatsächlich schreibt sie auf ihrer Homepage nirgendwo, wo die Kleidung gefertigt wird oder ich habe es nicht gefunden. Ich bin davon ausgegangen, dass sie selber näht oder ev. jemand in ihrem "Atelierladen" mitarbeitet.
    Für mich würde es nicht ins Bild passen, wenn sie in Asien fertigen lassen würde. Aber auszuschliessen ist es nicht.

  10. AW: Regenjacke Maßanfertigung

    #70
    Zitat Zitat von rumpelstil Beitrag anzeigen
    Phu, bei der Website frage ich mich: Wie arbeitet diese Schneiderin?
    Eine Sympatexjacke für 169.-€ oder ein Merinoshirt für 39.-€? Ein Merinofleecepulli für €89.-?
    Da kostet doch (bei der Wolle) allein schon das Material so viel? Und es soll sogar alles umweltfreundlich, qualitativ sehr hochwertig und, soweit ich verstehe, in Deutschland (von ihr oder ihrem Atelier) gefertigt sein?

    Da frage ich mich jetzt schon: Was ist der Trick dieser Frau?
    Hat sie ev. noch so gute Kontakte in die Bekleidungsindustrie, dass sie die Materialien quasi gratis erhält? Aber auch dann dauert die Einzelanfertigung z.B. eines T-Shirts mindestens eine Stunde, würde ich sagen.
    Leider habe ich weiter keine Hinweise auf der Homepage gefunden.
    Das war auch mein Gedanke, dass sie gute Kontakte in die Branche hat.
    Rumpelstil, schaffst du das auch in einer Stunde?
    Aber vielleicht sind die Preise fuer die Erwachsenen-Mode auch teurer und die Dame ist so engagiert, dass sie fuer Kinder gute Kleidung günstig zur Verfügung stellen moechte.

    Danke auch fuer die Zeitaufschluesselung weiter unten, das fand ich ich sehr interessant und zeigt mir, dass es sehr viel zu lernen gibt.

  11. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    724

    AW: Regenjacke Maßanfertigung

    #71
    Vom Schneidern habe ich keine Ahnung, wohl aber von Kalkulationen.
    Wenn die Dame ca. € 20 Euro die Stunde netto hat, bei 200 Stunden im Monat € 4000..... das ist für einen selbstständigen der davon Krankenversicherung und Altersvorsorge voll finanzieren muss arg wenig.
    Raum- Raum Nebenkosten sind in M sicher hoch, der Zeitaufwand für das professionelle Einkaufen von Material und die Eigenverwaltung wie Rechnungen bezahlen und Schreiben, Steuererklärung und Kundenberatung fressen auch reichlich Zeit.

    Egal wo die Sachen genäht werden.... für mich sind die Preise rätselhaft, kostet doch die Std eines angestellten Handwerkers schon lange über € 40.

  12. Dauerbesucher

    Dabei seit
    16.03.2009
    Beiträge
    551

    AW: Regenjacke Maßanfertigung

    #72
    Das sind schon echt extrem günstige Teile, die da angeboten werden..

    Als Selbernäher habe ich für mich auch mal theoretische Preise durchkalkuliert, was mir einen ganz neuen Blick auf den Wert, Umgang und Konsum von Kleidung (und auch vielem anderen) gegeben hat. Das Beispiel von rumpelstil haut schon ganz gut hin (auf die Bügelei würde ich wohl zT verzichten ), ein einfaches T-Shirt kriegt man mit etwas Übung in einer Stunde hin. Aber da ist der Stoff noch nicht gewaschen und auch Rechnung, Versand u.ä. sind da noch nicht mit drin. Wenn man dann Material, Steuern, Versicherungen, Vorsorge, nicht abrechenbare Stunden, usw. miteinbezieht, und Nettoeinkommen und Arbeitszeiten grob an denen eines Angestellten orientiert, würde ein einfaches (Bio-)Baumwollshirt bei mir etwa zwischen 70 und 80€ kosten, eine Fleecemütze etwa 30€ und eine 3L-Regenjacke ab 500€ aufwärts. Da meine Fähigkeiten solchen Preisen nicht gerecht werden, habe ich weitere Überlegungen dann schnell eingestellt

    Seitdem sehe ich aber zumindest die Preise in der Outdoor- und Bekleidungsindustrie mit etwas anderen Augen. Natürlich hinkt der Vergleich zwar, weil dort die NäherInnen idR deutlich weniger verdienen und die Kostenstruktur eine ganz andere ist. Aber so kann ich mir zumindest selber ausmalen, wer bei einem T-Shirt für 10€ wie viel vom Kuchen abbekommt, oder zB auch, dass die oftmals gerügten Mondpreise von Hilleberg gar nicht so unangemessen sind (auch wenn es ganz klar immer noch ein Riesenhaufen Geld ist).


  13. Userbeauftragte
    Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.568

    AW: Regenjacke Maßanfertigung

    #73
    OT: Ist es möglich, dass ihr den Zeitaufwand für einen (guten) Profi überschätzt?
    Ich merke ganz deutlich in den Bereichen in denen ich Profi bin und ebenso in denen, in denen ich nur ambitionierter Laie bin: Als Profi, der seinen Job versteht und engagiert ist, ist man doch erstaunlich viel schneller unterwegs, denn als Laie, selbst als sehr geübter. Würde man gar nicht so denken.

    Ich kaufe was meine Alltagskleidung angeht überwiegend fair und häufig in D oder Nachbarländern genähte Stücke, die liegen preislich ebenfalls in der Größenordnung.

    Bei Misstrauen wäre es aber sicher fairer, eine kurze Nachfrage per Mail an die Schneiderin zu schicken, als hier wild zu mutmaßen.

  14. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.239

    AW: Regenjacke Maßanfertigung

    #74
    Bei Misstrauen wäre es aber sicher fairer, eine kurze Nachfrage per Mail an die Schneiderin zu schicken, als hier wild zu mutmaßen.
    Danke! Das denke ich mir schon seit einer Weile ...

  15. AW: Regenjacke Maßanfertigung

    #75
    Die Zeit ist für einen Profi schon etwa richtig eingeschätzt, wenn sie Einzelteile oder Kleinserien fertigt.
    Ich werde bestimmt nicht die Schneiderin angehen, sie soll ihre Preiskalkulation offenlegen.

    Industriell kann man so ein Shirt wohl schon für diesen Preis fertigen, vielleicht sogar in Europa (aber eher nicht aus Merino). Aber die Dame schneidert - soweit ich es verstehe - selber. Das ist ein grosser Unterschied vom Zeit- und Materialaufwand her.

    Gerechnet habe ich, weil nachgefragt wurde.

    Es gibt haufenweise solche Angebote an Nähsachen im Internet, aber meist sind das "Hobbyfrauen" (um es mal so zu nennen). Die Dame ist aber Profi, wenn man ihre Vita liest. Deswegen wundere ich mich. Hätte ja sein können, dass jemand etwas weiss.
    Geändert von rumpelstil (14.12.2019 um 08:42 Uhr)

  16. Erfahren

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    428

    AW: Regenjacke Maßanfertigung

    #76
    Zu Preisen von maßgeschneiderten Jacken kann ich ein bischen beitragen - ich hatte mir vor vielen Jahren (va. Jahrtausendwende) aus Harris 2x Tweed-Stoff für ne Jacke mitgebracht.
    Der Stoff kostete zw. 100 und 150 Pfund beim Weber direkt (einmal in einem Museumdorf, einmal in einer Garage , lt. seiner Auskunft ging ein gerade ferig gemachter Stoff nach New York, der andere nach Japan...).

    Das Schneidern je einer Jacke kostete damals in D bei einem Herrenschneider ca. 550 DM/Stück. Gut angelegtes Geld, beide Jacken sehen nach 20 J aus wie neu. Auch die Passform ist fast noch gut - das fast liegt aber an mir...

    Von daher vermute ich, das die Erwachsenengrößen deutlich höher im Preis liegen werden , trotzdem ist das eine extrem interessante Option!

  17. Dauerbesucher

    Dabei seit
    16.03.2009
    Beiträge
    551

    AW: Regenjacke Maßanfertigung

    #77
    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    OT: Ist es möglich, dass ihr den Zeitaufwand für einen (guten) Profi überschätzt?
    [..]
    Bei Misstrauen wäre es aber sicher fairer, eine kurze Nachfrage per Mail an die Schneiderin zu schicken, als hier wild zu mutmaßen.
    Selbst wenn die Schneiderin eine sehr hohe Schlagzahl hinlegt, sind die Preise immer noch erfreulich günstig. Das ist doch schön für den Kunden, zumal man davon ausgehen kann, dass sie für sich annehmbare Arbeitsbedingungen geschaffen hat.

    Wilde Mutmaßungen lese ich hier im Faden relativ wenige - zumindest nicht mehr als bei vergleichbaren Themen zu Produktionsbedingungen und Qualität, bei denen die großen Hersteller der Industrie als "Sklaventreiber" u.ä. hingestellt werden. Da beschwert sich dann aber auch wieder keiner über die Mutmaßungen, oder wie fair diese Annahmen sind..

  18. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.837

    AW: Regenjacke Maßanfertigung

    #78
    Ich finde de Preise gar nicht so extrem günstig.
    Die Schnitte sind simple und überall dort wo teureres Material zum Einsatz kommt sind auch die Preise entsprechend höher.
    Softshell, Sympatex, etc kostet ja nichts.... Nur die Nahttapes würden mir Sorgen bereiten, aber da hat sie sicherlich auch einen Weg für gefunden.
    Die Wolljacke z.B. https://barbaraheinze.com/shop/wolle-walk-jacke/- dafür hätte ich ca. 1,5 Std Nähzeit gebraucht. Sie also eher weniger. Material kostet je nach Größe 25-50,-€
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)