Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    01.09.2016
    Beiträge
    16

    Crux AX oder Exped mountain pro?

    #1
    Hallo,

    habe mich mittlerweile auf die beiden genannten Rucksäcke "eingeschossen". Super schlicht und einfach, ganz nach meinem Geschmack. Vermutlich in der 30 Liter Version (Crux evtl. wegen des besseren Hüftgurts in der 35 Liter Version).

    Den Exped kenn ich, der gefällt mir gut, aber man muss für die Trinkblase improvisieren und er kostet doch unheimlich viel. Wasserdicht hin oder her.

    Den Crux kenn ich nur vom Foto.

    Hat jemand einen direkten Vergleich? Möchte mir das hin und herschicken der Säcke ersparen.....

    Grüße

  2. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.02.2012
    Beiträge
    87

    AW: Crux AX oder Exped mountain pro?

    #2
    Hi!

    Genau zwischen den beiden hatte ich mich auch mal entschieden. Die Wahl fiel letztlich auf den Exped, weil ich von den ganzen Funktionen fasziniert war und wegen der Wasserdichtigkeit. Müsste ich noch einmal entscheiden, würde ich den Crux nehmen, aus folgenden Gründen:

    Das mit der Trinkblase ist beim Mountain Pro freilich in der Tat eine Schwachstelle, die mir erst später so richtig bewusst wurde. Der Vorschlag von Exped, man könne die Blase in die Klarsichthülle, die eigentlich für eine Karte vorgesehen ist, reinpacken, taugt nix. Die Blase "klebt" am Gummi fest und schwabbelt ungut rum. Letztlich verstaue ich die Blase nun in dem Zwischenraum, in dem diese Schaumstoff-Rückenplatte untergebracht ist. Eine Notlösung, die klappt, aber bei dem Niveau des Rucksacks trotzdem unbefriedigend ist. (Zumal es eine Extra-Öffnung für den Trinkschlauch gibt, da hätte man durchaus eine ordentliche Trinkblasen-Halterung einbauen können, wie in praktisch jedem anderen, viel billigeren, Rucksack auch.)

    Bis auf diesen Punkt bin ich mit dem Exped aber zufrieden: super robust, flexibel mit den Schnallen und Befestigungsmöglichkeiten außen und wirklich wasserdicht!


    Denke, beides sind Top-Säcke. Falls Du viel mit Trinkblase unterwegs bist, würde ich dann doch eher zum Crux tendieren, das nervt beim Exped schon ziemlich.

    PS: Habe den Mountain Pro in der 40L Version, die meiner Meinung nach nicht wirklich einem 40L-Sack entsprich, sondern etwas kleiner scheint. Wenn der Sack stramm gepackt ist, empfinde ich das Deckelfach beim Exped als schwer nutzbar, da sich der Deckel nicht in der Höhe verstellen lässt.

  3. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    01.09.2016
    Beiträge
    16

    AW: Crux AX oder Exped mountain pro?

    #3
    So wie ich das gesehen hab, gibt es beim Exped nicht mal eine Öffnung für den Trinkschlauch!?

    Das haben die Bergführer bei der Entwicklung wohl vergessen, die brauchen das halt nicht, wenn der Kunde japst und schnauft... 😊

  4. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.02.2012
    Beiträge
    87

    AW: Crux AX oder Exped mountain pro?

    #4
    Meiner hat eine Trinkschlauchöffnung an der Seite oben (dient auch zur "Entlüftung" wenn man den Rollverschluss zumacht). Ist aber auch nicht das aktuelle Modell. Sollten die die Öffnung auch gekillt haben. wäre das ein No-go!

  5. Fuchs
    Avatar von HaegarHH
    Dabei seit
    19.10.2009
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    2.258

    AW: Crux AX oder Exped mountain pro?

    #5
    Zitat Zitat von ruebennase Beitrag anzeigen
    So wie ich das gesehen hab, gibt es beim Exped nicht mal eine Öffnung für den Trinkschlauch!?

    Das haben die Bergführer bei der Entwicklung wohl vergessen, die brauchen das halt nicht, wenn der Kunde japst und schnauft... 
    Ich hatte vor ein paar Jahre mal auf der Outdoor mit einem "Martin" auf dem Exped-Stand gesprochen, weil ich das fehlen der Öffnung für den Trinkschlauch beim BackCountry sehr verwunderlich fand, insbesondere weil ein Fach für die Blase vorhanden war (oder für Karten, Papiere, …). Die Antwort war "Na ja, wir Schweizer sind halt gemütliche Menschen und geniessen, was wir tun. Da kann man beim Wandern wunderbar Pause machen, den Rucksack abnehmen, aus einer richtigen Flasche trinken und die Landschaft dabei bewundern"

    Btw. "ein" Martin war DER Martin und Chef von Exped (zumindest der Schweizer Exped). Die Antwort fand ich …nun ja …interessant. Als wenige Wochen später der Thunder MIT Öffnung für den Trinkschlauch vorgestellt wurde, fühlte ich mich schon ein wenig verar…

    Aber ich denke, dann kommt wieder das Argument "die Schweizer / Europäer" und "die Amerikaner" so wie Exped CH / USA auch bei vielen Produkten unterscheidet.
    Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

  6. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    01.09.2016
    Beiträge
    16

    AW: Crux AX oder Exped mountain pro?

    #6
    Ich hab als 40 Liter Sack noch einen Exped mountain lite, der hat auch einen Ausgang für Trinkschlauch und einen Sack für die Blase. Gehen tut das also schon, wenn Exped will. Aber wahrscheinlich haben sie die Idee der Wasserdichtigkeit (mit Rollverschluss) so hoch gehängt, dass ein Ausgang stört.

    Aber je mehr ich überlege, desto mehr komme ich doch zu dem Schluss, dass ich einen Rucksack mit Trinkvorbereitung möchte. Vor allem wenn ich bedenke, was so ein mountain pro kostet!

  7. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.02.2012
    Beiträge
    87

    AW: Crux AX oder Exped mountain pro?

    #7
    Bei meinem ollen Mountain Pro lässt sich der Schlauch-Ausgang an der Seite dicht mit so einem angehängten Gummistopfen verschließen. Funktioniert gut. Ist dicht. Wenn die Leute bei Exped noch ein gescheites Blasenfach in den Rucksack gepackt hätten, wär's gut.

  8. Erfahren

    Dabei seit
    17.05.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    233

    AW: Crux AX oder Exped mountain pro?

    #8
    Also im Video von US-Exped ist die Rede von einer "Hanging Loop for Hydration". Und bei den Bildern vom Mountain Pro 20 ist ein Radfahrer zu sehen, der ein Trinksystem hat.

  9. Dauerbesucher

    Dabei seit
    10.04.2010
    Beiträge
    741

    AW: Crux AX oder Exped mountain pro?

    #9
    Trinkbeutel braucht kein Mensch.
    Hatte ich früher auch einmal, habe ich mir wieder abgewöhnt.
    Das würde ich nie als Kriterium für einen Rucksack ansetzen.
    Selbst in Mehrseillängen schaffe ich es, mir zwischendurch die Wasserflasche aus dem Rucksack zu holen.
    Dieses ständige trinken müssen, haben Marketingstrategen verkauft.
    Ich habe mal ein Interview mit Reinhold Messner gesehen, da hatte er sinngemäß erzählt, dass viele Touren nicht möglich gewesen wären, wenn sie viel Wasser mitgenommen hätten. Da hatten sie halt auch mal Durst. Geschadet hatte es ihnen wohl nicht...

    Vielleicht mal so als Denkanregung.

  10. Fuchs
    Avatar von Benzodiazepin
    Dabei seit
    12.03.2012
    Ort
    Bern, Schweiz
    Beiträge
    1.135

    AW: Crux AX oder Exped mountain pro?

    #10
    wenn ihr auch mal bei kälteren temperaturen unterwegs seid, ist ein trinkschlauch auch nix. friert zu.
    experience is simply the name we give to our mistakes

    meine reiseberichte

  11. Erfahren

    Dabei seit
    17.05.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    233

    AW: Crux AX oder Exped mountain pro?

    #11
    Ist zwar auch OT:

    Ich bin seit Jahren mit einem Arcteryx 35 l-Rucksack unterwegs, an den ich je nach Bedarf mehrere wasserdichte (Exped)-Säcke draußen dranschnalle, oben und an den Seiten. Das Wasser ist mit Karabiner an der Seite in einer 1l-Flasche mit Neoprenhülle (https://sigg.com/neoprene-pouch-black-1-0-l-bottle), so dass ich ohne Rucksack absetzen an die Flasche komme und sie auch wieder reinfummeln kann. Macht auch das Befüllen einfacher bei frischem Wasser am Wegesrand

  12. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.02.2012
    Beiträge
    87

    AW: Crux AX oder Exped mountain pro?

    #12
    Zitat Zitat von india Beitrag anzeigen
    Trinkbeutel braucht kein Mensch.
    Hatte ich früher auch einmal, habe ich mir wieder abgewöhnt.
    Das würde ich nie als Kriterium für einen Rucksack ansetzen.
    Selbst in Mehrseillängen schaffe ich es, mir zwischendurch die Wasserflasche aus dem Rucksack zu holen.
    Dieses ständige trinken müssen, haben Marketingstrategen verkauft.
    Ich habe mal ein Interview mit Reinhold Messner gesehen, da hatte er sinngemäß erzählt, dass viele Touren nicht möglich gewesen wären, wenn sie viel Wasser mitgenommen hätten. Da hatten sie halt auch mal Durst. Geschadet hatte es ihnen wohl nicht...

    Vielleicht mal so als Denkanregung.
    Das ist ja wohl doch eher Geschmacksache. Viele Leute mögen Trinkblasen (ich auch). Wer's nicht mag, muss nicht. Zum Anforderungsprofil an einen modernen Rucksack, gehört eine anständige Trinkblasen-Anbringung aber auf jeden Fall IMHO. Habe in den Bergen eher noch nie Leute getroffen, die zuviel Wasser dabei hatten. Eher nur solche, die bei Hitze ordentlich Probleme bekamen, weil sie eben nicht genug getrunken haben.
    Geändert von swinter (06.08.2018 um 14:52 Uhr)

  13. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    01.09.2016
    Beiträge
    16

    AW: Crux AX oder Exped mountain pro?

    #13
    Sehe ich ähnlich, man muss ja keine Trinkblase verwenden, aber die Option nicht einzubauen ist schon komisch.

    Ich hab mir jetzt mal den Exped und den Ortovox Peak light bestellt. Crux fällt raus, da er prakrisch keinen Hüftgurt hat, den gibt es erst ab 35 Liter, das wird mir aber zu groß.

    Bin gespannt, der Ortovox als moderner Sack mit allen Finessen, der Exped als Purist.

  14. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.079

    AW: Crux AX oder Exped mountain pro?

    #14
    Zitat Zitat von ruebennase Beitrag anzeigen

    Bin gespannt, der Ortovox als moderner Sack mit allen Finessen, der Exped als Purist.
    hört sich ganz gut an:

    https://www.stadler-markus.de/ausrue...-light-32.html

  15. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.811

    AW: Crux AX oder Exped mountain pro?

    #15
    Zitat Zitat von ruebennase Beitrag anzeigen
    Crux fällt raus, da er prakrisch keinen Hüftgurt hat, den gibt es erst ab 35 Liter, das wird mir aber zu groß.
    Ist ja auch bei dem Volumen meist ein Bauchgurt und dient damit nur dem Entgegenwirken des Schaukelns. Crux ist ein reiner Hersteller von Bergausrüstung. Die wissen schon, was sie da tun.

  16. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.811

    AW: Crux AX oder Exped mountain pro?

    #16
    Zitat Zitat von swinter Beitrag anzeigen
    Das ist ja wohl doch eher Geschmacksache.
    Geschmackssache auf alle Fälle. Ich finde Trinkblasen vor allem hygienisch sehr aufwändig in der Wartung. Und es schmeckt eben ständig nach Plaste. Ich freue mich aber, wenn mein Pack kein Loch fürn Schlauch hat und spare mir gerne die paar Gramm für die Trinkblasenaufhängung.

    Ich hätte lieber eine Futterbeutelaufhängung Mitm Hafersack für Pferde sieht man nur so wenig vom Weg.

  17. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.02.2012
    Beiträge
    87

    AW: Crux AX oder Exped mountain pro?

    #17
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Ich finde Trinkblasen vor allem hygienisch sehr aufwändig in der Wartung. Und es schmeckt eben ständig nach Plaste.
    Kann ich nicht nachvollziehen. Beutel nach der Tour mir Handtuch kurz innen trocken, paar Tage belüftet rumstehen lassen, fertig. Aufwand tendiert schwer gegen null. Ich befülle die Blase aber auch nur mit Wasser. Das mit dem Plaste-Geschmack empfinde ich nicht so (nutze Source-Trinksystem). Aber wie gesagt: "Geschmack"sache.

  18. Erfahren

    Dabei seit
    17.05.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    233

    AW: Crux AX oder Exped mountain pro?

    #18
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Ist ja auch bei dem Volumen meist ein Bauchgurt und dient damit nur dem Entgegenwirken des Schaukelns. Crux ist ein reiner Hersteller von Bergausrüstung. Die wissen schon, was sie da tun.
    Meist, aber nicht zwingend, mein Arcteryx 35l hat ein hervorragendes Tragesystem.

  19. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    01.09.2016
    Beiträge
    16

    AW: Crux AX oder Exped mountain pro?

    #19
    So, um mal zum Ende zu kommen, eine kurze Rückmeldung.

    Der Ortovox ist ein richtig guter Rucksack, sehr durchdacht, alles hat Hand und Fuß, viele Finessen, aber auch nicht übertrieben, angenehmes Tragesystem. Zur Langlebigkeit kann ich nichts sagen, teilweise wirkt er aber recht filigran (wie aber viele moderne Rucksäcke).

    Der Exped eher grobschlächtig, halt ein Sack ohne Gimmicks. Wasserdicht soll er sein, ob er es dauerhaft ist, weiß ich nicht. Trinkblase geht - halt seitlich vom Deckel rausführen, dann ist er aber eben nicht wasserdicht. Robust wirkt er schon, traue ihm da auch eine deutlich längere Lenbensdauer zu als dem Ortovox (und wahrscheinlich auch als meiner eigenen "Hardwear").

    Da ich einen ca. 34 jährigen Karrimor hot ice ablösen muss (der hat mittlerweile doch zu viele Löcher... ) hat mich der Exped einfach mehr angemacht, wenngleich er eigentlich viel zu teuer ist und eigentlich dem Ortovox in fast allen Details unterlegen ist - aber er hat mich eben angemacht.

    Crux wollte ich nicht mehr ansehen, da ich das hin- und her schicken doof finde, keiner wirklich Erfahrungen hat bzw. Preis gibt (bei dem kleinen AX30 zumindest) und - mich der Exped eben angemacht hat.

    Und ob man denn Trinkblase haben will, ungepolsterten Bauchgurt oder mit ein bischen Polster oder mit ganz viel Polster, feste Deckelklappe oder abnehmbare Deckelklappe usw. muss halt jeder selber entscheiden. da kann man ewig diskutieren.

    Schade, dass das es diese genialen alten Karrimors nicht mehr gibt - oder bin ich jetzt zu nostalgisch...?

    Grüße

  20. Dauerbesucher

    Dabei seit
    10.04.2010
    Beiträge
    741

    AW: Crux AX oder Exped mountain pro?

    #20
    Webb Dich die neuen hakeligen Verschlüsse des Exped nicht stören, ist das sicher eine sehr gute Wahl.
    Ich finde den Exped klasse (auch wenn ich andere Verschlüsse bevorzuge).
    Langlebigkeit bei angemessenem Gewicht ist eine tolle Eigenschaft. Da hält sich der Plastikmüll den man produziert, in Grenzen.
    Viel Spaß damit!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)