Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    03.11.2016
    Beiträge
    18

    Kurztour mit Biwak-Möglichkeiten nähe München?

    #1
    Hallo zusammen,

    in Vorbereitung auf den Dolomitenhöhenweg (und weil ich eh noch Zeit habe) würde ich gerne in zwei Wochen eine vier bis fünf tägige Tour im Umkreis (ca. 200km; je näher desto besser) von München machen. Am liebsten würde ich biwakieren und als Selbstversorger unterwegs sein. Berge wären schön, sind aber kein Muss.
    Hätte da jemand eine Empfehlung?

    Danke im Voraus!
    Geändert von noioso (02.08.2018 um 14:35 Uhr)

  2. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    4.453

    AW: Kurztour mit Biwak-Möglichkeiten nähe München?

    #2
    Hm, Ammergauer Alpen? Saeuling, Plansee, Ochsenkopf... kannst dir unkompliziert eine Tour zusammenstellen.

  3. Erfahren
    Avatar von gaudimax
    Dabei seit
    10.06.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    297

    AW: Kurztour mit Biwak-Möglichkeiten nähe München?

    #3
    Hatte einst eine schöne Biwak-Durchquerung von Farchant (bei GAP) nach Lenggries.
    Abends Aufstieg an den Kuhfluchtfällen vorbei auf den Hohen Fricken - TOP Aussicht auf Zugspitze und Co.
    Zweiter Tag führte durchs recht ruhige Estergebirge - Biwak dann auf dem Heimgarten.
    Dritter Tag Überschreitung zum Herzogstand und Benediktenwand bis Lenggries.

    Die Tour lässt sich in jede Richtung beliebig erweitern, auch da die meisten Talorte recht gut öffentlich erreichbar sind.
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
    Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur,
    Darum, Mensch, sei zeitig weise!
    Höchste Zeit ist\'s! Reise, reise!
    Wilhelm Busch

  4. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    03.11.2016
    Beiträge
    18

    AW: Kurztour mit Biwak-Möglichkeiten nähe München?

    #4
    Danke für eure Antworten!
    @gaudimax Das sind ja recht bekannte und demnach auch häufig begangene Gipfel. War da biwakieren kein Problem?

  5. Fuchs

    Dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    1.006

    AW: Kurztour mit Biwak-Möglichkeiten nähe München?

    #5
    Biwakieren in den bayerischen Alpen außerhalb der Nationalparks ist erlaubt. Wenn du auf vielgegangenen Gipfeln, wie dem Herzogstand biwakierst, ùbernachtest du auf der Holzplattform des Gipfelpavillons. Dadurch hinterlässt du nicht nur keine neuen Spuren, sondern kannst auch Müllsäcke voll Spuren anderer mit nach unten nehmen.

    Sicher die umweltverträglichste Art des biwakierens.

  6. Fuchs

    Dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    1.006

    AW: Kurztour mit Biwak-Möglichkeiten nähe München?

    #6
    Biwakieren in den bayerischen Alpen außerhalb der Nationalparks ist erlaubt. Wenn du auf vielgegangenen Gipfeln, wie dem Herzogstand biwakierst, ùbernachtest du auf der Holzplattform des Gipfelpavillons. Dadurch hinterlässt du nicht nur keine neuen Spuren, sondern kannst auch Müllsäcke voll Spuren anderer mit nach unten nehmen.

    Auf vielgegangenen Wegen zu übernachten, ist die umweltverträglichste Art des biwakierens.

  7. Erfahren
    Avatar von gaudimax
    Dabei seit
    10.06.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    297

    AW: Kurztour mit Biwak-Möglichkeiten nähe München?

    #7
    Hab die Tour Anfang November gemacht - da ist es schon ein bisserl ruhiger. Die meisten Gipfel in den Voralpen sind klassische Tagesziele ab München, d.h. tagsüber ist da viel los - abends sind zumindest die Massen verschwunden. Jedenfalls hab ich auf keinem Gipfel alleine Biwakiert. Am Hohen Fricken hab ich morgens festgestellt, dass da noch ein Gleitschirmflieger irgendwo gepennt hat; am Heimgarten bin ich auf der Suche nach einem guten Biwakplatz noch an jemandem vorbei gekommen - auf dem Herzogstand (hab da nicht geschlafen, aber recht früh vorbei gekommen) haben sogar mehrere kleinere Gruppen übernachtet.

    Trotzdem hab ich mich jede Nacht alleine und "richtig draußen" gefühlt. Meiner Erfahrung nach wird Biwakieren in den Bayerischen Alpen toleriert. Mir hat die Tour viel Spaß gemacht.
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
    Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur,
    Darum, Mensch, sei zeitig weise!
    Höchste Zeit ist\'s! Reise, reise!
    Wilhelm Busch

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    03.11.2016
    Beiträge
    18

    AW: Kurztour mit Biwak-Möglichkeiten nähe München?

    #8
    Vielen Dank für die tollen Infos!
    Werde ich mal im Hinterkopf behalten. Aktuell ist es mir dann doch etwas zu heiß und ich könnte meinen Benzinkocher eher nicht guten Gewissens verwenden.

  9. Dauerbesucher
    Avatar von heinz-fritz
    Dabei seit
    27.06.2007
    Beiträge
    699

    AW: Kurztour mit Biwak-Möglichkeiten nähe München?

    #9
    Wie hoch soll's gehen und wie schwierig soll's sein? Das Karwendel liegt geographisch richtig, bietet viele Tourenmöglichkeiten, auch abseits von den recht vollen Riß- und Karwendeltälern. Hätte auch den Vorteil, dass es in höheren Regionen kein entzündliches Material außenrum gibt...
    Bloß kein UL Bier.

  10. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    03.11.2016
    Beiträge
    18

    AW: Kurztour mit Biwak-Möglichkeiten nähe München?

    #10
    Sorry, dass ich mich so lange nciht gemeldet habe und vielen Dank für eure Vorschläge und Touren. Letztlich ist sich eine mehrtägige Tour zeitlich nicht mehr ausgegangen. Allerdings habe ich eine Übernachtung mit Biwaksack auf dem Heimgarten gemacht, was angenehm und problemlos möglich war.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)