Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    06.06.2009
    Beiträge
    87

    (GE) Hiking im Tusheti NP - Abreise Omalo - Bushaltestelle - Tiflis

    #1
    Hallo Forum

    Ich plane gerade unsere nächste Reise, diesesmal geht es in der zweiten Augusthälfte nach Georgien. Dort werden wir von Sno grob Richtung Osten wandern um am Ende in Omalo anzukommen. Von dort soll es wieder nach Tiflis gehen. Momentan tue ich mir schwer ein paar Infos zum Transfer von Omalo zur nächsten Bushaltestelle (mein Tipp: Achmeta) zu bekommen. Wir würden gerne ab Achmeta (oder der nächsten Möglichkeit ab Omalo) mit der Maschrutka zurück nach Tiflis und nicht direkt von Omalo per Transfer bis Tifils (Geldgründe und Bus hat ja auch was).

    Wir kommen am 27.8. in Omalo an und würden gerne am 28.8. mit Bus nach Tiflis.

    - kennt jemand die Ecke und kennt Optionen von Omalo wegzukommen?
    - wo wäre der nächstgelegene Busstop um nach Tiflis zu kommen?
    - Erfahrungen mit den BorderGuards / Militärcheckpoints in der Region bzgl 2-Personen-Wandergruppe?

    War jemand schonmal in der Ecke unterwegs und kann uns was dazu sagen?

    Vielen Dank!

  2. Erfahren

    Dabei seit
    08.11.2005
    Beiträge
    148

    AW: (GE) Hiking im Tusheti NP - Abreise Omalo - Bushaltestelle - Tiflis

    #2
    Hallo
    Wir sind letzten September in Georgien geradelt, unter anderem von Sno nach Omalo (gut nicht immer geradelt, auch gestossen und gezogen). Wir haben schon vor dem Roshka-Pass den Permit bekommen, den wir dann in Girevi abgeben durften (war also auch schon für den Atsuntapass). Die Soldaten vor dem Atsuntapass haben einzig etwas skeptisch geschaut, dass meine Partnerin da hochschieben musste. Zweiergruppe war kein Problem. Wir haben die Marschrutka dann in Telavi genommen, wobei es in Omalo und selbst hinten in Girevi kein Problem sein sollte ein Fahrzeug aufzutreiben, zum Preis kann ich aber nichts sagen, es hat aber einige Wanderer in der Gegend, die auch transportiert sein wollen. In Achmeta fahren die Marschrutkas natürlich seltener als in Telavi.

  3. Fuchs
    Avatar von Nita
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.349

    AW: (GE) Hiking im Tusheti NP - Abreise Omalo - Bushaltestelle - Tiflis

    #3
    Hi Marphin,

    die Gegend kenne ich nicht, bin aber gerade zurück aus Swanetien.

    Zum Transport: Marschrutkas gibt es gefühlt überall. Ansonsten haben wir uns Taxi genommen, war durchaus bezahlbar. Da Sprit aber auch in Georgien kostet (knapp 1€/l), müssen die Fahrer aber schon ein paar Lari verlangen. Wir hatten wie üblich 1-2 Fahrer des Vertrauens, die wir je nach Notwendigkeit angerufen haben; sms dürfte noch einfacher sein. Falls Ihr niemanden kennt (ergibt sich schnell!), fragt bei Euren Gastgebern im Tal oder bei einer Unterkunft nach, da kennt jeder jeden und die meisten können fahren.

    Plant für die Rückkehr nach Tiflis genug Zeitpuffer ein, manchmal hat man z.B. eine sich immer wieder übergebende Familie daneben sitzen...

    Mit der georgischen Grenzpolizei haben wir ausschließlich gute Erfahrungen gemacht. Die Genehmigungen wurden sehr schnell, kostenlos und unkompliziert ausgestellt, die Leute versorgten uns mit den aktuellen Infos wie Zustand der Wege und der Brücken und wussten, ob in den letzten Tagen bis Jahren andere Gruppen dort lang gegangen sind. Der Chef der Grenzstation in Mestia gab uns seine private Nummer mit der Bitte uns ab und zu vom Berg aus zu melden (auch wenn es keine Probleme gibt); eine andere Wache lud uns zum Frühstück ein.... Insgesamt waren unsere Erfahrungen mit Menschen sehr positiv, alle waren hilfsbereit und wohlwollend. Das kenne ich aus anderen Ländern anders, dort wird man oft nur als zahlender Tourist angesehen.

    Viel Spaß!

  4. Gerne im Forum

    Dabei seit
    06.06.2009
    Beiträge
    87

    AW: (GE) Hiking im Tusheti NP - Abreise Omalo - Bushaltestelle - Tiflis

    #4
    Vielen Dank an Euch beiden für die Infos - das klingt sehr vielversprechend und war genau die Antwort, auf die wir gehofft haben :-)

    Wir schauen, dass wir mit einem extra-Tag Puffer in / bei Omalo ankommen und entsprechend ohne Stress nach Tiflis kommen können. Würde mir die Stadt eh gerne einen Tag lang anschauen, denn wann komm ich da wohl nochmal hin?

  5. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.776

    AW: (GE) Hiking im Tusheti NP - Abreise Omalo - Bushaltestelle - Tiflis

    #5
    Zitat Zitat von Nita Beitrag anzeigen
    Mit der georgischen Grenzpolizei haben wir ausschließlich gute Erfahrungen gemacht. Die Genehmigungen wurden sehr schnell, kostenlos und unkompliziert ausgestellt, die Leute versorgten uns mit den aktuellen Infos wie Zustand der Wege und der Brücken und wussten, ob in den letzten Tagen bis Jahren andere Gruppen dort lang gegangen sind. Der Chef der Grenzstation in Mestia gab uns seine private Nummer mit der Bitte uns ab und zu vom Berg aus zu melden (auch wenn es keine Probleme gibt); eine andere Wache lud uns zum Frühstück ein.... Insgesamt waren unsere Erfahrungen mit Menschen sehr positiv, alle waren hilfsbereit und wohlwollend. Das kenne ich aus anderen Ländern anders, dort wird man oft nur als zahlender Tourist angesehen.
    Was war denn Verkehrssprache (englisch, russisch, ...) und könnte das einen Einfluß gehabt haben?
    Meine Reisen (Karte)

  6. Fuchs
    Avatar von Nita
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.349

    AW: (GE) Hiking im Tusheti NP - Abreise Omalo - Bushaltestelle - Tiflis

    #6
    Beide, je nach Alter der Gesprächspartner (die jüngeren sprechen English, die älteren Russisch. Unsere Gastgeberin (45) konnte beides etwa gleich gut.) Teilweise hat die Sprache bzw. die Herkunft schon einen Einfluss gehabt, als Gruppe waren wir aber so oder so Ausländer.

    Edit: Lese gerade, dass Du Dich auf die Grenzpolizei beziehst. Ich denke nicht, dass es da Unterschiede gibt. Eine Gebühr existiert nicht und auch sind sie daran interessiert, die Leute möglichst gut über die Verhältnisse zu informieren bevor sie sie ausfliegen müssen. Man darf vielleicht nur einen Hauch Herzlichkeit abziehen, wenn man keinen Bezug zum Land hat (mein Vater hat z.B. in den 60ern bei Tiflis gedient, ich selbst komme aus einem "Freundesland") - korrekt sollten die Offiziellen aber trotzdem sein.
    Geändert von Nita (24.07.2018 um 19:02 Uhr)

  7. Erfahren

    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    121

    AW: (GE) Hiking im Tusheti NP - Abreise Omalo - Bushaltestelle - Tiflis

    #7
    Wir waren vor ein paar Wochen in Omalo - mit dem Taxi. Weder auf der Hin- noch auf der Rückfahr habe ich eine Marschrutka gesehen. Also Fahrzeuge mit einem entsprechenden Schild hinter der Windschutzscheibe. Für klassische Marschrutka-Sprinter ist die unbefestigte Strecke sowieso nichts. Wir haben in Omalo ein oder zwei klassische Fahrzeuge ohne Allrad gesehen und uns gewundert, wie die da hochgekommen sind.
    Die Strecke von Tbilisi bis Alavi oder Telavi usw. kann natürlich gut mit Marschrutka gefahren werden.

    Neben den klassischen Gelände-Taxis für max. vier Personen plus Fahrer fahren auch viele Mitsubishi Delica hoch. Die haben sieben Sitze. Oft sind die nicht voll belegt. Ich würde vor Ort bei den Guest Houses rumfragen oder mich an die Straße stellen und nicht volle Fahrzeuge kurz stoppen. (Daumen in die Luft halten bringt nicht so viel. Lieber einen Schritt auf die Straße und ein eindeutiges Stoppzeichen kommunizieren). Die Fahrer sind in der Regel alle nett, wenn man nett fragt oder hilfesuchend schaut. Eventuell müsst ihr euch auf zwei Fahrzeuge aufteilen - je nach Gepäck.

    Für die Permission würde ich bei der Border-Police in Tbilisi per Mail anfragen. Einfach eine Mail mit genauer Beschreibung der Route und die Angabe über die Reisenden: gbp@mia.gov.ge. Manchmal dauert eine Antwort ein paar Tage, manchmal muss man eventuell nochmal freundlich nachhaken.
    Die können euch sagen, ob ihr etwas braucht, abholen muss man sie i.d.R. persönlich vor Ort im Head Quarter in Tbilisi (N12 Kandelaki St., Tbilisi). Bei Stepantsminda soll es auch eine Möglichkeit geben Permissions zu erhalten, da kenne ich aber die Adresse nicht.

    Grüße
    Thomas
    Geändert von sollitom (28.07.2018 um 13:59 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)