Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Barfuss im Wald - Wanderung ohne Schuhe

    #1
    Hallo liebe Naturfreunde,

    ich habe letztens eine Barfuss-Tour im Wald gemacht, um mal zu schauen, wie ich mit diesen ganzen "Gefahren" für meine Füße zurecht komme.
    Es hat mir richtig viel Spaß gemacht und war bestimmt nicht meine letzte Tour. Ich mag solche Herausforderungen nach dem Motto "zurück zu den Wurzeln".


  2. Fuchs
    Avatar von entropie
    Dabei seit
    09.07.2010
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.211

    AW: Barfuss im Wald - Wanderung ohne Schuhe

    #2
    Ich lauf so viel barfuss wie möglich. Bei querfeldein touren würde ich nicht auf die idee kommen.
    Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.
    -- Oscar Wilde

  3. Gerne im Forum
    Avatar von st3vie
    Dabei seit
    30.12.2016
    Beiträge
    60

    AW: Barfuss im Wald - Wanderung ohne Schuhe

    #3
    Ich war letztens mit Barfussschuhen (trage sie regelmäßig, bin also nicht vollends ungeübt) ein wenig in den Alpen unterwegs. Machbar, aber auch eine unglaublich hohe Belastung für die Füße... aber wie du schon sagst, man geht auch ein Stück weit bewusster durch die Gegend!
    Geändert von st3vie (24.07.2018 um 19:23 Uhr)

  4. Erfahren
    Avatar von Voronwe
    Dabei seit
    03.04.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    202

    AW: Barfuss im Wald - Wanderung ohne Schuhe

    #4
    Hab es eine längere Strecke mal im Bayrischen Wald gemacht.
    Auf einem ordentlichen Waldweg (sprich dieser leicht federnde Boden) ein Traum.

    Man geht achtvoller, da man versucht Wurzeln und Steinen auszuweichen (da das Körpergewicht ja nicht durch die Sohle verteilt wird).
    Richtig fies sind dann allerdings kurze Schotterstücke.

    Ich denke, man kann es sich weiter antrainieren (z.B. mit Barfußschuhen).

    Ich muß leider Schuhe tragen, da ich einen Senk/Spreizfuß habe was beim Barfußlaufen schon nach kurzer Zeit zu Schmerzen am Ballen führt.

  5. Fuchs
    Avatar von entropie
    Dabei seit
    09.07.2010
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.211

    AW: Barfuss im Wald - Wanderung ohne Schuhe

    #5
    Zitat Zitat von Voronwe Beitrag anzeigen
    Richtig fies sind dann allerdings kurze Schotterstücke.
    Gewöhnungssache. Wenn man sehr viel barfuss läuft, wird die haut weicher und irgendwann läuft man auf schotter und erinnert sich "hm, das ging vor nem monat noch nicht". Ist mir kürzlich erst passiert.

    Ich muß leider Schuhe tragen, da ich einen Senk/Spreizfuß habe was beim Barfußlaufen schon nach kurzer Zeit zu Schmerzen am Ballen führt.
    Wundert mich - mW. ist ein gesundes mass an barfusslaufen niemals "ungesund". Auch nicht bei irgendwelchen "volks"fussfehlstellungen (Kurzes querlesen im netz bestätigt mich da, auch speziell bei senk/spreizfuss wird mehrfach sogar barfusslaufen als mögliche behandlung angepriesen.) Allerdings aufbauend.

    Ich laufe seit April ausschliesslich barfuss oder wenn nötig mit zehenschuhen. Ich bin von regelmässigen gassigängen abgesehen, ein verhältnismässig schlechter läufer. Also nix langstrecke oder trekking oder sowas.

    Wenn ich jetzt barfuss mit 10kg gepäck rumlaufe merke ich schnell das ich muskeltechnisch an die grenzen komme. Die auswirkungen sind dann unterschiedlich. Noch vor 2 monaten ging das keine 10 minuten. Zuerst werden die waden faul, dann benutzt man mehr die ferse, und das macht sich schnell in hüfte und rücken bemerkbar. Wenn ich das ignoriere, dann werde ich die darauffolgenden tage daran erinnert.
    Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.
    -- Oscar Wilde

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)