Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 126
  1. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.040

    AW: -5 Grad, behandelten Daunenschlafsack max 300Eur==>Mission impossible?

    Aha. KuFa hat ne Lebensdauer von 5 Jahren und klappt dann zusammen. Kommt das aus der selben Mythosschmiede wie Daune bloß nicht waschen.?

  2. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    20.07.2018
    Beiträge
    38

    AW: -5 Grad, behandelten Daunenschlafsack max 300Eur==>Mission impossible?

    Zitat Zitat von flyingscot Beitrag anzeigen
    Bei dem Eindruck "passt gerade so" muss man etwas aufpassen: für sehr ruhige Schläfer mag sowas funktionieren, für mich als sehr unruhigen Seiten/Bauchschläfer ist sowas sehr unkomfortabel.

    Ich habe mir daher den Phantom Flame in Large gekauft, obwohl der Regular für mich (180cm/78kg) eigentlich gut passen sollte.
    Der Large ist dann nach reiner Lehre recht deutlich "zu groß", d.h. man muss ein paar Grad Celsius von der Temperaturangabe abziehen.

    Aber nur so kann ich unterwegs erholsam schlafen. Und wenn es etwas kälter wird passt man völlig problemlos mit Isojacke und Hose in den Schlafsack.

    Der Stoff fühlt sich sehr dünn an, die sind aber extrem stabil, ähnlich dünn ist Pertex Quantum bzw. Pertex Quantum GL und das habe seit Jahren an meinen Outdoorjacken im Einsatz: kein einziger Defekt bisher. Nur gegen scharfe Kanten z.B. von Ski, Steigeisen oder Eispickel können diese Stoffe nichts ausrichten...
    Ich werde ihn zurückgeben. Der ist ganz wenig zu kurz und zu schmal. Ich suche mir eine andere Option. L wäre zu groß...Naja. Schade, aber ich möchte mich wohlfühlen.

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    11.01.2017
    Beiträge
    523

    AW: -5 Grad, behandelten Daunenschlafsack max 300Eur==>Mission impossible?

    Carke, suchst du jetzt eigentlich noch?

    Anfang des Jahres fiel mir der Laden names www.schlafsackladen.de auf. Vielleicht kannst du den Inhaber kontaktieren und ihn fragen, ob er noch einen Exped 600 fuer dich haette?
    Er hatte Anfang des Jahres noch den Exped 600 M mit Gänsedaunenfüllung. Der mir genannte Preis fuer M betrug damals 319,95 €.
    In L kostet der Schlafsack ( http://www.schlafsackladen.de/default2.html ) 329,95EUR laut Webseite.

    Der Inhaber hat kurz vor der Umstellung noch Comfort mit Gaensedaunenfuellung eingekauft, um diese Daune laenger im Angebot zu haben.
    Eingekauft habe ich am Ende dort allerdings nicht, weil ich mein Problem anders loesen konnte.
    Wie gesagt, ich weiss nicht, ob du noch suchst.

  4. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.040

    AW: -5 Grad, behandelten Daunenschlafsack max 300Eur==>Mission impossible?

    Der Comfort ist weit geschnitten, daher meine Empfehlung. Der Marmot Never Winter auch. Falls Du noch nie in einem Schlafsack lagst, kommt einem das immer eng vor, außer bei manchen Western Mountaineering Modellen.

    Ich hatte Dir noch einen Quilt vorgeschlagen. Ist für zappelige und auf dem Bauch Schläfer eine gute Lösung.

  5. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    20.07.2018
    Beiträge
    38

    AW: -5 Grad, behandelten Daunenschlafsack max 300Eur==>Mission impossible?

    Zitat Zitat von bluesaturn Beitrag anzeigen
    Carke, suchst du jetzt eigentlich noch?

    Anfang des Jahres fiel mir der Laden names www.schlafsackladen.de auf. Vielleicht kannst du den Inhaber kontaktieren und ihn fragen, ob er noch einen Exped 600 fuer dich haette?
    Er hatte Anfang des Jahres noch den Exped 600 M mit Gänsedaunenfüllung. Der mir genannte Preis fuer M betrug damals 319,95 €.
    In L kostet der Schlafsack ( http://www.schlafsackladen.de/default2.html ) 329,95EUR laut Webseite.

    Der Inhaber hat kurz vor der Umstellung noch Comfort mit Gaensedaunenfuellung eingekauft, um diese Daune laenger im Angebot zu haben.
    Eingekauft habe ich am Ende dort allerdings nicht, weil ich mein Problem anders loesen konnte.
    Wie gesagt, ich weiss nicht, ob du noch suchst.
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Der Comfort ist weit geschnitten, daher meine Empfehlung. Der Marmot Never Winter auch. Falls Du noch nie in einem Schlafsack lagst, kommt einem das immer eng vor, außer bei manchen Western Mountaineering Modellen.

    Ich hatte Dir noch einen Quilt vorgeschlagen. Ist für zappelige und auf dem Bauch Schläfer eine gute Lösung.
    Ja, ich suche immer noch. Ich glaub tatsächlich, dass ich einen Quilt mir hole. Habe Cumulus ne mail geschickt, ob sie einen custom zeitnahe machen können. Wäre entweder L500 mit hydro. Daune und am liebsten RV für Fußbox oder M430 mit hydro. Daune und vllt ein bisschen breiter mit ca. 50g overfill. Die neuen haben ein besseres System mit RV...sieht schon gut aus und ich denke dass ich bei den Temp. gut meistern könnte.

  6. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    984

    AW: -5 Grad, behandelten Daunenschlafsack max 300Eur==>Mission impossible?

    Mit einem Quilt blind bestellen wäre ich vorsichtig. Das ist in meinen Augen genau wie beim Tarp nichts was man sich einfach so bestellt weil jemand sagt, dass das toll ist. Das muss man sehen und entscheiden ob einem das Konzept passt und dann bewusst sagen: Ja das ist etwas für mich.

    Schlafen an der Frostgrenze mit einem Schlafsack der halbwegs warm genug ist ist kein Problem sofern man sich traut die Kaputze zu zu machen. Mit einem Quilt muss man da schon wissen was man tut. Da fehlt einem das WISSEN um die richtige Benutzung um einmal die heiligen Elemente des UL heran zu ziehen.

  7. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.040

    AW: -5 Grad, behandelten Daunenschlafsack max 300Eur==>Mission impossible?

    Ist wie mit Bettdecke, nur dass der Quilt fest mit der Matte verbunden ist. Dazu ein Hoodie und das passt. Ist der viel gewohntere Schlaf als eine sargähnliche Tüte ;)

    Clarke. Sicher, dass Du Quilt meinst? Die gehen bis 450g, vielmehr wird vermutlich nicht in die Kammern passen. Cumulus hat ja noch die Comforter. Da ist das Schnürsystem nervig.

  8. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    984

    AW: -5 Grad, behandelten Daunenschlafsack max 300Eur==>Mission impossible?

    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Ist wie mit Bettdecke, nur dass der Quilt fest mit der Matte verbunden ist. Dazu ein Hoodie und das passt. Ist der viel gewohntere Schlaf als eine sargähnliche Tüte ;) [...]
    In Theorie ja. Wenn man es nach einiger Erfahrung oft genug gemacht hat: Ja. Wenn man es erst ein paar mal gemacht hat. Nach einem harten Tag erschöpft und nass am Lagerplatz an kommt, die Temperatur nah der Grenze der Ausrüstung ist, vielleicht noch ein paar Klamotten nass sind: Viel Spaß! Nur meine Meinung dazu! Richtig ekelig wird es dann noch wenn beim Umziehen noch etwas schief geht und einem richtig kalt wird weil man z.B. Sachen falsch zurecht gelegt hat usw.. Aber solche Fehler passieren natürlich nur mir obwohl ich es eigendlich besser weis...
    Geändert von ApoC (26.07.2018 um 11:46 Uhr)

  9. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.040

    AW: -5 Grad, behandelten Daunenschlafsack max 300Eur==>Mission impossible?

    Am besten nicht rausgehen Mitte August im Lappland. Das Ding ist fixiert und wie ein Schlafsack ohne platte Daune am Rücken. Sie ist nicht allein. Wir reden nicht von einer Expedition.

  10. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    984

    AW: -5 Grad, behandelten Daunenschlafsack max 300Eur==>Mission impossible?

    Und als Beispiel mit dem Tarp. Es gibt Leute die sind super Glücklich mit einem Tarp. Auch bei Minusgraden eine super Sache! Leicht, man kann rausgucken, hat immer frische Luft, kein Kondenswasser. Einfach den Stock drunter und wem Wind wegdrehen. Dann gibt es Leute die kaufen sich ein Tarp und lachen mich aus weil ich auf einer Wintertour mein schweres Zelt mitnehme (~1,6 kg anstatt 800 kg Tarp). Alles sagen ja ein Tarp ist so toll und man findet ja sowieso immer Hütten. Dann findet man eines Abends mal keine Hütte, hat mitlerweile hat man 20 km durch Schnee hinter sich und ist gar. Ich finde eine tolle Wiese wo man sich wunderbar hinlegen kann. Da war das Tarp garnicht mehr so schmackhaft und wir sind noch 6 km weiter zur nächsten Schutzhütte gezogen wo alle nun endgültig gar waren. Ich hab das Zelt aufbaue und mich gemütlich hingelegt. Am nächsten Tag war die Tour vorbei. Ein paar Tage kamen dann mehrere Anfragen was denn meine Hundehütte kosten würde und ob ich damit zufrieden bin ;) .
    Geändert von ApoC (26.07.2018 um 11:51 Uhr)

  11. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    20.07.2018
    Beiträge
    38

    AW: -5 Grad, behandelten Daunenschlafsack max 300Eur==>Mission impossible?

    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Ist wie mit Bettdecke, nur dass der Quilt fest mit der Matte verbunden ist. Dazu ein Hoodie und das passt. Ist der viel gewohntere Schlaf als eine sargähnliche Tüte ;)

    Clarke. Sicher, dass Du Quilt meinst? Die gehen bis 450g, vielmehr wird vermutlich nicht in die Kammern passen. Cumulus hat ja noch die Comforter. Da ist das Schnürsystem nervig.
    Ja, sorry meinte M450. Habe gedacht, sie können noch ein bisschen Daune reinbringen. Wenn nicht dann wäre es der Comforter.

    Zitat Zitat von ApoC Beitrag anzeigen
    In Theorie ja. Wenn man es nach einiger Erfahrung oft genug gemacht hat: Ja. Wenn man es erst ein paar mal gemacht hat. Nach einem harten Tag erschöpft und nass am Lagerplatz an kommt, die Temperatur nah der Grenze der Ausrüstung ist, vielleicht noch ein paar Klamotten nass sind: Viel Spaß! Nur meine Meinung dazu! Richtig ekelig wird es dann noch wenn beim Umziehen noch etwas schief geht und einem richtig kalt wird weil man z.B. Sachen falsch zurecht gelegt hat usw.. Aber solche Fehler passieren natürlich nur mir obwohl ich es eigendlich besser weis...
    Danke für deine Meinung, ich finds gut, auch die Risiken und Probleme zu kennen. Ich werde mehrere Nächte davor damit schlafen und es sind zwei Wanderungen mit Übernachtung davor noch geplant. Zusätzlich hätte ich ein Liner und Klammoten.
    Vielleicht werde ich das bereuen, aber nachdem ich den Phantom prbiert habe, und dann mich errinert habe wie ich als Jugedliche immer Schlafsäcke gehasst habe, und weil ich mit gewinkeltem Knie schlafe, finde ich es eine angemessene Lösung.

    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Am besten nicht rausgehen Mitte August im Lappland. Das Ding ist fixiert und wie ein Schlafsack ohne platte Daune am Rücken. Sie ist nicht allein. Wir reden nicht von einer Expedition.
    Zur Not, wenn es gar nicht geht, schlafen wir in einer Hütte. Aber erstmal muss Cumulus zurückschreiben und dann mal sehen.

  12. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.562

    AW: -5 Grad, behandelten Daunenschlafsack max 300Eur==>Mission impossible?

    Du machst dir viel zu viel Gedanken.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  13. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    20.07.2018
    Beiträge
    38

    AW: -5 Grad, behandelten Daunenschlafsack max 300Eur==>Mission impossible?

    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Du machst dir viel zu viel Gedanken.
    Das sowieso

  14. Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.898

    AW: -5 Grad, behandelten Daunenschlafsack max 300Eur==>Mission impossible?

    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Aha. KuFa hat ne Lebensdauer von 5 Jahren und klappt dann zusammen. Kommt das aus der selben Mythosschmiede wie Daune bloß nicht waschen.?
    Richtig. Die Füllung für Kunstfaserschlafsäcke wird meist bereits stark komprimiert angeliefert, sodass der Schlafsack schon am Kauftag nicht die volle Isolation bringt. Wenn er nicht sogar noch beim Händler komprimiert gelagert wurde.
    Zudem leiden Kunstfaserschlafsäcke sehr unter einer Maschinenwäsche, wohingegen Daune davon sogar profitiert.
    Ein Austausch von beschäfigtem Füllmaterial ist bei einem Daunenschlafsack problemlos möglich, einen platten Kufasack kann man sich danach in den Kofferraum seines Autos legen.

  15. Gerne im Forum

    Dabei seit
    28.12.2016
    Beiträge
    55

    AW: -5 Grad, behandelten Daunenschlafsack max 300Eur==>Mission impossible?

    Zitat Zitat von ApoC Beitrag anzeigen
    In Theorie ja. Wenn man es nach einiger Erfahrung oft genug gemacht hat: Ja. Wenn man es erst ein paar mal gemacht hat. Nach einem harten Tag erschöpft und nass am Lagerplatz an kommt, die Temperatur nah der Grenze der Ausrüstung ist, vielleicht noch ein paar Klamotten nass sind: Viel Spaß! Nur meine Meinung dazu! Richtig ekelig wird es dann noch wenn beim Umziehen noch etwas schief geht und einem richtig kalt wird weil man z.B. Sachen falsch zurecht gelegt hat usw.. Aber solche Fehler passieren natürlich nur mir obwohl ich es eigendlich besser weis...
    Immer diese Endzeitszenarien. Und was machst du wenn aus dem nichts dein Schlafsack in den treibenden Fluss fällt und du nicht mehr ran kommst? Ist er dann trotzdem besser als ein Quilt?

  16. Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.898

    AW: -5 Grad, behandelten Daunenschlafsack max 300Eur==>Mission impossible?

    Zitat Zitat von Chip Beitrag anzeigen
    Immer diese Endzeitszenarien. Und was machst du wenn aus dem nichts dein Schlafsack in den treibenden Fluss fällt und du nicht mehr ran kommst? Ist er dann trotzdem besser als ein Quilt?
    Du hast mit Kälte offenbar keine persönlichen Erfahrungen?!

  17. Dauerbesucher
    Avatar von danobaja
    Dabei seit
    27.02.2016
    Ort
    nähe saalfeld
    Beiträge
    951

    AW: -5 Grad, behandelten Daunenschlafsack max 300Eur==>Mission impossible?

    Zitat Zitat von Chip Beitrag anzeigen
    Immer diese Endzeitszenarien. Und was machst du wenn aus dem nichts dein Schlafsack in den treibenden Fluss fällt und du nicht mehr ran kommst? Ist er dann trotzdem besser als ein Quilt?
    mit quilt geht er sofort unter, mit schlafsack schwimmt er bis zum 50m wasserfall. aufmachen sollte er ihn allerdings nicht...

    on topic:
    für mich ist ss offen lassen und als decke nutzen gut genug wenns warm ist. aber nach unten hab ich halt deutlich mehr luft. und auch wenn er zu ist kann ich die knie prima anwinkeln. nicht im, aber mit ss.
    danobaja
    __________________
    resist much, obey little!

  18. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.562

    AW: -5 Grad, behandelten Daunenschlafsack max 300Eur==>Mission impossible?

    OT: Wenn es so warm wird, daß ich den Schlafsack als Decke benutzen will, öffne ich den zweiten Reißverschluss am Fußende, gibt für alles eine Lösung, nur meist nicht für 200€.

    ODER man schlägt sofort zu, wenn es ein Schnäppchen gibt. Dann wird es u.U. auch sehr billig, nutzt nur dem TO nix.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  19. Gerne im Forum

    Dabei seit
    28.12.2016
    Beiträge
    55

    AW: -5 Grad, behandelten Daunenschlafsack max 300Eur==>Mission impossible?

    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    Du hast mit Kälte offenbar keine persönlichen Erfahrungen?!
    Mit -30° nicht mit -5° schon.
    Ich versteh nur den Vergleich von ApoC nicht. Ein Quilt soll zu kalt sein aber ein Schlafsack ist auch kuschelig warm wenn er an der Grenze ist und alles andere nass? Kommt es nicht darauf an wie warm der Quilt bzw Schlafsack ist?

  20. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.562

    AW: -5 Grad, behandelten Daunenschlafsack max 300Eur==>Mission impossible?

    Quilt ist eine Bettdecke auf einer Isomatte.

    Der Schlafsack ist immer wärmer, beim Quilt geht es ausschließlich um Gewicht. Ist dasselbe wie mi Stiefeln oder Trailrunnern. UL ist ungeeignet a) für Anfänger und b) für extreme Klimate.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)