Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 26
  1. Dauerbesucher
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    857

    Regenjacke/Poncho Lappland

    #1
    Hallo Zusamen

    Im September bin ich ja längere Zeit in Lappland unterwegs und muss zwangsläufig mit mehreren Tagen am Stück mit ausgiebigen Regen rechnen und durchaus starken Wind. Geplant ist das ganze ohne Zelt wodurch der Rucksack dann auch nicht so schwer ist.

    Bisher habe ich mit einem Poncho geplant den man mit über den Rucksack werfen kann (Aussparung hinten). Der Nachteil hier ist (glaube ich), dass er Windanfällig scheint und wenn man die Stöcker benutzen möchte (was im nassen ja Sinn macht) die Unterarme definitiv Nass werden.

    Ich bin sehr groß und muss in 5-7xl denken. So dass hier durchaus Motorradkleidung in frage käme. Ich schaue gerade nach einer Alternative für mehr Bewegungsfreiheit, also eine richtige Regenjacke um auf deren Grundlage ich mich dann letztendlich zu entscheiden, ob Poncho oder Regenjacke. Da wäre mir Euer Rat sehr wichtig dabei!?

    Bisher habe ich in meinen Größen nur Jacken gefunden als richtigen Regenmantel (800g schwer), Polyamidjacken oder Nylon mit PU Beschichtung bis 8000mm Wassersäule. Ich befürchte hier das die Rucksackriemen das Wasser durchdrücken, was aber auf einer Hüttentour vll nicht so schlimm wäre?


    Vg Maik

    Eventuell gibts ja paar Anregungen die mich beeinflussen.

  2. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.655

    AW: Regenjacke/Poncho Lappland

    #2
    Pisst es erstmal richtig, wirst Du so oder so nass. Ein schickes Teil ist das Gatewood Cape:

    https://www.sixmoondesigns.com/products/gatewood-cape

    Das kannst Du mit einem Deiner Stöcke auch als Notunterkunft aufbauen.

    Da es von Amis für Amis gemacht ist, sollte es groß genug für Dich sein. Erhältlich zB beim Trekkin Lite Store.

  3. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    20.08.2006
    Ort
    Kolbermoor
    Beiträge
    26

    AW: Regenjacke/Poncho Lappland

    #3
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Pisst es erstmal richtig, wirst Du so oder so nass. Ein schickes Teil ist das Gatewood Cape:

    https://www.sixmoondesigns.com/products/gatewood-cape

    Das kannst Du mit einem Deiner Stöcke auch als Notunterkunft aufbauen.

    Da es von Amis für Amis gemacht ist, sollte es groß genug für Dich sein. Erhältlich zB beim Trekkin Lite Store.
    Was heißt ohne Zelt?

  4. Fuchs
    Avatar von dingsbums
    Dabei seit
    17.08.2008
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.132

    AW: Regenjacke/Poncho Lappland

    #4
    Suchst du auch nach einer Hose? Da kann ich folgende empfehlen: https://www.bms-shop.com/shop/de/uebergroessen/643/atmungsaktive-regenhose-marine-challenge-of-rain-comfortline. Ich hatte zwar bisher die (etwas günstigere) Variante ohne Ripstop, werde aber dieses Jahr in dieser durchs Fjäll laufen. Vermutlich sind beide okay.

    Jacke hatte ich bisher Glück und konnte eine 3-Lagen-Jacke finden (da war aber bei 3XL Ende). Allerdings führt BMS ja auch Jacken, ich finde, die sehen nicht schlecht aus. Habe aber keine Erfahrung damit.

    Ob es ein Problem ist, sollte sich das Wasser an den Riemen durchdrücken, hängt wohl auch davon ab, wie empfindlich du bist. Du hast natürlich recht, dass du die Jacke dann abends in der Hütte trocknen kannst. Aber so richtig angenehm ist das vermutlich nicht, wenn man bei viel Regen den halben Tag mit nassen Schultern rumläuft. Und die Nässe dann evtl. weiter nach unten zieht.

  5. Gerne im Forum

    Dabei seit
    24.07.2014
    Beiträge
    80

    AW: Regenjacke/Poncho Lappland

    #5
    Du solltest bedenken, dass "echte" Regenjacken auch wärmer sind als Ponchos. Im September ist es noch frischer als ohnehin schon da oben. Und wenn dann der Wind Dein Regencape immer schön aufbläst und die Feuchtigkeit darunter weht, ist das nicht schön.

    Ich jedenfalls bin einmal mit Poncho gelaufen und habe ihn seitdem im Keller liegen.

    In einer Regenjacke kannst Du auch nass werden, auch von innen (Schweiss). Insgesamt bist Du aber besser geschützt. Es müssen ja nicht gleich 800g sein, je leichter Dein Rücksack, desto weniger Probleme mit evtl durchdrückendem Wasser (Habe ich im übrigen noch nie gehabt)


    Jürgen

  6. Fuchs
    Avatar von dingsbums
    Dabei seit
    17.08.2008
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.132

    AW: Regenjacke/Poncho Lappland

    #6
    Zitat Zitat von lostinspace369 Beitrag anzeigen
    Es müssen ja nicht gleich 800g sein
    Ich schätze, das ist sein Problem. Er hätte gerne eine leichtere, aber konnte noch keine finden. Hier wären konkrete Tipps hilfreich.

  7. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.655

    AW: Regenjacke/Poncho Lappland

    #7
    Zitat Zitat von wege Beitrag anzeigen
    Was heißt ohne Zelt?
    OT: Was genau willst Du mir sagen?

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    20.08.2006
    Ort
    Kolbermoor
    Beiträge
    26

    AW: Regenjacke/Poncho Lappland

    #8
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    OT: Was genau willst Du mir sagen?
    Ich meinte Pfiffe. Lappland ohne Zelt?

  9. Fuchs
    Avatar von dingsbums
    Dabei seit
    17.08.2008
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.132

    AW: Regenjacke/Poncho Lappland

    #9
    Zitat Zitat von Pfiffie Beitrag anzeigen
    Geplant ist das ganze ohne Zelt wodurch der Rucksack dann auch nicht so schwer ist ... auf einer Hüttentour vll nicht so schlimm wäre?
    Zitat Zitat von wege Beitrag anzeigen
    Ich meinte Pfiffe. Lappland ohne Zelt?
    Hüttentour, schreibt er doch.

  10. Dauerbesucher
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    857

    AW: Regenjacke/Poncho Lappland

    #10
    @lostinspace369: Ja genau das sehe ich auch so das der Poncho nicht so gut für Wind ist und Nachteile hat, deswegen auch das Thema


    Bei einer Jacke würde ich eher an etwas denken was ich über die normale Jacke drüber Ziehe. Ein richtige Wetterjacke in meiner Größe, die ich jetzt trage ob es regnet oder nicht, konnte ich bisher nicht finden. Begriffe wie 2 oder 3 lagig konnte ich bisher auch nicht finden.

    Die 800g würden mich jetzt nicht zwangsläufig stören, aber langfristig nächstes Jahr zum Beispiel dann schon!


    Eine Option wäre auch noch ein Schirm. Das ist aber auch Windanfällig und man hat nur eine Hand frei. Von befestigen am Schultergurt halte ich nix, weil dann auch moderater Wind drunter fahren kann und gff. den Schirm beschädigt, gerade da oben in Lappland.

    Das beste was ich bisher finde sind die Jacken für Motorradfahrer die man einfach über alles drüber Zieht. Allerdings sind die aus Polyamid und damit lassen die kein Wasserdampf durch!

    Edit: Ja ohne Zelt. Dafür müsste ich jetzt aber zu weit ausholen. Aber die längsten Etappen sind 21km. Hält sich also im Notfall im Rahmen!

  11. Gesperrt Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.528

    AW: Regenjacke/Poncho Lappland

    #11
    D.h. du willst eine Hüttentour machen? Sag das doch gleich.

    Poncho ist immer das Optimum, da eine Hardshell nie getragen wird, wenn es nicht regnet. Dazu schwitzt man zu sehr darin und dann ist sie vergleichsweise schwer und nicht sehr variabel zu nutzen, ein Poncho den man zum Tarp umbauen kann ist da was anderes.

    Also Mischgewebe Jacke, meinetwegen auch eine Softshell ohne Membran und bei Bedarf den Poncho drüber. Gamaschen oder Beinlinge dazu.


    https://www.wildnissport.de/fjellduk...RoCW8QQAvD_BwE
    Geändert von cast (10.07.2018 um 14:31 Uhr)

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    857

    AW: Regenjacke/Poncho Lappland

    #12
    Ja gut habs jetzt nicht direkt geschrieben, hatte es schon mal in einem anderen Thema erwähnt. Ja es wird (leider) eine Hüttentour für dieses Jahr.

    Von Nikkaluokta über Nallo nach Abisko und Ammarnäs-Hermavan. Alles im September. Also für die meisten hier nix spektakuläres

    OT
    Gründe dafür:

    -Knie
    -Rucksackgewicht
    -meine Grundvoraussetzungen (Gewicht z.bsp.)
    -kein Zelt um die 2kg (weil ich nicht wirjklich eins finde für 198cm Körpergröße)
    -unerfahrenheit auf Mehrtagestouren

    So im groben der Grund warum ich erstmal alles als Hüttentour mache. Ich habe bis Mai an dem alten Plan festgehalten und mitte Mai 1 Woche quasi so eine art Belastungstouren im Elbsandsteingebirge gemacht. Danach hab ich dann so entschieden! Der Plan mit Zelt ist aber nur verschoben, sicherheit und meine Gesundheit geht mir da vor. Trainiert habe ich im Bereich von 20-25km mit ca. 500hm bergauf und bergab, zuletzt mit 1000hm, um die Tour relativ unbeschwert laufen zu können.

  13. Dauerbesucher
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    857

    AW: Regenjacke/Poncho Lappland

    #13
    @Cast: das ist natürlich ein argument für den Poncho, durchaus nachvollziehbar.

    Edit: Der Poncho hat richtige Arme @Cast, meiner nicht

  14. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.655

    AW: Regenjacke/Poncho Lappland

    #14
    Zitat Zitat von Pfiffie Beitrag anzeigen
    ..., was aber auf einer Hüttentour vll nicht so schlimm wäre?
    Grundgütiger. Er hat es doch erwähnt.

  15. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.655

    AW: Regenjacke/Poncho Lappland

    #15
    Zitat Zitat von Pfiffie Beitrag anzeigen
    -kein Zelt um die 2kg (weil ich nicht wirjklich eins finde für 198cm Körpergröße)
    Gibt es aber ein paar. Sogar im vernünftigen Preisrahmen.

  16. Fuchs
    Avatar von dingsbums
    Dabei seit
    17.08.2008
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.132

    AW: Regenjacke/Poncho Lappland

    #16
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Gibt es aber ein paar. Sogar im vernünftigen Preisrahmen.
    Damit hätte er aber immer noch keine gute Lösung für sein Regenjacken/Poncho Problem. Die braucht man in Lappland so oder so, egal ob man im Zelt oder in der Hütte übernachtet. Pro/contra Zelt hat er schon diskutiert und entschieden.

  17. Dauerbesucher
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    857

    AW: Regenjacke/Poncho Lappland

    #17
    Jupp für dies Jahr erstmal, da ja noch andere Sachen als das Zelt mitspielen


    Wenn jetzt grundsätzlich ein Poncho geht (meiner lässt sich unten auch einmal knöpfen) dann ist das auch ok. Ich suche nicht Grundsätzlich ne neue Jacke, eigentlich das optimalste für mich.

    Meine Sachenschichten bisher geplant:

    Merino Langarm Oberteil/Unterwäsche
    Funktionspolo
    Fleecepullover
    Funktionsjacke Winddicht mit Fleeceinlet
    Poncho

    Je nach Temperatur bleibt das Merino bzw. Fleecpullover im Rucksack.


    Ich bin mir nur nicht sicher bei starkem Wind und Regen ob das dann funktioniert. Daher der Gedanke an eine Jacke als alternative

  18. Gesperrt Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.528

    AW: Regenjacke/Poncho Lappland

    #18
    Das funktioniert.
    Nur im Winter würde ich keinen Poncho mitnehmen, wobei das Fjellduk auch zum Biwacksack werden kann.

  19. Dauerbesucher
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    857

    AW: Regenjacke/Poncho Lappland

    #19
    Also Gamaschen und Regenhose (überziehbar auch mit angezogenen Schuhen, da mit Reißverschluß und Klettverschluß, was ich auch wenn es mal zwischendurch aufhört öffnen kann) habe ich

  20. Gesperrt Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.528

    AW: Regenjacke/Poncho Lappland

    #20
    Na dann.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)