Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 60
  1. GELÖSCHT Gerne im Forum

    Dabei seit
    04.10.2017
    Beiträge
    57

    allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #1
    Hey,

    Da ich heute mal wieder mit erstaunen festgestellt habe wie schwer mein Rucksack ist, muss sich da was tun.

    Auf der Liste steht:
    - Rucksack ersetzen (aktuell Deuter Futura Pro 36)
    -- ich brauche das Trinksystem, Stockbefestigung (faltstöcke) ggf Eispickel
    -- sollte Kletterhelm anbringen können und 35L - 40L haben
    -- bitte nur stabile und robuste Rucksäcke

    - Wasserproviant leichter machen, neue Trinkblase und Nalgene 1,5l Falschen durch PET ersetzt

    - Kompressionsbeutel bzw Vakuumbeutel für die Wäsche. Was eignet sich hier am besten??

    - Stöcke, Hüftgurt, Arbeitshandschuhe, Helm sind leichtgewichte
    -- Klettersteigset, gibts da was leichtes für schwere Menschen?

    - Schuhe sind Salewa Wildfire GTX und Raven 2 GTX
    -- Die Salewa Ultra Flex Mid GTX werden sicherlich bald dazu kommen

    EDIT:
    hab das Zeug alles mal gewogen, was ich für meine künftigen Touren mitnehmen will...
    Geändert von Gast180825 (08.08.2018 um 23:07 Uhr)

  2. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.775

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #2
    Zitat Zitat von max0211r Beitrag anzeigen

    PS: es soll kein UL werden, dafür bin ich doch zu dekadent ^^
    Dann erübrigt sich das ja. Wo willst Du da groß ansetzen, wenn Du das ausschließt?

    Falls der Tellerrand Dir doch keine Angst macht: Atompacks.

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    10.04.2010
    Beiträge
    739

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #3
    Wenn Du beim Rucksack ansetzen möchtest und dabei keinen UL Rucksack in Erwägung setzt, kannst Du wohl maximal ca 500g sparen.
    Ob das so einen Unterschied macht?
    Statt der Nalgene eine Pfandflasche.
    Evtl. einen leichteren Kletterhelm.

  4. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.775

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #4
    Übrigens. Das hier wäre dekadent, so wie ich das Wort verstehe:

    https://www.hyperlitemountaingear.co...backpacks.html

    Teuer und zugleich robuster bei dem Gewicht kann derzeit nur Cuben.

    Noch dekadenter wäre ein Butler, der das Zeugs trägt.

  5. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.771

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #5
    Zitat Zitat von india Beitrag anzeigen
    Wenn Du beim Rucksack ansetzen möchtest und dabei keinen UL Rucksack in Erwägung setzt, kannst Du wohl maximal ca 500g sparen.
    Ob das so einen Unterschied macht?
    Statt der Nalgene eine Pfandflasche.
    Evtl. einen leichteren Kletterhelm.
    Ich würde bei der Konstruktion ansetzen, dein kleiner wiegt 1,7 kg.. Ein Bodenfach ist bei einem so kleinen Rucksack nicht notwendig, auch kein aufwändiges Tragesystem mit dick gepolstertem Hüftgurt. Einfach einen Einkammerrucksack verwenden, die wiegen um 1 kg und sind trotzdem robust und können auch mal 12kg trotz dünnem Hüftgurt tragen. Müssen sie ja sein, wenn als Alpin-/Kletterrucksack verwendet werden. Gibt´s von Salewa, Deuter, Bergaus, Black Diamond etc.

  6. GELÖSCHT Gerne im Forum

    Dabei seit
    04.10.2017
    Beiträge
    57

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #6
    Danke erstmal für eure Rückmeldungen
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Dann erübrigt sich das ja. Wo willst Du da groß ansetzen, wenn Du das ausschließt?

    Falls der Tellerrand Dir doch keine Angst macht: Atompacks.
    UL heißt für mich Zanbürste absägen, Zahnpasta in tablettenform usw.

    Meine Idee ist:
    Rucksack - einen leichteren zulegen bis ~ 1000gr
    Kamera - ne leichtere Kaufen
    Klamotten über Zipbeutel komprimieren, gibts hier welche mit Ventil oder reichen die normalen Zipper aus
    auf Große kosmetika verzichten sondern kleine Probierpackungen nehmen, gff umfüllen
    Ich werde nicht auf krampf versuchen 50gr zu sparen indem ich meine Isomatte zuschneide^^

    Zitat Zitat von india Beitrag anzeigen
    Wenn Du beim Rucksack ansetzen möchtest und dabei keinen UL Rucksack in Erwägung setzt, kannst Du wohl maximal ca 500g sparen.
    Ob das so einen Unterschied macht?
    Statt der Nalgene eine Pfandflasche.
    Evtl. einen leichteren Kletterhelm.
    Ich will nicht keinen UL Rucksack in erwägung ziehen sondern, das nicht so ins extreme treiben.
    Wie oben schon genannt, Kletterhelm Stöcke Gurt sind leichte varianten.
    Ich mag keine Pfandflschen und die nalgene auch nicht, da sie wenn sie leer sind noch viel platz wegnehmen

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Ich würde bei der Konstruktion ansetzen, dein kleiner wiegt 1,7 kg.. Ein Bodenfach ist bei einem so kleinen Rucksack nicht notwendig, auch kein aufwändiges Tragesystem mit dick gepolstertem Hüftgurt. Einfach einen Einkammerrucksack verwenden, die wiegen um 1 kg und sind trotzdem robust und können auch mal 12kg trotz dünnem Hüftgurt tragen. Müssen sie ja sein, wenn als Alpin-/Kletterrucksack verwendet werden. Gibt´s von Salewa, Deuter, Bergaus, Black Diamond etc.
    Genau das war mein Gedanke. Ich benötige lediglich außentaschen um die Stöcke (Faltbare) schnell zu verstauen und vorbereitung für ein Trinksystem, da ich gerne beim gehen trinke und auch relativ viel trinke.
    kannst du mir in die Richtung wa explizites empfehlen? DIY nacharbeit wäre auch möglich.

    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Übrigens. Das hier wäre dekadent, so wie ich das Wort verstehe:

    https://www.hyperlitemountaingear.co...backpacks.html

    Teuer und zugleich robuster bei dem Gewicht kann derzeit nur Cuben.

    Noch dekadenter wäre ein Butler, der das Zeugs trägt.
    wir müssen es ja nicht gleich übertreiben^^


    So zusammenfassend:
    leichtere Zahnbürste, Wow
    Klamotten Komprimieren (Zipbeutel)
    Neuer Rucksack max. 1000gr
    Faltfalschen und Trinkblase welche leicht zu reinigen sind


    Apropo was haltet ihr von Merinowolle?
    Geändert von Gast180825 (06.07.2018 um 15:27 Uhr)

  7. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.775

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #7
    Wie genau werden Klamotten durch Komprimierung leichter? Wegen der fehlenden Luft? Eher wird alles schwerer, weil Du die Klamotten in zusätzliche Beutel packst.

    Du kommst hier ständig mit der leichteren Zahnbürste, aber was wiegt denn Dein ganzes Zeug, von dem wir keine Vorstellung haben? Vielleicht ist es schon damit getan Ersatzpulli und Ersatzhose daheim zu lassen.

    Dein Anliegen ist zwar verständlich, die Informationen dazu aber sehr wirr.

    Merinowolle? Es gibt keine korrekt gewonnene Merinowolle. Die Schafe leiden also wahnsinnig. Falls man da was kauft, dann nur von guter Qualität, damit es lange hält (also kein Icebreaker). Eher Merinomisch wie Woolpower, SN.

  8. GELÖSCHT Gerne im Forum

    Dabei seit
    04.10.2017
    Beiträge
    57

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #8
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Wie genau werden Klamotten durch Komprimierung leichter? Wegen der fehlenden Luft? Eher wird alles schwerer, weil Du die Klamotten in zusätzliche Beutel packst.

    Du kommst hier ständig mit der leichteren Zahnbürste, aber was wiegt denn Dein ganzes Zeug, von dem wir keine Vorstellung haben? Vielleicht ist es schon damit getan Ersatzpulli und Ersatzhose daheim zu lassen.

    Dein Anliegen ist zwar verständlich, die Informationen dazu aber sehr wirr.

    Merinowolle? Es gibt keine korrekt gewonnene Merinowolle. Die Schafe leiden also wahnsinnig. Falls man da was kauft, dann nur von guter Qualität, damit es lange hält (also kein Icebreaker). Eher Merinomisch wie Woolpower, SN.
    Die Zipbeutel würde ich nur zur Komprimierung nutzen im mehr Platz zu haben, ich habe hier in der Ferienwohnung leider keine Waage zum wiegen, würde ich aber noch machen.

    Aktuell besteht mein Inhalt im Rucksack aus:
    Fleecejacke
    Regenjacke
    Trinkblase
    Wasserflasche
    Kamera
    Ministativ - wird vll mit carbon ersetzt
    Stöcke
    Helm gals notwendig
    Gurt falls notwendig
    KS set falls notwendig
    Wechseluntwerwasche
    Jogginghose und shirt für die Hütte
    Schlafklammotten
    Und Kosmetika und Schlafsack

  9. AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #9
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Falls man da was kauft, dann nur von guter Qualität, damit es lange hält (also kein Icebreaker). Eher Merinomisch wie Woolpower, SN.
    Seh ich auch so. Hab mit Icebreaker keine guten Erfahrung, was die Haltbarkeit angeht. Rewoolution hält bei mir deutlich länger durch.

    Trinken: PET-Flaschen sind super. Leichter geht es kaum, robust, lassen sich, wenn sie leer sind, einigermaßen komprimieren und Reinigung ist kein Problem, wandern einfach in den Pfandautomaten. Für mich die beste Lösung, wenn man nicht beim Gehen trinken möchte.

    Strategie: Leichterer Rucksack ist oft auch weniger angenehm zu tragen. Daher würde ich mir ne Liste machen mit dem exakten Gewicht eines jeden Einzelteils und dann schauen, was man bei jedem Teil sparen könnte. Und wenn du am Ende statt 10 kg bei 9.5 kg raus kommst, dann würde ich mir das alles sparen.

  10. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.242

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #10
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Merinowolle? Es gibt keine korrekt gewonnene Merinowolle. Die Schafe leiden also wahnsinnig.
    ?

  11. Dauerbesucher

    Dabei seit
    12.06.2010
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    573

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #11
    OT: Er meint damit wahrscheinlich die "Mulesing"-Methode. Die ist in der Tat brutal.

    Gibt aber genug Unternehmen die nach eigener Aussage und auch nach stichprobenartigen Tests auf Wolle von Betrieben die Mulesing anwenden verzichten.

  12. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.775

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #12
    Die hier lebt davon und geht sehr ehrlich damit um:

    https://www.wolfengermany.com/blog/wolle2/

  13. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.775

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #13
    Und wieviel wiegt jetzt Deine Ausrüstung insgesamt, dass es Dich stört? Sieht ja so ganz überschaubar aus.

  14. GELÖSCHT Gerne im Forum

    Dabei seit
    04.10.2017
    Beiträge
    57

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #14
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Und wieviel wiegt jetzt Deine Ausrüstung insgesamt, dass es Dich stört? Sieht ja so ganz überschaubar aus.
    Zitat Zitat von max0211r Beitrag anzeigen
    ..., ich habe hier in der Ferienwohnung leider keine Waage zum wiegen, würde ich aber noch machen.
    Geduld bitte

    Laut google:
    1580gr Rucksack
    240gr Wasserflasche
    1200gr Ministativ >>> 799gr für 200€
    2*239gr Stöcke
    231gr Helm
    230gr Gurt
    620gr KS

    insgesamt 4579gr dazu halt noch er Rest
    Geändert von Gast180825 (06.07.2018 um 19:28 Uhr)

  15. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.09.2016
    Beiträge
    58

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #15
    Zitat Zitat von thomas79 Beitrag anzeigen
    OT: Er meint damit wahrscheinlich die "Mulesing"-Methode. Die ist in der Tat brutal.

    Gibt aber genug Unternehmen die nach eigener Aussage und auch nach stichprobenartigen Tests auf Wolle von Betrieben die Mulesing anwenden verzichten.
    Hier https://www.dilling-unterwaesche.de/...SAAEgJs3fD_BwE gibts am (!) Sonntag 25% auf alles. Prima Qualität und mulesingfrei, da Schafe aus dem fliegenfreien Patagonien. Färbereien in DK. Gibt auch vieles in Bio-Qualität. Zudem 100 Tage Rückgaberecht.
    Ich finde die Sachen super.

  16. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.775

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #16
    Hatte das mit der Waage überlesen.

    Die Frage ist. Was wiegt der Rest?

    Leichte Stative verwackeln oft die Aufnahmen. Trotzdem als Tip. Das Ultrapod. Das kann man an den Trekkingstöcken befestigen bzw. steht auch von alleine.

    Rucksack geht ab ca 400g.

    Stöcke gehen evtl leichter.

    Was wiegt der Schlafsack? Hier würde ein Quilt sonst Gewicht sparen.

    Die Frage ist, ob es das Geld wert ist, was Du da evtl einsparst.

  17. Dauerbesucher
    Avatar von heinz-fritz
    Dabei seit
    27.06.2007
    Beiträge
    707

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #17
    Bevor Du irgendetwas neu kaufst, würde ich erstmal Sachen weglassen: Jogginghose, Schlafklamotten und die Wasserflasche; Einsparung vermutlich 1,5kg.
    Bloß kein UL Bier.

  18. AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #18
    Das, was Heinz sagt. Das Shirt für die Hütte taugt auch gut zum Schlafen und die Jogginhose ist Luxus. Kann man natürlich mitnehmen, aber wenn dir solcher Luxus an mehreren Stellen wichtig ist, ergibt es keinen Sinn, im unteren Grammbereich nach Einsparungen zu suchen. Ist halt die Frage, was du möchtest.

    - Wasserflasche durch PET-Standardflasche ersetzen. Spart etwa 200 g (und kostet nix)

    - Schlafsack: Nehme an es handelt sich um einen Hüttenschlafsack? Dann einen aus Seide nehmen, wiegt ca. 80 g (statt 200-250 für die Baumwollvarianten). Wenn du einen "richtigen" Schlafsack für die Hüttenübernachtung nimmst, den weglassen.

    - Gurt: Es gibt sehr leichte Hochtourengurte. Die nehme ich auf Ski(hoch)touren. Leider sind die nicht bequem und haben kaum Materialschlaufen. Wenn du auf dem KS aber eh nie im Gurt sitzt oder hängst und du an Equipment nur ein KS-Set und ne Bandschlinge (beides am Anseilring) drin hast, kannst dir das ja mal anschauen. Mir wäre das zu aufwendig/teuer für die paar Gramm und deinen Anwendungszweck. Aber ne Möglichkeit.

    - Helm: Petzl Sirocco wiegt je nach Größe 160-170 g (gibt auch vergleichbare Leichthelme von anderen Herstellern). Da lohnt sich wegen der geringen Einsparung aus meiner Sicht kein Ersatz. Kannst du dir höchstens überlegen, wenn du in ein paar Jahren deinen Helm aus Altersgründen ohnehin ersetzen musst.

  19. GELÖSCHT Gerne im Forum

    Dabei seit
    04.10.2017
    Beiträge
    57

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #19
    Zitat Zitat von heinz-fritz Beitrag anzeigen
    Bevor Du irgendetwas neu kaufst, würde ich erstmal Sachen weglassen: Jogginghose, Schlafklamotten und die Wasserflasche; Einsparung vermutlich 1,5kg.
    Was trägst du dann auf der Hütte, die Klamotten die du den ganzen Tag vollgeschwitzt hast? Ich muss sagen ich schwitze sehr leicht und bin Froh abends in paar andere Klamotten zu steigen.

    Zitat Zitat von Schoenwettersportler Beitrag anzeigen
    Das, was Heinz sagt. Das Shirt für die Hütte taugt auch gut zum Schlafen und die Jogginhose ist Luxus. Kann man natürlich mitnehmen, aber wenn dir solcher Luxus an mehreren Stellen wichtig ist, ergibt es keinen Sinn, im unteren Grammbereich nach Einsparungen zu suchen. Ist halt die Frage, was du möchtest.
    Ich habe nie behauptet das ich im unteren Gramm Bereich Einsparungen machen will. Sondern eher da wo es was bringt! Zum schlafen benötige ich doch nichts^^

    - Wasserflasche durch PET-Standardflasche ersetzen. Spart etwa 200 g (und kostet nix)
    habe ich gemacht, eine PET eine Nagele zum trinken

    - Schlafsack: Nehme an es handelt sich um einen Hüttenschlafsack? Dann einen aus Seide nehmen, wiegt ca. 80 g (statt 200-250 für die Baumwollvarianten). Wenn du einen "richtigen" Schlafsack für die Hüttenübernachtung nimmst, den weglassen.

    - Gurt: Es gibt sehr leichte Hochtourengurte. Die nehme ich auf Ski(hoch)touren. Leider sind die nicht bequem und haben kaum Materialschlaufen. Wenn du auf dem KS aber eh nie im Gurt sitzt oder hängst und du an Equipment nur ein KS-Set und ne Bandschlinge (beides am Anseilring) drin hast, kannst dir das ja mal anschauen. Mir wäre das zu aufwendig/teuer für die paar Gramm und deinen Anwendungszweck. Aber ne Möglichkeit.
    also meiner wiegt wie oben geschrieben um die 230gr, ist auch der einzige gewesen der über meine Oberschenkel passt.

    - Helm: Petzl Sirocco wiegt je nach Größe 160-170 g (gibt auch vergleichbare Leichthelme von anderen Herstellern). Da lohnt sich wegen der geringen Einsparung aus meiner Sicht kein Ersatz. Kannst du dir höchstens überlegen, wenn du in ein paar Jahren deinen Helm aus Altersgründen ohnehin ersetzen musst.
    Mache ich, würde ja "nur" 60gr bringen, also wenn ich einen neuen brauch

    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Hatte das mit der Waage überlesen.

    Die Frage ist. Was wiegt der Rest?

    Leichte Stative verwackeln oft die Aufnahmen. Trotzdem als Tip. Das Ultrapod. Das kann man an den Trekkingstöcken befestigen bzw. steht auch von alleine.

    ist das Rollei Traveller No. 1, ist stabil genug, aber halt doch ganz schön schwer. Werde hier vll auch auf Carbon umschwenken.

    Rucksack geht ab ca 400g.

    Stöcke gehen evtl leichter.
    Ja ich habe auch schon leichtere getestet und ich war mit der Stabilität nicht sehr zufrieden. Habe die Leki - Black Series MV


    Was wiegt der Schlafsack? Hier würde ein Quilt sonst Gewicht sparen.
    Habe noch keinen richtigen, benötige ich auch noch nicht.


    Die Frage ist, ob es das Geld wert ist, was Du da evtl einsparst.
    Die nächste Größere Hüttentour ist erst für nächstes Jahr geplant bis dahin reicht der Act Lite 40+10 auch noch aus.
    Das erste wird der Rucksack werden der Ersetzt werden muss, sollte vorrangig ein Daypack sein.

    kümmern wir uns bitte erstmal darum.

    Ich suche einen Rucksack um die 35 Liter, mit einer Seitentasche (Stöcke) und Trinksystem Vorbereitung.
    Gewicht unter 1kg und Budget unter 200€, mit Hüft und Brustgurt...

    Kann mir da jemand was empfehlen?
    Geändert von Gast180825 (16.07.2018 um 17:45 Uhr)

  20. Erfahren
    Avatar von mariusgnoedel
    Dabei seit
    11.05.2017
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    169

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #20
    Zitat Zitat von max0211r Beitrag anzeigen
    Ich suche einen Rucksack um die 35 Liter, mit einer Seitentasche (Stöcke) und Trinksystem Vorbereitung.
    Gewicht unter 1kg und Budget unter 200€, mit Hüft und Brustgurt...

    Kann mir da jemand was empfehlen?
    Ich habde den Deuter Speed Lite 32.

    https://www.deuter.com/DE/de/wanderr...10818-rot.html

    Er hat keine Seitentasche (zumindestens für die Stöcke). Man könnte die Stöcke aber relativ einfach festmachen oder evtl. in die vordere Tasche stopfen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)