Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 60 von 60
  1. GELÖSCHT Gerne im Forum

    Dabei seit
    04.10.2017
    Beiträge
    57

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #41
    Zitat Zitat von Schattenschläfer Beitrag anzeigen
    Oh, Glückwunsch! Ist das genannte Großinvestition, die dir knapp 2kg an Gewicht spart? Dann hast du dich ja konsequent für die Schiene "Neuanschaffung / Austausch" entschieden und bei Gelegenheit kommt wohl auch das Carbonstativ und ein Hüttenschlafsack aus Seide dran. Kann man ja mal die Augen offen halten und günstig schießen..

    Brauchst du beim Rucksack jetzt noch die Vorbereitung für eine Trinkblase oder stellst du gleich auf die leichteren PET Flaschen mit weniger Reinigungsaufwand und evtl. etwas mehr Fummelei unterm Laufen um?
    hab mir heute noch paar leichte 25L rucksäcke bestellt, mal gucken was ich dann alles unter bekomme und dann entscheide ich weiteres...
    Über den Rest mache ich mir erstmal weniger gedanken ^^ hab ja den deuter 40+10 noch...


    JA carbonstativ ist das nächste nachdem rucksack! muss aber erstmal die anderen alten verkaufen.

  2. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.01.2012
    Beiträge
    528

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #42
    Hast du dir noch andere Rucksäcke als gleichgenannten bestellt?

    Mountain Hardwear - SummitRocket 30
    Salomon - Peak 30
    Berghaus - Fast Hike 32
    Millet - Pulse 28

    Falls ja, welche?

    Vielleicht sind auch der Montane Featherlite 30 und Crux AX30 intereßant für dich.

  3. GELÖSCHT Gerne im Forum

    Dabei seit
    04.10.2017
    Beiträge
    57

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #43
    Zitat Zitat von brokenMIRROR Beitrag anzeigen
    Hast du dir noch andere Rucksäcke als gleichgenannten bestellt?

    Mountain Hardwear - SummitRocket 30
    Salomon - Peak 30
    Berghaus - Fast Hike 32
    Millet - Pulse 28

    Falls ja, welche?

    Vielleicht sind auch der Montane Featherlite 30 und Crux AX30 intereßant für dich.
    Ich habe mir erstmel einige bis 25 Liter bestellt um zu gucken ob das reicht... als Daypack mit 3,5-5 Liter wasser allein ^^

    werde mir aber beide mal angucken^^

    BTW, neuen kamm bestellt wiegt nur 14gr

    kennt jemand kleine leichte dosen, wo ich mein haarwachs reintun kann?? finde auf amazon immer nur welche aus glas oder 50ml dosen

  4. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.514

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #44
    Leichte Vorratsbehälter gibt es z.B. hier: https://www.trekking-lite-store.com/...t-7er-set.html
    Oder bei Muji. Manches auch bei Boesner Künstlerbedarf.
    Geändert von lina (06.08.2018 um 13:31 Uhr)

  5. GELÖSCHT Gerne im Forum

    Dabei seit
    04.10.2017
    Beiträge
    57

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #45
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Leichte Vorratsbehälter gibt es z.B. hier: https://www.trekking-lite-store.com/...t-7er-set.html
    Oder bei Muji. Manches auch bei Boesner Künstlerbedarf.

    Danke sehr gleich mal gespeichert!

    So:

    folgende Rucksäcke gehen wieder zurück:

    Salomon Trail 20
    Die Qualität ist einfach nicht das was ich gewohnt bin.

    Mammut Lithium Speed 15
    zu klein für meine Anforderungen - vll gucke ich mir ihn nochmal genauer an

    Vaude Scopi 22LW
    Ich vermisse echt die Halterung für die Stöcke
    mMn schlechtes Tragekomfort

    Salwa Ultra Train 18
    Tragekomfort extremes Minus
    fehlender Hüftgurt

    Lowe Alpine Edge II 22
    schönes Ding, gute Qualität, nur wenn der Rucksack voll ist, gibts einen Spalt bei der Trinkblasenvorbereitung an der Seite.
    Habe Angst vor Wassereintritt... ansonsten wäre er es geworden.

    Gucke mir jetzte nochmal folgende Rucksäcke genauer an:
    Montane Featherlite 23 - 632gr
    Bergans Rondane 26 - 600gr
    Mammut Lithium Speed 20 - 590gr

    erfüllen alle soweit meinen anforderungen...

  6. Neu im Forum

    Dabei seit
    06.08.2018
    Beiträge
    1

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #46
    Zitat Zitat von max0211r Beitrag anzeigen
    Lowe Alpine Edge II 22
    schönes Ding, gute Qualität, nur wenn der Rucksack voll ist, gibts einen Spalt bei der Trinkblasenvorbereitung an der Seite.
    Habe Angst vor Wassereintritt... ansonsten wäre er es geworden.
    Hmm schade eigentlich! Ich persönlich hab mit Lowe Alpine Rucksäcken stets gute Erfahrungen gemacht und kann absolut nichts negatives drüber berichten, waren aber auch immer größere Modelle mit deutlich mehr Volumen... Aber wenn du Angst vor Wassereintritt hast, dann lieber nochmal die anderen ausprobieren
    “Fahre in die Welt hinaus. Sie ist fantastischer als jeder Traum.“ – Ray Bradbury
    Skandiboard - Meine Community :)

  7. GELÖSCHT Gerne im Forum

    Dabei seit
    04.10.2017
    Beiträge
    57

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #47
    Zitat Zitat von thunderbird1 Beitrag anzeigen
    Hmm schade eigentlich! Ich persönlich hab mit Lowe Alpine Rucksäcken stets gute Erfahrungen gemacht und kann absolut nichts negatives drüber berichten, waren aber auch immer größere Modelle mit deutlich mehr Volumen... Aber wenn du Angst vor Wassereintritt hast, dann lieber nochmal die anderen ausprobieren
    das problem ist, wenn er voll gestopft ist, dann ist da halt nen spalt von 1cm... finde ich eben nicht so gut..


    Der Mammut ist der einzige der nicht wieder im Karton verschwunden ist...

  8. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.01.2012
    Beiträge
    528

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #48
    Deuter Speed Lite 20 ist auch intereßant.
    Habe ich nur nicht behalten weil die Rückenlänge um ungefähr 1cm nicht gepaßt hat.
    Hatte Vorgangsmodellversion zum aktuellen Rucksack.

  9. GELÖSCHT Gerne im Forum

    Dabei seit
    04.10.2017
    Beiträge
    57

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #49
    Bin jetzt erstmal zufrieden... DANKE an euch alle :*
    bald geht es nach Garmisch, danach mache ich mir weiter Gedanken...

    versuche erstmal meine 2 kleinen Deuter zu verkaufen und vom "erlös" werde ich mir nen mehrtages Rucksack kaufen für alles was mit muss.. (KS-Zeug & Hütten-Zeug ^^)

    Werde mich dann wieder hier melden... und ein Zwischenfazit ziehen.

  10. Lebt im Forum
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    5.210

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #50
    Zitat Zitat von max0211r Beitrag anzeigen
    Danke sehr gleich mal gespeichert!

    So:

    folgende Rucksäcke gehen wieder zurück:

    ...



    Ohne Scheiss da platzt mir doch der Kragen...
    Du schickst 9 (oder noch mehr) verkaxxe Tagesrucksäcke hin und her um dann irgendwann "die Natur" zu erleben...

    Schau mal zum Fenster raus ...merkst was????????

    *gottwärichgernwiederinden90ern*
    Geändert von derSammy (07.08.2018 um 21:37 Uhr)

  11. GELÖSCHT Gerne im Forum

    Dabei seit
    04.10.2017
    Beiträge
    57

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #51
    Zitat Zitat von derSammy Beitrag anzeigen

    Ohne Scheiss da platzt mir doch der Kragen...
    Du schickst 9 (oder noch mehr) verkaxxe Tagesrucksäcke hin und her um dann irgendwann "die Natur" zu erleben...

    Schau mal zum Fenster raus ...merkst was????????

    *gottwärichgernwiederinden90ern*
    Ja okay, das nächste mal fahr ich 300 km in den nächsten Laden der einen Rucksack hat und nochmal 200 in die andere Richtung um mir den anderen anzugucken. ;)

  12. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.01.2012
    Beiträge
    528

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #52
    Genau das wollte ich jetzt auch anbringen und lag mit meiner Vermutung richtig.
    Manche Menschen* wohnen eben zu weit von Outdoorläden weg um sich ohne Paketsendungen guten Überblick verschaffen zu können was dann praktisch paßt und was nicht. Obwohl ich in einer großen Stadt wohne konnte ich zu Zeitpunkten als ich danach gesucht habe keinen meiner paar Rucksäcke in einem Laden anschauen. Weil sie einfach nicht da waren und nur mit Kaufgarantie von mir mit teilweise zu langen Lieferzeiten in Laden bestellt worden wären.

    Abgesehen davon waren es 5 bestellte Rucksäcke wenn ich das in Ruhe und ohne Hitzkopf gelesen habe. Bei so nem Wetter vielleicht lieber keine Krägen platzen laßen sondern im Waßer abkühlen. Jede Stunde Katzenwäsche am Waschbecken kann da schon genügen :-)

    Und ohne Sarkasmus wünsche ich eine
    schöne abkühlende Nacht.

  13. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.803

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #53
    Naja. Man kann ja auch einfach zu einem nächst größeren Outdoorladen fahren und sich einfach für eins der vorhandenen Modelle nach Beratung entscheiden. Offensichtlich hat das Bestellen so vieler Rucksäcke nichts gebracht und irgendwie klingt es so, als ob der TE nicht genau weiß, was er braucht. Zu viel Auswahl sorgt oft für Handlungsunfähigkeit.

    Wirklich leicht sind die Packs für ihr Volumen ohnehin nicht. Und ein Beckengurt ist auch Quatsch bei dem Volumen.

  14. Lebt im Forum
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    5.210

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #54
    Zitat Zitat von max0211r Beitrag anzeigen
    Ja okay, das nächste mal fahr ich 300 km in den nächsten Laden der einen Rucksack hat und nochmal 200 in die andere Richtung um mir den anderen anzugucken. ;)


    von 08...zur Zugspitze sind's auch ein paar Meter zu fahren....

    dazwischen kommen allein im Plz Bereich 8..... ca. 195 gut sortierte Betriebe.


    Allein rund um den Stachus 3 "Big Player" und weiter im Süden...."echte" Bergsportläden...



    Mein "Zwischenruf" bezog sich nicht zuletzt darauf....(vielleicht mein Fehler) dass ich jemand bin der nicht nur einen Faden des TO im Auge hab, sondern über ein gewisses Erinnerungsvermögen verfüge.


    Lt Deinem kommunizierten Plan … und weiteren Aussagen, sind die nächsten Ziele Zugsp., Glockner …. Du befindest Dich eher am Beginn Deiner alpinistischen Karriere fuckelst aber Wochenlang an 20l (?) Rucksäcken rum....

    Woher willst Du denn wissen was Du überhaupt brauchst???

    (ganz Frech: solang Du Dir Gedanken um den Haargeltransport machst.... ist die Differenzierung zwischen 18,3l mit Hüftgurt und 21.4 l mit quick release Pole Adabter ...eher......Wurscht )

    > Aber: viel Erfolg auf der Tour, starte Früh, und (Pro-Tipp) wenn Du a.) eine lange schwarze Schlange am Ferner siehst...oder/und Du b.) vorm/auf dem Ferner schon Knieschwammerl hast/bekommst... dreh um, verschiebs auf ein Andermal und geniess lieber ein Weißbier ….. (Zugspitz...August...Hölle )

  15. GELÖSCHT Gerne im Forum

    Dabei seit
    04.10.2017
    Beiträge
    57

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #55
    Zitat Zitat von derSammy Beitrag anzeigen


    von 08...zur Zugspitze sind's auch ein paar Meter zu fahren....

    Jupp sind es, aber im Urlaub fährt man halt paar meter da man nicht alles vor der Tür hat

    dazwischen kommen allein im Plz Bereich 8..... ca. 195 gut sortierte Betriebe.

    da halte ich dann an jedem an probiere die Rucksäcke, wenn sie diese überhaupt haben, packe 5 Minuten mein Equipment rein raus usw?

    Allein rund um den Stachus 3 "Big Player" und weiter im Süden...."echte" Bergsportläden...
    Ich fahre nicht allein und ich kann meinen Begleitungen weder zumuten in München stundenlang Rucksäcke anzuprobieren noch überall anzuhalten.

    Ja nur doof, das ich den entschluss der Gewichtsreduktion erst jetzt gefasst habe.



    Mein "Zwischenruf" bezog sich nicht zuletzt darauf....(vielleicht mein Fehler) dass ich jemand bin der nicht nur einen Faden des TO im Auge hab, sondern über ein gewisses Erinnerungsvermögen verfüge.


    Lt Deinem kommunizierten Plan … und weiteren Aussagen, sind die nächsten Ziele Zugsp., Glockner …. Du befindest Dich eher am Beginn Deiner alpinistischen Karriere fuckelst aber Wochenlang an 20l (?) Rucksäcken rum....

    Die Rücksäcke habe ich mir einfach mal angeschaut, da ich noch andere Sachen bestellt habe. Und habe den Mammut gefunden der sich für mich jetzt als Daypack hervorragend eignet, wo ist da das Problem? Das ware eine aktion von 3 Stunden...

    Zugspitze war ich mittlerweile drei mal, es fehlt mir nur noch die Tour durch Höllental ;) und der Jubi, aber dafür bin ich noch nicht bereit. Denn ich weiß was ich mir zutrauen kann.


    Woher willst Du denn wissen was Du überhaupt brauchst???

    Einen Rucksack für eine Hüttenwanderung wo mein aktuell benötigtes Equipment rein passt, oder habe ich was vergessen?

    (ganz Frech: solang Du Dir Gedanken um den Haargeltransport machst.... ist die Differenzierung zwischen 18,3l mit Hüftgurt und 21.4 l mit quick release Pole Adabter ...eher......Wurscht )

    Ja, mache ich mur gedanken um Haargeltransport, da ich es hasse wenn meine Haare ihr eigenleben entwickeln und wenn ich da nur das bisschen mitnehme was ich brauch und nicht die ganze dose, spare ich doch gewicht oder? das ist ja hier ziel der Sache!

    > Aber: viel Erfolg auf der Tour, starte Früh, und (Pro-Tipp) wenn Du a.) eine lange schwarze Schlange am Ferner siehst...oder/und Du b.) vorm/auf dem Ferner schon Knieschwammerl hast/bekommst... dreh um, verschiebs auf ein Andermal und geniess lieber ein Weißbier ….. (Zugspitz...August...Hölle )

    Danke für deinen Worte, aber das weiß ich selbst ;)

    komischerweise war habe ich am Wochenende bei der Watzmannüberschreitung auch keine Probleme gehabt... so als Novize ;)
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Naja. Man kann ja auch einfach zu einem nächst größeren Outdoorladen fahren und sich einfach für eins der vorhandenen Modelle nach Beratung entscheiden. Offensichtlich hat das Bestellen so vieler Rucksäcke nichts gebracht und irgendwie klingt es so, als ob der TE nicht genau weiß, was er braucht. Zu viel Auswahl sorgt oft für Handlungsunfähigkeit.

    Wirklich leicht sind die Packs für ihr Volumen ohnehin nicht. Und ein Beckengurt ist auch Quatsch bei dem Volumen.

    würde ich ja machen, aber weder Dresden (2:10 - 180km) noch Erfurt (2:11 - 189km) oder Leipzig (2:12 - 181km) oder Nürngerg (2:20 - 220km) sind mal schnell abgeklappert...
    und die läden in der Region haben alle nur Deuter, Mammut und Jack Wolfskin.

  16. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.803

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #56
    Zitat Zitat von max0211r Beitrag anzeigen
    und die läden in der Region haben alle nur Deuter, Mammut und Jack Wolfskin.
    Was per se nicht schlecht sein muss, wenn der Richtige dabei ist. Für 109 Euro kannst Du den Hyberg Bandit mit Rollverschluss holen. 310g, 32l Korpus und 8 Liter die Seitentaschen. Dazu noch eine Frontnetztasche für Kleinkram und den Zugriff unterwegs. Bis 12kg, vermutlich eher 10kg belastbar. Gut. Hüftgurt hat er nicht. Aber wie soll der auch auf der Hüfte sitzen bei der Größe?

  17. AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #57
    OT: Naja, man muss den TO jetzt auch nicht steinigen wegen dem Hin- und hergeschicke. Ich muss zugeben, mein erster Gedanke war auch: "Oh Mann, muss denn das sein?" Aber das ist ein größeres Thema. Ich denke, so lange man gar nicht weiß, was man eigentlich braucht, bringt es auch wenig sich 5 Rücksäcke (m.E. alle 5 von vornherein offensichtlich zu klein und mit zu wenig Tragesystem für den ganzen Kram in der Liste) unverbindlich zur Ansicht zu holen, weil man sie ja jederzeit wieder scheinbar kostenlos zurücksenden kann. Das ist das Problem mit Internetshopping, dass der Kunde sich oft so fühlt, als wenn die Sachen im Regal vor ihm stehen, was die Händler wohl auch so beabsichtigen..

    Schön, dass deine Watzmanntour geklappt hat. Ich würde das ganze so angehen, wie es auch schon anklang: Zunächst versuchen, die vorhandenen Rucksäcke und das Stativ zu verkloppen - dann ein neues aus Carbon und einen etwas kleineren und leichteren Rucksack für Hüttentouren anschaffen, als du jetzt hast und bis dahin auch wissen, was du brauchst / möchtest. Wenn deine ganze Liste dabei ist, halte ich ja alles unter 30L und 1kg für klar unterdimensioniert, das klang so ein bißchen, als würde es mit der Gewichtsreduktion durch Ausrüstungskauf ein wenig mit dir durchgehen..

    Weitere Wanderungen und Erfahrungen dürften wohl mehr Erkenntnisgewinn bringen als Onlineberatung von ODS.

  18. GELÖSCHT Gerne im Forum

    Dabei seit
    04.10.2017
    Beiträge
    57

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #58
    Zitat Zitat von Schattenschläfer Beitrag anzeigen
    OT: Naja, man muss den TO jetzt auch nicht steinigen wegen dem Hin- und hergeschicke. Ich muss zugeben, mein erster Gedanke war auch: "Oh Mann, muss denn das sein?" Aber das ist ein größeres Thema. Ich denke, so lange man gar nicht weiß, was man eigentlich braucht, bringt es auch wenig sich 5 Rücksäcke (m.E. alle 5 von vornherein offensichtlich zu klein und mit zu wenig Tragesystem für den ganzen Kram in der Liste) unverbindlich zur Ansicht zu holen, weil man sie ja jederzeit wieder scheinbar kostenlos zurücksenden kann. Das ist das Problem mit Internetshopping, dass der Kunde sich oft so fühlt, als wenn die Sachen im Regal vor ihm stehen, was die Händler wohl auch so beabsichtigen..

    Ich muss sagen diese Bestellung hat mich persönlich weiter gebracht und ich weiß jetzt was mir zusagt und was nicht und kann besser einschätzen welcher Rucksack mir weniger zusagt.

    Ich habe auch mittlerweile ein Problem mit dem Einzelhandel, ich weiß echt nicht wann ich das letzt mmal gut beraten wurde. Es waren entweder mürrische Verkäufer oder wenn man sich vorher informiert hat gezieltes nachfragen, wo dann versucht wurde einen Zeug auszureden. Der Einzelhandel ist im Grunde selbst Schuld, dass er gegenüber dem Online handel den kürzeren zieht.

    Vorallem wenn man weiß was man will und es wirklich nur kaufen will, fragt ob man am Preis noch was machen kann, da man es Online 20% billiger gesehen hat bekommt man dumme antworten. Klar ist die Marge geringer wenn man den Preis mitgeht, aber wenn man einen Kunden hat der nur den Artikel will und nichts weiter, kann man doch auch im Preis was machen, lieber 10€ Marge als garkeine oder? klar ist es unverschämt, aber man gibt dem EzH wenigstens eine Chance.

    Aber wenn ich sehe was teilweise für Auslaufmodelle für den UVP verkauft werden, bekomm ich das ...

    Verfügbarkeit ist auch meist ein großes Problem, Lagerplatz und verkaufsfläche kostet.


    Schön, dass deine Watzmanntour geklappt hat.
    Danke ging leichter als erwartet und war für mich ein guter Gratmesser^^ das es dieses Jahr definitiv zu früh ist den Glockner zu machen (in 2Tagen)

    Ich würde das ganze so angehen, wie es auch schon anklang: Zunächst versuchen, die vorhandenen Rucksäcke und das Stativ zu verkloppen - dann ein neues aus Carbon und einen etwas kleineren und leichteren Rucksack für Hüttentouren anschaffen, als du jetzt hast und bis dahin auch wissen, was du brauchst / möchtest. Wenn deine ganze Liste dabei ist, halte ich ja alles unter 30L und 1kg für klar unterdimensioniert,

    Hatte jetzt den Futura Pro 36 mit und er war voll, mit allein nötigen Zeug. Hab aber gemerkt das mein Haargel, Sonnencreme bisschen viel Platz frisst, deshalb auch die kleineren Dosen um das Volumen zu reduzieren. Deshalb bin ich eigentlich hier, um das Volumen und gewicht zu reduzieren und mir Tipps zu holen.

    das klang so ein bißchen, als würde es mit der Gewichtsreduktion durch Ausrüstungskauf ein wenig mit dir durchgehen..

    Das Geld spielt eine untergeordnete Rolle, aber wenn ich meine alten Sache für nen vernünftigen Preis losbekomme, dann kaufe ich mir gerne das "neue/bessere". Es muss nicht sofort sein, schnellschüsse will ich nicht machen.

    Weitere Wanderungen und Erfahrungen dürften wohl mehr Erkenntnisgewinn bringen als Onlineberatung von ODS.
    123456789

  19. Lebt im Forum
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    5.210

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #59
    Ich verstehs immer noch nicht ganz...

    Du suchst einen RS für Ein-bis Mehrtagestouren...

    Dein 36er is eigentlich Platzmäßig OK

    (lediglich Haargel und Sonnencreme fressen ein bissi Platz)

    Versuchst aber mit kleineren Tiegeln, einem Carbonstativ und Kompressions Zipp-Locks auf einen 15-20l zu kommen.....

    Dieser Weg wird kein leichter sein....

  20. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.803

    AW: allgemein leichterer Rucksack für Ein bis Mehrtagestouren

    #60

    Ich habe auch mittlerweile ein Problem mit dem Einzelhandel, ich weiß echt nicht wann ich das letzt mmal gut beraten wurde. Es waren entweder mürrische Verkäufer oder wenn man sich vorher informiert hat gezieltes nachfragen, wo dann versucht wurde einen Zeug auszureden. Der Einzelhandel ist im Grunde selbst Schuld, dass er gegenüber dem Online handel den kürzeren zieht.

    Vorallem wenn man weiß was man will und es wirklich nur kaufen will, fragt ob man am Preis noch was machen kann, da man es Online 20% billiger gesehen hat bekommt man dumme antworten. Klar ist die Marge geringer wenn man den Preis mitgeht, aber wenn man einen Kunden hat der nur den Artikel will und nichts weiter, kann man doch auch im Preis was machen, lieber 10€ Marge als garkeine oder? klar ist es unverschämt, aber man gibt dem EzH wenigstens eine Chance.

    Aber wenn ich sehe was teilweise für Auslaufmodelle für den UVP verkauft werden, bekomm ich das ...



    Also wenn ich das so lese und den thread mit einbeziehe kann man auch auf den Gedanken kommen, dass auch mal der Kunde Schuld ist. In meiner Zeit im Einzelhandel habe ich Kunden erlebt, denen wollte man dann einfach weder helfen, noch denen was verkaufen. Es kann ja nicht jeder Laden in dem Du warst, schlecht gewesen sein.

    Dein Onlinehändler hat kein Fachpersonal, hilft Dir im Servicefall womöglich nicht und ist oft nur ein reiner Kistenschieber. Nebenher vernichtet er die guten Läden und verkauft nur Durchschnittsware.

    Es ist natürlich bequem sich online im Forum beraten zu lassen und dann online zu kaufen. Aber dann bitte nicht jammern, dass es

    Scheint ja so, als ob Du der ideale Decathlon Laden Kunde bist. Da wird man auch nicht beraten, aber das Zeug ist billig (teilweise ja sogar gut).

    Ein Auslaufartikel wird ja nicht schlechter, weil was Neues nachkommt. Und bei einem Exos Rucksack ist das Vorjahresmodell sogar deutlich besser. Der Händler hat ihn trotzdem nicht billiger bekommen.

    Bleibt noch mein Tipp: Decathlon Apernaz. Je nach Größe 8-15 Euro.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)