Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 59
  1. Neu im Forum

    Dabei seit
    02.07.2018
    Beiträge
    3

    Haltbarkeit von "Frischwasser"?

    #1
    Moin moin,

    kennt sich zufällig jemand von Euch mit Trinkwasser aus?
    Wir wollten im Ausland unterwegs sein. Und es schien uns sinnvoll zu sein, eine Trinkwasser-Reserve mit an Board zu haben. Sicherlich wird man das austauschen wann immer sich mal die Gelegenheit bietet... aber in welchen Zeiträumen "muss" man das machen?
    Also Kanister aus Kunststoff, da kommt gutes kaltes deutsches Wasser rein... dann geht´s los. Vermutlich werden wir nicht unbedingt darauf zurückgreifen müssen... also bleibt das Wasser da vorerst drin. Und nun? Wie lange bis man das besser wegkippt und neues organisiert? So Zeitspannen würden mich interessieren.
    Keine Ahnung von 0 Min. bis X noch alles supi, von da bis Y wenn´s sein muss und ab dann... besser nicht mehr?
    Sorry für so eine doofe Frage. Habe da aber gerade keine Vorstellung...

  2. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.944

    AW: Haltbarkeit von "Frischwasser"?

    #2
    Ahmm, hüstel, im "Ausland" hat es auch in der Regel Wasser (Ausnahme, Sahara). Was für Antworten erwartest Du bei so einer Fragestellung? Oder ist das "deutsche Wasser" irgendwie speziell?
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  3. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    16.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.556

    AW: Haltbarkeit von "Frischwasser"?

    #3
    Wenn Du es aus dem Hahn direkt steril abfüllst nahezu unbegrenzt. Das wirst Du aber nicht schaffen. Also rechne mit Keimen. Und die vermehren sich, je wärmer desto schneller. Wenn Du es also im Auto oder Schiff (on board) muckelig warm hast kann es schnell umkippen, wenn Du im Winter im offenen Fahrzeug unterwegs bist wird es länger halten.

    Aber wie Vegareve schon schrieb, es gibt auch im Ausland Wasser.

  4. AW: Haltbarkeit von "Frischwasser"?

    #4
    Micropur classic dürfte bei unbedenklicher Wasserquelle reichen, ansonsten Micropur forte. Beipackzettel durchlesen für Dosierung und Haltbarkeit.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  5. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    674

    AW: Haltbarkeit von "Frischwasser"?

    #5
    Sauber abfüllen und zwar am besten in einen lichtdichten behälter. Es gibt edelstahlkanister im benzinkanisterdesign.Auf lebendmittelgeeignete dichtung achten. Preis je 20 ltr kanister zu dmzeiten ca. Dm 200.
    wasser kann man auch mit silberionen z. B. Micropur erhalten. Mache ich bei boot und kfz. Gesundheitsschäden??????
    Mehr wissen segler und womofahrer, die deutsche bahn und die prof. Binnenschiffer und die handelsschiffahrt.

  6. Neu im Forum

    Dabei seit
    02.07.2018
    Beiträge
    3

    AW: Haltbarkeit von "Frischwasser"?

    #6
    Och maaaaan ihr macht mich fertig!

    Ich will aber DEUTSCHES WASSER! Ist einfach das beste oder? Na direkt nach französischem vielliecht. WAR EIN SCHERZ!

    Ist mir durchaus bewusst, dass es fast überall Wasser in verschiedenen qua... ... nee das es überall Wasser gibt Punkt ENDE.
    Vermutlich wird das Wasser nie gebraucht. Das heißt das Teil liegt für Notfälle da. Kein Schw... kümmert sich darum. Und wenn dann doch ein Notfall ist, dann Wasser nix mehr gut ist.

    Von daher erhoffe ich mir einfach mal Richtwerte... von Erfahrenen Leuten wie Euch.
    Sicherlich werde ich hier niemanden verklagen wollen, wenn das Wasser doch früher hin war...

    Kanister ist ein Kunststoff-Teil. Ist schon angeschafft. Von daher schmeckt es vermutlich eh schnell nach Plastik.
    Ich kenne auch noch diese kleinen weißen Pillen von der Bundeswehr... aber so weit, dass wir das Chloren etc. wird es nie kommen. Ich möchte nur wissen wie oft soll ich das Wasser tauschen....
    täglich, wöchentlich, monatlich, quatarlsweise, jährlich... alle Dekaden mal?

    Was machen den Camper? Immer nur nachfüllen?
    Gibt´s irgendwelche Tabellen?
    Wenn ich wirklich täglich das Wasser wechseln soll... na da kommt freude auf

  7. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    z.Zt. auf der Schwäbischen Alb
    Beiträge
    1.221

    AW: Haltbarkeit von "Frischwasser"?

    #7
    Ich fülle mir immer Leitungswasser in PE-Flaschen als Getränk für den Job . Da bleibt immer mal wieder 'ne Flasche im Auto liegen , die dann so nach ein , zwei Wochen wieder (unverhofft)auftaucht und wenn Bedarf ist auch getrunken wird . Bisher habe ich da keine Probleme mit , solange das Wasser klar ist und nicht komisch riecht werde ich das auch weiter so handhaben .

    MfG, windriver

  8. AW: Haltbarkeit von "Frischwasser"?

    #8
    Wir füllen uns immer wieder kistenweise Quellwasser in Glasflaschen ab. Das hält Monate - im Keller (dunkel, kühl).

    Alles andere sollte Micropur sehen.
    Für eine Welt ohne Pressspan

  9. Alter Hase
    Avatar von peter-hoehle
    Dabei seit
    18.01.2008
    Ort
    im grünen Herz von D
    Beiträge
    3.032

    AW: Haltbarkeit von "Frischwasser"?

    #9
    Tante Google kann da helfen.

    klick oder klack.... kock und kluck kannst du selber googeln.

    Gruß Peter
    Wir reisen um die Welt, und verleben unser Geld.
    Wer sich auf Patagonien einlässt, muss mit Allem rechnen, auch mit dem Schönsten.

  10. AW: Haltbarkeit von "Frischwasser"?

    #10
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  11. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.944

    AW: Haltbarkeit von "Frischwasser"?

    #11
    Zitat Zitat von windriver Beitrag anzeigen
    Da bleibt immer mal wieder 'ne Flasche im Auto liegen , die dann so nach ein , zwei Wochen wieder (unverhofft)auftaucht und wenn Bedarf ist auch getrunken wird .
    Aufgeheizte Plastikflaschen (durch Lagerung im Auto) würden krebserregende Stoffe an den Inhalt weitergeben, habe ich mal gehört. Keine Ahnung, ob was (noch) stimmt.

    Warum nicht Wasser nachrüsten, wo immer möglich (durch Quellen, Bäche, Leitungswasser, Wasser vom Regal) ? Wegen Keime könnt ihr euch einen Wasserfilter zulegen (zB Sawyer Mini).
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Blahake
    Dabei seit
    19.06.2014
    Ort
    unstet
    Beiträge
    509

    AW: Haltbarkeit von "Frischwasser"?

    #12
    Hm, Micropur wäre für mich auch ganz interessant. Jetzt steht da aber, dass die Silberionen auch langfristig für Wasserorganismen schädlich sind. Wenn die Silberionen dann aber doch unweigerlich irgendwann in der Natur landen (auf irgendeinem Weg tun sie das ja in jedem Fall) ist das dann schädlich für die Umwelt? Oder würde das nur eine Rolle spielen, wenn man das silberionenhaltige Wasser in ein Gewässer kippt? Oder gilt die Fischgiftigkeit nur für das unverdünnte Mittel? Kann mir das jemand beantworten?
    Geändert von Blahake (02.07.2018 um 22:33 Uhr)

  13. Erfahren

    Dabei seit
    07.12.2013
    Beiträge
    130

    AW: Haltbarkeit von "Frischwasser"?

    #13
    Zitat Zitat von GoboFraggle Beitrag anzeigen
    ...Und es schien uns sinnvoll zu sein, eine Trinkwasser-Reserve mit an Board zu haben. ... Vermutlich werden wir nicht unbedingt darauf zurückgreifen müssen... also bleibt das Wasser da vorerst drin. ...
    Stilles Wasser in großen Flaschen kaufen, wenn es nur Reserve sein soll. Kostet nicht die Welt und hält sich vermutlich länger, als Eure Reise dauert. Wenn wirklich eine Flasche benötigt wird, dann kann man die nachfüllen.

  14. AW: Haltbarkeit von "Frischwasser"?

    #14
    Zitat Zitat von GoboFraggle Beitrag anzeigen
    Das heißt das Teil liegt für Notfälle da. Kein Schw... kümmert sich darum. Und wenn dann doch ein Notfall ist, dann Wasser nix mehr gut ist. ... Kanister ist ein Kunststoff-Teil. Ist schon angeschafft. Von daher schmeckt es vermutlich eh schnell nach Plastik. ... Ich möchte nur wissen wie oft soll ich das Wasser tauschen.... täglich, wöchentlich, monatlich, quatarlsweise, jährlich... alle Dekaden mal? ...
    Hab auch einen Kunststoff-Kanister im VW-Bus. Ich tausche das Wasser aus, wenn sich eine gute (frische) Gelegenheit ergibt und/oder wenn es nicht mehr gut riecht/schmeckt. Sicher nicht täglich aber auch nicht erst alle paar Monate. In deinem "Notfall" würde ich es im Zweifelsfall abkochen, falls es schon "alt" ist und gut. EOM
    (www.)gemeinsam-draussen.de = Susi & Ralf. Der User "GemeinsamDraussen" ist Ralf.


  15. Userbeauftragte
    Vorstand
    Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.410

    AW: Haltbarkeit von "Frischwasser"?

    #15
    Kleiner Tipp noch: Es gibt hier zwar auch eine ganze Reihe von Leuten, die auch mit Auto/Womo unterwegs sind, aber der Schwerpunkt liegt doch klar auf der unmotorisierten Fortbewegung. Du wirst hier also ein große Kompetenz finden, was Wasser filtern und Wasser finden betrifft.
    Wenn's darum geht, größere Wassermengen zu transportieren und keimfrei zu halten, findest du sicher mehr Wissen in einem Camper- oder Wohnmobilforum bzw. wenn es um kleine Wassermengen in losen Kanistern geht vielleicht auch Berlingoforum.

  16. Fuchs
    Avatar von markrü
    Dabei seit
    22.10.2007
    Ort
    3. Planet
    Beiträge
    2.475

    AW: Haltbarkeit von "Frischwasser"?

    #16
    Zitat Zitat von GoboFraggle Beitrag anzeigen
    Kanister ist ein Kunststoff-Teil. Ist schon angeschafft. Von daher schmeckt es vermutlich eh schnell nach Plastik.
    ...
    Ich kenne auch noch diese kleinen weißen Pillen von der Bundeswehr...
    Wenn Du irgendwelches Bundeswehrzeuchs ins Wasser kippen willst, brauchst Du Dir um den Kunststoffgeschmack keine Gedanken machen. Ansonsten: Keinen 0,99€ Kanister, der gar nicht für Lebensmittel vorgesehen ist, sondern z.B. einen Hünersdorf.

    Zitat Zitat von GoboFraggle Beitrag anzeigen
    Was machen den Camper?
    Eine 50ml Probe in ein vorher gut gereinigtes Glas füllen. Geruchsprobe. Wenn diese unauffällig ist (Zweitmeinung einholen!), vorsichtig (!) die Lippen benetzen. Wenn innerhalb 1h kein Unwohlsein oder Schwindelgefühle auftreten, einen kleinen Schluck nehmen. Alternativ - wenn vorhanden - ein Haustier mit dem Wasser tränken. Sicherheitshalber drei Tage warten, die Inkubationszeit darf man nicht unterschätzen. Allerdings muss man jetzt auch gut zwischen den Anzeichen von Infektionen und denen von Dehydrierung unterscheiden. Das fällt dem Laien oft nicht leicht...

    Ernsthaft: Du wirst wahrscheinlich irgendwann nachfüllen müssen. Punkt. Du wirst u.U. auch mit Wasser zweifelhafter Qualität nachfüllen müssen, weil Du nicht weißt, ob Du noch besseres bekommst. Da würde ich dann eher noch ein Zweitbehältnis mitnehmen, damit ich den sauberen Vorrat nicht versauen muss. Wenn Du mittels Sicht- und Geruchsprobe nicht feststellen kannst, ob Dein Wasser trinkbar ist, solltest Du vielleicht besser nicht so weit weg fahren...
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  17. Neu im Forum

    Dabei seit
    02.07.2018
    Beiträge
    3

    AW: Haltbarkeit von "Frischwasser"?

    #17
    Moin moin und vielen Dank für die Zahlreichen Antworten

    Es geht mir eigentlich mehr um Eure Ansichten, Vorgehensweisen, Gedanken... ERFAHRUNGEN...
    Das genaue Vorhaben von uns zu schildern führt nur vom Weg ab. Mein Anliegen ist eigentlich wirklich nur, abschätzen zu können wie oft man normales DE Leitungswasser austauschen sollte.
    Ich tendiere nach Euren Beschreibungen zu 1x im Monat. Vermutlich wird das Wasser seltenst gebraucht. Im Normalfall nie. Und wenn doch, so muss es ja nicht gerade den letzten im Monat treffen.

    Tank reinigen? Ist eher schwierig.... oder?

  18. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.974

    AW: Haltbarkeit von "Frischwasser"?

    #18
    Bakterien riecht oder schmeckt man nicht unbedingt.

    Ich würde das stille Wasser mitnehmen, wie vorgeschlagen. Wie lang soll die Reise denn werden? Bei mehreren Jahren würde man da eventuell auch irgendwann mal nachkaufen können.


  19. Userbeauftragte
    Vorstand
    Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.410

    AW: Haltbarkeit von "Frischwasser"?

    #19
    Zitat Zitat von GoboFraggle Beitrag anzeigen
    Es geht mir eigentlich mehr um Eure Ansichten, Vorgehensweisen, Gedanken... ERFAHRUNGEN...
    Das genaue Vorhaben von uns zu schildern führt nur vom Weg ab. Mein Anliegen ist eigentlich wirklich nur, abschätzen zu können wie oft man normales DE Leitungswasser austauschen sollte.
    Wie schon gesagt: Einen echt breiten Erfahrungswert über die Länge der Haltbarkeit von Wasser wirst du hier nicht wirklich bekommen. Aber frag mal nach leichten, zuverlässigen Wasserfiltern und du wirst totdiskutiert.

  20. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.944

    AW: Haltbarkeit von "Frischwasser"?

    #20
    Zitat Zitat von GoboFraggle Beitrag anzeigen
    .. ERFAHRUNGEN...
    Mus hat dir das schon erklärt, wir sind ein Outdoorforum, nicht ein Camperforum, Auto soll maximal zur Anreise benutzt werden, nicht als Hauptbewegungsmittel. Daher, wenn es Dir nicht um spezielle Vorbereitungen für Wüstentouren geht, bist Du hier eher offtopic. Mit Wasserkanister für mehrere Wochen reist hier kaum jemand.

    Wenn Du aber mehr zu deiner geplanten Reise schreibst, kann ich den Thread ja in das passende Unterforum schieben .
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)