Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 24
  1. Fuchs
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.462

    Kaputte Socken vermeiden

    #1
    Hallöchen

    Ich hab mich nun durchgerungen doch mal zu Fragen.

    Da ich im Moment wesentlich mehr laufe als in den Jahren zuvor, nicht zuletzt wegen meiner geplanten Schwedenreise, gehen doch jetzt öfters meine Socken kaputt. Und das Teilweise schon nach 40-50km.

    Mit Blasen habe ich keine Schwierigkeiten, aber ich habe Senk und Spreizfuß. Kaputt geht die Socke immer vorne am großen Zäh obwohl er geschnitten ist. Nun habe ich mir Trekkingsocken gekauft und auch die zeigen nach der ersten Wanderung von 24km schon Tendenzen dort ein Loch zu bekommen. Es ist sogar so schlimm das innen im Stiefel die Zähe das innere aufreibt.

    Meine Frage:

    Was ist das Problem und wie kann ich das verhindern, bzw. was tut ihr dagegen, sofern ihr auch so ein Problem habt/hattet.

    Die Stiefel tragen sich toll und mein Fuß hat es bequem, außer das sie wie alle Schuhe/Stiefel vorne Spitz zulaufen und den Fuß damit etwas zusammendrück, was aber kein Problem ist!

    Vg Maik

  2. Dauerbesucher

    Dabei seit
    13.11.2011
    Beiträge
    541

    AW: Kaputte Socken vermeiden

    #2
    Deine Zehe reibt von innen die Sockenspitze auf?

    Nagel oder rauhe Haut als Ursache? Sieht man eigentlich welche Stelle da scheuert.

    Beim Marathon kleben sich viele die Brustwarzen ab, versuch´s mal mit Abkleben des Zehs. Kein Scherz. Eine glatte Oberfläche müsste das Scheuern verhindern.

    Oder die betroffene Stelle der Socke mit Faden verstärken. Eigentlich ... sind Zehenbereich und Ferse bei hochwertigen Socken verstärkt (genäht).

    Betrifft das immer diesselben Schuhe? Sind die womöglich innen aufgerauht? Evtl. durch zu starkes Rutschen und häufiges "Aufschlagen" des Zehennagels. Dann glätten mit aushärtender Kunststoffmasse o.ä.

    Zu feuchtes Schuhmilieu? Wo feucht/nass und Bewegung, arbeitet sich Material schneller ab. Dann müsste es helfen zwischendurch einfach (öfter) Socken wechseln.

    Ggf. hast du sehr harte Zehennägel, gibt es Cremes/Lösungen aus der Apotheke. Da würde ich unbedingt einen Arzt mit einbeziehen, das Zeug ist keineswegs harmlos und sollte gezielt und kontrolliert verwendet werden.

  3. Fuchs
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.462

    AW: Kaputte Socken vermeiden

    #3
    Ja es kommt vom Zehnnagel und die Wandersocken bzw. die anderen sind verstärkt. Im alltäglich gebrauch kommt das auch vor bei mir, aber da vergeht schon einige Zeit. Ich schwitze sehr viel, dann auch natürlich am Fuß, dadurch trocknet der Zehnnagel aus und ist ziemlich hart ja

    Das Tapen in dem sinne wäre vll ne Möglichkeit, solange es wegen der feuchten Füße nicht verrutscht...

  4. Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.764

    AW: Kaputte Socken vermeiden

    #4
    Regelmäßiges Runterschneiden und Abfeilen des Nagels ist notwendig. Bei mir hat der Nagel nicht nur die Socken, sondern leider langfristig auch das Innengewebe des Schuhs zerstört, das jetzt wiederum die Socken zerstört. Daher sollte man da sehr konsequent sein.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  5. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.582

    AW: Kaputte Socken vermeiden

    #5
    Bevor an den Zehen rumgeschnitten wird, würde mich interessieren, ob das Problem nur in Verbindung mir einem Fuß und in einem Schuhpaar auftritt oder schlicht früher einfach nicht bemerkt wurde.
    Hat Maik auch diese Probleme mit Geigers Maßanfertigung?

  6. Fuchs
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.462

    AW: Kaputte Socken vermeiden

    #6
    @Abt
    Ja das Problem gibt es eigentlich schon immer, nur fiel es da kaum auf, da bin ich nicht so viel gelaufen wie jetzt und die Socken hatten eine viel schlechtere Qualität (5 Paar 4,99Eur oder so).


    Das Feilen wird ich auf jeden fall auch probieren, das sagte meine Family auch. Beim laufen wird der Nagel scharf wie ein Messer. @Abt: Torres meinte sicher nur eine Fußpflege die wesentlich öfters stattfindet und mit einer Feile wenn denn dann fast täglich die scharfen Kannten weg machen


    Mit Geigers ist ein guter Hinweis bzw. bei Schuhgröße 50/51 mit Senk und Spreizfuß vielleicht schon Pflicht. Aber ob jetzt da das nicht passiert weiß ich nicht. Ich denke wenn wäre es glaube sehr wichtig das dem Hersteller vorher zu sagen. Ist aber dies Jahr keine Option mehr, da ich sonst auf der Tour Hungern müsste . Wie gesagt in den Stiefeln fühle ich mich sehr wohl und ich habe bisher nur einmal Blasen damit bekommen, da war es aber insgesamt deutlich zu viel für mein Körper. Abt kann sich glaube ganz gut daran erinnern Auf der Tour mit den Blasen ist auch am linken Fuß die große Zehe blau geworden und ist noch blau. Der Nagel fällt wohl irgendwann mal ab.

    Und ja es betrifft beide Zehen, allerdings meine ich gefühlt den rechten öfters. Das liegt aber an meinem Vorgeschädigten Knie und der dadurch etwas eingepflegte Schongang. Bekomme ich jetzt durch das viele Wandern aber schon fast weg, da das Vertrauen zum Knie langsam immer besser wird!

    Also ich nehm für mich schon mal mit

    -bessere Fußpflege (gut schneiden, Feilen)
    -eventuell Schuhe anfertigen lassen (mit der Problemstellung für den Hersteller)
    -Tapen (muss man probieren, gibt aber Spielraum für Blasen)

    Vg Maik

  7. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.255

    AW: Kaputte Socken vermeiden

    #7
    Darn Tough Socken!
    ... bietet eine uneingeschränkte lebenslange Garantie auf Ihre Socken. Heißt: Du schaffst es ein Loch rein zu laufen, Darn Tough ersetzt deine Socken ohne zu fragen kostenfrei gegen ein neues Paar.
    https://www.ultraleicht-trekking.com...in-d-beziehen/

    VG. -Wilbert-

  8. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.582

    AW: Kaputte Socken vermeiden

    #8
    Wilberts Tip...wissen die Erfinder solcher Garantien, worauf sie sich einlassen. Oder diese Socken sind aus Kettenhemden gefertigt

  9. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.822

    AW: Kaputte Socken vermeiden

    #9
    Zitat Zitat von Abt Beitrag anzeigen
    Wilberts Tip...wissen die Erfinder solcher Garantien, worauf sie sich einlassen. Oder diese Socken sind aus Kettenhemden gefertigt
    Scheinbar schon:

    das Formular ist recht lang (wann, wo gekauft, Anzahl der Tragetage, ...), der Einsender muss eine Retouradresse in den USA angeben und alle Versandgebühren ausserhalb der USA übernehmen.
    Da wird sich die Zahl der Reklamationen schon verringern.

  10. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.255

    AW: Kaputte Socken vermeiden

    #10
    Soweit ich mich erinnere, funktioniert der Garantieablauf in EU reibungslos.
    Um genaueres zu sagen müsste mich aber auch erst wieder einlesen.
    Recherchiere mal im Ul Forum...

    VG. -Wilbert-

  11. Fuchs
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.462

    AW: Kaputte Socken vermeiden

    #11
    Ich habe von Falk TK2 mit 33% Virgin Wolle. Die hier haben 66% Merino Wolle (laut Seite für Hiker Socken), hmm würde es mal aufn Versuch ankommen lassen. Eventuell haut das ja mit der Combi aller Maßnahmen am Ende hin. Sonst kommen halt 4 Paar Schafwollsocken incl. Nadel und faden mit...wäre jetzt auch nicht wild . Die die ich jetzt habe riechen recht schnell

  12. Fuchs
    Avatar von blauloke
    Dabei seit
    22.08.2008
    Ort
    Schnaittenbach
    Beiträge
    1.924

    AW: Kaputte Socken vermeiden

    #12
    Zitat Zitat von Pfiffie Beitrag anzeigen
    Wie gesagt in den Stiefeln fühle ich mich sehr wohl und ich habe bisher nur einmal Blasen damit bekommen, da war es aber insgesamt deutlich zu viel für mein Körper. Abt kann sich glaube ganz gut daran erinnern Auf der Tour mit den Blasen ist auch am linken Fuß die große Zehe blau geworden und ist noch blau. Der Nagel fällt wohl irgendwann mal ab.

    Und ja es betrifft beide Zehen, allerdings meine ich gefühlt den rechten öfters.
    Für mich ließt sich das so, dass dir deine Schuhe zu klein sind. Zwar nur minimal, aber du brauchst mehr Platz für die Zehen. Kannst du die Schuhe dort weiten lassen?
    Blaue Zehen kommen eindeutig vom Druck der Schuhe auf die Zehen. Das muss nicht viel sein, jedoch bei längeren Wanderungen summiert sich das.
    Mir ist auch schon mal ein blauer Zehennagel ab gefallen weil die Schuhe zu klein waren.
    Kannst du du Schuhe so binden, dass du weiter hinten im Schuh stehst. Da reichen schon 2mm.

    Die Tipps von den Vorschreibern solltest du auf jeden Fall beherzigen.
    Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.

  13. Fuchs
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.462

    AW: Kaputte Socken vermeiden

    #13
    Schwer zu sagen. Die meisten Schuhe sind vorne Spitz zulaufend. Bei Lowa zum Beispiel habe ich sehr gute Schuhe bekommen, da konnte ich "wide" oder "regular" auswählen und da ist der Schuh vorne dann breiter bei "wide". Die Schuhe eignen sich leider nicht fürs Fjäll und viel Auswahl gibts bei der Größe auch nicht. Da bin ich auf Haix Einsatzstiefel gekommen. Die bringen alles mit und haben wegen der Knie eine sehr gute Dämpfung, allerdings tun mir die Fussspitzen weh wenn es länger arg bergab geht. Wenn die jetzt noch ne Nummer größer wären würde ich zu viel Platz im Schuh haben. Es ist jetzt schon so beim langen laufen das sich die Hacke bewegen kann. Aber klar, das kann natürlich sein das der Schuh auch nicht 100%ig sitzt. Ich hab halt leider wenig Auswahl und was son Schuh angefertigt kostet möchte ich nicht wissen.

    Es ist ja nicht sooo kriegentscheidend, möchte jetzt nur mit meinen Gegebenheiten gut vorbereitet sein, denn wenn sich so ein Loch erstmal über die Zehe stülpt schneidet das richtig ein. Große investitionen sind so nicht möglich dies Jahr. Ich werd bestimmt das eine oder andere paar mehr einpacken, so schwer sind die ja jetzt nicht

  14. Dauerbesucher

    Dabei seit
    13.11.2011
    Beiträge
    541

    AW: Kaputte Socken vermeiden

    #14
    Zitat Zitat von Pfiffie Beitrag anzeigen
    .. allerdings tun mir die Fussspitzen weh wenn es länger arg bergab geht. Wenn die jetzt noch ne Nummer größer wären würde ich zu viel Platz im Schuh haben. Es ist jetzt schon so beim langen laufen das sich die Hacke bewegen kann. Aber klar, das kann natürlich sein das der Schuh auch nicht 100%ig sitzt. Ich hab halt leider wenig Auswahl und was son Schuh angefertigt kostet möchte ich nicht wissen.
    Zitat Zitat von Pfiffie Beitrag anzeigen
    ...und die Socken hatten eine viel schlechtere Qualität (5 Paar 4,99Eur oder so).
    Also bei solchen "Socken" nützt der beste Schuh nix. Die Kritierien für "Wandersocken" sind sehr eng umrissen.

    Gute Socken polstern, stellen Abstand her und können sogar die dich schmerzenden 0,5 cm abfedern.

    Blaue Zehen ... hoppla, da hast du neben dem harten Zehennagel ein weiteres echtes Problem.

    Würdest wahrscheinlich mit (Outdoor) Sandalen und Gamaschen besser laufen, geschätzt.

    Schmerzen beim Laufen ist sch...e. Bitte, probiere es mal mit hochwertigen Socken, ggf. zwei Paar übereinander, das muss abgestimmt sein. Dann die feuchten inneren Socken nach 2-3 Stunden wechseln.

    Ich laufe mir eher die Füße "heiß" als feucht. Blasen habe ich mit meinen eingelaufenen Hanwag Schuhen schon lange nicht mehr, nutze gelegenlich Haix Stiefel Berufsschuhe, die haben eine exzellente Schnürung zur Anpassung eng versus locker, der Fuß unten kann da kaum noch nach vorne rutschen, Abrollen bleibt perfekt. Damit steuere ich im Grund die Wahl zwischen dünner Sommer und dickerer Wintersocke. Vielleicht wäre so ein (höherer) Schnürstiefel tatsächlich eine bessere Wahl für dich. Ausprobieren!

    In Fußgesundheit sollte man wirklich Geld stecken. Wo ist es besser aufgehoben. Ausrufezeichen!

  15. AW: Kaputte Socken vermeiden

    #15
    Zitat Zitat von woodcutter Beitrag anzeigen
    Gute Socken polstern, stellen Abstand her und können sogar die dich schmerzenden 0,5 cm abfedern.
    Nunja. Ich ziehe in meinen Wanderschuhen immer so schwarze, ich mags kaum sagen, Business-Socken an. Nichts anderes. Ein Paar.

    Aber ich hab auch die richtigen Schuhe: Geiger. Ich habe nie (nie!) Blasen, ich laufe darin so bequem, dass ich locker 6 Wochem am Stück ausschließlich diese Schuhe trage (insgesamt ca. 6000km in diesem Setup). Nie schwitzende Füße, auch wenn ich in den Wüsten Nordchinas bei 40°C unterwegs bin. Abends habe ich nie das Bedürfnis, andere Schuhe zu tragen. Schließlich tragen sich ebendiese Schuhe wie Pantoffeln.

    Aber jeder, wie er mag ...


    -chinoook
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

  16. Fuchs
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.462

    AW: Kaputte Socken vermeiden

    #16
    Wie ich schon schrieb habe ich bereits Stiefel von Haix und die tragen sich wirklich bequem. Das ist nicht das Problem. Als ich sie gekauft habe bin ich damit 20km gelaufen und hatte keine einzige Blase (ohne einlaufen etc.). Das hat noch kein Schuh/Stiefel bei mir geschafft.

    Wenn ihr nicht schwitzt in Euren Schuhen nützt mir der Rat recht wenig und ich finde Falk TK2 für 18Eur das Paar, die auch noch rechts und links beschriftet sind, nicht unbedingt als Discountware. Die Socken tragen sich wunderbar, rutschen am Bein nicht runter und haben keine Falten selbst mit einem sehr Feuchten Fuß. Trotzdem aber das Lochproblem wo ich jetzt schon sehe das es an der Stelle arbeitet!

    Also bitte nicht denken ich kaufe irgendwelchen billigkram. Mit 150kg, 198cm und Schuhgröße 50/51 habe ich Nachteile die ich nicht alle wegräumen kann, ist einfach so...daher bin für jeden Tipp dankbar. Das muss aber nicht bei 5Sternematerial liegen was am Ende auch Kaputt geht.

    Was ich grade denke könnte es vielleicht auch helfen eine normale Socke drunter zu ziehen, die Schützt zumindest eine weile.

    Und ja bevor jetzt der nächste kommt mit Lederstiefel, zum Beispiel Lundhags...hätte ich gerne gekauft, leider kennen die Nordlichter keine großen Füße.


    Ich probiere das mal mit der Feile und so...Sockenschichten oder/und Tapen...noch ist ja Zeit. Die US Socken gefallen mir sehr gut, gerade wegen dem hohen Anteil an Wolle, allerdings 8 Wochen vor dem Urlaub mir zu kompliziert zu kaufen. Am Ende kommen die nicht an .

    In einem anderen Thread hab ich was von Hirschtalk gelesen, das schmier ich mir jetzt auch noch drauf, denn ich habe sehr trockene Füße, zumindest vor dem Wandern.

    Es ist wie gesagt auch nicht kriegsentscheidend. Zur not kauf ich die Schafswollsocken und schmeiße jeden 2. Tag eine weg und mach damit Feuer . Nur wenn ich hochwertige Socken trage sollen die auch halten und da würde ich dann noch 1 oder 2 paar kaufen.

    Nachtrag: Ja die Geigerschuhe sehen gut aus! Aber ob ich da drinnen nicht schwitze mag ich bezweifeln, denn ich Schwitze überall sehr viel! Wird es mir aber mal vormerken!

    Vg Maik

  17. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    25.150

    AW: Kaputte Socken vermeiden

    #17
    Ich könnte noch Woolpower Socks 400 empfehlen :-)

  18. Erfahren
    Avatar von Griffon
    Dabei seit
    13.02.2012
    Beiträge
    373

    AW: Kaputte Socken vermeiden

    #18
    Zitat Zitat von Pfiffie Beitrag anzeigen
    ... und was son Schuh angefertigt kostet möchte ich nicht wissen.
    ich sage es dir trotzdem: gut 200 und eineinhalb Jahre warten.
    Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

  19. Erfahren

    Dabei seit
    26.08.2012
    Beiträge
    343

    AW: Kaputte Socken vermeiden

    #19
    Zitat Zitat von wilbert Beitrag anzeigen
    Soweit ich mich erinnere, funktioniert der Garantieablauf in EU reibungslos.
    Um genaueres zu sagen müsste mich aber auch erst wieder einlesen.
    Recherchiere mal im Ul Forum...

    VG. -Wilbert-
    Funktioniert reibunglos. Habe schon zwei Paar über EU Anbieter getauscht, ging auch ohne Rücksendung.

    Gruß,
    Seb

  20. Fuchs
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.462

    AW: Kaputte Socken vermeiden

    #20
    @Griffon

    200? Da bin ich echt überrascht, ich rechne immer eher mit 500Eur. 1,5Jahre das ist schon richtig viel, aber seis drum werd mich im Winter mal mit Geigers beschäftigen

    @Seb/Wilbert

    Aber über welche deutschen Anbieter bestellt ihr die. Auf der US Seite steht nur das sie selbst nur in die USA liefern und auf der Karte gibts nur in GB ein vertrieb.


    Danke @Lina: schau ich mir auch mal an Editie gehen leider nur bis 48
    Geändert von Pfiffie (26.06.2018 um 06:11 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)