Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 43 von 43
  1. Erfahren
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    176

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #41
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Für mich ist reines Fjäll langweilig. Lieber eine Woche nur im Wald als zwei im Fjäll.
    Hehe. Ich dagegen mag Wald, aber auf Fjälltouren muss ich den nicht haben. Und überhaupt alles ab Buschhöhe. Je weniger, desto besser

    @Tortuga: kann du das Problem mit Jotunheimen genauer benennen? Fände ich interessant. (Ich fand es da beeindruckend. Andererseits: wo nicht, in den bekannten Gegenden Skandinviens...?)

  2. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    39

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #42
    Zitat Zitat von bourne Beitrag anzeigen
    Geht ihr mit Zelt? Sonst geht ihr einfach bis knapp nach Singi, da gibt es einige Plätze, an denen man zelten kann, 2016 haben wir nicht weit südlich von Singi einen schönen Platz gefunden. Und schon seid ihr aus dem Rummel raus.
    Kaitumjaure liegt sehr schön, auch die Strecke nach Teusejaure hat mir gefallen. Wirklich spektakulär wird es im Süden dann rund um Aktse/Skierffe/Rapadalen.
    Ja, wir sind mit Zelt unterwegs, können uns die Etappen also flexibel einteilen. Ab Singi Richtung Süden wird's ja scheinbar auch ruhiger. Ihr habt ja auch geschrieben, dass euch da nicht mehr allzu viele Menschen begegnet sind. Das scheint sich ja zwischen Saltoluokta und Kvikkjokk fortgesetzt zu haben.

  3. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    39

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #43
    Ich wollte mich jetzt nach unserer Rückkehr noch mal kurz melden: Wir waren mit zwei kleinen Abstechern zwischen Nikkaluokta und Kvikkjokk unterwegs und ich bin immer noch ganz begeistert. Wunderschöne Landschaft, die ersten beiden Etappen waren mir etwas zu sehr begangen und der Helikopterverkehr vor dem Fjällräven Classic war dann doch recht „intensiv", aber ab Singi wurde es tatsächlich entspannter. Das war definitiv nicht das letzte Mal dort oben, das nächste Mal würde ich mir aber noch ruhigere Wege suchen. Für die erste Tour in der Gegend fand ich's aber eine gute Wahl!

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)