Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 55
  1. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.772

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #21
    Vor gefühlt 100 Jahren (da gabe es noch Diafilm) war ich mal im Grövelsjönd. Das erschien mir als Anfängertour nett und auch ausreichend abwechslungsreich.

  2. Gerne im Forum

    Dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    59

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #22
    Danke noch mal für die vielen Rückmeldungen! Da man ja irgendwann doch mal die Auswahl eingrenzen muss, haben wir uns jetzt doch auf Schwedisch-Lappland festgelegt und schwanken nur noch zwischen Padjelantaleden und einem Abschnitt/einer Variation des Kungsledens. Habe hier jetzt auch zwei Bücher von Claes Grundsten liegen, um etwas zu schmökern, und ein Zelt (das sich hoffentlich als gute Investition erweist) ist inzwischen auch gekauft

    Was mir beim Kungsleden neben der Tour durch die Seitentäler, die schon empfohlen wurde, noch sehr gut gefällt, sind die Abschnitte zwischen Singi und Vakkotavare und zwischen Saltoluokta und Kvikkjokk. Das sieht sehr abwechslungsreich aus, die Gegend um Aktse, den Laitaure und den Teusajaure finde ich superschön und ein Abstecher auf den Skierffe und der Blick auf das Rapadalen wären schon reizvoll. Etwas nervig finde ich jedoch, dass man zwischendurch Bus fahren muss. Angeblich ist die Strecke ja weniger begangen als die zwischen Abisko und Nikkaluokta und ich habe nicht sooo viel Berichte über die Strecke gesehen, aber kann mir hier jemand sagen, mit wie vielen Wanderern pro Tag man von Mitte bis Ende August etwa rechnen muss (auch gern im Vergleich zum Padjelantaleden bzw. zu den nördlicheren Seitentälern um Nallo, Vistas usw.)?

    Noch dazu müssten wir dann halt auch von Nikkaluokta loslaufen und da ist dann ja wohl erst mal die Hölle los. Hatte schon überlegt, ob der Umweg Nikkaluokta – Vistas – Nallo – Sälka – Singi eine Option wäre, um auch ruhigere Abschnitte mitzunehmen, aber dann kommen wir wahrscheinlich auf zu viele Wandertage und laufen noch dazu zwischen Sälka und Singi den FRC-Leuten in die Arme ...
    Geändert von Tortuga (09.07.2018 um 20:17 Uhr)

  3. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.142

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #23
    Zitat Zitat von Tortuga Beitrag anzeigen
    ...Gerne auch mit einer Option, danach noch eine Woche ranzuhängen und noch etwas Urlaub an einem Ort zu machen, bisschen Kanu zu fahren o. Ä.....
    Hierfür würde sich Femundmarka / Grövelsjön anbieten, wo man danach noch auf dem Isteren paddeln könnte (Kanu-Verleih am Femund).

    Wenn ich allerdings Deine Bedenken lese, halte ich es für schwierig überhaupt etwas zu finden. Wer gerne im Fjäll unterwegs ist, dem müßte es an allen genannten Orten gut gefallen. Und da man dann eh jedes Jahr wieder hoch fährt (Nordland-Virus) ist die Auswahl nicht so wichtig. Ich könnte auf jeden Fall nachträglich keine einzige Tour benennen die mir "nicht so gefallen hat". O.K. das Wetter könnte natürlich immer besser sein und manchmal (eher selten) sind dann doch viele Mücken/ Knots unterwegs, aber ansonsten....

  4. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #24
    Wart ihr überhaupt schon jemals da oben, oder kennt ihr nur Bilder?

    Ihr müsst mit euren Ideen unbedingt in ein Reisebüro, die buchen euch dann das passende und wenn nicht, kann man hinter her klagen.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  5. Erfahren
    Avatar von Voronwe
    Dabei seit
    03.04.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    208

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #25
    Zitat Zitat von spic Beitrag anzeigen
    Noch ein naheliegender Vorschlag: die Fjordruta in Norwegen. Da waren wir nun schon zweimal (als Familie mit kleinen Kindern) gerade, da es kürzere Wege, einige Hütten und somit eine gewisse Infrastruktur gibt. Für Abwechslung ist gesorgt, nur ausgedehnte Wälder gibt es nicht, sonst fast alles. Immerhin pendelt die Route zwischen Meereshöhe und (gelegentlich) richtigen Fjell-Bergen. Und, es gibt ein nettes Buch, das einen an die Hand nimmt. Ein bisschen Inspiration (und Info) bietet vielleicht mein Bericht über unsere Kinder-Wanderung auf der Fjordruta letztes Jahr. Viel Spaß jedenfalls, wo ihr auch hingeht - werdet bestimmt nicht verlorengehen!
    Da der Link ja leider entfernt wurde, könntest Du ihn mir bitte per PM schicken? Das klingt nämlich interessant und ich suche nach einer Einsteigerwanderung mit mehreren Hüttenübernachtungen mit Kindern in Norwegen.

  6. Gerne im Forum

    Dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    59

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #26
    Zitat Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
    Hierfür würde sich Femundmarka / Grövelsjön anbieten, wo man danach noch auf dem Isteren paddeln könnte (Kanu-Verleih am Femund).

    Wenn ich allerdings Deine Bedenken lese, halte ich es für schwierig überhaupt etwas zu finden. Wer gerne im Fjäll unterwegs ist, dem müßte es an allen genannten Orten gut gefallen. Und da man dann eh jedes Jahr wieder hoch fährt (Nordland-Virus) ist die Auswahl nicht so wichtig. Ich könnte auf jeden Fall nachträglich keine einzige Tour benennen die mir "nicht so gefallen hat". O.K. das Wetter könnte natürlich immer besser sein und manchmal (eher selten) sind dann doch viele Mücken/ Knots unterwegs, aber ansonsten....
    Welche Bedenken genau meinst du?

  7. Gerne im Forum

    Dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    59

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #27
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Wart ihr überhaupt schon jemals da oben, oder kennt ihr nur Bilder?

    Ihr müsst mit euren Ideen unbedingt in ein Reisebüro, die buchen euch dann das passende und wenn nicht, kann man hinter her klagen.
    Ich habe ja im ersten Post geschrieben, dass das die erste Skandinavienreise wird, von daher kenne ich nur Bilder. Was jetzt der Verweis auf ein Reisebüro soll, verstehe ich nicht ganz. Ich erwarte nicht, dass hier jemand die komplette Planung für mich übernimmt und habe mich über viele Dinge schon selbst informiert. Falls das hier anders rüberkommt, tut es mir leid. Ich finde deinen Kommentar ehrlich gesagt weder hilfreich noch besonders nett.

  8. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #28
    Du schreibst ganz genau was du willst oder eben nicht, dazu musst du dir eine Gegend basteln.
    Fahrt doch einfach mal los und macht einen ganz entspannten Urlaub und beim nächsten mal fährst du wo anders hin.

    Übrigens die Hardangervidda abzulehnen, weil es da angeblich so steinig ist und dann über Rondane nachzudenken, ist wohl eher ein Witz.

    finde deinen Kommentar ehrlich gesagt weder hilfreich noch besonders nett.
    Er soll zum nachdenken anregen. Dein Anforderungskatalog auf Grund von Bildern ist eher sinnlos.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  9. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.142

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #29
    Zitat Zitat von Tortuga Beitrag anzeigen
    ....
    Ausgeschlossen habe ich die Hardangervidda (war mir zu steinig-eintönig), Jotunheimen (die Bilder haben mich auch irgendwie nicht so richtig angesprochen), den Bohusleden (zu viel Wald) und den Kungsleden (zumindest im nördlichsten Teil, da dort ja verhältnismäßig viel los zu sein scheint, außerdem ist ja auch noch der Fjällräven Classic im August; landschaftlich aber schon schön).....
    Ist einfach die Frage, ob man im Norden glücklich wird, wenn man zwei der klassischen Gebiete schonmal nicht mag. Im Vorfeld läßt sich da vielleicht nicht so viel abklären für einen Erstbesuch, es bleibt sicher ein Risiko, daß es Euch nicht zusagt.

    O.K. Bohusleden ist etwas ganz anderes - das ist ja nicht Fjäll, allerdings dann auch in keinster Weise steinig. Da ist man zu großen Teilen auf Waldwegen unterwegs.

    Für die Wander-Kanu-Kombination bietet sich sonst in Schweden auch z.B. das Gebiet um Arvika an, sofern es kein Fjäll sein muß. Fjäll und Kanu ist zumindest eher schwieriger - am besten im Vorfeld entscheiden.
    Geändert von Prachttaucher (10.07.2018 um 13:12 Uhr)

  10. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #30
    es bleibt sicher ein hohes Risiko, daß es Euch nicht zusagt.
    Also Reisebüro, da kann man sich anschließend vielleicht sein Geld wieder holen....
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  11. Dauerbesucher

    Dabei seit
    02.03.2012
    Ort
    Nähe Hannover
    Beiträge
    610

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #31
    Also Reisebüro, da kann man sich anschließend vielleicht sein Geld wieder holen....
    Nichtgefallen dürfte als Reisemangel nicht anerkannt werden

    @ cast: Nun mal nicht so sarkastisch. Er versucht "nur" das Optimum zu finden.

    @ Tortuga: Vielleicht wirklich nicht ganz so viele Gedanken machen. Paar Möglichkeiten hast du für dich gestrichen. Ob gerechtfertigt oder nicht, ist egal. Dafür hast du Wahl jetzt eingegrenzt. Okay. Dann entscheide nun einfach - Padjelanta oder Kungsleden Saltoluokta bis Kvikkjokk (dann ist die Busfahrt draußen) und wenn Tage übrig, nutzt du für Tagestouren ohne Gepäck. Auch angenehm
    Wenn Lappland und Fjäll gefällt, kannst du bei der Wahl nicht viel falsch machen und machst nächstes Mal die Seitentäler vom nördlichen Kungsleden.
    Und wenn Lappland nicht gefällt, war die Wahl eh egal.

    Und zur Wahl Padjelanta oder Kungsleden: Was passt besser von Zeitfenster, wo ist An- und Abreise günstiger?

    Peter

  12. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #32
    @ cast: Nun mal nicht so sarkastisch. Er versucht "nur" das Optimum zu finden.
    und das findet man in Lappland?

    ich bekomme bei solchen Anfragen hinsichtlich eines genauen Bilds von dem was man will oder eben nicht immer eine Krise.

    Gefällt es mir nicht, fahr ich halt weiter und such mir was anderes.
    Das obige Verhalten kommt mir eher so wie bei Neckermann vor, man sucht sich im Katalog was aus .....

    Genauso die Beschreibung, das eine zu steinig und langweilig und das andere "nur" Wald.

    Ich komme noch aus der Zeit als es maximal ein paar Bücher zum Thema gab, man ist los und hat selbst herausgefunden was einem gefällt und was nicht.

    Einfach mal machen.

    Es gibt keine Garantie, daß es jedem überall gefällt.
    Ich habe mal vor 35 Jahren im Zug von Kopenhagen ein Pärchen getroffen, die mir allen Ernstes erzählten, daß sie nicht nördlich der Linie Östersund-Trondheim waren, weil es da nix mehr zu sehen gäbe...
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  13. AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #33
    Zitat Zitat von Voronwe Beitrag anzeigen
    Da der Link ja leider entfernt wurde, könntest Du ihn mir bitte per PM schicken? Das klingt nämlich interessant und ich suche nach einer Einsteigerwanderung mit mehreren Hüttenübernachtungen mit Kindern in Norwegen.
    Ich habe mittlerweile gelernt, dass ich statt des Links auf mein Profil verweisen darf: also, auf "spic" oben links klicken, dann "Homepage besuchen", dort bei "Wandertouren" Norwegen aussuchen. Das Buch gibt es hier (ist nicht von mir, darf ich also glaube ich verlinken ) http://www.edition-elch.de/book/norge/fjordruta-wandern-in-norwegen.html

    Wirklich eine abwechslungsreiche und anfängerfreundliche Gegend. Es gibt sogar Hütten mit eigenem Boot entlang der Route, für den Urlaub!

  14. Dauerbesucher
    Avatar von andrea2
    Dabei seit
    23.09.2010
    Ort
    Nordeifel
    Beiträge
    625

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #34
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    ...

    Ich komme noch aus der Zeit als es maximal ein paar Bücher zum Thema gab, man ist los und hat selbst herausgefunden was einem gefällt und was nicht.

    Einfach mal machen.

    ...
    Ich gehöre auch schon zum alten Eise und habe genau so mit meinen Touren begonnen.

    @cast ich stimme dir ja im Prinzip zu, aber dass kann man auch nett formulieren. Und ich kann es durchaus verstehen, dass ein Nordland-Neuling heute von der Flut der Informationen schier erschlagen wird. Tortuga (ich meine ja, er ist eine sie ) hat ja nun nur die Möglichkeiten nach Bildern und evtl. persönlichen Berichten zu entscheiden. Klar irgendwann muss man mal ins kalte Wasser springen und einfach machen. Und du hast ebenfalls recht, dass es sicher überall gefallen wird!! Da bin ich ganz sicher.

    @Tortuga
    Noch einmal zum FRC, gestartet wird am 17./18. und 19.08 in Nikka. Ich gehe mal davon aus, dass es dann schon einen Tag später wieder relativ ruhig ist dort. Wir lassen und da auf jeden Fall nicht abschrecken und werden irgendwann zwischen dem 20. und 22.08. von Nikka aus starten, aber eben nicht auf dem Kungsleden. Einholen werden wir die FRC-Läufer ganz sicher nicht mehr, egal welchen Weg wir wählen.

  15. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #35
    Es gibt zuviele die hier auftauchen und am Besten eine rundum Beratung wie im Reisebüro erwarten.

    1. Kann man nicht wissen was tatsächlich gefällt und
    2. Machen.

    Nicht drüber reden. Nicht zuviel planen, machen.
    Der Padjelanta und fast alle anderen Wanderwege sind älter als das Netz, man muss nicht alles genau planen.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  16. Gerne im Forum

    Dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    59

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #36
    Zitat Zitat von andrea2 Beitrag anzeigen
    Ich gehöre auch schon zum alten Eise und habe genau so mit meinen Touren begonnen.

    @cast ich stimme dir ja im Prinzip zu, aber dass kann man auch nett formulieren. Und ich kann es durchaus verstehen, dass ein Nordland-Neuling heute von der Flut der Informationen schier erschlagen wird. Tortuga (ich meine ja, er ist eine sie ) hat ja nun nur die Möglichkeiten nach Bildern und evtl. persönlichen Berichten zu entscheiden. Klar irgendwann muss man mal ins kalte Wasser springen und einfach machen. Und du hast ebenfalls recht, dass es sicher überall gefallen wird!! Da bin ich ganz sicher.

    @Tortuga
    Noch einmal zum FRC, gestartet wird am 17./18. und 19.08 in Nikka. Ich gehe mal davon aus, dass es dann schon einen Tag später wieder relativ ruhig ist dort. Wir lassen und da auf jeden Fall nicht abschrecken und werden irgendwann zwischen dem 20. und 22.08. von Nikka aus starten, aber eben nicht auf dem Kungsleden. Einholen werden wir die FRC-Läufer ganz sicher nicht mehr, egal welchen Weg wir wählen.
    Danke für deine Antwort, Andrea. Leider passt es bei uns zeitlich nicht, danach zu starten, weil mein Freund nicht zu spät zurück nach Deutschland reisen kann. Möglich wäre nur ein Start in Nikkaluokta am 15.08. oder am 16.08. um die Mittagszeit, sodass man den FRC-Läufern ja etwas „davonläuft" und hoffen kann, bis Singi nicht eingeholt zu werden.

    @Prachttaucher: Ich habe eigentlich keine Bedenken, dass es mir dort oben nicht gefällt

    @cast: Ich informiere mich über meine Reiseziele immer sehr ausführlich und sehe dann gelegentlich ab einem gewissen Punkt zugegebenermaßen den Wald vor Bäumen nicht mehr. Und ich stimme zu, dass man sich irgendwann halt mal entscheiden (nicht meine Stärke) und es einfach ausprobieren muss. Allerdings finde ich es legitim, gewisse Ziele auszuschließen, wenn ich weiß, was mir tendenziell besser gefällt (also z. B. eine bewaldete Gegend, weil ich eben nicht eine Woche lang mehrheitlich durch Wald laufen mag). Wenn ich schon die Möglichkeit habe, mich dahingehend zu informieren, kann ich sie ja auch nutzen. Dazu ist das Forum doch auch da, oder? Und dabei orientiere ich mich eben auch an Bildern und den Berichten hier.

    Und ja, ich bin eine „sie"

  17. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #37
    Die Baumgrenze liegt in Mittelschweden bei etwa 800m üNN. So daß du schon in Grövelsjön ins Fjäll kommst und unter 800 m nur noch etwas Fjällbirkenwald steht.

    Machs nicht so kompliziert.

    Für mich ist reines Fjäll langweilig. Lieber eine Woche nur im Wald als zwei im Fjäll.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  18. Erfahren

    Dabei seit
    30.01.2016
    Ort
    Österreich / Niederösterreich
    Beiträge
    469

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #38
    Zitat Zitat von Tortuga Beitrag anzeigen
    Danke für deine Antwort, Andrea. Leider passt es bei uns zeitlich nicht, danach zu starten, weil mein Freund nicht zu spät zurück nach Deutschland reisen kann. Möglich wäre nur ein Start in Nikkaluokta am 15.08. oder am 16.08. um die Mittagszeit, sodass man den FRC-Läufern ja etwas „davonläuft" und hoffen kann, bis Singi nicht eingeholt zu werden.
    Beim Fjällräven machen es manche gemütlich und manche laufen auf Zeit. Willst Du von Nikkaluokta nach Norden oder nach Süden? Für Norden kannst direkt Kebnekaise-Sälka gehen wie wir letztes Jahr und dann nach Nallo abbiegen und bei Alesjaure wieder nur queren und weiter nach Unna Allakas. Da vermeidest den Fjällräven weitgehend.

    Edit: ich sehe grad, dass Du während unseres Urlaubs noch eine Frage an mich gestellt hattest:
    @bourne: Euren Reisebericht verfolge ich gerade! Sieht echt gut aus und die Nebentäler des Kungsleden scheinen ja auch viel weniger begangen zu sein. Welchen Abschnitt könnt ihr da besonders empfehlen?
    Mir hat die Strecke Sälka-Nallo-Vistas-Alesjaure extrem gut gefallen und dann wieder Unna Allakas. Würde ich jederzeit wieder machen!
    Geändert von bourne (10.07.2018 um 22:22 Uhr)
    www.lustwandler.at
    Trekking in Schweden, Norwegen und Island
    Letzte Tour: Gränsleden – Nordkalottleden – Narvikfjell (Ritsem – Riksgränsen)

  19. Gerne im Forum

    Dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    59

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #39
    Zitat Zitat von bourne Beitrag anzeigen
    Beim Fjällräven machen es manche gemütlich und manche laufen auf Zeit. Willst Du von Nikkaluokta nach Norden oder nach Süden? Für Norden kannst direkt Kebnekaise-Sälka gehen wie wir letztes Jahr und dann nach Nallo abbiegen und bei Alesjaure wieder nur queren und weiter nach Unna Allakas. Da vermeidest den Fjällräven weitgehend.
    Genau, dass die Leute beim FRC unterschiedlich schnell sind, hatte ich schon gelesen. Wir tendieren gerade zu Süden, also Richtung Vakkotavare. Zu der Nordvariante hatte ich vorhin schon euren Reisebericht gelesen Aber wenn man nach Süden läuft, scheint es ja nur über Kebnekaise und Singi zu gehen, zumindest sehe ich auch auf Karten keine sinnvolle andere Option.

  20. Erfahren

    Dabei seit
    30.01.2016
    Ort
    Österreich / Niederösterreich
    Beiträge
    469

    AW: Zusätzliche Ideen für Schweden-/Norwegentrekking?

    #40
    Geht ihr mit Zelt? Sonst geht ihr einfach bis knapp nach Singi, da gibt es einige Plätze, an denen man zelten kann, 2016 haben wir nicht weit südlich von Singi einen schönen Platz gefunden. Und schon seid ihr aus dem Rummel raus.
    Kaitumjaure liegt sehr schön, auch die Strecke nach Teusejaure hat mir gefallen. Wirklich spektakulär wird es im Süden dann rund um Aktse/Skierffe/Rapadalen.
    www.lustwandler.at
    Trekking in Schweden, Norwegen und Island
    Letzte Tour: Gränsleden – Nordkalottleden – Narvikfjell (Ritsem – Riksgränsen)

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)