Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. Erfahren

    Dabei seit
    10.01.2014
    Beiträge
    107

    Gebrauchtes Rad, was denkt ihr?

    #1
    Hallo,

    ich suche gerade ein neues Rad für meine Frau zwecks lange Touren im Urlaub mit Kind und Kegel (also 1-2 Wochen Touren mit gut Gepäck). Sie wird es aber auch für ihr tägliche Fahrt zur Arbeit verwenden (20km Gesamtstrecke). Da ich mit meinem Velotraum super zufrieden bin, gucken wir immer mal wieder im Netz, ob wir solch eins oder ein ähnliches finden und jetzt wird gerade eins angeboten und ich bin mir unsicher, ob es ein gutes Angebot ist oder nicht. Es wäre super nett, wenn ihr euch das mal kurz anschauen und eure Meinung dazu abgeben könntet, um uns bei der Entscheidung etwas zu helfen. Hier die Anzeige. Der Rahmen hat eine kleine Delle, wie man auf dem Bild mit der Roloff sehen kann. Was denkt ihr?
    Vielen Dank schonmal.
    Rüdi

  2. Erfahren
    Avatar von xuanxang
    Dabei seit
    16.04.2014
    Ort
    MZ
    Beiträge
    190

    AW: Gebrauchtes Rad, was denkt ihr?

    #2
    Wenn der Rahmen eine Delle hat, dann ist das kein Beinbruch, meine Meinung: nimm beide, stell sie in den Keller und kauft euch noch ein drittes, denn mit 'ner Rohloff zur Arbeit fahren ist aus Diebstahlsgründen nicht anzustreben. Ansonsten aus meiner Sicht mit dem Zubehör ein gar nicht so schlechtes Angebot.

  3. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.891

    AW: Gebrauchtes Rad, was denkt ihr?

    #3
    Acht Jahre alt und 16000 km auf dem Buckel ist schon mal eine Hausnummer. Da ist das Rad nicht mehr gerade taufrisch. Ist deines auch so alt? Ich finde es sinnvoll, wenn man als Paar auf Tour über gleichwertige Räder verfügt. Ich sehe zu oft Männer auf ausgesprochenen Luxusrädern hinter denen dann Frauchen auf dem Hollandrand mit doppelt soviel Gepäck und Kinderanhänger hintendran herhechelt.

    Persönlich habe ich alle meine Räder gebraucht gekauft. Spart einfach eine Menge Geld. Allerdings waren sie nicht soooo alt. Und auch nicht soooo teuer. Da setzt man schon eine Menge Geld in den Sand, falls es dann doch nicht "passt". Ich halte den Preis auch nicht für angemessen.....

  4. Vorstand
    Fuchs
    Avatar von HaegarHH
    Dabei seit
    19.10.2009
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    2.245

    AW: Gebrauchtes Rad, was denkt ihr?

    #4
    Entgegen der Vorposterin finde ich das Angebot für ein Velotraum mit Rohloff durchaus vertretbar. Und ich finde es eher in Richtung Luxusrad gehend, als das billige, schwere für die Frau.


    Bei dem Ledersattel würde ich davon ausgehen, dass er nicht passt, sprich Neukauf einplanen, die Griffe sehen auch abgerockt aus, sind aber so oder so Verschleissteile.

    Für eine Alltagsrad finde ich es ein wenig unsinnig, dass dort KEIN Nabendynamo verbaut ist, für ein Reiserad eigentlich auch. Die Chris King ist natürlich oberste Liga, aber dann Batterielicht …na gut, ist Philosophie. Heisst aber u. U. auch Folgekosten.

    Scheibenbremsen sind fein, es ob Seilzugbremsen sein sollten, sicher diskussionswürdig. Ggf. mal zu den Bremsen z. B. im https://radreise-forum.de ein wenig weiter recherchieren, dort gibt es auch deutlich mehr Velotraum-Piloten als hier.

    Ich kenne einige von denen und deren Probleme mit der absolut grottigen Lackqualität, aber bei dem Alter und den Fotos scheinen die Räder davon nicht betroffen zu sein.


    Wenn die Punkte bedacht sind und es auch wirklich passt, dann spricht nicht viel dagegen.


    Irgendwie meine ich, SO eine Anzeige schon mal gesehen zu haben, also wirklich, wirklich sicher stellen, dass die echt ist und sich nicht nur jemand dankend Bilder und Text ausgeliehen hat! Kann ja u. U. auch sein, dass die Eigentümer z. B. im Herbst gemerkt haben, die Saison ist vorbei und es jetzt noch mal probieren, also alles ganz harmlos.

    Auf jeden Fall auf Gravur der Rohloff achten und entsprechenden Eigentumsnachweis, ggf. bei Rohloff nachfragen. Wenn da was schief geht, gibt es neben Ärger zumindest null Service!
    Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

  5. Erfahren
    Avatar von Lynness
    Dabei seit
    08.05.2008
    Ort
    Minga mal wieder
    Beiträge
    205

    AW: Gebrauchtes Rad, was denkt ihr?

    #5
    Sehe ich ähnlich wie Haegar.

    Wegen dem Lackschaden kann man vielleicht noch etwas Rabatt (1 bis 200 Euro ) raushandeln. Ansonsten sieht das Rad toll aus, wenn man gelb mag....

    Das kostet neu bestimmt über 2500, wenn nicht über 3000 Euro....schätze ich mal.

    Normal dürften 16.000 km für so ein Rad kein Problem sein......


    Beim Kauf die Lager evtl noch auf guten Freilauf checken (Steuerrad. Laufräder, Kurbel). Falls da Probleme bestehen entweder noch weiter runterhandeln oder die Finger vom Kauf lassen..... Und dasselbe bei Ritzel, Kettenblatt und Kette...Wenn das zusehr schon verschrammt ist, geht am Preis evtl auch noch was......

    Also wenn Radgrösse S passt, why not kaufen..........

    Just my two cents...............
    Geändert von Lynness (31.05.2018 um 21:14 Uhr)
    Gruß Lynness

  6. Gerne im Forum

    Dabei seit
    29.07.2012
    Beiträge
    73

    AW: Gebrauchtes Rad, was denkt ihr?

    #6
    auf die Papiere für die Rohloff achten, dann gibt es eigentlich kaum ein besseres Getriebe um damit den Arbeitsweg anzutreten.
    davon abgesehen gibt es immer mal wieder Berichte nachdenen Velotraum eher durch blingbling und gutes Marketing, als durch gehobene Qualität auffällt. Ich jedenfalls habe kein Vertrauen in die Marke, aber darüber lässt sich bekanntlich vortrefflich streiten.

  7. Erfahren
    Avatar von Franky66
    Dabei seit
    07.09.2013
    Ort
    Pulheim
    Beiträge
    133

    AW: Gebrauchtes Rad, was denkt ihr?

    #7
    Hallo Rüdi,

    meine Meinung dazu: der Rahmen stellt das Rückgrat eines Fahrrades dar. Seine Geometrie wurde bewusst ausgesucht, die einzelnen Rohre dementsprechend dimensioniert und miteinander verbunden.
    Eine Delle, mag sie auch recht klein sein, beeinflusst die physikalischen Eigenschaften des betreffenden Rohres.

    Da Ihr mit viel Gepäck reisen möchtet kann ich nur davon abraten, dieses Rad zu kaufen. Zudem ist jedenfalls mir auf keinem Foto eine Delle aufgefallen. Da der Anbieter aber explizit darauf hingewiesen hat ist es mein Selbstverständnis, diese Delle/n auch deutlich zu zeigen.
    Das Rad als Fahrzeug zur Arbeit oder in der Freizeit mag es gerade noch okay sein - ich würde es mir aber auch dafür nicht kaufen. Aber für eine Reise mit Gepäck - never mit Delle im Rahmen. Auch nicht für 500€.

    Fazit: Finger weg von dem Rad!


    Liebe Grüße

    Franky
    Bemerke, höre, schweige. Urteile wenig, frage viel.

  8. Erfahren

    Dabei seit
    10.01.2014
    Beiträge
    107

    AW: Gebrauchtes Rad, was denkt ihr?

    #8
    Ich habe mich mit dem Verkäufer in Kontakt gesetzt. Er meinte, dass die Räder je etwa 5000 Euro neu gekostet haben. DAs kann ich im Velotraum-Konfigurator nicht replizieren, aber ich komme auf etwa 4000 Euro und man weiss ja nicht, wie teuer die Komponenten damals waren.

    Er hat mir gesagt, dass das zweite Rad eine etwas kleinere Delle und einen leichten Lackschaden haben würde. Ich könnte mich also auch für dieses entscheiden, was ich, wenn tun werde. Hier mal ein Bild:


    Editiert vom Moderator
    Das Bild musste entfernt werden, da der Verkäufer das Urheberrecht inne hat – nicht aufgrund einer „Datenschutzrichtlinie“, wie hier zuvor zu lesen war.

    Bei Nachfragen bitte eine PN an den Moderator senden. Dein Team der


    @sputnik: hast du da irgendwelche Artikel zu, dass die Qualität nicht so gut ist? Ich hatte mich eigentlich gut beraten lassen und schlau gemacht und nie etwas wie du geschrieben hast gefunden.
    Geändert von Ziz (01.06.2018 um 20:48 Uhr)

  9. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.891

    AW: Gebrauchtes Rad, was denkt ihr?

    #9
    Die Dinge, die da bemängelt werden, haben halt mit dem Alter zu tun. Damals sahen Räder noch anders aus.

    Lustigerweise kann man im Internet noch über das damalige Konzept nachlesen. Also der Nabendynamo wurde zwecks Gewichtseinsparung weggelassen. Und stattdessen ein Seitenläufer-Dynamo eingebaut. Ohne Rohloff gab es das Rad für 1400 - 1700 €.

    Bei einem so alten Rad muss man nach jeden Teil einzeln gucken, ob das noch zeitgemäß ist und noch eine Perspektive hat. Die Delle würde ich von einem Fachmann begutachten lassen.

    Kann man denn da die heute üblichen breiten Reifen montieren?

  10. Erfahren

    Dabei seit
    16.05.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    233

    AW: Gebrauchtes Rad, was denkt ihr?

    #10
    Bei einem Stahlrahmen/-rohr ist meinem Verständnis nach ein Delle, die nur leicht ist und von der Seite, zu verschmerzen, da ist das Rad halt mal umgekippt, was sich bei dem Alter und ehrlichem Einsatz auch nicht vermeiden lässt.

    Mir hat main Händler den Tip gegeben, bei Stahlrahmen oben am Längsrohr vorne, wo der Ansatz zum Rohr ist, in dem sich die Gabel bewegt, zu fühlen, ob dort alles 100% normal ist; wenn nämlich nicht, dann hatte das Ding mal einen Auffahrunfall und der Rahmen wurde gestaucht, was dann wirklich ein Grund wäre, damit nicht mehr tausende Kilometer vollbeladen über anspruchsvolles Pflaster zu fahren.

    Genauso die Gabel vorne, die sollte auch keine auf 100% in Ordnung sein, was die Spurlage angeht.

    Sicher ist Probefahren mit richtigem Gepäck auch angesagt bei dem Preis, da merkt man dann ja gleich, ob das Rad noch gut die Spur hält und nicht flattert.

  11. Vorstand
    Fuchs
    Avatar von HaegarHH
    Dabei seit
    19.10.2009
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    2.245

    AW: Gebrauchtes Rad, was denkt ihr?

    #11
    Wenn ich mir das Bild so anschaue …das ist Rost, oder?

    D. h. es ist (noch) eines der CrossCrmo oder wie das damals immer hiess und keines der Alurahmen? Wenn das stimmt, würde ich Dir meinen Tip mit dem Radreise-Forum noch mehr ans Herz legen. "Damals" gab es eine wilde Phase, Velotraum stellt ja nicht selber die Rahmen her, sondern lässt auftragsfertigen, zuerst (wohl) bei Fort in Tschechien(?) und ist dann (angeblich) zwischen Indien / Asien … und wo auch immer gependelt. Da gab es div. eher berüchtigtere Ausführungen


    Zum Thema Sympathie …nun ja, auf meiner Liste der unbeliebtesten "Marketing"-Radanbieter stehen noch ein paar oberhalb von Velotraum. Da sie auch konsequent nur 26" angeboten hatten, waren sie wirklich nie auf meinem Schirm. Ich kenne aber z. B. einen km-Fresser-Fahrer, der nach Jahren auf Patria, Surly und Co. nun wieder sehr glücklich auf sein ALU-Velotraum-Rahmen zurück gekehrt ist.
    Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

  12. Gerne im Forum

    Dabei seit
    29.07.2012
    Beiträge
    73

    AW: Gebrauchtes Rad, was denkt ihr?

    #12
    Die Lackprobleme von Velotraum wurden ja auch hier schon angesprochen und auch aufs radreise-forum verwiesen. Die SuFu hilft da sicherlich weiter. Ich meine mich an unsauber verarbeitete Tretlager zu erinnern, aber ich bin da schon zu lange nicht mehr in der Materie. Ich habe mich damals mal vor vielen Jahren beschäftigt, als ich mich für mein Hardo Wagner entschieden habe. Das habe ich bis heute nicht bereut.

  13. Vorstand
    Fuchs
    Avatar von HaegarHH
    Dabei seit
    19.10.2009
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    2.245

    AW: Gebrauchtes Rad, was denkt ihr?

    #13
    Zitat Zitat von Sputnik83 Beitrag anzeigen
    … Velotraum … Hardo Wagner
    Wenn ich da jetzt nix durcheinander werfe, liefen die beide in der guten, alten Zeit aus den gleichen Werkstoren, genau wie noch 2, 3 andere "Einsteigs-Baureihen" sehr renommierter deutscher Rahmenanbieter.

    Wobei Werkstor nix heissen muss, weil der Auftraggeber die Musik bestimmt und den restlichen Aufbau sowieso.
    Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

  14. Erfahren
    Avatar von Franky66
    Dabei seit
    07.09.2013
    Ort
    Pulheim
    Beiträge
    133

    AW: Gebrauchtes Rad, was denkt ihr?

    #14
    Zitat Zitat von m8r Beitrag anzeigen
    Bei einem Stahlrahmen/-rohr ist meinem Verständnis nach ein Delle, die nur leicht ist und von der Seite, zu verschmerzen, da ist das Rad halt mal umgekippt, was sich bei dem Alter und ehrlichem Einsatz auch nicht vermeiden lässt.
    Mein Stahlrahmen-Reiserad von 1994, B-Modell der Fahrradmanufaktur Bremen, ist vier Mal so alt wie das angebotene Velotraum, hat gut 24.000km hinter sich, ist mir mehrmals umgekippt, ein Mal habe ich mich damit flachgelegt.
    In diesem Rahmen sind weder Dellen noch Lackabplatzer von Stößen oder dem Umfallen.
    Dabei habe ich immer auf das Rad so gut es ging acht gegeben. Und Rost finde ich auch keinen.

    Ich denke, die angebotenen Räder wurden nicht zimperlich behandelt. Wenn ich das aus Verkaufsanzeigen rauslesen kann (und wie geschrieben stellen Dellen ein No-Go für mich da), dann lasse ich die Finger davon. Punkt.
    Für meine Sicherheit auf einer Radreise spare ich keine €uro, sondern einige Monate oder gar ein Jahr im Voraus, damit ich mir etwas vernünftiges kaufen kann.

    Ein Tipp von mir: AArios
    Wenn ich noch Mal aus den Vollen schöpfen würde und mir ein erstklassiges Reiserad zulegen möchte, dann von denen.


    Liebe Grüße

    Franky
    Bemerke, höre, schweige. Urteile wenig, frage viel.

  15. Erfahren

    Dabei seit
    05.09.2013
    Beiträge
    351

    AW: Gebrauchtes Rad, was denkt ihr?

    #15
    Zitat Zitat von Franky66 Beitrag anzeigen
    Ich denke, die angebotenen Räder wurden nicht zimperlich behandelt. Wenn ich das aus Verkaufsanzeigen rauslesen kann (und wie geschrieben stellen Dellen ein No-Go für mich da), dann lasse ich die Finger davon. Punkt.
    Für meine Sicherheit auf einer Radreise spare ich keine €uro, sondern einige Monate oder gar ein Jahr im Voraus, damit ich mir etwas vernünftiges kaufen kann.

    Liebe Grüße

    Franky
    Sehe ich auch so. Würde ich auch nicht kaufen

  16. Erfahren

    Dabei seit
    10.01.2014
    Beiträge
    107

    AW: Gebrauchtes Rad, was denkt ihr?

    #16
    Danke für eure Antworten. Wir haben uns dann letztenendes auch gegen einen Kauf entschieden.

  17. Erfahren

    Dabei seit
    16.05.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    233

    AW: Gebrauchtes Rad, was denkt ihr?

    #17
    Zitat Zitat von Franky66 Beitrag anzeigen
    Mein Stahlrahmen-Reiserad von 1994, B-Modell der Fahrradmanufaktur Bremen
    Hey, tolles Rad, meines ist sogar noch von 1991, habe das damals in Halb-Rennrad-Ausstattung gekauft! Ist noch immer in Benutzung für gelegentliche Ausfahrten u.a. mit Hundeanhänger, bräuchte allerdings mal das zweite neue Ritzelpaket, leider nicht so einfach zu kriegen für die Maße.

  18. Erfahren
    Avatar von Franky66
    Dabei seit
    07.09.2013
    Ort
    Pulheim
    Beiträge
    133

    AW: Gebrauchtes Rad, was denkt ihr?

    #18
    Japp, tolles Rad. DER Kauf hat sich so was von gelohnt!
    Ich habe es Anfang der 2000er umfangreich umgerüstet: SON, von Hand eingespeichte Felgen, neues Ritzelpaket, breitere Reifen und vieles mehr. Hatte und habe den Multifunktionslenker dran.
    Als ich kurz nach dem Kauf auch Anhänger dran hatte, habe ich eine self-ernergize-Bremse montieren lassen, die bis heute ihren Dienst tut. Inca und Weber waren gleichzeitig verbaut. Die Inca ist mit Hänger gegangen, die Weberkupplung jetzt am MTB-Arbeitstier.

    Mit meinem B-Modell habe ich alle unsere Radreisen gemacht, und im nächsten Jahr (obwohl ich ihm schon 2016 den Ruhestand versprochen habe) muss es erneut ran - wir bekommen nicht genug davon

    Der Rahmen ist herrlich federnd und trotzdem stabil. Ich mute ihm nie zu viel zu, fahre bedacht, vorsichtig, zurückhaltend. Kopfsteinpflaster oder Gelände nur langsam, und wenn es ganz kritisch wird lasse ich etwas Luft aus den Reifen - das federt zusätzlich. Fahre eh nie mehr als 3,5bar, um etwas Federung zu haben. Reifenverschleiß? Nein, erst ein Mal neuen Mantel aufgezogen - bei wie geschrieben ca. 24.oookm
    Damals wurde es schon mit Ösen für drei Wasserflaschenhalter und innen liegenden Ösen an der Gabel gebaut, um den Tubus-Lowrider ohne Bügel über dem Reifen montieren zu können - bis heute einfach toll und schick!
    Ach ja: und meine Ortlieb-Taschen in rot für hinten und die Vaude Lowridertaschen in schwarz sind auch fast so alt und immer noch top

    @ruedi: gute Entscheidung!


    Liebe Grüße

    Franky
    Bemerke, höre, schweige. Urteile wenig, frage viel.

  19. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    22.726

    AW: Gebrauchtes Rad, was denkt ihr?

    #19
    OT: @Franky66 & m8r: Ein Foto bitte für die Radl-Galerie

  20. Erfahren
    Avatar von Franky66
    Dabei seit
    07.09.2013
    Ort
    Pulheim
    Beiträge
    133

    AW: Gebrauchtes Rad, was denkt ihr?

    #20
    Ooookay


    Bis denne

    Franky
    Bemerke, höre, schweige. Urteile wenig, frage viel.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)