Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. [D-A-CH] enjoy on tour --> Tourtagebuch D-A-CH

    #1
    Mitreisende: enjoy
    Oftmals unternehmen wir gar nicht soooo große Touren, bei denen es sich lohnt, einen eigenen Thread zu eröffnen.

    Aber wir sind häufig unterwegs, sei es beim Wandern oder beim Radeln und hier habe ich einfach vor,
    unsere Erlebnisse gesammelt einzustellen.

    Beginnen möchte ich gerne mit unserer Tour am letzten Samstag, den 26.05.2018:

    Traufgang auf der Schwäbischen Alb, die Wiesenrunde

    Vorab, der Tourismusverband Albstadt hat diese Tour als "mittel" eingestuft. Allerdings gehört das unserer Meinung nach eher in die Richtung "leicht". Denn wenn man die Runde gegen den Uhrzeigersinn wandert, hat man lediglich nach Pfeffingen zwei bis drei Steigungen, die aber gut zu machen sind.

    Wir haben in Pfeffingen geparkt und hatten somit noch genug Schwung, um diese gleich zu Beginn hinter uns zu bringen. Nach dem längeren Anstieg, der übrigens schön im Wald verläuft, läuft man oben über Wiesen und Felder, bevor es dann nach dem Parkplatz Zitterhof am Waldrand entlang zur Traufkante geht.
    Hier fing der, für uns, schönste Teil der Runde an! Durch den Wald, auf Pfaden, immer wieder am Abhang entlang und mit tollen Aussichten wie hier, mit der Burg Hohenzollern am rechten Rand:



    Der höchste Punkt ist auf dem Irrenberg erreicht, von wo der Weg anschließend durch das Naturschutzgebiet Irrenberg über Wiesen und Waldpfade wieder nach unten führt.

    Alles in allem nur 11 Kilometer aber nach ein wenig Anreise gut zum Einlaufen für dieses Wochenende.

  2. AW: [DE] enjoy on tour --> unsere Erlebnisse

    #2
    Nach einer Zeltnacht auf dem Campingplatz in Albstadt waren wir auch am Sonntag on Tour:

    Traufgang auf der Schwäbischen Alb, Hossinger Leiter

    Auch hier sind wir den Weg wieder gegen den Uhrzeigersinn gewandert, was uns ganz schön ins Schwitzen brachte! Vom Parkplatz am Gasthaus Brunnental hieß es für uns, erst einmal den Gräbelesberg zu erklimmen. Dies verlief zu Beginn recht moderat auf breiten, geschotterten Forstwegen. Dort, wo diese Wege in etwas schmalere Pfade übergehen, geht der Steigungswinkel aber ganz schön nach oben!!

    Abgekämpft oben angekommen ist es dann besonders toll wenn mein ein Schild erblickt "0,8 km Parkplatz" und Leute in "Schläppchen" einen doof anschauen, weil man etwas fertiger ist als sie

    Aber egal, die Aussicht vom Gräbelesberg ist in jede Richtung wunderschön und man könnte an jeder Aussichtsstelle ewig verweilen! Der Ausblick zum Beispiel ins Neckartal ist dieser:



    Anschließend verlief der Weg über Waldpfade immer wieder leicht rauf und runter in Richtung Hossingen.
    Aber noch vor dem Ort geht es links weg zur Hossinger Leiter, dem zweiten Highlight auf dieser Runde.

    Über ein paar Treppen und Stege verläuft der Weg am Felsen entlang abwärts. Ganz schön imposant:



    Unten angekommen führt dann wieder ein breiter Forstweg, der zum Schluss geteert zwischen Feldern und Wiesen hindurchgeht, zum Parkplatz Brunnental zurück.

    Es war, wenn auch zu Beginn ganz schön anstrengend, eine wunderschöne Tour mit klasse Ausblicken und toller Natur!!
    Nur sollte sie entweder an einem Wochentag oder wie wir es gemacht haben, recht früh begonnen werden. Waren wir morgens erst das zweite Auto auf dem Parkplatz, so war dieser komplett voll, als wir die Tour beendet hatten.

  3. Erfahren
    Avatar von Wandermaedel
    Dabei seit
    02.11.2017
    Ort
    Zwischen Münster -und Sauerland
    Beiträge
    162

    AW: [DE] enjoy on tour --> unsere Erlebnisse

    #3
    Hallo enjoy,ich habe schon mal einen Traufgang gemacht, so schöne Aussichten konnte ich nicht genießen. War wohl der falsche Weg. Danke fürs Mitnehmen.

  4. AW: [DE] enjoy on tour --> unsere Erlebnisse

    #4
    Hallo Wandermädel,
    vielen Dank für's Mitkommen

    Wir sind von den sieben Traufgängen schon vier gewandert und hatten bisher immer tolle Aussichten. Die drei anderen möchten wir auch noch gehen. Mal sehen, welcher der ist, den Du gemeint hast! ?

  5. Dauerbesucher
    Avatar von Steinchen
    Dabei seit
    14.10.2010
    Beiträge
    591

    AW: [D-A-CH] enjoy on tour --> Tourtagebuch D-A-CH

    #5
    Hallo enjoy,
    Danke für die Beschreibung 🙂

    Hättest du einen Tipp für einen Standort (Kurzurlaub 4 oder 5 Tage), von dem man die Startpunkte gut erreichen kann?
    lg Steinchen

  6. AW: [D-A-CH] enjoy on tour --> Tourtagebuch D-A-CH

    #6
    Hallo Steinchen,
    kommt darauf an, wie Du nächtigen möchtest (ob eher Hotel oder Campingplatz).

    Auf der offiziellen Seite der Traufgänge findest Du dazu einige Tipps.

    Wir selber haben daraus bisher zwei Wochenend-Touren gemacht. Beim nördlichsten Traufgang, dem Zollernburg-Panorama, haben wir im Berghotel Restaurant Zollersteighof übernachtet. Direkt an deren Parkplatz ist ein möglicher Einstieg für die Runde.

    Als wir die beiden hier beschriebenen Touren "Wiesenrunde" und "Hossinger Leiter" gewandert sind, haben wir auf dem Campingplatz Sonnencamping Albstadt gezeltet. Der Platz ist zwar nicht ganz günstig, aber dafür sehr neu und sauber.

    Die gesamten Traufgänge sind in einem relativ kleinen Umkreis zu finden, so dass die Wege zu den Startpunkten sich immer in Grenzen halten.

    Ich wünsche Dir für den Kurzurlaub viel Spaß und hoffe, es sind nicht zu viele andere Leute unterwegs!

  7. AW: [D-A-CH] enjoy on tour --> Tourtagebuch D-A-CH

    #7
    Jetzt, wo die große Hitzewelle ein wenig nachgelassen hat, haben wir uns am Wochenende mal wieder "nach draußen getraut". Und so waren wir am Samstag hier unterwegs:

    Löwenpfad "Geislinger Felsen-Tour"


    Geparkt haben wir auf dem öffentlichen Parkplatz des SC Geislingen. Und dann ging es auch gleich mächtig nach oben!
    In Serpentinen ging es auf Pfaden hinauf zum Anwandfelsen. Eigentlich fühlt man sich schon nach wenigen Schritten weg von der Zivilisation, wären da nicht die Geräusche der Stadt (Martinshorn, Autos, Zug), die einen bis nach oben begleiten. Für den Anfang ist aber der Puls auf jeden Fall auf Betriebstemperatur gebracht worden (oder auch etwas drüber ). Bei uns war es heute Morgen noch etwas diesig, aber die Aussicht vom Anwandfelsen auf Geislingen war trotzdem richtig toll:


    Nach einer kurzen Pause mit Aussicht genießen ging es dann ca. 2 Kilometer etwas unspektakulär auf einem breiten Forstweg weiter. Durch die belaubten Bäume ist auf diesem Teil auch keine Aussicht zu erhaschen. Die gibt es dann aber anschließend auf den Himmelsfelsen über Eybach wieder. Hier ist es auch deutlich ruhiger als auf dem Anwandfelsen neben Geislingen.
    Hier das "Gipfelkreuz" und die Blicke vom Himmelsfelsen auf Eybach:






    Und das ist der Himmelsfelsen von unten, aus Eybach:


    Nun führte der Weg wieder hinab ins Tal und durch Eybach hindurch. Um wieder an Höhe zu gewinnen hieß das natürlich, den zweiten Anstieg am heutigen Tag zu absolvieren. Allerdings kam uns dieser Anstieg lange nicht so heftig vor, wie der am Morgen. Denn der Anstieg führte durch das Felsental und man kam aus dem Betrachten der Umgebung gar nicht mehr heraus! Ein wunderschöner Weg durch ein Tal mit tollem Naturpfad, eindrucksvollen Felsen und urigen Wäldern rechts und links des Weges! Außerdem eine totale Stille! Herrlich!!!!
    Dieses Bild gibt vielleicht einen KLEINEN Eindruck wieder:



    Wieder oben angekommen folgt der Weg mal wieder ca. 1,5 Kilometer einer breiten Schotterpiste und kurzzeitig einer Landstraße, bevor ein Naturpfad zum Bismarckfelsen führt. Auf dem Bismarckfelsen konnten wir dann die dritte Aussicht am heutigen Tage genießen. Diesmal Geislingen aus einem anderen Blickwinkel:





    Die Eisenbahn, die die Stadt umfährt sah aus wie bei einer Modelleisenbahn.

    Vom Bismarckfelsen waren es dann nur noch knappe 2 Kilometer bis zum Parkplatz. Schöne schmale Naturpfade bis ins Tal und dann nur noch ein kurzes Stück durch die Zivilisation.

    Ein herrlicher Tag mit einer zwar etwas anstrengenden aber wunderschönen Tour ging zu Ende!

  8. Dauerbesucher
    Avatar von Dogmann
    Dabei seit
    27.09.2015
    Ort
    Harz
    Beiträge
    825

    AW: [D-A-CH] enjoy on tour --> Tourtagebuch D-A-CH

    #8
    Auf jeden Fall seid ihr hoch hinaus gekommen!
    Richtig wohl fühle ich mich nur draußen !

  9. AW: [D-A-CH] enjoy on tour --> Tourtagebuch D-A-CH

    #9
    Im alpinen Vergleich zwar nicht, aber für wunderschöne Aussichten hat es gereicht, ja

  10. AW: [D-A-CH] enjoy on tour --> Tourtagebuch D-A-CH

    #10
    Nachdem wir die Nacht im Zelt auf dem Campingplatz 5-Täler-Camping in Geislingen verbracht hatten, ging es am Sonntag auf eine weitere Wanderung, dem

    Löwenpfad "Weitblick-Tour"

    Von vorne herein war klar, heute musste nur EIN Anstieg bewältigt werden . Da die Tour direkt am Campingplatz vorbei führt, konnten wir unser Auto gleich dort stehen lassen. Unspektakulär begann die Runde auf einem breiten Schotterweg, der gemächlich anstieg. Die Schotterpiste bleibt einem auch bis zu dem Dörfchen Kuchalb erhalten, unterbrochen nur von einem ca. 300 Meter langen Teilstück Naturpfad, der es aber von der Steigung her in sich hat!!!! In Kuchalb hat man dann auch die Tageshöhe erreicht und man kann sich auf den ersten, wunderschönen Ausblick freuen! Kurz nach dem Dorf kommt der Aussichtspunkt Maierhalde, von dem aus man richtig weit ins Filstal schauen kann. Wir hatten das Glück und waren eine ganze Zeit alleine an diesem wunderschönen Fleckchen Erde:





    Nachdem wir uns nach einer ganzen Zeit wieder losreißen konnten, dauerte es gar nicht lange, und der nächste Felsen war erreicht. Dies war der Hohenstein, ebenfalls mit Blick auf das Filstal und entfernt auf die B10:



    Da wir allerdings Spaziergänger überholt hatten und diese recht bald im Anmarsch waren, haben wir die Location schnell wieder verlassen.
    Nun folgte eine drei Kilometer lange Strecke auf einem Naturpfad, direkt an der Kante des Tegelberges bis zum Kuhfelsen. Auf der rechten Seite der bewaldete Hang, wir auf dem Pfad noch unter Bäumen und links von uns Felder und Wiesen. Sehr schön zu laufen und bei der Hitze angenehm im Schatten.

    Warum der offizielle Löwenpfad kurz nach dem Kuhfelsen in Serpentinen ein Stück ins Tal abzweigt um dann auf halber Höhe im Wald entlang zu führen, entschließt sich unserer Kenntnis. Wir sind weiter auf dem Naturpfad "auf der Kante" geblieben und haben noch die wunderschöne Aussicht über Geislingen von der Tegelberg Schutzhütte genossen:





    Die Schutzhütte ist neu renoviert und dort kann man die Ausblicke bei jedem Wetter genießen!

    Kurz danach führen auch hier Serpentinen ins Tal. Die letzten 1,5 Kilometer bis zum Campingplatz hieß es dann doch noch "Zähne zusammenbeißen" und bei der Hitze die breite Schotterpiste im Sonnenschein hinter uns zu bringen.

    Alles in allem aber eine sehr schöne Tour und ein tolles Wochenende!

  11. Erfahren
    Avatar von Wandermaedel
    Dabei seit
    02.11.2017
    Ort
    Zwischen Münster -und Sauerland
    Beiträge
    162

    AW: [D-A-CH] enjoy on tour --> Tourtagebuch D-A-CH

    #11
    Hört sich nach einer aussichtsreichen Tour an. Schade nur, dass so viele *Autobahnen* zu laufen sind.

  12. AW: [D-A-CH] enjoy on tour --> Tourtagebuch D-A-CH

    #12
    Stimmt, die Autobahnen sind nicht so eindrucksvoll. Allerdings habe ich bei unseren Touren immer wieder diese breiten Schotterpisten dabei. Das ist im alpinen Gelände vielleicht anders! ?

  13. AW: [D-A-CH] enjoy on tour --> Tourtagebuch D-A-CH

    #13
    Endlich ist die große Hitze vorbei
    Ok, für heute, Samstag, den 25.08.2018 ist zwar Regen angesagt, aber das war für uns willkommener als der heiße Planet!
    Deshalb machten wir uns heute auf eine weitere Tour, der für uns bekannten Reihe, den

    Löwenpfad "Staufer-Runde"

    Zunächst geht es vom Parkplatz beim Wäscherschloss aus auf einem wirklich tollen Pfad durch das Beutental, einem schönen und idyllischen Wald.





    Von dem tollen Naturpfad sollte es das allerdings für diese Tour leider schon fast gewesen sein . Nachdem man auf der anderen Seite des Tals wieder hoch gewandert ist, muss der kleine Ort Maitis durchschritten werden, bevor es dann langsam aber stetig durch Felder und Wald nach oben auf den Hohenstaufen geht. Das letzte Stück nach oben führt dann auch wieder auf Pfaden und in Serpentinen entlang.
    Leider hat es kurz genau auf dem letzten Kilometer vor dem Gipfel richtig angefangen zu regnen. Unter dem Blätterdach des Waldes waren wir noch gut geschützt. Aber die Aussicht vom Hohenstaufen fiel regelrecht ins Wasser. Ein wenig konnte ich den Ausblick aber dennoch einfangen:





    Bei klarem Wetter sicher richtig toll, in die Ferne zu schauen!

    Nachdem wir uns dort nicht länger aufhalten wollten, ging es schon wieder hinunter. Diesmal durch den Ort Hohenstaufen. Da dieser Ort allerdings ziemlich weit oben liegt, kommt man anschließend noch an der Spielburg vorbei. Einer Felsformation, von der man nochmals einen Blick ins Tal werfen kann.



    Hier hatte der Regen dann schon wieder nachgelassen, was auch nicht schlecht war, denn der Weg führte über diverse Felsen nach unten. Fast wie ein Klettersteig in "Nano-Format"



    Unspektakulär verlief der Weg nun durch den Wald, durch Felder und Wiesen bis zurück zum Ausgangspunkt. Der Blick zurück zeigte einem immer wieder den Hohenstaufen, auf dem man gerade noch gestanden ist.



    Eine Wanderung, die sicher mit zwei tollen Aussichten aufwarten kann, die aber von der Wegbeschaffenheit nicht so unser Ding ist. Fast nur breite Forst- oder sogar Teerwege zwischen den Wiesen und Feldern.

    Aber man kann sich ja nicht immer nur die Sahnestücke heraussuchen

  14. AW: [D-A-CH] enjoy on tour --> Tourtagebuch D-A-CH

    #14
    Heute war mal wieder einer der Löwenpfade bei uns dran. Der

    Löwenpfad "Messelberg-Tour"

    Geparkt haben wir auf dem Parkplatz Schillerhöhe in der Nähe von Donzdorf. Von dort aus ging es zunächst einmal in Serpentinen den Messelberg hinauf. Zu sehen ist außer Wald momentan nicht viel. Das wird sich aber sicher ändern, wenn die Bäume ihr Laub verlieren. Oben angekommen vermutet man eigentlich nichts, und dann geht ein kleiner Stich hinaus auf den etwas ausgesetzten Messelstein. Ein absoluter Wow-Effekt!



    Dadurch, dass der Messelstein den Wald etwas hinter sich lässt, hat man einen wunderschönen Weitblick!

    Nun geht man ein Weilchen ziemlich eben am Kamm entlang über einen Pfad im Wald, bis man zu einer Hochebene kommt. Hier findet man alles, was fliegt. Einen Modellfliegerplatz, daneben ein richtiger Sportflugplatz und eine Gleitschirm-Startrampe. Von der Startrampe der Gleitschirmflieger hat man nochmals einen tollen Blick auf Donzdorf.

    Ein Stückchen weiter auf dem Pfad kommt man zum Rötelstein. Dieser ist aber nicht so ausgesetzt wie der Messelstein und man hat eine etwas kleinere (vom Wald eingefasste) Aussicht ins Tal.

    Anschließend muss man nur ein kleines Stückchen auf einer kaum befahrenen Straße laufen. Außerdem ist diese gesperrt, sobald auf dem Flugplatz Flugbetrieb herrscht.
    Dann verläuft der Weg ein gaaaanzes Stück abwärts. Zwar auf einem Forstweg, der aber mit seinen groben Steinen sehr anstrengend ist. Da waren wir fast froh, als es in Richtung Parkplatz wieder nach oben ging

    Eine schöne, ca. 8 Kilometer lange Tour mit einer guten Ausbeute an Aussichten für die Kürze der Tour.

  15. Erfahren
    Avatar von Wandermaedel
    Dabei seit
    02.11.2017
    Ort
    Zwischen Münster -und Sauerland
    Beiträge
    162

    AW: [D-A-CH] enjoy on tour --> Tourtagebuch D-A-CH

    #15
    Tolle Aussicht. Danke fürs Zeigen.

  16. Erfahren
    Avatar von jiba
    Dabei seit
    09.03.2018
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    108

    AW: [D-A-CH] enjoy on tour --> Tourtagebuch D-A-CH

    #16
    Wollte auch nochmal sagen, dass hier ein weiterer begeisterter Leser Deiner Kurztouren ist. Werde in der letzten Zeit auch ein Freund von "einfach mal raus", auch wenn es nur ein oder zwei Tage sind. Bin auch begeistert von der Anzahl der ausgewiesenen Strecken in BaWü! Auch wenn die Beschaffenheit nicht immer so naturnah zu sein scheint wie man sie sich wünscht, Hauptsache: raus.

    Gerne weiter berichten!

  17. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    14.07.2011
    Ort
    BaWü - vor der Alb
    Beiträge
    34

    AW: [D-A-CH] enjoy on tour --> Tourtagebuch D-A-CH

    #17
    Sehr schöne Gegend. Falls es dich nochmal an die Alb verschlagen sollte, kann ich dir wärmstens den Teil zwischen Aichelberg und Neuffen empfehlen, finde ich nach wie vor den schönsten Traufabschnitt.
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)

  18. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    01.06.2018
    Beiträge
    35

    AW: [D-A-CH] enjoy on tour --> Tourtagebuch D-A-CH

    #18
    Danke für Deine Tourenberichte Enjoy. Gefallen mir total gut. Die Photos sind sehr schön.

  19. AW: [D-A-CH] enjoy on tour --> Tourtagebuch D-A-CH

    #19
    Dankeschön Euch allen, für die positiven Rückmeldungen zu meinen Berichten!
    Wir sind letzte Woche den Wasserweltensteig gewandert!
    Aber nachdem in diesem Forum bei der Ankündigung dieses Wanderweges schon die Zerstückelung von Fern-, Weit- und Wasweissichfür-Wanderwege ausgebrochen ist, habe ich gerade recht wenig Lust auf Berichte schreiben.
    Es gibt leider immer Leute, die alles zurrupfen müssen und alles besser wissen

  20. Gerne im Forum

    Dabei seit
    13.04.2019
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    53

    AW: [D-A-CH] enjoy on tour --> Tourtagebuch D-A-CH

    #20
    Vielleicht hast du da etwas ein bisschen in den falschen Hals gegkriegt? Mein Eindruck war, dass halt über die Werbung für den "Steig", die nicht mit teilweise unangebrachten Superlativen spart, gespottet wurde und sich darauf die humoristische Haarspalterei über Definition von Fern-, Weit-, oder sonstigen Wegen entspann. Deshalb muss der Weg an sich ja nicht schlecht sein. Ich mache mich z.B. auch gerne mal über derartige Werbung lustig, gehe aber trotzdem den einen oder anderen "Steig". Solche sicher nicht bierernst gemeinten Haarspaltereien kann man mögen oder nicht (ich habe da zuweilen durchaus Spaß dran!), aber auch die haben meiner Meinung nach nichts mit dem Weg als solchem, der ja sehr schön sein kann, zu tun, schon gar nicht mit irgendwelchen Berichten dazu.
    Ich fände es schade, wenn du dir davon die Lust am Schreiben nehmen ließest, zumal gerade bei einem neuen Weg ein Bericht besonders interessant wäre!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)