Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 34 von 34
  1. AW: MSR-Reactor brennt immer schlechter

    #21
    @ Bikerbabe: Danke, super Link zur russischen Anleitung

    Leider hänge ich zwischen Schritt 2 und 3 der Anleitung fest.
    Evtl. sind die Teile zusätzlich miteinander verklebt. Ich habe die Schrauben bereits schon 4x ausgebaut gehabt, aber dass die 2 Hälften sich Öfffnen lassen würden, oder auch nur einen Hauch gegeneinander Bewegen lassen: Fehlanzeige.

  2. Erfahren

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    432

    AW: MSR-Reactor brennt immer schlechter

    #22
    Zitat Zitat von Bikerbabe Beitrag anzeigen
    I...
    In einem Beitrag ist außerdem ein Verweis auf einen russischen Blog, wo einer den Reactor auseinander genommen hat, mit Bildern!
    Da ist irgendwo ein Bleifaden eingearbeitet, der bei Überhitzung schmilzt und somit die Gaszufuhr verstopft. Das ist der Überhitzungsschutz in Form einer "Schmelzsicherung".

    ....
    Auszug (Unterstreichung von mir) aus dem russischen Beitrag - Google Translator ist nicht soooo unbrauchbar:
    "You will need a Torx screwdriver or Security-Torx 1/4 "DR T-TORX, T15H
    2) Thin pliers
    3) A match or a needle
    4) 50 grams so that your hands do not shake and it is not so scary to spoil the device))) ....
    ...
    6. we collect back.
    "

    Ich liebe diesen Humor

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Zz
    Dabei seit
    14.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    678

    AW: MSR-Reactor brennt immer schlechter

    #23
    Hallo bikerbabe,
    danke für den Link in das russische Forum, bringt Licht in das Dunkel beim Rätselraten. Falls mal auf einer Tour der Kocher ausfällt, habe ich jetzt eine Ahnung, in welche Richtung die Fehlersuche zu gehen hat. Nochmals Danke!
    transient73, ich denke Du mußt Dich nur trauen die beiden Hälften zu trennen. Ganz ohne Gewalt geht es u.U. nicht, aber das ist in dem russischen Forum so auch beschrieben. Nur zu, es wird schon klappen oder alternativ den Kocher zur Reperatur einschicken (Cascade Disgn).
    Gruß Z

  4. AW: MSR-Reactor brennt immer schlechter

    #24
    Zitat Zitat von Zz Beitrag anzeigen
    .... alternativ den Kocher zur Reperatur einschicken (Cascade Disgn).


    Waaahnsinn, was so ein bisschen Gewalt alles bewirken kann: das Teil ist offen!
    Jetzt folgt das nächste Problem.
    Ich habe alles wie beschrieben abgebaut, kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, wo er den O-Ring/Scheibe auf dem Streichholz gefunden hat und noch nebulöser ist der Bleidraht am Korkenzieher. Nicht den blassesten Schimmer wo er den rausgefischt hat.

  5. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    47

    AW: MSR-Reactor brennt immer schlechter

    #25
    @transient73
    Das ist ja schon mal ein Teilerfolg.
    Jetzt gilt es nur noch rauszufinden, wie das Ding genau funktioniert. So kompliziert sieht das Innenleben ja nicht aus.

    Das du den gebogenen Bleikringel nicht findest kann ich mir gut vorstellen, denn dein Kocher lief ja noch, wenn auch schlecht. D.h. die Sicherung ist ja noch nicht durchgeschmolzen und müsste bei dir auch noch irgendwo fest dran hängen. Ist vielleicht aber schon deformiert.
    Bei den Kochern die schon "durchgebrannt" sind, klappert das Blei ja auch im Inneren herum, das ist bei dir ja nicht der Fall.

    Auf jeden Fall muss ja irgendwo die Gaszufuhr behindert werden, sonst wäre die Leistung nicht so vermindert und er würde auch mehr verbrauchen. Aber wo ist dese Engstelle?

    Hast du diesen gelben Mini-Stöpsel auf dem Foto unter 5. gefunden? Wo kommt der denn her?
    Die Goggle-Übersetzung ist mir keine Hilfe. Vielleicht muss man wirklich erst einen Schnaps trinken um das zu verstehen.

    Aber "Wir entfernen auch das kleine Kunststoffventil und den federbelasteten Gummikolben." Das klingt mir nach dem Messing-Teil was mit den Muttern festgeschraubt war. Dort schraubt man ja auch die Kartusche dran. Wäre logisch, wenn die Sicherung da drin verbaut ist.
    Wenn du das Messingteil mit dem Kunststoffstern solo auf eine Kartusche aufschraubst, müsste ja auch schon Gas ausströmen, oder?

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Zz
    Dabei seit
    14.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    678

    AW: MSR-Reactor brennt immer schlechter

    #26
    Hallo transient73,
    ich habe den Kocher nicht demontiert und dementsprechend auch nur die Bilder aus dem russischem Forum/Blog.
    Aber auf den letzten Bildern ist meiner Meinung nach ganz gut zu erkennen, daß man nach dem Lösen der drei Muttern, an das Innere des Ventils bzw. Kartuschenaufschraubadapters (spannendes Wort) kommt und dort solltest Du fündig werden. Das Teil, also der Kartuschenaufschraubadapter, mußt Du auch noch auseinandernehmen, reinigen, den Bleifaden suchen, was auch immer. Es bleibt spannend. Ich gehe aber weiterhin davon aus, daß es so funktioniert und bei mir kommt in Zukunft eine passende Torx Nuß mit ins Gepäck für die Notreperatur unterwegs.
    Gruß Z

  7. AW: MSR-Reactor brennt immer schlechter

    #27
    Das Ventil mit dem federverschlossenen "Kautschuk"-Verschluss habe ich abgebaut, soweit alles klar.
    Aber da taucht nirgends eine Scheibe auf, noch sieht man in irgend einem der Löcher den Bleifaden.

  8. Dauerbesucher
    Avatar von Zz
    Dabei seit
    14.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    678

    AW: MSR-Reactor brennt immer schlechter

    #28
    Zitat Zitat von transient73 Beitrag anzeigen
    Das Ventil mit dem federverschlossenen "Kautschuk"-Verschluss habe ich abgebaut, soweit alles klar.
    Aber da taucht nirgends eine Scheibe auf, noch sieht man in irgend einem der Löcher den Bleifaden.
    Das fehlende Blei ist eventuell die Ursache für den Kocherausfall bzw. die nachlassende Leistung?
    Geändert von Zz (08.02.2020 um 11:49 Uhr)

  9. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    47

    AW: MSR-Reactor brennt immer schlechter

    #29
    Zitat Zitat von transient73 Beitrag anzeigen
    Das Ventil mit dem federverschlossenen "Kautschuk"-Verschluss habe ich abgebaut, soweit alles klar.
    Aber da taucht nirgends eine Scheibe auf, noch sieht man in irgend einem der Löcher den Bleifaden.
    Hast du das Ventil mal auf eine Kartusche geschraubt? Strömt da ungehindert Gas aus?


    Zitat Zitat von Zz Beitrag anzeigen
    ... bei mir kommt in Zukunft eine passende Torx Nuß mit ins Gepäck für die Notreperatur unterwegs.
    Das hab ich mir auch schon gedacht. Wüsste aber nicht, womit ich die Nuss festhalten soll.
    Mittlerweile denke ich, es ist sinnvoller die Schrauben auszutauschen, gegen Kreuz/Schlitz-Kombi, halt was gut zum Leatherman passt.
    Ich verfolge aber erstmal gespannt aus der Ferne die Diagnose bis zum Schluss.

  10. Erfahren

    Dabei seit
    05.09.2013
    Beiträge
    376

    AW: MSR-Reactor brennt immer schlechter

    #30

  11. AW: MSR-Reactor brennt immer schlechter

    #31
    Hat leider etwas länger gedauer, aber lieber spät, als nie...
    Der Link zur Beschreibung des Gasdruckreglers hat mich von der ursprünglichen Idee, dass die Brennerprobleme nur mit dem Sicherheitsventil zu tun haben, hin zur Überflegung gebracht, dass evtl. dieses Druckregelventil das Problem darstellt.

    Da ich ohnehin nicht weiter, als bis zur Demontage dieses Druckregelventils gekommen bin, ohne den Bleifaden zu entfernen (kann ihn beim Schütteln rasseln hören), belies ich es beim Durchblasen der Leitungen+Ventile mit Druckluft.

    Ich habe den vorangegangenen Versuch, 1 l kaltes Wasser im Zimmer bis auf Siedetemperatur erwärmen, wiederholt und die Zeit gemessen: 3:20 min vs 5:30 min im ursprünglichen Zustand....
    - leider ist das Ergebnis wertlos.
    Nachdem ich den ersten Versuch beendet hatte, stellte ich leider fest, dass die Kartusche danach komplett leer war; und ich meine komplett!
    Es war zuvor gerade noch genug Gas in der Kartusche gewesen, um das Wasser bis zum Kochen zu erwärmen.
    Leider reicht das aber nicht mehr aus, um eine sinnvolle Aussage bezüglich der Reinigung zu treffen.

    Mit dem jetzigen Wert bin ich zufrieden.

    Allerdings habe ich nach wie vor ein weiteres Problem:
    Beim Anzünden steigt die Flamme nach oben weg, ähnlich einem Lichtbogen bei Hochspannungsversuchen. Das geht so weit, dass ich den Topf schnell nach dem Anzünden darauf stellen muss, bevor die Flamme zu hoch aufgestiegen ist und dann erlischt.
    Danach "normalisiert" sich das System und der Brenner fängt an zu glühen.

    Das war zu Beginn, als ich den Brenner gekauft hatte, nicht der Fall.

  12. Fuchs
    Avatar von Nita
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.389

    AW: MSR-Reactor brennt immer schlechter

    #32
    Zitat Zitat von transient73 Beitrag anzeigen
    Allerdings habe ich nach wie vor ein weiteres Problem:
    Beim Anzünden steigt die Flamme nach oben weg, ähnlich einem Lichtbogen bei Hochspannungsversuchen. Das geht so weit, dass ich den Topf schnell nach dem Anzünden darauf stellen muss, bevor die Flamme zu hoch aufgestiegen ist und dann erlischt.
    Danach "normalisiert" sich das System und der Brenner fängt an zu glühen.
    So schaut es bei mir auch aus. Und auch nach dem Ventilausbau/Durchpusten/Einbau war es nur marginal besser.

    Mein Freund bleibt aber dran und hat das Ding nach der russischen Anleitung auseinander genommen. Für den letzten Schritt fehlte uns allerdings das Werkzeug, dauert also noch etwas mit den Ergebnissen.

  13. AW: MSR-Reactor brennt immer schlechter

    #33
    Evtl. hängt das gar nicht mit den Ventilen zusammen, sondern ist ein Problem des Katalysators/Brennerkopf.

    Ich hatte mal einen herkömmlichen Kocher mit (offener Flamme) abends nach dem Benutzen vor dem Zelt stehen gelassen.
    Am nächsten Morgen war er kaum noch zu gebrauchen: Durch den Tau in der Nacht ist der Kocher innerhalb von 10 Stunden derart verrostet, dass er fast nicht mehr brannte. Das hat sich im Laufe der Zeit durch Benutzung wieder gebessert.

    Vielleicht ist das beim MSR Reactor auch die Ursache für die aufsteigende Flamme.

  14. Fuchs
    Avatar von Nita
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.389

    AW: MSR-Reactor brennt immer schlechter

    #34
    Stimmt, den Eindruck, dass der Reactor Feuchtigkeit (z.B. Schnee auf dem Brenner) nicht mag, hatte ich schon immer. Verrostet ist drinnen jedoch nichts.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)