Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 63
  1. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.214

    AW: Was nehmt ihr bei ausgedehnten Spaziergängen zum essen mit?

    #41
    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    OT: Da sollte man Chouchen vielleicht mal fragen, ob sie nicht zufällig ein Fan von Scott ist.
    Du meinst wegen.dem.Wunsch nach einem Pony? Es wäre nicht das Erste?

  2. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.550

    AW: Was nehmt ihr bei ausgedehnten Spaziergängen zum essen mit?

    #42
    OT: Pony, Hund: egal. Sollten halt beide nicht zu alt sein, sonst wird's zäh.


    btw: Ich war vorgestern im Zoo. Ich habe seitdem beschlossen, ich brauche ganz dringend einen Tapir.
    Geändert von Chouchen (18.06.2018 um 15:16 Uhr)
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  3. Lebt im Forum
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    5.174

    AW: Was nehmt ihr bei ausgedehnten Spaziergängen zum essen mit?

    #43
    OT:
    Zitat Zitat von Chouchen Beitrag anzeigen
    OT: Pony, Hund: egal. Sollten halt beide nicht zu halt sein, sonst wird's zäh.


    btw: Ich war vorgestern im Zoo. Ich habe seitdem beschlossen, ich brauche ganz dringend einen Tapir.
    https://www.youtube.com/watch?v=XM2L31bgNBI

  4. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    567

    AW: Was nehmt ihr bei ausgedehnten Spaziergängen zum essen mit?

    #44
    Amundsen ist von hundfleisch krank geworden. Scott trotz Poniediät gestorben

  5. Dauerbesucher
    Avatar von danobaja
    Dabei seit
    27.02.2016
    Ort
    nähe saalfeld
    Beiträge
    686

    AW: Was nehmt ihr bei ausgedehnten Spaziergängen zum essen mit?

    #45
    OT:
    Zitat Zitat von Bulli53 Beitrag anzeigen
    Amundsen ist von hundfleisch krank geworden. Scott trotz Poniediät gestorben
    vom ersten hab ich noch was gehört, und auch nix googlen können. lediglich, dass die hunde gegessen wurden, aber nix von krankheit. hast du da ne quelle, bitte? hunde werden ja in vielerlei ländern ganz offensichtlich ohne gesundheitsprobleme gegessen.

    scott ist gestorben weil er zuwenige ponies dabei hatte .... also könnte man den tod schon auf eine "diät" zurückführen. irgendwie....
    danobaja
    __________________
    resist much, obey little!

  6. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    07.04.2016
    Beiträge
    46

    AW: Was nehmt ihr bei ausgedehnten Spaziergängen zum essen mit?

    #46
    Zitat Zitat von Franky66 Beitrag anzeigen
    Leuts, es gibt Menschen, die haben viel Erfahrung in dem, was sie machen, manche dazu aber keine. Ich kann nicht nachvollziehen, daß man diese so bloßstellt, sich über sie lustig macht, was auch immer.
    Das ist nett von dir, aber ich glaube, das ist mehr oder weniger normal, dass man sich, wenn man sich selbst in einem Gebiet besser auskennt, über manche Fragen Unwissenderer wundert. Und als unangenehm habe ich es hier bislang noch nie empfunden, ist also alles in Ordnung

    Zitat Zitat von Zwander Beitrag anzeigen
    wenn ich längere Radtouren mache dann nehme ich mir immer Oat Cakes mit. Das sind Riegel aus Haferflocken. So ein kleiner Riegel hat dann schon so um die 500kcal, damit sollte man schon eine Weile auskommen.
    Das ist dann sowas wie ein größerer Müsliriegel, oder so? 500 kcal würden mich sicher für einige Zeit sättigen, denke ich. Mal schauen, wo ich sowas finde. Selber backen ist nicht so ganz meins, ich koche zwar gut, aber Backen ist nicht meine Welt.

    Zitat Zitat von Ziz Beitrag anzeigen
    Meine Favoriten bei Heißhunger auf ner Pause: Äpfel und Chips. Letztere sind zwar nicht sehr kompakt, aber leicht. Alternativ Nüsse, Salzstangen oder andere salzige Knabbersachen. Hauptsache Salz.
    Chips, ehrlich? Gibst du die dann zuhause aus der Packung in eine Dose, oder wie stellst du es an, dass die nicht alle zerbröseln?

    Zitat Zitat von Tie_Fish Beitrag anzeigen
    OT: Als ein großer Fan von Amundsen setze ich bei längeren Expeditionen auf die Mitnahme meines Hundes. (scnr)
    Doof nur, dass mein Hund schon vor Jahren mal ein Medikament bekam, das nicht für Tiere, die zum Verzehr bestimmt sind, geeignet ist

  7. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    567

    AW: Was nehmt ihr bei ausgedehnten Spaziergängen zum essen mit?

    #47
    @danobaja
    Vermutlich hab ich die Erkenntnis aus Berichten über Frank Wild, den 2. Mann der Shackleton Expedition.
    Das letzte was Ichsucht Thema gelesen habe war das Buch von R. Messner „Wild“. Ein interessanter Typ, der Wild.
    Ich vermute die Krankheit durch Hundefleisch hat mehr mit subjektivem Ekel denn mit wirklicher Unverträglichkeit zutun.

  8. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.550

    AW: Was nehmt ihr bei ausgedehnten Spaziergängen zum essen mit?

    #48
    Zitat Zitat von Bulli53 Beitrag anzeigen
    Ich vermute die Krankheit durch Hundefleisch hat mehr mit subjektivem Ekel denn mit wirklicher Unverträglichkeit zutun.
    OT: Muss nicht: Hund -> Fleischfresser -> möglicher Trichinenbefall -> ohne vorherige Fleischbeschau kann der Verzehr unangenehm werden

    Da die Hunde von vorneherein auch als Proviant eingeplant waren, glaube ich nicht, dass Ekel viel damit zu tun hatte.


    btw: 1986 wurde offiziell der letzte Hund in Deutschland geschlachtet. Meines Wissens sind einige Hunderassen wie z.B. Bernhardiner u.a. auch deswegen im Laufe der Jahre so massig gezüchtet worden, weil sie auch zur Fleischgewinnung dienten. Der berühmte Barry war z.B. noch ein recht kompakter, beweglicher Hund, der nur entfernte Ähnlichkeit mit den Bernhardinern der folgenden Generationen hatte, die dann auch kaum mehr als Lawinenhund eingesetzt werden konnten.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  9. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    567

    AW: Was nehmt ihr bei ausgedehnten Spaziergängen zum essen mit?

    #49
    Trichinen werden durch z. B. Kochen abgetötet. Vielleicht auch durch gefrieren.

  10. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.378

    AW: Was nehmt ihr bei ausgedehnten Spaziergängen zum essen mit?

    #50
    Zitat Zitat von mondenkind Beitrag anzeigen
    Chips, ehrlich? Gibst du die dann zuhause aus der Packung in eine Dose, oder wie stellst du es an, dass die nicht alle zerbröseln?
    Das sind so Dinge, über die ich mir nie Gedanken gemacht habe.
    Ja, sie zerkrümeln manchmal, aber das macht mir nichts. Essen sich trotzdem gut.
    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde
    „Wo kämen wir hin?“
    aber niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?

  11. AW: Was nehmt ihr bei ausgedehnten Spaziergängen zum essen mit?

    #51
    Zitat Zitat von Chouchen Beitrag anzeigen
    OT: ich brauche ganz dringend einen Tapir.
    OT: Den Wunsch kann ich sehr gut nachvollziehen!

    On Topic: Bei mir ist Notreserve auch oft die sogenannten Trekkingkekse oder nen Tütchen Studenetnfutter - gibts in praktischen Kleinpackungen zB bei Lidl.
    "Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge." TP
    ----
    fotos vom draussen.

  12. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    11.06.2018
    Beiträge
    11

    AW: Was nehmt ihr bei ausgedehnten Spaziergängen zum essen mit?

    #52
    Zitat Zitat von mondenkind Beitrag anzeigen

    Das ist dann sowas wie ein größerer Müsliriegel, oder so? 500 kcal würden mich sicher für einige Zeit sättigen, denke ich. Mal schauen, wo ich sowas finde. Selber backen ist nicht so ganz meins, ich koche zwar gut, aber Backen ist nicht meine Welt.
    Die Riegel sind eigentlich speziell dafür gemacht, das sie einem vor dem Krafttraining genug Energie geben sollen.
    Das Gute daran ist, dass sie nicht wie andere Riegel nur aus Zucker bestehen. Sonst kommt die Energie nur vom Zucker, bei den Oat Cakes von Supplify aber nicht.

    Sorry wenn ich nicht auswendig weiß wie viel Gramm da jetzt genau drinnen sind. Aber man muss schon mal was finden, was 100 Gramm hat und dennoch über 400kcal abgibt ohne dabei vollkommen aus Zucker zu sein.
    Mit einer Banane ca. 100kcal auf 100 Gramm kommt man da nicht so weit. Und ob ich jetzt eine Banane mit dem Gewicht mitnehme oder eben so einen Riegel, hängt ja dann auch davon ab wie viel Energie ich haben möchte.

  13. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    22.473

    AW: Was nehmt ihr bei ausgedehnten Spaziergängen zum essen mit?

    #53
    Haferriegel = flapjacks und gar nicht kompliziert herzustellen. Eigentlich nur zusammenmischen, in eine Backform drücken und in den vorgeheizten Ofen schieben, siehe auch dieser Thread. Mehr Kalorien bekommt so ein Riegel ratzfatz man per Zugabe von (auch gerne gesalzenen) Macadamia-Nüssen (weitere hochkalorische Ingredienzen siehe hier).

  14. Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    1.958

    AW: Was nehmt ihr bei ausgedehnten Spaziergängen zum essen mit?

    #54
    Zitat Zitat von Zwander Beitrag anzeigen
    Die Riegel sind eigentlich speziell dafür gemacht, das sie einem vor dem Krafttraining genug Energie geben sollen.
    Das Gute daran ist, dass sie nicht wie andere Riegel nur aus Zucker bestehen. Sonst kommt die Energie nur vom Zucker, bei den Oat Cakes von Supplify aber nicht.

    Sorry wenn ich nicht auswendig weiß wie viel Gramm da jetzt genau drinnen sind. Aber man muss schon mal was finden, was 100 Gramm hat und dennoch über 400kcal abgibt ohne dabei vollkommen aus Zucker zu sein.
    Schon faszinierend, wie die Werbung es bei manchen leicht hat.
    Mit einem Aufwand von 1 Minute googeln und lesen erhält man folgendes Resultat:
    Zutaten - Hafer Oats:
    Haferflocken 54 %, Glukosesirup, Invertzuckersirup, Palmöl, Feuchthaltemittel Sorbitsirup, Konservierungsmittel Kaliumsorbat.
    und
    Durchschnittliche Nährwerte pro 100 g pro Portion*
    Energie 1595 kJ (379 kcal) 1276 kJ (303 kcal)
    Das ist natürlich gaaaaanz toll, dass da kein Zucker drin ist sondern nur Glukosesirup und Invertzuckersirup, ist ja auch viel gesünder. Und dazu noch das tolle Palmöl. Das ist mal echt ein wertiges Produkt. Und so ganz anders als andere Müsliriegel und Haferkekse.
    *ironiemodusoff*

    Egal was ich mache, es gibt kein "Energiewunder".
    Wenn ich was nehme, das aus Haferflocken, Zucker (und ähnliches) und Fett gemacht ist, dann gibt es genau zwei Möglichkeiten:

    1.Entweder die sind überwiegend aus Haferflocken, dann ist der Energiegehalt auch dem von Haferflocken sehr ähnlich und das sind nun mal ungefähr 370 kcal auf 100g (wobei ein Riegel meist weniger als 100g hat).

    2.Oder man will einen höheren Energiegehalt, dann schüttet man mehr Fett (ca.800kcal) und Zucker (ca. 400 kcal) dazu, mit all den Nachteilen, die sich daraus ergeben. Beim Fett ist das deutlich davon abhängig, welche Art man nimmt.

    Alternativ könnte man das ganze mit Nüssen u.ä. aufpeppen. Die haben einen höheren Energiegehalt (600 -700 kcal) und sind gesundheitlich sicher positiver zu werten als Billigfett (zumindest, wenn man keine Allergie hat). Aber genau die sind in den Oatcakes nicht drin, im Gegensatz zu vielen Müsliriegeln, bei denen es durchaus auch welche mit wenig Zucker gibt.

  15. Dauerbesucher
    Avatar von blende8
    Dabei seit
    18.06.2011
    Beiträge
    688

    AW: Was nehmt ihr bei ausgedehnten Spaziergängen zum essen mit?

    #55
    Wichtig ist ja auch der Geschmack.
    Diese Corny Riegel z.B. finde ich schrecklich. Klebrige Pappe.
    Neulich habe ich solche Riegel das erste Mal selber gemacht, mit Erdnussmus, gemahlenen Nüssen usw.
    Kein Vergleich, deutlich besser!
    Aber vielleicht sollen die ja auch gar nicht schmecken, damit man nicht zu viel davon isst.
    Irgendwas ist immer ...

  16. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    07.04.2016
    Beiträge
    46

    AW: Was nehmt ihr bei ausgedehnten Spaziergängen zum essen mit?

    #56
    Zitat Zitat von Chouchen Beitrag anzeigen
    Da die Hunde von vorneherein auch als Proviant eingeplant waren, glaube ich nicht, dass Ekel viel damit zu tun hatte.
    Das glaube ich auch nicht. Nüchtern betrachtet ist es auch nicht ekliger einen Hund zu essen, als ein Schwein. Das hat, glaube ich, auch mit der emotionalen Bindung zum Tier zu tun, was man essen mag und was nicht. Ich esse zum Beispiel deshalb gar keine Säugetiere

    Zitat Zitat von Ziz Beitrag anzeigen
    Das sind so Dinge, über die ich mir nie Gedanken gemacht habe.
    Ja, sie zerkrümeln manchmal, aber das macht mir nichts. Essen sich trotzdem gut.
    Manchmal denke ich zu viel nach, denke ich Vom Geschmack her macht das Zerbröseln auch nichts aus, aber ich muss sagen, dass die Konsistenz für mich schon auch eine Rolle spielt, zwar eine untergeordnete, aber eben doch.

    Zitat Zitat von Zwander Beitrag anzeigen
    Aber man muss schon mal was finden, was 100 Gramm hat und dennoch über 400kcal abgibt ohne dabei vollkommen aus Zucker zu sein.
    Mit einer Banane ca. 100kcal auf 100 Gramm kommt man da nicht so weit. Und ob ich jetzt eine Banane mit dem Gewicht mitnehme oder eben so einen Riegel, hängt ja dann auch davon ab wie viel Energie ich haben möchte.
    Das klingt für mich ganz gut, die Riegel schaue ich mir gleich mal näher an. Bananen mag ich zwar grundsätzlich auch gerne, aber als Proviant, den man vorsorglich in der Tasche hat, eignen die sich meiner Meinung nach nicht besonders gut, weil sie mit der Zeit eben auch weich werden und zermatschen.

    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Haferriegel = flapjacks und gar nicht kompliziert herzustellen. Eigentlich nur zusammenmischen, in eine Backform drücken und in den vorgeheizten Ofen schieben, siehe auch dieser Thread. Mehr Kalorien bekommt so ein Riegel ratzfatz man per Zugabe von (auch gerne gesalzenen) Macadamia-Nüssen (weitere hochkalorische Ingredienzen siehe hier).
    Klingt lecker und auch gar nicht so schrecklich kompliziert. Wie bewahrt ihr die selbst gemachten Haferriegel denn auf und wie lange halten die ungekühlt. Wenn die mal zwei Wochen im Rucksack liegen bleiben würden, sind die dann auch noch gut und von der Konsistenz her okay?

  17. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    11.06.2018
    Beiträge
    11

    AW: Was nehmt ihr bei ausgedehnten Spaziergängen zum essen mit?

    #57
    Also ich weiß ja nicht woher du die Inhaltsstoffe hast, von Supplify sind die aber nicht.
    Dort wird nämlich angegeben: 50% HAFER, 25% ungehärtete pflanzliche Margarine, 15% Invertzuckersirup.
    Da steht nichts von Palmöl oder ähnlichem. Und die Nährwerte sind auch falsch.
    Vielleicht hat dann die Minute googeln doch nicht ausgereicht, hätte man vielleicht noch eine zweite Minute investieren sollen.
    Du kannst nicht irgendwelche Riegel hier anführen und dann sagen, alle seien schlecht.
    Ich habe ja betont man sollte zuerst immer schauen was drinnen ist. Du sagst ja selbst, das es auch durchaus gute Riegel gibt. Dann kannst du aber nicht irgendeinen schlechten hernehmen und dann sagen alle sind so.
    Genau deshalb habe ich ja genau den angegeben, eben weil dort meiner Meinung nach alles passt.

  18. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.378

    AW: Was nehmt ihr bei ausgedehnten Spaziergängen zum essen mit?

    #58
    Zitat Zitat von Zwander Beitrag anzeigen
    Also ich weiß ja nicht woher du die Inhaltsstoffe hast, von Supplify sind die aber nicht.
    Dort wird nämlich angegeben: 50% HAFER, 25% ungehärtete pflanzliche Margarine, 15% Invertzuckersirup.
    Margarine vom Margarinebaum?
    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde
    „Wo kämen wir hin?“
    aber niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?

  19. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von MaxD
    Dabei seit
    28.11.2014
    Ort
    Grande Gerau
    Beiträge
    3.142

    AW: Was nehmt ihr bei ausgedehnten Spaziergängen zum essen mit?

    #59
    Nene. Bauchfett vom Margarineferkel.
    ministry of silly hikes

  20. Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    1.958

    AW: Was nehmt ihr bei ausgedehnten Spaziergängen zum essen mit?

    #60
    Zitat Zitat von Zwander Beitrag anzeigen
    Also ich weiß ja nicht woher du die Inhaltsstoffe hast,
    Nun du hattest zu erst mal von "Oat Cakes" gesprochen, was eine eigenes Produkt ist. Ist aber letzten Endes auch wurst, denn es bleibt sich gleich, Haferflocken, Billigfett, Billigsüß. Wie halt alle anderen Müsliriegel auch. Wenn das "pflanzliche" in der Margarine besser wäre als Palmöl, würde es dastehen.
    Worin also besteht denn der groß angekündigte Mehrwert
    Zitat Zitat von Zwander Beitrag anzeigen
    ... Tipp abseits der Mainstream- Wanderverpflegung
    ?????
    Ahh, ich glaub jetzt hab ich's:
    Dort wird nämlich angegeben: 50% HAFER, 25% ungehärtete pflanzliche Margarine, 15% Invertzuckersirup.
    Da steht nichts von Palmöl oder ähnlichem.
    50% + 25% + 15% ergben ja nur 90%. Da müssen also die restlichen (nicht deklarierten) 10% magische Superenergie sein.
    Und die Nährwerte sind auch falsch.
    Ja, davon ist auszugehen denn die Riegel ohne Schokolade haben laut Firmenangabe auf magische Weise mehr Kalorien pro 100 g (431,7 kcal) als die mit Schokolade (425,8 kcal) und das obwohl der Wert von Schokolade mit über 500 kcal/100g deutlich darüber liegt. (Und dann kann man sich auch noch fragen welcher mathematische Vollpfosten an dieser Stelle mit vier geltenden Ziffern arbeitet.)

    Also wie ich schon sagte: Müsliriegel, Haferkekse as usual, du hast eine Lieblingsmarke die die besonders magst. Alles nett und gut aber kein Anlass für ein "Alles-ander-banal-nur-das-ist-außerhalb-des-mainstreems"

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)