Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 51
  1. Erfahren

    Dabei seit
    31.08.2009
    Ort
    Värmland Schweden
    Beiträge
    124

    AW: Gas oder Spirituskocher

    #21
    Ich hatte immer Gas.
    Als Kind, beim Militär in Franreich, bei den Deutschen,Privat im Gebirge, in den Tropen oder in der Wüste, ich hatte immer Gas.
    So einer mit Stechcartouchen und zwei Bügeln. (Den habe ich heute noch.)
    Und man musste lernen mit den jeweiligen Problemen zu leben, teilweise musste mit einem Brenner oder einer Kerze die Gascartouche des anderen erhitzt werden damit überhaupt irgend etwas ging.

    Ich hab immer über die Spiritusfraktion gegrinst.

    Über die Jugendgruppen die wir betreut haben und die alle diese Trangiasysteme hatten.

    Irgendwann hatte ich dann mal privat so einen Trangia komplett mit Kessel für 5 € im neuzustand noch im 80er Jahre Karton geschossen.
    Heute nehme ich nur noch diesen mit, er ist unzerstörbar und so simpel, es kann nichts kapput gehen, das Set ist in sich schlüssig, und ich kann mit dem Kocher sogar mein Lavvu im Fjäll heizen.

    Nimm den Spirituskocher mit, und nehme eine extra Flasche Spiritus mit, scheiß auf das Gewicht, das bringt dich nicht um, und wenn nichts mehr geht, dann geht ein Trangiakocher immer noch.
    Es geht nicht immer um Gewichtsersparnis es geht auch um ein gewisses Gefühl wenn man draußen ist.
    Bei den meisten Leuten die um jedes Gramm rechnen, habe ich immer den Eindruck die bedauern nicht in Spezialeinheiten gedient zu haben und kompensieren das so.

  2. Fuchs
    Avatar von entropie
    Dabei seit
    09.07.2010
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.208

    AW: Gas oder Spirituskocher

    #22
    Zitat Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
    Sehe ich auch so, aber gerade der Aufschraubkocher kann bei falschem Untergrund (Vegetation..) auch gerne mal umkippen. Wenn möglich nutze ich bei Bedarf einen flachen Stein als Unterlage.
    Hab mein trangia spirtus brenner deswegen auch verschenkt. Toller kleiner brenner. Aber ein nogo wenn man mit einem oder mehr hunden unterwegs ist.
    Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.
    -- Oscar Wilde

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    13.11.2011
    Beiträge
    524

    AW: Gas oder Spirituskocher

    #23
    Zitat Zitat von Jag Beitrag anzeigen
    Bei den meisten Leuten die um jedes Gramm rechnen, habe ich immer den Eindruck die bedauern nicht in Spezialeinheiten gedient zu haben und kompensieren das so.
    Bei den meisten Leuten mit Militär Hintergrund habe ich immer den Eindruck die müssen das in jedem Nebensatz betonen, die Zeit des Krieges fehlt ihnen, Schusswaffen Einsatz, Macht durch Waffenbesitz und license to kill, die kompensieren das so.

    Hanebüchen. Wer seinen Verstand benutzt, auf optimale Ausrüstung achtet, weil er/sie das so möchte, Geld sparen will oder aus gesundheitlichen oder outdoor-philosophischen Gründen überflüssiges Gewicht vermeiden will, der ist in deinen Augen ein armer Hund, der es leider nicht in die Spezialeinheit geschafft hat und nun lebenslang in irrationale Gewichtskalkulationsmanie verfällt? Wow.

    Ups, ich merke gerade, mein Kommentar ist kompensatorisch.

  4. Erfahren

    Dabei seit
    05.09.2013
    Beiträge
    351

    AW: Gas oder Spirituskocher

    #24
    Das einzige, was mich am Trangia stört, ist, daß man hier nur vergällten Sprit bekommt. Da muß man sorgfältig Arbeiten, sonst wird das Essen ungenießbar

  5. Dauerbesucher
    Avatar von Baciu
    Dabei seit
    18.07.2013
    Ort
    überall und nirgends
    Beiträge
    804

    AW: Gas oder Spirituskocher

    #25
    Zitat Zitat von Tornado Beitrag anzeigen
    Das einzige, was mich am Trangia stört, ist, daß man hier nur vergällten Sprit bekommt. Da muß man sorgfältig Arbeiten, sonst wird das Essen ungenießbar
    Hm, also ich gieß den Spiritus immer in den Brenner, nie in den Kochtopf...

  6. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.540

    AW: Gas oder Spirituskocher

    #26
    Zitat Zitat von Tornado Beitrag anzeigen
    Das einzige, was mich am Trangia stört, ist, daß man hier nur vergällten Sprit bekommt. Da muß man sorgfältig Arbeiten, sonst wird das Essen ungenießbar
    Was genau machst du? Kippst du noch mal Sprit nach während
    1. der Brenner noch brennt und
    2. dein Essen auf dem Brenner steht?

    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde
    „Wo kämen wir hin?“
    aber niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?

  7. AW: Gas oder Spirituskocher

    #27
    Vermutlich legt er die Brennerdose einfach so in den Topf... ohne gelben Beutel, ohne Ziplock etc.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  8. Erfahren

    Dabei seit
    01.08.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    116

    AW: Gas oder Spirituskocher

    #28
    Zitat Zitat von Tornado Beitrag anzeigen
    daß man hier nur vergällten Sprit bekommt
    Im Laborbedarf bekommt man ohne Probleme unvergällten Alkohol (96%, "Trinkalkohol", "Neutralalkohol"). Das Problem dürfte der Preis aufgrund der Branntweinsteuer sein - so um die 24 Euro pro Liter.

  9. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.250

    AW: Gas oder Spirituskocher

    #29
    Zitat Zitat von ApoC Beitrag anzeigen
    Willst du damit sagen, dass ein Benzinkocher effizienter als ein Gaskocher ist? Wenn ja: Wie kommst du dadrauf?
    Ab einer gewissen Tourenlänge ist es gewichtstechnisch vorteilhafter, Benzin anstelle Gasdosen zu schleppen. Ab einer gewissen Kälte funktionieren Benziner besser als Gas, und manchmal kommt man einfacher an gereinigtes Benzin ran als an Gasdosen mit Schraubanschluss..

    Spiritus würde ich nur im Flachland, im Sommer und dann nehmen, wenn ich ansonsten an Benzin/Gas nicht rankomme und zudem ausreichend Zeit fürs Kochen habe. Aber mit knurredem Magen nach 14h Tour brauch ich kein entspannend sinnliches Vergnügen, dem gemütlichen Tempo eines trangias zuzuschauen sondern will schnellstmöglich was Warmes im Bauch.

    Das Ganze ist also immer eine Abwägung zwischen der Problematik des Brennstoffnachschubs, der Tour und der Einsatzdauer. Wenn möglich nutze ich Gas. Unkompliziert, schnell.
    Geändert von Becks (25.06.2018 um 17:11 Uhr)
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  10. Erfahren
    Avatar von Donik
    Dabei seit
    24.03.2014
    Beiträge
    169

    AW: Gas oder Spirituskocher

    #30
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Wenn möglich nutze ich Gas. Unkompliziert, schnell.
    Um auch noch eine andere Ansicht niederzuschreiben:
    Ich benutze wenn möglich Spiritus, weil mir der Kocher einfach nicht kaputtgehen kann. Wenn es nicht arschkalt ist, kann ich nach einem 14h Tag auch noch die 10 Minuten mehr auf's Essen warten.

  11. Fuchs
    Avatar von oesi
    Dabei seit
    22.06.2005
    Ort
    Ahrtal
    Beiträge
    1.449

    AW: Gas oder Spirituskocher

    #31
    Viele sagen ja, dass es auch immer eine Glaubensfrage ist, ob man Spiritus oder Gas bevorzugt. Das stimmt natürlich auch und hängt eben auch davon ab, welches einem im Handling besser gefällt. bzw. ob man das etwas komplexere Arbeiten mit Spiritus als nicht störend empfindet.

    Es hängt aber auch von dem verwendeten Setup ab und wieviel man kochen möchte. Ich habe viele male Gas und Spiritus verglichen und bei meinem Setup komme ich mit Spiritus immer leichter weg. Deswegen nutze ich auch immer Spiritus auf meinen Touren. Ausnahme war letztes Jahr Nordindien, da es dort auf über 5.000 m geschlafen habe.

    Man darf natürlich beim Gewicht kein Trangia Set mit einem 80 g Aufschraubkocher und einer Alufolie als Windschutz vergleichen. Hier ist der Gewichtsunterschied natürlich enorm. Früher habe ich den Trangia über Jahre sehr gerne mitgenommen. Würde ich aber heute wegen dem Gewicht nicht mehr machen.
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.
    (Johann Wolfgang von Goethe)

  12. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.151

    AW: Gas oder Spirituskocher

    #32
    Abgesehen von Beachtung der Temperatur und Höhe, hat in der ersten Woche Spiritus die Nase vorn! Danach wäre im Schnitt das Kochen mit einem Gas-Setup leichter. https://happyhiker.de/gas-spiritus-b...ff-kalkulator/

    Daher ist Sprit im "Flachland" bei Kurztrips so beliebt.


    VG. -Wilbert-
    Geändert von wilbert (26.06.2018 um 08:06 Uhr)

  13. Erfahren

    Dabei seit
    05.09.2013
    Beiträge
    351

    AW: Gas oder Spirituskocher

    #33
    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Vermutlich legt er die Brennerdose einfach so in den Topf... ohne gelben Beutel, ohne Ziplock etc.
    Falsch

  14. Erfahren

    Dabei seit
    05.09.2013
    Beiträge
    351

    AW: Gas oder Spirituskocher

    #34
    Zitat Zitat von Donik Beitrag anzeigen
    Wenn es nicht arschkalt ist, ...
    Selbst dann. Stichwort Vorheiz(glüh)kralle
    https://www.globetrotter.de/shop/tra...kralle-111526/

  15. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.627

    AW: Gas oder Spirituskocher

    #35
    Zitat Zitat von Tornado Beitrag anzeigen
    Selbst dann. Stichwort Vorheiz(glüh)kralle
    https://www.globetrotter.de/shop/tra...kralle-111526/
    Auf einer „richtigen Wintertour“ ist Spiritus einfach deplatziert. Kocher wie der Trangia haben viel zu wenig Leistung, um damit größere Mengen Schnee zu schmelzen.

  16. Fuchs
    Avatar von oesi
    Dabei seit
    22.06.2005
    Ort
    Ahrtal
    Beiträge
    1.449

    AW: Gas oder Spirituskocher

    #36
    Auf eine Wintertour würde ich mit meinem Spirituskocher auch nicht gehen wollen.

    Aber es wird ja auch kein Anfänger direkt mit einer Wintertour anfangen wollen. Deswegen sollten wir vielleicht dafür keine Vergleiche ziehen. Das wird den Thread Ersteller nur mit unnützen Informationen versorgen.

    Wenn es kalt ist, kann ich immer noch problemlos einen Spirituskocher benutzen. Bei 0 Grad in Norwegen brauche ich auch keine Vorheizkralle. Und die Leistung reicht auch aus das kalte Flusswasser zu erhitzen.

    Damit will ich auch nicht sagen, dass Spiritus besser als Gas ist. Für normale Touren gibt es für beides vor und Nachteile und man muss sich nach seinen Prioritäten und Neigungen entscheiden.

    Mit seinem ersten Kocher wird ohnehin keiner auf eine Wintertour gehen. Davor hat jeder genug eigene Erfahrung gesammelt.
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.
    (Johann Wolfgang von Goethe)

  17. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.627

    AW: Gas oder Spirituskocher

    #37
    Zitat Zitat von oesi Beitrag anzeigen
    Auf eine Wintertour würde ich mit meinem Spirituskocher auch nicht gehen wollen.

    Aber es wird ja auch kein Anfänger direkt mit einer Wintertour anfangen wollen. Deswegen sollten wir vielleicht dafür keine Vergleiche ziehen. Das wird den Thread Ersteller nur mit unnützen Informationen versorgen.

    Wenn es kalt ist, kann ich immer noch problemlos einen Spirituskocher benutzen. Bei 0 Grad in Norwegen brauche ich auch keine Vorheizkralle. Und die Leistung reicht auch aus das kalte Flusswasser zu erhitzen.

    Damit will ich auch nicht sagen, dass Spiritus besser als Gas ist. Für normale Touren gibt es für beides vor und Nachteile und man muss sich nach seinen Prioritäten und Neigungen entscheiden.

    Mit seinem ersten Kocher wird ohnehin keiner auf eine Wintertour gehen. Davor hat jeder genug eigene Erfahrung gesammelt.
    Besser und schlechter gibt es tatsächlich nicht. In diesem Thread geht nur im Moment der Trend dahin, Spiritus als das Allheilmittel zu preisen.
    Den Aufbau des Trangias halte ich für recht sicher, weil der Kocher da wirklich in einer Halterung "hängt". Alle leichten Optionen für das Kochen mit Spiritus halte ich was die Sicherheit angeht für fragwürdig. Wem schon mal ein Spirituskocher umgekippt ist, weiß, was ich meine. Ich habe auch viel mit Caldera Cones (teilweise auch mit Beer Can Pot) experimentiert. Das war dann wirklich leichter, als ein Gaskochsetup aber auch mit Vorsicht zu genießen.

  18. Fuchs
    Avatar von markrü
    Dabei seit
    22.10.2007
    Ort
    3. Planet
    Beiträge
    2.422

    AW: Gas oder Spirituskocher

    #38
    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    Besser und schlechter gibt es tatsächlich nicht.
    So isses! Es kommt letztlich auf die Anforderungen und Vorlieben an.
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  19. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.125

    AW: Gas oder Spirituskocher

    #39
    Auf kleinen Touren in der wärmeren Jahreszeit nutze ich gerne meinen leichten Spiritus-Kocher mit nur einer Tasse. Da wird aber eher nur Tee/ Kaffee gekocht oder maximal eine Suppe. Ein Aspekt dabei ist sicher, den Verbrauch von Kartuschen zumindest zu minimieren und Spaß macht´s eigentlich auch. In den Urlauben zählen dann auch mehr die Vorteile von Gas wie hier :
    Zitat Zitat von Meer Berge Beitrag anzeigen
    -> rußt nicht!
    -> kleckert nicht
    -> verseucht nicht das Wasser, weil irgendwie immer mal eine Spur Spiritus ihren Weg in den Topf findet und damit den Inhalt ungenießbar macht
    -> stinkt nicht
    -> lässt sich viel besser regulieren
    Vor allem das letzte ist mir relativ wichtig. Hab keine Lust auf angebrannte Nudeln bzw. überkochendes Nudelwasser. Geht sicher auch halbwegs mit Trangia und Drosselklappe, aber eben nur halbwegs (meine Meinung).

  20. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.356

    AW: Gas oder Spirituskocher

    #40
    Zitat Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
    Vor allem das letzte ist mir relativ wichtig. Hab keine Lust auf angebrannte Nudeln bzw. überkochendes Nudelwasser. Geht sicher auch halbwegs mit Trangia und Drosselklappe, aber eben nur halbwegs (meine Meinung).
    Also wir (OK meine Frau) reguliert den Trangia inzwischen fein genug, dass es für Käsefondue reicht ohne Anhängen.

    Aber da sind einige Jahre Übung im Sppiel.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)