Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 30
  1. Gerne im Forum
    Avatar von Yukonmicha
    Dabei seit
    23.07.2003
    Ort
    Am Bodensee
    Beiträge
    98

    Kaputter Lowa Schuh - Frust

    #1
    Hallo allerseits
    Habe etwa 2 Jahre alte Lowa Schuhe (Model Renegade gtx mid) mit denen ich sehr zufrieden war. Leider haben sie die kanadische Arktis nicht gut vertragen. Sohle ist total abgelaufen und löst sich ab. Meine Anfrage an Lowa ob eine Reperatur bzw. Neubesohlung möglich ist wurde verneint. Auch ein Alternativangebot (Bsp. vergünstigter Kauf eines neuen Schuhs o.ä.) wurde mir nicht unterbreitet.

    Das macht mich schon etwas sauer, das Zeug ist ja nicht gerade billig.
    Mir will nicht ganz einleuchten warum eine Neubesohlung nicht möglich sein soll bzw wenn das wirklich so ist will ich irgendein Angebot von denen. Schliesslich war mein Gebrauch ja nicht unsachgemäß.

    Wie sind eure Erfahrungen mit Serviceleistungen und was habe ich nun für Möglichkeiten?

    Bin gespannt was ihr zu berichten habt
    Micha


    Mail von Lowa:
    Leider ist eine Neubesohlung bei ATC bzw. Leichtwanderschuhen nicht möglich, da die Sohle bei der Produktion aufgespritzt wurde. Außerdem haben diese Schuhe keine Brandsohle.

    Der Sohlenaufbau bei allen unseren ATC-Modellen ist weich und somit sehr komfortabel beim Gehen. Weicher keile und Gummimischungen haben einen schnelleren Abrieb zu Folge, jedoch auch wesentlich bessere Dämpfungseigenschaften, die sich nicht nur auf Gelenk und Bänder auswirken, sondern auch auf das Gesamtwohlbefinden des Schuhträgers bei längeren Aktivitäten. Bitte beachten Sie, dass unsere ATC-Modelle leichte komfortable Multifunktionsschuhe sind, die bedingt durch das Herstellungsverfahren jedoch nicht neu besohlt werden können.

    Wir als Hersteller können entweder mehr Wert auf die Langlebigkeit und Härte der Sohle legen oder auf Komfort und Weichheit. Aus diesem Grund haben wir auch Modelle in unserer Kollektion, die ausgestattet mir einer härteren Sohle einen weitaus geringeren Verschleiß hervorrufen. Durch den härteren Sohlenaufbau sind unsere Berg- & Trekkingschuhe jedoch in den Dämpfungseigenschaften nicht mit den ATC-Modellen vergleichbar. Auch die Anwendungsgebiete sind hier sehr unterschiedliche.

    Schuhe die Sie wieder neu und mehrfach besohlen können, werden im sogenannten Zwickverfahren hergestellt. Dabei wird der Schaft über eine Brandsohle gezogen und mit der Sohle verklebt. Alle unsere Berg- u. Trekkingschuhe sind nach diesem Verfahren hergestellt.

    Mit freundlichen Grüßen

    LOWA Sportschuhe GmbH
    Hauptstr. 19
    85305 Jetzendorf
    Don´t let the fears stand in the way of your dreams!!

  2. Gesperrt Fuchs

    Dabei seit
    05.05.2005
    Ort
    Hansestadt Lübeck
    Beiträge
    1.620

    #2
    Ich hatte einmal Lowa. Die Sohle hat sich, nach meiner Meinung auch zu schnell verabschiedet. Hat sich vom Rest gelöst. Ist mir bei Meindl noch nie passiert.

    Daher kaufe ich keine Lowa mehr.

  3. #3
    Was LOWA schreibt ist fachlich richtig.
    Schuhe mit angespritzter Sohle sind nicht für Neubesohlung vorgesehen.
    Bisher habe ich auch noch keinen kennengelernt, der es geschafft hat, an einen solchen Schuh eine neue Sohle(Vibram vertreibt auch "Ersatzteile", also einzelne Sohlen, die der Schuster dann unten wieder dransetzt) zu kriegen. Bin selber interessiert, ob das funktioniert, denn irgendwann ist die Sohle von meinem Hanwag Canyon auch abgelatscht.

    Edit: Wobei die Vibram-Sohlen, die als "Ersatzteil" bestellt werden können, auch nur an Schuhe kommen, wo sie angezwickt werden und demzufolge auch Neubesohlung möglich ist(wie bei Hanwag Yukon oder Alaska mit Vibram Fuora).

    Rajiv
    Ich wünscht' ich wär ein Elefant,
    dann wollt ich jubeln laut,
    mir ist es nicht ums Elfenbein,
    nur um die dicke Haut.

  4. Fuchs
    Avatar von MaMa
    Dabei seit
    27.08.2002
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.020

    #4
    Hi Micha,
    unsachgemäß war der Gebrauch deiner Schuhe wohl nicht. Der Schaden ist aber nicht außerordentlich, sondern normaler Verschleiß. Nach 2 Jahren kann eine Sohle durchaus abgelaufen sein. Wieviel KM hast du denn grob geschätzt hinter dich gebracht, und - viel wichtiger - auf welchem Untergrund? Das sind die Parameter, nach denen man beurteilen kann, ob eine Sohle "normal" oder zu schnell verschleißt.
    Grüssle...
    Martin
    ------------------------------------------------------

  5. Erfahren

    Dabei seit
    27.01.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    494

    #5
    Daher kaufe ich keine Lowa mehr.
    Wenn du zu den wenigen gehörst, denen sowohl Meindl als auch Lowa gut passt, ist das ja kein Problem.

    Es ist richtig, dass man den Schuh nicht wiederbesohlen kann, das geht ebenso wenig bei den leichteren Schuhen von Meindl. Auch letztere werden aber mal an ihre Grenzen stoßen. Es hängt immer davon ab, was man mit dem Schuh macht. Ein Renegade ist in der Tat sehr weich und verschleißt damit schneller als andere Schuhe. Warst du damit nur auf Eis unterwegs, hast du Wanderungen gemacht, womöglich auch in steinigen Regionen, hattest du schweres Gepäck dabei?

    Der Renegade ist nicht viel stabiler gebaut als ein Meindl Magic Mid, der Softline ist vielleicht etwas härter, aber qualitativ sind die großen Hersteller sicher gleich zu bewerten.

    Das Verführerische am Renegade ist der leichte Aufbau. Es ist ein bequemer Gore-Schuh für 140 € - ein Schuh, der nicht wiederbesohlbar ist. Das sollte jeder Verkäufer auf Nachfrage sagen können. Für ca. 170 € bekommt man Wandershcuhe in der Kategorie B, die man wiederbesohlen kann. Sie sind stabiler, flexibler im Einsatzgebiet und nicht unbedingt weniger bequem. Für die Zukunft wirst du dir in dem Punkt wahrscheinlich Gedanken machen.

  6. Alter Hase
    Avatar von alaskawolf1980
    Dabei seit
    17.07.2002
    Ort
    Oberbayern nahe Füssen
    Beiträge
    2.518

    #6
    Zitat Zitat von MaMa
    Hi Micha,
    unsachgemäß war der Gebrauch deiner Schuhe wohl nicht. Der Schaden ist aber nicht außerordentlich, sondern normaler Verschleiß. Nach 2 Jahren kann eine Sohle durchaus abgelaufen sein. Wieviel KM hast du denn grob geschätzt hinter dich gebracht, und - viel wichtiger - auf welchem Untergrund? Das sind die Parameter, nach denen man beurteilen kann, ob eine Sohle "normal" oder zu schnell verschleißt.
    MaMa hat vollkommen recht. Nach 2 Jahren war auch die Sohle meiner Meindl Magna Men runter. Zum Glück konnte man die neu besohlen. 2 Jahre jeden Tag als Alltagsschuh.

    Über die allgemeine Qualität von Lowa kann ich nur sagen, dass mein Lowa Sarek GTX ein sehr guter Schuh ist und ich nichts dran zu bemängeln habe. Hatte noch nie eine Blase in dem Schuh.
    \"Everything, absolutely everything, is possible\" Lars Monsen

  7. Erfahren

    Dabei seit
    27.01.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    494

    #7
    Ich bin der Meinung, dass oft Qualität mit Tragekomfort verwechselt wird. Allgemeine Schuhtests haben im Punkt Tragekomfort zum Beispiel keine Aussagekraft, weil das jeder Träger anders beurteilen wird. Die Qualität, also die Haltbarkeit des Schuhs, ist dann ein anderes Kriterium, das man schon eher objektiv testen könnte. In der Praxis aber kommen so viele Faktoren (wie oben erwähnt) zusammen, dass auch die Qualitätsbeurteilung am Ende sehr subjektiv ist.

  8. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.275

    #8
    Also ich würd mir keine solche Latschen kaufen. Weia, auf meine La Sportiva kommt nun der dritte Belag drauf. Und dieses Mal müssen se zum Hersteller, da auch die Mittelsohle an der Vorderkante rund ist und ich keine Kippehebelsteigeisen merhr anbringen kann.

    Zu Lowa: ich hab in Schweden mal ein Paar gesehn dessen Alter ich aufgrund der Sohle auf 10 Jahre geschätzt habe. Rissige Sohle, der Gummi oberflächlich verhärtet und bröselig. War doch etwas ersatunt als rauskam daß die guten Dinger gerade mal 3 Jahre alt waren.

    Alex

  9. #9
    Mit Lowa habe ich bisher nur schlechte Erfahrungen machen müssen. Generell scheinen die Nähte bei Lowa-Schuhen eine Schwachstelle zu sein. Jedenfalls hatten meine bisherigen Lowa-Modelle eine markant kurze Lebensdauer, nämlich sechs (!) bis maximal dreissig intensive Einsatztage im alpinen Gelände bis ein erster reparaturbedürftiger Schaden auftrat. Bei vergleichbaren Meindl-, Raichle- oder Garmont-Schuhe gehe ich hingegen von einer Lebensdauer von 50-100 Einsatztagen aus... Beim Service von Lowa ein ähnlich bescheidenes Bild: Anfragen blieben unbeantwortet oder wiesen Antwortzeiten von sieben Wochen auf. Ersatz wurde stets abgelehnt. Mein persönliches Fazit: Nie wieder Lowa.

  10. #10
    Ich kann die Probleme mit LOWA nicht bestätigen. Unsere Mädels tragen verschiedene Modelle und haben trotz häufiger Nutzung(auch täglich) keine Probleme. Wobei die Modelle bei uns erst ein reichliches Jahr im Einsatz sind. Vielleicht steht uns da noch eine Überaschung bevor.

    Rajiv, der meist Hanwag trägt
    Ich wünscht' ich wär ein Elefant,
    dann wollt ich jubeln laut,
    mir ist es nicht ums Elfenbein,
    nur um die dicke Haut.

  11. Gerne im Forum
    Avatar von Bea
    Dabei seit
    21.12.2003
    Ort
    Ansbach
    Beiträge
    50

    #11
    Hallo,
    also Service wird eigentlich recht groß geschrieben bei Lowa. Ich habe mir vor meinem Nepalurlaub die Mountain Guide gekauft. Wir sind zum einlaufen querfeldein durch den Wald gewandert. Danach hab ich festgestellt, dass die Laschen (sind aus Bandmaterial) leicht ausgefranst waren. Habe sie reklamiert und auch dazugeschrieben, dass ich sie für 3 Wochen Trekking brauche. Am nächsten Tag kam die Mail, ob es ok wäre, wenn die Laschen durch Metalllaschen ersetzt werden. Sie würden es auch extraschnell reparieren, damit ich meine Schuhe noch vor der Tour einlaufen kann. Einen Tag später hatte ich sie wieder.
    Wenn das nicht Service ist.
    Gruß
    Beate

  12. Dauerbesucher

    Dabei seit
    10.08.2002
    Ort
    Bergen/NOR
    Beiträge
    772

    #12
    naja schuhe kann man auch innerhalb von 4 wochen plätten,...
    nach 2 jahren intensiven benutzung ists halt manchmal einfach so weit,... wie lange halten denn ein paar normale strassenschuhe?

    nebenbei hab ich mit lowa auch keine guten erfahrungen gemacht und bin inzwischen bei hanwag/la sportiva glücklich.

    flying-man
    \"Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.\" (A. Einstein)

  13. Dauerbesucher

    Dabei seit
    05.05.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    641

    #13
    Ganz allgemein finde ich es durchaus sportlich, von einem Hersteller kostengünstigen Ersatz für durchgelatschte Schuhe zu fordern.

    Langlebigkeit macht sich nunmal an Machart und Material fest- weniger am Preis.

    Letztes Jahr habe ich mir ein Paar Lowa Enduro GTX Mid zugelegt, da ich für Tageswanderungen nicht zwangsläufig schwere Ledertrekkingstiefel tragen muss.
    Daß ich die Dinger bei durchgelatschten Sohlen wegschmeissen kann und sie nicht im Entferntesten so robust wie meine Lowa Mountain Gtx sind, ist mir schon heute klar- dazu brauch ich die Stiefel nur anzugucken.
    Wenn diese Stiefel vor dem Ablauf von 5 Jahren den Geist aufgeben, wird es eher meine Schuld als die des Herstellers sein.

    Manch einer trägt seine Lieblingsschuhe tagaus und tagein.
    Wenn man seinen Schuhen nicht hin und wieder mal etwas Ruhe gönnt, sind dadurch auch teuerste Schuhe/Stiefel nach voraussichtlich zwei Jahren hinüber.

    Ausser auf Tour sollte man seine Schuhe täglich wechseln.
    Auf diese Weise kann man z.B. 2 Paar guter Halbschuhe länger als 10Jahre tragen während man ansonsten jedes Jahr für Ersatz sorgen müsste.

    Gilt sinngemäß auch für als Alltagsschuhwerk getragene Outdoor-Treter.


    Mal ganz allgemein in die Runde geworfen ohne einzelnen Usern etwas zu unterstellen :wink:

  14. Dauerbesucher

    Dabei seit
    26.10.2005
    Beiträge
    647

    #14
    ich habe auch lowa schuhe (mountain boot gtx) nahm aber bisher an, daß die abnutzungserscheinungen normal sind. nach fast 6 jahren (mindestens 100 tage nutzung zum wandern, auch mit schwerem rucksack und auf pfaden) ist die zwei sohle hinüber. das futter an der ferse ist durchgescheuert und jetzt ne prima stelle zum blasen laufen. der nässeschutzrand der sohle löst sich an einigen stellen vom leder. das sei bei nicht zwiegenähten schuhen häufig der fall sagten mir bekannte. man riet mir dazu in zukunft meindl perfekt zu kaufen. leider sind meindl schuhe für mich zu weit.

    wie schätzt ihr das ein, ist die abnutzung normal oder ein zeichen schlechter verarbeitung? ich hab mir nämlich grade ein paar neue schuhe vom gleichen typ gekauft und wenn ich das hier so lese kommt mir der gedanke, daß das vielleicht keine gute idee war.

  15. Dauerbesucher

    Dabei seit
    05.05.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    641

    #15
    Lass Dich nicht verrückt machen- dafür gibt es einfach zu viele zufriedene Lowa Besitzer.
    Gerade der Mountain Boot als Quasi-Variante des BW Bergstiefels wird von sehr vielen Leuten hoch geschätzt.

    Ärger gibts hin und wieder auch mit anderen Fabrikaten- dazu braucht man sich nur die Globi-Kundenbewertungen für den Meindl Island anzusehen, welcher seit etlichen Jahren als die Referenz für Trekkingstiefel gilt und neben allen möglichen Testsiegen auch den European Outdoor Award abgestaubt hat.

    ..oder den allseits bekannten Kampstiefel der Bundeswehr, welchen manche Leute durch exzessiven Einsatz von Schuhcreme und tägliches Tragen desselben Paares innerhalb eines Jahres zerledern; andere jedoch über viele Jahre bei gelegentlicher Neubesohlung nutzen.

    Selbst bei der Bergschuhlegende Meindl Perfekt findet man einzelne unzufriedeneNutzer.

  16. Erfahren

    Dabei seit
    19.11.2002
    Ort
    Syrgenstein
    Beiträge
    242

    #16
    Zitat Zitat von Thorsten
    [...] Gerade der Mountain Boot als Quasi-Variante des BW Bergstiefels wird von sehr vielen Leuten hoch geschätzt. [...]
    Ja, den Mountain Boot habe ich auch seit ein paar Monaten und kann den Stiefel nur weiterempfehlen. Nach drei Wochen Kanada und diversen Bergtouren in diesem Jahr kann ich an der Vibram-Sohle (Typ "Tsavo") noch keinen bedeutenden Abrieb/Verschleiß erkennen. Hatte vorher die BW Bergstiefel Variante von HAIX und die hat acht Jahre gehalten (zwei paar Sohlen abgelaufen).
    Ich denke nach sechs Jahren kann man auch schonmal ein paar neue Stiefel kaufen. Speziell die Dämpfung wird nach sechs Jahren bereits deutlich reduziert sein, so dass es auch aus diesem Grund ratsam ist, sich ein paar neue Schuhe zu kaufen. Mein Laufschuhverkäufer/Orthopäde hat mir mal erklärt, dass bei Laufschuhen nach ca. einem Jahr oder nach einer Laufleistung von etwa 1000 km die Dämpfung durchaus bereits um ca. 80% verringert ist. Der Unterschied im Komfort zwischen meinen alten HAIX und den neuen LOWA war jedenfalls riesig.
    Gruß
    mark23

  17. Fuchs

    Dabei seit
    07.09.2003
    Beiträge
    1.865

    #17
    Ist bei einem Leichtwanderschuh die (nicht-erneuerbare) Sohle abgelaufen, stellt sich gerade bei der weichen Konstruktion die Frage, ob die Dinger nicht insgesamt ausgelatscht sind und ein neuer Schuh nicht sowieso mehr Halt für die Füsse bieten würde.

    Habe Fußbedingt eigentlich nur Lowa Schuhe und bin zufrieden.

    Gruß Felö

  18. Erfahren

    Dabei seit
    27.01.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    494

    #18
    dafür gibt es einfach zu viele zufriedene Lowa Besitzer
    Das ist genau der Punkt, weshalb diese Diskussion albern ist. Wenn man sich mal auf globetrotter.de die Bewertungen des Meindl Islands ansieht, wird einem auch ganz anders. Die Firmen verkaufen massenhaft Schuhe, im Outdoorgeschäft macht der Schuhverkauf ein sehr großen Teil des Umsatzes aus, aber bei jedem Hersteller gibt es hin und wieder Probleme. Da wird immer gerne auf den ganzen Hersteller geschlossen - ich denke nicht, dass da sehr weit gedacht wird.

    Wenn Sohlen abgelaufen sind, ist das Verschleiß. Bei dem einen geht das schneller, beim anderen nicht - das gilt für Schuhe genauso wie für Bekleidung, Zelte, Schlafsäcke und auch Autoreifen. Hier wird aber wieder mal als erstes der Fehler woanders gesucht. Nach zwei Jahren vermutlich guter Nutzung eines Produkts finde ich das eigentlich unnötig.

  19. Erfahren
    Avatar von Sam
    Dabei seit
    28.08.2003
    Ort
    Moers
    Beiträge
    327

    #19
    Hi,

    prinzipiell kann ich den Ärger über das Ausbleiben eines Angebots von Lowa verstehen, aber nach zwei Jahren Nutzung ist dies verständlich. Frag doch mal bei Lloyd nach, ob sie mach 2 Jahren Ersatz anbieten
    Übrigens trage ich zur Zeit Lowa-Schuhe. Meine alten Lowas habe ich nach 10 Jahren in den Ruhestand geschickt (Sohle platt, aber Obermaterial im Top-Zustand), weil ich einfach mal etwas Neues haben wollte.
    Ciao Sam

  20. Fuchs
    Avatar von Ahnender
    Dabei seit
    17.08.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.294

    #20
    Meinst du dein Posting wirklich ernst???

    Was hast du denn erwartet, wie lange Leichtwanderschuhe ohne
    erneuerbare Sohle halten sollen??

    Und nicht in Jahren/Zeit sondern in Nutzung/Km ???

    Auf Fels mit Gepäck und Tempo halten auch die Vibram-Sohlen der B/C-Klasse
    keine 500 Km, ehe sie runter sind.
    Je nach Nutzungsintensität können das dann 6 Wochen oder 10 Jahre sein.

    Wenn du also viel vorhast, solltest du dir Schuhe mit erneuerbaren
    Sohlen besorgen.

    Ich hätte dem Renegade übrigens keine 3 Monate auf Tour mit Gepäck
    im Normal-Gelände gegeben...
    ..und ich denke nicht, dass es systematische Unterschiede gibt hinsichtlich der
    Qualität bei Lowa, Meindl oder HanWag.

    Gruss,
    Tom

    >>Ohne Philosophie wagen heute nur noch Verbrecher, anderen Menschen zu schaden.<<
    Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)