Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    504

    Akkus, Ladegerät für ZL H600

    #1
    Hej, da demnächst meine erste Lampe mit 18650er Akkus ins Haus kommt, wie oben gesagt ne H600, wäre ich sehr dankbar für aktuelle Empfehlungen zu den Akkus und nem vernünftigen Ladegerät.
    Wenn möglich nur Empfehlungen die man ohne Kreditkarte und ohne nen Kundenkonto in China ganz problemlos erwerben kann.

  2. AW: Akkus, Ladegerät für ZL H600

    #2
    Das hier sind nicht die einzigen guten, aber qualitativ gut und in deutschen Shops bzw Amazon erhältlich: Xtar Vp2 Ladegerät und Akkus von Keepower order AW.
    Für eine Welt ohne Pressspan

  3. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.350

    AW: Akkus, Ladegerät für ZL H600

    #3
    Akkus: bestelle ich lokal in Deutschland. Will mir da die Chance auf Fakes möglichst gering halten. Ich habe meine hier bestellt. Je nach Tourenidee (z.B. mehrwöchige Touren vs. Wochenendtouren) würde ich mir einfach grob 4 Stück besorgen und das hier noch drauf legen. Review der Akkus: http://www.candlepowerforums.com/vb/...000mAh-(Green)


    Ladegerät: https://www.aliexpress.com/item/Liit...371732440.html - Review: https://lygte-info.dk/review/Review%...-500%20UK.html

    Ist genau das was auf dem Bild ruff ist und packt die wichtigsten akkutypen. So erspare ich mir die zig Geräte, die ich ansonsten auf den Tisch stellen müsste.
    Geändert von Becks (17.04.2018 um 10:14 Uhr)
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  4. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    504

    AW: Akkus, Ladegerät für ZL H600

    #4
    Und habt Ihr ne Idee ob zb. diese in die H600 passen? https://www.amazon.de/Keeppower-1865...akku+keeppower

  5. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.350

    AW: Akkus, Ladegerät für ZL H600

    #5
    Die passen in meine neue H600, in der älteren haben sie geklemmt und ich musste einen gewaltsam entfernen, indem ich mit Industriekleber einen Nagel mit breitem Kopf auf das Ende geklebt habe um dann das Ding mit einer Zange aus der H600 zu ziehen. Nicht die Batterie anbohren, das mögen die Akkus gar nicht gerne und reagieren mit lichterscheinung, Hitze und Feuer.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  6. Erfahren

    Dabei seit
    06.03.2017
    Ort
    PLZ 486... / Münster
    Beiträge
    271

    für einen 10er

    #6
    Ich bin kein Taschenlampen-Freak, sondern nur einfacher Nutzer.
    Vielleicht nimmst du noch enerpower mit hinzu. http://enerpower.de/wp/akkus/1s-akkus
    Im Taschenlampen Forum ist der Chef/Assi ja auch unterwegs (hält sich dort sehr zurück, bzw. nur mit fachlichen Kommentaren)
    Eine H600 habe ich nicht. Diese hier passen aber in eine Fenix HL55 und Zanflare F1 ohne zu klemmen und kosten €10,-, direkt dort im Shop (anderswo meistens teuerer):
    http://enerprof.de/shop/batteries/2-...d-with-8a-pcb/
    Gewisse optische Fertigungstoleranzen werden eingeräumt,bzw. vom Chef offen angesprochen im Forum, gegenüber eines Konkurrenzproduktes in einem Forenbeitrag. So ist bei mir eine der beiden, stellt man sie hochkannt auf, schräg, was aber die Funktion in keiner Weise einschränkt.

  7. Dauerbesucher
    Avatar von macroshooter
    Dabei seit
    17.07.2012
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    744

    AW: Akkus, Ladegerät für ZL H600

    #7
    Als Ladegerät nehme ich den Miller ML-102 Universal USB Smart Charger.
    https://www.fasttech.com/p/1137904

    Vorteil ist, dass man den unterwegs auch als Powerbank nehmen kann.
    Und der Wirkungsgrad ist überdurchschnittlich hoch.

  8. Erfahren

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    360

    AW: Akkus, Ladegerät für ZL H600

    #8
    Mit ungeschützen Akkus wäre ich vorsichtig, alle bei denen nicht geschützt dabei steht betrachte ich mit Skepsis (und bei <9€/Zelle mit > 3000 mAh gehe ich auch erst mal von ungeschützt aus) und beim Ladeberät würde ich drauf achten, das ich es auch an einer Powerbank betreiben kann.
    Die Enerpower Akkus scheinen ganz gut, wobei ich der 3500 mAh Angabe eher zweifelnd gegenüber stehe.
    Geändert von Bambus (17.04.2018 um 13:29 Uhr)

  9. AW: Akkus, Ladegerät für ZL H600

    #9
    Hat noch keiner akkuteile.de erwähnt?

    Ich hab das Xtar VC4 Ladegerät:

    https://www.akkuteile.de/ladegeraete...abel/a-500221/

    Lädt alles an Akkus was ich so da habe.

  10. Dauerbesucher
    Avatar von macroshooter
    Dabei seit
    17.07.2012
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    744

    AW: Akkus, Ladegerät für ZL H600

    #10
    Zitat Zitat von Bambus Beitrag anzeigen
    Mit ungeschützen Akkus wäre ich vorsichtig, alle bei denen nicht geschützt dabei steht betrachte ich mit Skepsis (und bei <9€/Zelle mit > 3000 mAh gehe ich auch erst mal von ungeschützt aus) und beim Ladeberät würde ich drauf achten, das ich es auch an einer Powerbank betreiben kann.
    Die Lampe selbst sorgt dafür, dass der Akku nicht zu weit entladen wird.
    Umgekehrt sollte das Ladegerät dafür sorgen, dass er nicht überladen wird.
    In dem Fall benötigt man keine geschützten Akkus. Diese haben nämlich oft das Problem, durch die verbaute Elektronik zu lang zu sein.

  11. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    2.989

    AW: Akkus, Ladegerät für ZL H600

    #11
    ...in einer solchen Lampe sind m.E. ungeschützte in der Tat kein Problem... bist Du mit den heftigen Strahlern unterwegs die ordentlich Amperedurst haben.. oder bist Du einer von denen die, die Akkus auch in einen Dampfer stecken wollen.. dann mag es sein. Hier ist m.E. alles im grünen Bereich.

  12. Dauerbesucher

    Dabei seit
    11.10.2010
    Beiträge
    559

    AW: Akkus, Ladegerät für ZL H600

    #12
    Ladegerät: Nitecore Intellicharger günstig bei fasttech.com zu finden.

    Ungeschützte Akkus sind kein Thema, die Lampe hat eine Schutzschaltung.

    Akkus: alle in Deutschland bestellt, das minimiert - wie Becks schon schrieb - das Risiko, Mangelware zu erwischen.

    Darauf achten, dass diese über einen für die Lampe ausreichend großen Entladestrom (mAh) verfügen.
    Hat auch den Vorteil, dass der Akku bei kalten Temperaturen solide funktioniert.

    Ich nutze diverse Samsung Akkus mit einer unterschiedlichen Kapazität (mAh). Die passen alle in die H600 MKII.

    Gruß

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)