Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 66
  1. Erfahren

    Dabei seit
    13.11.2017
    Ort
    Nordfriesland
    Beiträge
    137

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #21
    Zitat Zitat von entropie Beitrag anzeigen
    Wo wir dabei sind; wo gibts berghaferle aus holz.
    Eine echte Kåsa / Kuksa gehört aus Vollholz: hier

  2. Fuchs
    Avatar von ranunkelruebe
    Dabei seit
    16.09.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.774

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #22
    Zitat Zitat von wandermichel Beitrag anzeigen
    Ich benutze seit fast 30 Jahren Berghaferln, wie z.B. das von Scandic:

    https://www.tapir-store.de/scandic-berghaferl/

    Die Dinger lassen sind nestbar, nahezu unzerstörbar, relativ leicht, leicht zu reinigen und sind als Schöpflöffel, Tasse, Suppenteller oder Müslischale verwendbar. Inhalt ist ca. 0,3 Liter und durch die Messskala auf der Innenseite kann man auch die Wassermenge für Travellunch oder Tütensuppen optimal abmessen.
    Berghaferl sind nett für Tee oder meinetwegen noch Müsli, aber wenn ich meinen Kidern ihre Nudeln in einem 300 ml fassenden Döppchen serviere, dann gucken die mich seeeehr sparsam an

  3. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.879

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #23
    Zitat Zitat von ranunkelruebe Beitrag anzeigen
    Sind die nur ineinander stapelbar, wenn man verschiedene Größen hat, oder passen auch mehrere gleicher Größe in einnander? Die Wände sehen so grade aus, aber vielleicht täuscht das.
    Nein, da habe ich mich falsch ausgedrückt. Nestbar sind sie nur in unterschiedlichen Größen. Zwei gleichgroße passen nicht ineinander. Stört uns aber nicht, da ich ja eh immer die doppelte Portion esse.

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  4. Erfahren

    Dabei seit
    13.11.2017
    Ort
    Nordfriesland
    Beiträge
    137

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #24
    Zitat Zitat von ranunkelruebe Beitrag anzeigen
    Berghaferl sind nett für Tee oder meinetwegen noch Müsli, aber wenn ich meinen Kidern ihre Nudeln in einem 300 ml fassenden Döppchen serviere, dann gucken die mich seeeehr sparsam an
    Deswegen die 800ml-XL-Kåsa! s.o. oder hier!

  5. Fuchs
    Avatar von ranunkelruebe
    Dabei seit
    16.09.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.774

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #25
    Zitat Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
    Nein, da habe ich mich falsch ausgedrückt. Nestbar sind sie nur in unterschiedlichen Größen. Zwei gleichgroße passen nicht ineinander. Stört uns aber nicht, da ich ja eh immer die doppelte Portion esse.
    Wir sidn in der Regel zu 4 oder zu 5. Du kannst dir SICHER die Diskussionen vorstellen, die ich mit den Kindern führen muss, wenn wir verschieden große Teller haben

  6. Fuchs
    Avatar von ranunkelruebe
    Dabei seit
    16.09.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.774

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #26
    Zitat Zitat von sinje Beitrag anzeigen
    Deswegen die 800ml-XL-Kåsa! s.o. oder hier!
    Ja, aber der STIEL!

    (Ich weiß, Luxusprobleme und so. Aber unperfektes geschirr haben wir ja schon, wenn ich neu anschaffe, hätt ich gerne was was meinen Wünschen komplett entspricht.)

    Andererseits: Die Farben!
    da könnte jeder seine eigene Farbe bekommen, und fertig. Klappt beid en bechern auch schon hervorragend und vermeidet jegliche Diskussionen und viel Spülerei.

  7. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.321

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #27
    Zitat Zitat von ranunkelruebe Beitrag anzeigen
    Wir sidn in der Regel zu 4 oder zu 5. Du kannst dir SICHER die Diskussionen vorstellen, die ich mit den Kindern führen muss, wenn wir verschieden große Teller haben
    Halt nach Größe oder Gewicht sortiert.
    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde
    „Wo kämen wir hin?“
    aber niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?

  8. Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    1.726

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #28
    Wir benutzen ganz klassisch Berghaferl.Wenn das Gewicht nicht so zählt, dann haben wir auch schon mal einen doppelten Satz dabei: eines zum Trinken und eines zum Essen. Dann geht auch Kakao und Müsli gleichzeitig. Wenn man das Essgefäß in der Hand halten muss, finde ich die am besten, da sie sich auch mit kleinen Kinderhänden und nur in einer Hand gut halten lassen. Wie man daraus trinkt, ist zunächst gewöhnungsbedürftig, aber auch die Kinder haben es eigentlich ganz schnell gelernt.


    Wenn wir mehr luxusmäßig unterwegs sind und meistens einen Tisch zum Abstellen haben, dann kommt auch schon mal unser Ikea-Kunststoff-Service mit.
    Verschieden Farben haben den Vorteil, dass wenn man mal nicht richtig zum Spülen kommt, jeder sein eigenen Geschirr/Besteck grünlich abschleckt und dann genau das auch wieder bekommt beim nächsten mal.

    Manchmal ist auch eine Kombi aus Berghaferl und Kalas-Teller dabei.

  9. Erfahren

    Dabei seit
    04.06.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    142

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #29
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Kupilkas?
    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    Ist aber "nur" WPC (Wood Polymer Composite) also 50% Holz(fasern oder Sägemehl) und 50% Polypropylen. Hat zwar eine holzartige Haptik und Optik, aber an massiv Holz kommt es nicht ren. Dafür deutlich pflegeleichter.
    Zitat Zitat von entropie Beitrag anzeigen
    Gibt es das vielleicht auch aus massiv holz? Woher kommt das ursprünglich?
    Kupilka scheint mir nur ein Markenname für dieses Verbund-Material zu sein.
    Ich kenne solche Holztassen unter dem Namen Kuksa aus Finnland (heißen in Schweden auch Kaså). Die sind aus massivem Holz und kommen ursprünglich aus Lappland. Traditionell werden die Tassen von den Samen in Handarbeit aus arktischem Birkenholz (aus den Knollen die sich an den Stämmen dort bilden) geschnitzt . Das Material ist sehr leicht und robust, aber teuer (unser "südliches" Birkenholz ist dafür zu weich). In nord Finnland hatte die fast jeder Einheimische beim Wandern dabei, oft mit Verzierungen aus Rentiergeweih oder -knoche (diese Tassen sind aber dann richtig teuer und teilweise wohl auch Erbstücke).
    Original nordeuropäische Kuksas aus Birkenholz kosten bei uns ab ca. 30,- aufwärts (ohne Verzierung). Es gibt auch günstigere, die sind aber dann i.d.R. aus anderem Holz z.B. Eiche. Funktioniert auch aber ist halt deutlich schwerer, also eher für die Küche als zum Mitnehmen auf Tour.
    Die günstigen Tassen sind oft auch deutlich dickwandiger und haben dadurch weniger Volumen.

  10. Erfahren

    Dabei seit
    04.06.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    142

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #30
    Zitat Zitat von ranunkelruebe Beitrag anzeigen
    Berghaferl sind nett für Tee oder meinetwegen noch Müsli, aber wenn ich meinen Kidern ihre Nudeln in einem 300 ml fassenden Döppchen serviere, dann gucken die mich seeeehr sparsam an
    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    Wenn das Gewicht nicht so zählt, dann haben wir auch schon mal einen doppelten Satz dabei: eines zum Trinken und eines zum Essen. Dann geht auch Kakao und Müsli gleichzeitig. Wenn man das Essgefäß in der Hand halten muss, finde ich die am besten, da sie sich auch mit kleinen Kinderhänden und nur in einer Hand gut halten lassen.
    Da verschätzt man sich. Schütte mal 300 ml Wasser in einen Deiner Suppenteller aus der Küche, dann wirst Du feststellen, dass der voll ist. Der Teller wirkt nur optisch deutlich größer. Das Berghaferl ist aber viel praktischer, vor allem wenn man keinen Tisch dabei hat.

  11. Fuchs
    Avatar von ranunkelruebe
    Dabei seit
    16.09.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.774

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #31
    Zitat Zitat von wandermichel Beitrag anzeigen
    Da verschätzt man sich. Schütte mal 300 ml Wasser in einen Deiner Suppenteller aus der Küche, dann wirst Du feststellen, dass der voll ist. Der Teller wirkt nur optisch deutlich größer. Das Berghaferl ist aber viel praktischer, vor allem wenn man keinen Tisch dabei hat.
    Du kennst unsere Teller ganz offensichtlich nicht

    Ehrlich, ich hab mehrere Berghaferl. Ich nehm die selber gerne mit auf Tour. Für Tee und Müsli. Oder mal eine Instantsuppe.
    Für volle Portionen Abendessen sind sie mir deutlich zu klein. (vielleicht bin ich auch nur verfressen)

  12. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    3.688

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #32
    Zitat Zitat von ranunkelruebe Beitrag anzeigen
    Du kennst unsere Teller ganz offensichtlich nicht

    Ehrlich, ich hab mehrere Berghaferl. Ich nehm die selber gerne mit auf Tour. Für Tee und Müsli. Oder mal eine Instantsuppe.
    Für volle Portionen Abendessen sind sie mir deutlich zu klein. (vielleicht bin ich auch nur verfressen)
    Die 800ml PP Kuksen sind, wenn ziemlich voll für mich ausreichend. Und ich bin auch eher Gourmand als Gourmet auf Tour.

  13. Erfahren

    Dabei seit
    04.06.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    142

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #33
    Zitat Zitat von ranunkelruebe Beitrag anzeigen
    Für volle Portionen Abendessen sind sie mir deutlich zu klein. (vielleicht bin ich auch nur verfressen)
    Für den gaaanz großen Hunger gibts auch das :

    https://www.ortlieb.com/de/Faltsch%C3%BCssel/

  14. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    3.688

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #34
    Zitat Zitat von wandermichel Beitrag anzeigen
    Kupilka scheint mir nur ein Markenname für dieses Verbund-Material zu sein.
    Ja,
    entwickelt von Puuteknologiakeskus Puugia (scheint mit der Uni oder FH in Joensuu zusammenzuhängen)
    hergestellt von Kareline oy Ltd.

  15. Erfahren

    Dabei seit
    04.06.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    142

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #35
    Danke für die Info

  16. Erfahren

    Dabei seit
    13.06.2011
    Beiträge
    185

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #36
    Hat jemand Erfahrungen mit den STS Delta-Plates bzw. -bowls oder den günstigen Quechua-Pendants?

    Die sehen mit dem Isolierboden eigentlich ganz clever aus. Die MSR-Dinger habe ich für mich auch schon verworfen aufgrund der mangelnden Stapelbarkeit.

  17. Erfahren

    Dabei seit
    13.11.2017
    Ort
    Nordfriesland
    Beiträge
    137

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #37
    Was nützt der isolierte Boden, wenn die Oberfläche so groß ist?

  18. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    3.688

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #38
    Zitat Zitat von OoS Beitrag anzeigen
    Hat jemand Erfahrungen mit den STS Delta-Plates bzw. -bowls oder den günstigen Quechua-Pendants?

    Die sehen mit dem Isolierboden eigentlich ganz clever aus. Die MSR-Dinger habe ich für mich auch schon verworfen aufgrund der mangelnden Stapelbarkeit.
    Zitat Zitat von sinje Beitrag anzeigen
    Was nützt der isolierte Boden, wenn die Oberfläche so groß ist?
    Die STS Plates haben wir wenn mal gegrillt wird für Steaks im Einsatz.
    Der Boden verhindert effektiv, dass man sich an heissem Inhalt die Schenkel verbrennt, wenn man in Shorts und ohne Tisch ist. Funktioniert so weit ganz gut. Für Suppe/ Brei/ Eintopf ist mir der Rand zu niedrig.

  19. Fuchs
    Avatar von Philipp
    Dabei seit
    12.04.2002
    Ort
    Strata Montana
    Beiträge
    1.248

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #39
    Unsere Kinder (7 & 10) essen noch aus Mascarpone-Bechern vom Ausrüster REWE und trinken aus den oben erwähnten Falttassen. Wir Eltern trinken aus Berghaferln und essen entweder aus dem Topf oder aus abgeschnittenen Joghurteimern.

    Geht supi, wiegt nix, kost' fast nix und man hat eine Ausrede, mal diesen fetten Mascarpone zu kaufen .

    Sporks haben wir nur zur Not dabei, von den Dingern sind uns schon zu viele vom Anschauen kaputtgegangen.
    "Oft vereint sind im Gemüte Dämlichkeit und Herzensgüte." - W. Busch

  20. Fuchs
    Avatar von entropie
    Dabei seit
    09.07.2010
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.053

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #40
    Danke sinje und wandermichel.

    Ich vermute mal das wird schwer eine ordentlich produzierte (handgemachte, vielleicht verzierte) in deutschland zu bestellen. Ich werde bei gelegenheit mal recherieren.
    Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.
    -- Oscar Wilde

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)