Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 66
  1. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    z.Zt. auf der Schwäbischen Alb
    Beiträge
    1.034

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #41
    Zitat Zitat von entropie Beitrag anzeigen
    Danke sinje und wandermichel.

    Ich vermute mal das wird schwer eine ordentlich produzierte (handgemachte, vielleicht verzierte) in deutschland zu bestellen. Ich werde bei gelegenheit mal recherieren.
    Wenn es nicht orginall aus Skandinavien sein muss , kannst du auch mal auf Mittelaltermärkten schauen . Da ist meist ein Stand mit Holzgeschirr dabei . Wir haben eine Holztasse auf so einen Markt gekauft und die hält schon länger als die Kuksa vom Globi .

    MfG, windriver

  2. Fuchs
    Avatar von ranunkelruebe
    Dabei seit
    16.09.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.773

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #42
    Zitat Zitat von wandermichel Beitrag anzeigen
    Da verschätzt man sich. Schütte mal 300 ml Wasser in einen Deiner Suppenteller aus der Küche, dann wirst Du feststellen, dass der voll ist. Der Teller wirkt nur optisch deutlich größer. Das Berghaferl ist aber viel praktischer, vor allem wenn man keinen Tisch dabei hat.
    So, im Dienste der Forschung habe ich eben mal Wasser in unsere tiefen Alltagsteller gegossen. Da essen wir sost immer die Nudeln draus.

    Bei 750 ml Wasser bleibt noch ein Fingerbreit Platz zum Rand.

    Ich glaub, wir sind verfressen!

  3. Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    1.717

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #43
    Zitat Zitat von ranunkelruebe Beitrag anzeigen
    Berghaferl sind nett für Tee oder meinetwegen noch Müsli, aber wenn ich meinen Kidern ihre Nudeln in einem 300 ml fassenden Döppchen serviere, dann gucken die mich seeeehr sparsam an
    Wir sind definitiv ebenfalls verfressen, nutzen aber trotzdem die Berghaferl. Wo ist denn das Problem, eine zweite (dritte, vierte,...) Portion zu nehmen? So riskiert man auch nicht, dass bei den Kindern mal wieder die Augen mal wieder deutlich größer als der Magen waren, was ich unterwegs besonders lästig finde.

  4. Fuchs
    Avatar von ranunkelruebe
    Dabei seit
    16.09.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.773

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #44
    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    Wir sind definitiv ebenfalls verfressen, nutzen aber trotzdem die Berghaferl. Wo ist denn das Problem, eine zweite (dritte, vierte,...) Portion zu nehmen? So riskiert man auch nicht, dass bei den Kindern mal wieder die Augen mal wieder deutlich größer als der Magen waren, was ich unterwegs besonders lästig finde.
    Wir nutzen einen Topf, der es durchaus öfters nötig macht, eine zweite Portion (oder einen zweiten Gang) nach zu kochen, da ist es schon praktsich, wenn der gesamte Topfinhalt in die Teller passt.

    Hm, ich geh mal in mich. Es werden wahrscheinlich die Müslitöpfe

  5. Gerne im Forum

    Dabei seit
    11.03.2018
    Beiträge
    71

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #45
    Zitat Zitat von entropie Beitrag anzeigen
    Gibt es das vielleicht auch aus massiv holz? Woher kommt das ursprünglich?
    So: https://www.naturkompaniet.se/shop/j...yABEgLQvfD_BwE

    oder auch so: https://www.naturkompaniet.se/shop/j...iABEgLNTvD_BwE

    (und andere formen)

    Auf die 180 SEK kommen, soweit ich es sehe, nur 175 SEK Auslandsporto. Ob weiteres Porto obendrauf kommt ist mir nicht ganz klar, glaub jedoch nicht. Also etwa genausoviel wie die irgendwo erwähnten 30 Euro.

  6. Fuchs
    Avatar von Waldhexe
    Dabei seit
    16.11.2009
    Ort
    Schwäbischer Wald
    Beiträge
    1.760

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #46
    Also die von mir beschriebenen Umkrempelnäpfe sind größer als Berghaferl...

    Gruß,

    Claudia
    Mein Blog zum Draußensein mit allen Sinnen: www.wanderluchs.de

  7. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    2.889

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #47
    Kleine





    und große Falttasse



    mit lecker lecker Essen.

  8. Erfahren

    Dabei seit
    25.08.2010
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    292

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #48
    Du schreibst ja Gewicht ist nebensächlich. Wie wäre es denn mit Edelstahlschüsseln von Alb? Leichter und aus Kunststoff finde ich sonst die GSI Schüsseln auch nett.

    Besteck ist mein absoluter Favorit das Besteck von Sea to Summit. Günstig, bekommste nicht kaputt (Ich stand schon drauf) gut geformt und man kann es selbst zusammenstellen. Ich hab mittlerweile alles von denen außer den Spork.
    OT:
    Zitat Zitat von ranunkelruebe Beitrag anzeigen
    Wir nutzen einen Topf, der es durchaus öfters nötig macht, eine zweite Portion (oder einen zweiten Gang) nach zu kochen
    Da brauchst du einen größeren oder noch größeren Topf

  9. Erfahren
    Avatar von mariusgnoedel
    Dabei seit
    11.05.2017
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    103

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #49
    Ich habe Melamin-Schüsseln von Waca (Waca Melamin Schüssel klein/groß) als Suppenteller/Nachtischteller für draußen, falls ich nicht direkt aus dem Topf essen möchte.

    Man kann sie stapeln, in der Spülmaschine spülen (nach Wochenendtrips oder "Urban Outdoor Events"/Grillen im Park o.ä.), sie sind relativ stabil und in mehreren Farben verfügbar (damit jeder sein Teller hat).

  10. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    3.647

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #50
    Bei Melamin halt Bedenken, dass ab 70°C Melamin und Formaldehyd freigesetzt werden. Einfüllen heissen Speisen ist laut BfR unbedenklich, aber nicht in die Mikrowelle (Outdoor kein Problem) aber auch kein kochendes Wasser einfüllen.

  11. Fuchs
    Avatar von ranunkelruebe
    Dabei seit
    16.09.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.773

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #51
    Zitat Zitat von Nando Beitrag anzeigen
    Besteck ist mein absoluter Favorit das Besteck von Sea to Summit. Günstig, bekommste nicht kaputt (Ich stand schon drauf) gut geformt und man kann es selbst zusammenstellen. Ich hab mittlerweile alles von denen außer den Spork.
    Ja, aus der Serie hab ich seit ewigen Zeiten einen Löffel und mag ihn auch sehr!
    (Schade, dass es das nur in einer Farbe gibt.)

  12. Vorstand
    Lebt im Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    21.351

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #52
    Ich habe so eine Holzschale vom Mittelaltermarkt. Die ist schon ziemlich praktisch und auch schön, aber ich nutze sie hauptsächlich bei Forumstreffen, für unterwegs on tour ist sie mir zu sperrig (und das ist nur eine einzige, ein Stapel davon nähme ziemlich viel Platz weg). Hier sieht man ein bisschen davon:



    Und bei der Holz-Kuksa zögere ich, Milch in den Kaffee zu geben, weil ich nicht weiß, ob sich das Milchfett längerfristig mit dem Holz verträgt oder es doch irgendwann gammelig riecht. Insofern finde ich die Holzteile zwar schön, aber für Reisen schwierig.

  13. Erfahren

    Dabei seit
    04.06.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    142

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #53
    Zitat Zitat von toppturzelter Beitrag anzeigen
    So: https://www.naturkompaniet.se/shop/j...yABEgLQvfD_BwE

    oder auch so: https://www.naturkompaniet.se/shop/j...iABEgLNTvD_BwE

    (und andere formen)

    Auf die 180 SEK kommen, soweit ich es sehe, nur 175 SEK Auslandsporto. Ob weiteres Porto obendrauf kommt ist mir nicht ganz klar, glaub jedoch nicht. Also etwa genausoviel wie die irgendwo erwähnten 30 Euro.
    Den Bildern nach sind das keine handgeschnitzten Kuksa / Kåsa aus arktischem Birkenholz sondern die günstigen, industriell gefertigten Kopien aus vermutlich Eiche ( so schaut meine in Deutschland gekaufte aus Eiche auch ungefähr aus), die man auch in Deutschland für 15,- bis 20,-€ bekommt. Als Material wird leider nur "trä" = Holz angegeben ohne Spezifizierung. Eigentlich peinlich für einen schwedischen Anbieter.

    Dann eher so etwas:

    https://de.dawanda.com/product/67868...s-aus-lappland

    oder so

    http://www.nordland-shop.com/epages/...yABEgI2EvD_BwE

    Es gibt theoretisch aber auch deutlich aufwändiger verzierte. Hab ich im Netz auf die schnelle aber keine gefunden.

  14. Vorstand
    Lebt im Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    21.351

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #54
    … und bis man den Salzgeschmack aus einer Kuksa raus hat, dauert das auch noch in bisschen

  15. Erfahren
    Avatar von mariusgnoedel
    Dabei seit
    11.05.2017
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    103

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #55
    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    Bei Melamin halt Bedenken, dass ab 70°C Melamin und Formaldehyd freigesetzt werden. Einfüllen heissen Speisen ist laut BfR unbedenklich, aber nicht in die Mikrowelle (Outdoor kein Problem) aber auch kein kochendes Wasser einfüllen.
    Ja, und es soll neuerdings (seit 2017?) möglicherweise krebserregend sein.

  16. Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    1.717

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #56
    Zitat Zitat von ranunkelruebe Beitrag anzeigen
    Wir nutzen einen Topf, der es durchaus öfters nötig macht, eine zweite Portion (oder einen zweiten Gang) nach zu kochen, da ist es schon praktsich, wenn der gesamte Topfinhalt in die Teller passt.

    Hm, ich geh mal in mich. Es werden wahrscheinlich die Müslitöpfe
    Wobei einmal größerer Topf vermutlich weniger Volumen und Gewicht bringt, als vier oder fünf mal größerer Futternapf.

  17. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    3.647

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #57
    Zitat Zitat von mariusgnoedel Beitrag anzeigen
    Ja, und es soll neuerdings (seit 2017?) möglicherweise krebserregend sein.
    Schon in den Sicherheitsdatenblättern 2015 (ältere hab ich nicht) ist Formaldehyd kanzerogen 1B, da hat sich nichts geändert.
    Die Stellungnahme vom BfR ist von 201.
    Da hat sich nichts geändert.

  18. Erfahren
    Avatar von mariusgnoedel
    Dabei seit
    11.05.2017
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    103

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #58
    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    Schon in den Sicherheitsdatenblättern 2015 (ältere hab ich nicht) ist Formaldehyd kanzerogen 1B, da hat sich nichts geändert.
    Die Stellungnahme vom BfR ist von 201.
    Da hat sich nichts geändert.
    Ja, Formaldehyd ist es schon länger. Melamin (ohne Erhitzen) wurde aber erst 2017 als "möglicherweise krebserregend" eingestuft.

  19. Vorstand
    Lebt im Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    19.828

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #59
    Zitat Zitat von mariusgnoedel Beitrag anzeigen
    Ja, Formaldehyd ist es schon länger. Melamin (ohne Erhitzen) wurde aber erst 2017 als "möglicherweise krebserregend" eingestuft.
    Oh, ich nutze die Löffel von Rice beim Kochen auf Tour und Geschirr zu Hause für heiße Suppe etc. Danke für den Hinweis.

    Und noch mal zum Thema: ich nutze den Sts Teller so gerne, weil man da auch drauf schneiden kann. Für Nudeln halt die zusammenklappbare Schale. Wenn ich mal Eier oder Fleisch gemacht habe, fand ich schüsselartige Konstruktionen nie so hilfreich. Allerdings achte ich halt auf kleines Packmaß, daher diese Wahl, um Teller und Schüssel in Frontroller zu bekommen. In der Titantasse ist das Klopapier, damit der Platz genutzt ist. Hätte ich die Beschränkung nicht, würde ich wohl Melamin nehmen, mit der jetzt gebotenen Vorsicht.
    Eine Kuksa hab ich aus Finnland, mag aber auch da den Geschmack nicht.
    Geändert von Torres (17.04.2018 um 06:25 Uhr)
    Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte. F. W. Nietzsche

    Nordlicht bleibt Nordlicht und Tüdelkram is Tüdelkram.

  20. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    3.647

    AW: Das leidige Geschirr-Problem

    #60
    Zitat Zitat von mariusgnoedel Beitrag anzeigen
    Ja, Formaldehyd ist es schon länger. Melamin (ohne Erhitzen) wurde aber erst 2017 als "möglicherweise krebserregend" eingestuft.
    Melamin ist nur Gruppe 3 (nicht einstufbar hinsichtlich der Kanzerogenität beim Menschen, da zwar aus Tierversuchen Hinweise auf Kanzerogenität vorliegen, aber Erkenntnisse diesbezüglich beim Menschen fehlen)

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)