Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von derray
    Dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    2.834

    Tadeevo Barfußschuhe - 11 Monate Alltag und mehr

    #1



    Wunderherzlichen guten Morgen!


    Hier will ich euch meine Erfahrungen mit den Tadeevo Barfußschuhen vorstellen. Um genauer zu werden: Es handelt sich in diesem Fall um die vegane Variante der Schuhe.


    Prolog

    In diesem Faden habe ich nach Barfußschuhen für meine schmalen Füße gesucht. Die Tadeevos haben mich sofort angesprochen, weil die Sohle im Mittelfußbereich sehr schmal geschnitten ist und einige Reviews auch gute Outdooreigenschaften versprachen.

    Die Firma Tadeevo ist in den kleinen Beskiden in Südpolen beheimatet, wo die Schuhe auch hergestellt werden. Ich habe die Schuhe im eigenen Onlineshop bestellt und mich bei der Auswahl der Größe nach der Größentabelle gerichtet.




    Der Anfang

    Ich zitiere hier mal selber meine ersten Erfahrungen:

    Zitat Zitat von derray Beitrag anzeigen
    Ahl so...

    Die Schuhe kamen in einem sehr flachen Karton hier an, der in einem großen Briefumschlag steckte.
    Mir gefallen die Schuhe optisch sehr gut. Die grünen Nähte leuchten real nicht so sehr wie auf den Bildern im Onlineshop.




    Die Passform war direkt wie angegossen. Wie oben beschrieben: Ich habe einen sehr schmalen Mittelfuß. Dadurch muss ich die Schuhe schon recht eng schnüren. Da die Schuhe aber hauptsächlich aus elastischem Mesh gefertigt sind, denke ich, dass sie sich jeder Fußform gut anpassen. Im Vorderfußbereich ist nicht so viel Platz, wie bei vielen anderen Barfußschuhen, aber durch das flexible Material fühlt sich der Fuß überhaupt nicht eingeengt an. Eher wie eine Dicke Socke, anliegend, aber weich.




    Mit sehr dünnen und glatten Socken rutsche ich auf dem Boden der Schuhe leicht hin und her. Es braucht aber einiges an an Lauferei, bis das nervig oder gar schmerzhaft wird. Mit Sportsocken besteht das Problem überhapt nicht.
    Die Sohle ist wirklich sehr flexibel. Gut für den Bewegungsablauf, aber ich bin gespannt wie schnell sie verschleißen.
    Das Mesh ist so locker, dass man sogar von innen nach außen duchsehen kann. Also sehr luftig und damit genau das, was ich für den Sommer gesucht hab. (Ganz so krass, wei es auf dem Bild bei Gegenlicht aussieht ist es aber auch nicht.)




    An der Verarbeitung kann ich nichts beanstanden, aber die ersten paar Tage musste ich die Schuhe außerhalb der Wohnung lüften lassen, weil sie extrem nach Plastik, Gummi und Lösungsmittel gestunken haben. Inzwischen haben sich an den Schnittkanten der Microfaserteile ein paar Fäden gelöst. Das beeinträchtigt die Haltbarkeit aus meiner Sicht aber erstmal nicht. Werde mal versuchen die Fäden mit einem Feuerzeug vorsichtig weg zu brennen.




    Ja, die Schlappen haben in den drei Wochen schon einiges gesehen. Und, nein, ich hab sie für die Fotos nicht sauber gemacht.

    Der Alltag

    Wofür habe ich die Schuhe genutzt? Hauptsächlich für den Alltag.
    An drei Tagen in der Woche muss ich bei der Arbeit Sicherheitsschuhe tragen. Für alles andere habe ich de Tadeevos benutzt. Einkaufen, Autofahren, Festivals, ODS-Treffen, "schicke Anlässe", Partys, Winter, Sommer, Lagerfeuer, ... und auch ausgedehnte Hundespaziergänge durch Wald und Wiese gehören dazu. Nur wenn bei einer Wanderung anspruchsvoller Untergrund zu erwarten war bin ich auf leichte Barfußtrailrunner gewechselt.
    Die Sohle ist sehr griffig. Viel griffiger, als man es ihr bei dem wenigen Profil zutrauen würde. Auch bei Feuchtigkeit, Schnee, Eis, ... Natürlich haben auch diese Schuhe irgendwo ihre Grenze: zum Beispiel nasse, glatte Wurzeln oder nasse, glatte, moosig-glitschige Steine. Aber ich hatte noch keinen Schuh, der da nicht ins Rutschen gekommen wäre.
    In den vorher studierten Reviews haben auch einige Läufer die Schuhe für anspruchsvolle Trailruns genutzt. Das hätte ich mir nicht zugetraut. Ich hatte immer das Problem, dass ich innerhalb der Schuhe leicht seitlich gerutscht bin. Das vermittelt leider nicht gerade Trittsicherheit.
    Ich habe die Schuhe von Anfang an aber nie geschont, denn ich wollte immer wissen was geht.


    Das Ende

    Warum schreibe ich den Testbericht ausgerechnet jetzt, nach 11 Monaten? Ich habe gerade meine neuen Barfußschuhe (Tanukis von Wildling Shoes) erhalten, die die Tadeevos zum Teil ablösen sollen. Dadurch wird sich die Nutzungsfrequenz ändern, was spätere Testberichte verfälschen würde.
    Außerdem sind die Schuhe an einem Punkt angekommen, wo sie wohl von den meisten Menschen mit "durch" beschrieben würden. Also sind in diesem Fall 11 Monate einfach das Ende der Lebenszeit dieser Schuhe.

    Abnutzung:
    Die oben beschriebenen Fransen an den Microfaserteilen hab ich nie abgebrannt. Hat mich einfach nicht gestört, denn aus der normalen Sichthöhe (Körpergröße minus Stirn) fallen sie nicht auf. Erst in letzter Zeit sind die Fasern mehr und länger geworden.




    An Zehen und Ferse haben sich die Kunstlederteile aufgerieben.




    An einigen Stellen hat sich die Sohle etwas abgelöst.




    Die Sohle selber ist allerdings gar nicht merklich angenutzt.




    Das Mesh auch in überraschend gutem Zustand.




    Nur an einer Stelle hat sich ein kleines Loch gebildet.




    Von Innen ist auch keine wirkliche Annutzung zu erkennen.




    Und nun? Ich werde die gelösten Stellen der Sohle wieder ankleben und das Mesh rund ums Loch verstärken. Damit sollten die Schuhe noch etwas durchhalten. Werde sie dann für den "dreckigeren Einsatz" weiter verwenden. Die Tanukis werden dadurch noch ein wenig geschont.


    Das Fazit

    Saubequem. Sauflexibel. Sauluftig. Also genau das, was ich gesucht habe.
    Leider weniger für Outdooranwendungen geeignet, da das Rutschen im Schuh eine gewisse Unsicherheit vermittelt.
    11 Monate Lebenszeit sind mir auch etwas wenig.




    mfg
    der Ray
    Geändert von derray (15.04.2018 um 17:19 Uhr)
    "The greatest threat to the planet
    is the belief someone else will take care of it"
    Robert Swan

  2. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.634

    AW: Tadeevo Barfußschuhe - 11 Monate Alltag und mehr

    #2
    Ich finde es sehr erstaunlich, dass die Sohle noch so gut aussieht.
    Und die Dinger waren bei Feuchtigkeit/Nässe trotzdem griffig?
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  3. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von MaxD
    Dabei seit
    28.11.2014
    Ort
    Grande Gerau
    Beiträge
    3.141

    AW: Tadeevo Barfußschuhe - 11 Monate Alltag und mehr

    #3
    Ray hat sich jedenfalls beim Wintertreffen im Harz auf Schnee und Eis sehr sicher damit bewegt.
    Andere haben sich da mit derberen Schuhen aufs Mett gepackt.
    ministry of silly hikes

  4. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von derray
    Dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    2.834

    AW: Tadeevo Barfußschuhe - 11 Monate Alltag und mehr

    #4
    Zitat Zitat von Chouchen Beitrag anzeigen
    Ich finde es sehr erstaunlich, dass die Sohle noch so gut aussieht.
    Und die Dinger waren bei Feuchtigkeit/Nässe trotzdem griffig?
    Eindeutiges Jain!

    Die Sohle ist sehr griffig. Viel griffiger, als man es ihr bei dem wenigen Profil zutrauen würde. Auch bei Feuchtigkeit, Schnee, Eis, ... Natürlich haben auch diese Schuhe irgendwo ihre Grenze: zum Beispiel nasse, glatte Wurzeln oder nasse, glatte, moosig-glitschige Steine. Aber ich hatte noch keinen Schuh, der da nicht ins Rutschen gekommen wäre.
    ABER ... Wie oben beschrieben hatte ich innerhalb der Schuhe kaum Halt und bin in den Schuhen leicht seitlich gerutscht. Das vermittelt halt nicht gerade Trittsicherheit.

    (Vielleicht sollte ich das oben noch ergänzen)

    mfg
    der Ray
    "The greatest threat to the planet
    is the belief someone else will take care of it"
    Robert Swan

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)