Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    16.06.2017
    Beiträge
    51

    Alaska / Yukon Territory Vorschläge

    #1
    Hallo,

    ich beginne langsam mit der Planung für unseren Trip Sommer 2019 in dem es nach Alaska oder das Yukon Territory gehen soll.
    Wir sind vermutlich eine Gruppe von 2-5 Personen, die alle bereits Kanu-Erfahrung (zum Teil viel).

    Alaska ist seit 15 Jahren mein Traum, den ich mir jetzt verwirklichen möchte - bin aber gleich einmal drauf gekommen, dass vermutlich Alaska oder Kanada/Yukon Territory kaum einen Unterschied macht, oder?

    Meine aktuelle Challenge ist die richtige Region zu identifizieren. Momentan habe ich noch nicht wirklich Anknüpfungspunkte entdeckt, um etwas auswählen zu können.

    Wir startet jetzt mit dem Wildwasser-Training und ich habe vor bis nächsten Sommer mindestens 10-20 Tage Wildwassertraining inkl. Kurse zu machen, um auch Flüsse mit WW III befahren zu können.

    Was will ich?
    • 3 Wochen Juli
      Auf gar keinen Fall jeden Tag andere Gruppen treffen - es muss deutlich remoter und unbefahrener sein als Algonquin Park (Ontario) oder Rogen (Schweden)
      Fluss, schöne Wanderungen auf Berge möglich
      Endlich Bären sehen
      Irgendwo mit dem Wasserflugzeug reinfliegen (damit es nicht von der Straße aus erreichbar ist)


    Gibt es dafür gute Seiten? Gute Erfahrungsberichte, die ihr auf die Beschreibung empfehlen könnt?

    Gefunden habe ich bereits diese Seiten: https://www.canoeguide.net/kanutoure...ver-canoe-trip
    Da klingt halt alles gleich gut.
    Besonders interessieren würde mich der Hart-River aber gleichzeitig ist das möglicherweise gleich eine der schwersten Touren und würde ggfs. das nicht gleich im ersten Jahr Wildwasser machen.

    Ich freue mich auf Tipps!

  2. Gerne im Forum

    Dabei seit
    24.07.2014
    Beiträge
    80

    AW: Alaska / Yukon Territory Vorschläge

    #2
    Ich bin noch nicht dagewesen, habe aber das aber schon länger geplant. Für mich wäre es der Wind River im Yukon. Fließt lange Zeit in schöner Berglandschaft, wo man auch wandern kann. Schnelle Strömung, aber nicht wirklich Wildwasser (nur WWII). Ziemlich einsam. Man findet einiges im Netz, z.B.

    https://www.youtube.com/watch?v=hUN0fdNPBTs

    In derselben Region und etwas mehr echtes Wildwasser auch mit einzelnen IVer Stellen (ggf umtragen) ist der Bonnet Plume River. Da findet man noch viel mehr drüber im Netz, z.B.

    https://www.youtube.com/watch?v=PxtJzzS-fnQ

    Ich weiß jetzt nicht genau, wie gut Ihr paddelt. Wenn es bis WW III sein soll, könnt Ihr sicherlich mehr ? Ich würde immer mindestens eine Stufe WW "Sicherheitspolster" einplanen, denn in der Wildnis ist die Hilfe weit, wenns doch schief gegangen ist. Ein paar Tage Kurse reichen da ggf nicht, sind aber sehr hilfreich. Wenn Ihr schon solche Kurse macht, übt doch in derselben Bootsklasse, vermutlich also Canadier oder Schlauch-2er ggf sogar mit Gepäck, damit es auch realitätsnah ist.

    Gruß

    Jürgen

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    941

    AW: Alaska / Yukon Territory Vorschläge

    #3
    Je länger und einsamer, desto mehr Wildwasser und auch teurere Logistik.

    https://www.outdoorseiten.net/forum/...-CA-Hess-River

    https://www.outdoorseiten.net/forum/...ackenzie-River

    Der Bonnet Plume ist der Dritte Fluß der aus dem gleichen Quellgebiet entspringt!

    Aber vielleicht solltet ihr euch erstmal langsam herantasten...
    Geändert von Pielinen (15.04.2018 um 17:37 Uhr)
    Wer nichts weiß muss alles glauben...

  4. Gerne im Forum

    Dabei seit
    22.11.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    95

    AW: Alaska / Yukon Territory Vorschläge

    #4
    Ehrlich gesagt, die eine oder andere Gruppe oder Person wirst Du auch im Peel Watershed oder auch sonstwo treffen. Ich war letztes Jahr am Snake River unterwegs und habe die Tour dann so geplant, dass ich möglich alleine war. Ist aber auch ein Sicherheitsfaktor, wenn nach Dir noch Gruppen kommen. Wenn Du noch keine Wildnis oder WW Erfahrung hast würde ich villeicht eher einfach anfangen, so bis max. WW 2-3. da kommen mir folgenden Flüsse in den Sinn ( die ich noch nicht alle selbst gepaddelt habe);
    Im Yukon, Upper Liard River, Wind River, Big Salmon River, south Mac Millan. Rackla / Beaver River, Snake River. Vom Bonnet Plume rate ich ab, der ist oberes WW Level! Der Wind ist sicher gut besucht.

    Alaska von Fairbanks aus; Noatak, Sheenjek, Alatna, John River.

    In Alaska könnt ihr keine Hartschalenkanus aussen am Flieger montieren, das Fliegen ist aber günstiger. Bärenspray und Sattelitentelefon nicht vergessen!

    Gruss

    Ps; der Hart River ist nicht so schwierig, allerdings der anschliessende Abschnitt auf dem Peel. Zudem müsst ihr damit rechnen, dass Kanu bei trocknem Wetter fast 23km zu ziehen oder zu tragen...

    Pielinen hat schon recht, vielleicht mal rantasten und einen einfachen, nicht so abgeschiedenen Fluss machen. Alaska und Yukon sind eine andere Nummer als Schweden oder Norwegen

    Stefan
    Geändert von Grizzly (15.04.2018 um 16:20 Uhr)

  5. Gerne im Forum

    Dabei seit
    16.06.2017
    Beiträge
    51

    AW: Alaska / Yukon Territory Vorschläge

    #5
    Vielen Dank für eure Beiträge. Die Erfahrungsberichte aus dem Forum sind ja genial.


    Wir sind bis jetzt immer mit einem Hartschalenkanu gefahren.
    Letzten Sommer habe ich mir dann ein Pakboat gekauft - das ist mir für Alaska aber glaube ich sowieso ein bisschen zu wackelig.

    Bin aber eigentlich auch eher davon ausgegangen, dass wir die Tour mit Packrafts machen, die ja unglaublich leicht sind.
    Ich frage mich nur immer wie man bei 2-3 Kg sich auf das Material verlassen kann. Ist da das Risiko von Rissen nicht gegeben?

    Liebe Grüße,
    Philippe

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    941

    AW: Alaska / Yukon Territory Vorschläge

    #6
    Wer ein Faible für Ultraleichttrekking hat und viel MIT dem Boot wandern gehen will, da ist ein Packraft ideal!
    Aber wenn das Paddeln im Vordergrund steht, noch dazu mit Proviant für 3 Wochen, da ist ein konventionelles Boot sicher besser, und robuster.
    Wer nichts weiß muss alles glauben...

  7. Neu im Forum

    Dabei seit
    16.04.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1

    AW: Alaska / Yukon Territory Vorschläge

    #7
    Hallo,

    Ich habe im August 2015 eine Kanutour auf dem Yukon River gemacht.
    Wir sind in Whitehorse gestartet und bis Dawson City gepaddelt.
    Die Tour dauert ca. 14-17 Tage.

    Eine absolut traumhafte Tour!
    Die Tour biete alles was man sich vorstellen kann. Harte Paddeltage auf dem Lake Laberge und gleichzeitig schönste Entspannungstage, an denen man sich mit dem Kanu einfach treiben lassen kann in absoluter Wildnis und seltenen Begegnungen mit anderen Gruppen (abhängig von der Jahreszeit)!

    Ich bin so in den Bann gezogen worden, dass ich dieses Jahr im Juni mit 3 Freunden (2 Kanus) die gleiche Tour nochmal mache!

    Die Organisation ist eigentlich recht einfach.

    Vor Ort kann ich den Kanuverleih Kanoepeople empfehlen.
    Die stehen liebend gerne mit Rat und Tat zur Seite.

    Kanuerfahrung ist zwingend erforderlich.

    Für Nachfragen stehe ich gerne zur Verfügung.
    z.B. Packliste etc.

    Direktflug jeden Sonntag von Frankfurt nach Whitehorse!

    Wenn ich mich aufraffen kann, folgt auch definitiv ein Reisebericht mit Fotos im Forum und ein Video Youtube.


    Beste Grüße

  8. Dauerbesucher
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    941

    AW: Alaska / Yukon Territory Vorschläge

    #8


    Am Yukon 1989
    Wer nichts weiß muss alles glauben...

  9. AW: Alaska / Yukon Territory Vorschläge

    #9
    Pippo,
    da Du oder ihr keine erkennbaren Wildnis-Erfahrungen habt: dort oben ist überall subarktische Wildnis. Da kann es auch im Juli schneien und Dir gefrieren die Hände mit Eiszapfen am Paddel an - zwei Tage später ist brüllende Hitze mit Atembeschwerden verursachenden Waldbrand und Unmengen Mücken.
    Bootstouren mit vollem Groß-Gepäck wie zur eigentlichen Tour bei kaltem Regen sind zur Eingewöhnung empfehlenswert - also nicht nur mal einen Tag ohne oder nur mit leichtem Tagesgepäck bei schönem Wetter.
    Bären solltest Du lieber nicht sehen (wollen) - es reicht und wäre besser, wenn die Euch vorher bemerken und Euch meiden. Das sind Groß-Raubtiere auf Nahrungssuche speziell morgens und abends entlang der Uferlinie. Dort ist kein Zoo mit Schutzgittern. Ein Angler in der Gruppe mit Angelausrüstung ist sinnvoll und lockert die Tour mit dem gewissen Wildnis-Reiz auf.
    Im Wasser treibende Bäume, Baumbarrikaden quer über den gesamten Fluss und schräg unter Wasser unsichtbar abweichend von der Strömung verlaufende Kiesbänke mit dadurch unverhofft bestehender drastischer Kentergefahr sind übrigens gefährlicher als Bären.
    Fahrtberichte und-beschreibungen gibt es auch bei www.faltboot.org dort im Wiki bei den Gewässern.
    Den Yukon River oder/und den Pelly River ab Whitehorse kannst Du mit Erfahrung auch nehmen - wir haben dort auf den 741 km bis Dawson City in 9 Tagen gerade mal insgesamt 34 Boote gesehen, davon beim Paddeln nur 2 auf Ruf-Reichweite und von den zweien nur 1 Boot auf Sprech-Reichweite.
    Unser Bericht mit Karten und Fotos ist bei http://www.ra-brumme.de/Yukon_-_Tour...22.11.2010.pdf abrufbar.
    Mit Canadier sind für diese Strecke 19 - 21 Tage reine Fahrzeit "normal", mit Kajak 14 - 17 Tage je nach Wetter und Paddelwütigkeit des schwächsten Teilnehmers der Gruppe. Anreise dorthin, Rückkehr vom Anlande-Punkt zum Flughafen und Rückflug sowie hoffentlich "Kultur und Geschichte" sind zusätzlich einzuplanen. Reservetage = Mehrzahl eines Tages sind sowieso notwendig wegen möglichem Schlechtwetter, Straßensperrung durch Überschwemmung oder Ausfall Kfz. bzw. Klein-Flugzeug. Den meisten ist schon die Strecke Whitehorse - Carmacks über ca. 305 km "genug Wildnis".
    Für eine Wildnis-Tour wären neben Paddelerfahrung noch ein aufgefrischter Erste-Hilfe-Kurs für jeden (!) Teilnehmer und daneben eine umfangreiche Erste-Hilfe-Ausrüstung am Mann (nicht: im Boot) zu empfehlen, da im Ernstfall qualifizierte Eigenhilfe nötig sein wird. Satelliten-Telefon mindert Risiken auch, schaltet sie aber nicht aus.
    Die Wildnis ruft - vorwärts!

  10. Gerne im Forum

    Dabei seit
    16.06.2017
    Beiträge
    51

    AW: Alaska / Yukon Territory Vorschläge

    #10
    Hallo,

    *bearbeitet und ergänzt durch Beitrag unten*

    Weiters kennt noch irgendjemand gute Berichte zu den folgenden von Grizzly genannten:
    Im Yukon, Upper Liard River, Wind River, Big Salmon River, south Mac Millan. Rackla / Beaver River, Snake River.


    P.S.: Ganz eine andere Frage. Um Fotos in die Berichte einzubauen muss ich die Fotos immer extern selber hosten oder gibt es eine Möglichkeit die hier im Forum auch hochzuladen? Dann könnte ich mal noch ein paar Fotos von Trekking in Oman und Hawaii hochladen. :-)
    Geändert von pippo (28.07.2018 um 01:49 Uhr)

  11. Gerne im Forum

    Dabei seit
    16.06.2017
    Beiträge
    51

    AW: Alaska / Yukon Territory Vorschläge

    #11
    Hallo alle,

    ich bin mittlerweile durch das Lesen von 10+ Stunden von Berichten ein bisschen weiter gekommen. Leider allerdings bisher nur im Ausschlussverfahren.

    Hess River und Mountain River: Sind mir von den schweren und teilweise nicht gut umtragbaren WW3-4 Stellen zu gefährlich/zu anspruchsvoll.

    Yukon River: Ist mir von der Landschaft, Anzahl von Kanuten, Breite und Beschaffenheit des Flusses nicht das was ich suche.

    Teslin River: zu langsame Fließgeschwindigkeit, klag von den Berichten her nicht so spannend

    Das hilft zumindest einmal etwas, weil ich dadurch jetzt weiß:
    - Fluss sollte max. WW3 haben oder sehr anspruchsvolle Stellen leicht umtragbar sein
    - WW ist für mich aber schon ein wichtiges Kriterium
    - Kombination mit spannender Berglandschaft und Trekking-Möglichkeiten ist mir wichtig

    Wenig Berichte habe ich gefunden zu Upper Liard River, Wind River, Big Salmon River, south Mac Millan. Rackla / Beaver River, Snake River

    Hat die schon jemand befahren?

    Danke,
    Philippe

  12. Neu im Forum

    Dabei seit
    13.04.2013
    Ort
    Buschtaxi
    Beiträge
    4

    AW: Alaska / Yukon Territory Vorschläge

    #12
    Hi,
    habe den Big Salmon vor exakt 20 Jahren befahren und in bester Erinnerung. Damals nur wenige andere Boote getroffen, wird heute sicher etwas anders aussehen, trotzdem ist es sicher immer noch ein sehr lohnenswertes Ziel. Tolles Angeln, tolle Camps, machbar fuer etwas Fortgeschrittene aber trotzdem nicht zu unterschaetzen, immer mal wieder Blockaden oder hoehere Fliessgeschwindigkeit mit Baumstaemmen im Fluss die schnell mal ein Kentern verursachen koennen, generell ist kein Fluss zu unterschaetzen, auch wenn er Teslin heisst!
    Den Mc Millan hat der Freund mit dem ich den B.Salmon befuhr gemacht und hat das Boot in einem unaufmerksamen Moment versenkt. Dieser Fluss ist deutlich anspruchsvoller und die Anreise kostenintensiver und aufwaendiger. Wuerde ich als Ersttour in eurem Fall von abraten!

    Gruss
    Claudia
    Ein Leben Unterwegs - eine Frau, ein Buschtaxi und die Welt - Panamericana seit 2013
    www.wildjourney.de

  13. Gerne im Forum

    Dabei seit
    16.06.2017
    Beiträge
    51

    AW: Alaska / Yukon Territory Vorschläge

    #13
    Hallo alle,

    ich bin mit meiner Auswahl etwas weitergekommen und schaue mir gerade den Wind River oder Snake River an, die dann in der Verlängerung auf dem Peel River bis nach Fort MPherson führen.

    Kennt wer jemanden, der diese schon befahren ist? Im Forum finde ich nichts.

    LG Philippe

  14. Gerne im Forum

    Dabei seit
    22.11.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    95

    AW: Alaska / Yukon Territory Vorschläge

    #14
    Hallo Pippo/Zusammen

    Wie steht es mit der Planung? Mich würde interessieren, wie Du den Charter organisierst? Ich konnte 2017 noch solo die 185 von Blacksheep von Mayo zum Snake buchen, Nachdem Blacksheep an Alkan Air verkauft wurde nahm Blacksheep die 185 und die Beaver mit nach Watson Lake. Alkan Air bietet gemäss Homepage nur noch die Otter und grosse Cessna Caravan an, für mich als Solopaddler keine Option. Alpine Aviation ab Whitehorse wäre noch möglich, aber sicher teurer als ab Mayo. Hast Du schon konkrete Pläne? Oder gibt es sonst noch alternative Charter Anbieter für den Peel?

    Gruess
    Stefan
    Geändert von Grizzly (20.01.2019 um 17:18 Uhr)

  15. Gerne im Forum

    Dabei seit
    16.06.2017
    Beiträge
    51

    AW: Alaska / Yukon Territory Vorschläge

    #15
    Hallo Stefan,

    ich habe auch nur Alkan Air gefunden.
    Wir haben den Wind River ausgewählt.

    Unsere Pläne:
    Transfer Whitehorse - Mayo: Früh, 15.7
    Flug Mayo - Mc Clusky: Nachmittag 15.7.
    Flug Taco Bar - Mayo: Früh, 27.7.
    Transfer Mayo - Whitehorse: 27.7.

    Wir haben eine Beaver sind aber nur 3 Personen! Daher falls dir die Reise-Daten zusagen bist du herzlich willkommen dich anzuhängen! Einzige Herausforderung dabei wäre, dass wir aktuell mit 1 Kanu + 1 Kayak planen. Ein weiteres Boot außen würde sich wohl nicht mehr ausgehen.

    Liebe Grüße,
    Philippe

  16. Gerne im Forum

    Dabei seit
    22.11.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    95

    AW: Alaska / Yukon Territory Vorschläge

    #16
    Hallo Pippo

    Da habt ihr aus meiner Sicht für den Start den idealen Fluss ausgesucht, allerdings ist er mittlerweile recht gut besucht (für Yukon / Peel River Watershed Verhältnisse). Der Wind steht auch noch auf meiner Bucketlist, allerdings wäre ich eher gegen Mitte August unterwegs. Ich war vor zwei Jahren auf dem Snake gegen Ende Juli. Obwohl gleichzeitig einige Gruppen eingeflogen wurden, hatte ich nach dem lospaddeln ich fast keinen Kontakt mehr zu Menschen, bis ich bei Taco Bar angelandet war.
    Das Angebot mit der Beaver hätte ich gerne angenommen, allerdings steht der Yukon erst wieder in 3-4 Jahren auf dem Programm, darf ich fragen was ihr jetzt für den Flug bezahlt?

    Viele Grüsse

    Stefan
    Geändert von Grizzly (10.03.2019 um 08:35 Uhr)

  17. AW: Alaska / Yukon Territory Vorschläge

    #17
    Zitat Zitat von pippo Beitrag anzeigen
    Wir haben den Wind River ausgewählt.
    Hallo Pippo, falls du mir nach Rückkehr so ein paar Basic Daten schickst (Start Koordinaten, End Koordinaten) und eventuell sogar ein paar Bilder welche Tour und Landschaft gut wiedergeben, dann könnte ich den Wind River hier in der Kategorie:
    https://www.canoeguide.net/kanutouren-kanada-alaska
    mit aufnehmen.

    Nur so aus Interesse... du nimmst auch eine Angel mit? Die Youtube Videos sehen zumindest so aus als ob dort auch ein paar Fische rumschwimmen müssten im Wind River

    Grüße
    Holger
    ------------------------------------------------
    http://www.canoeguide.net
    Only the early worm catches the fish
    ------------------------------------------------

  18. Gerne im Forum

    Dabei seit
    16.06.2017
    Beiträge
    51

    AW: Alaska / Yukon Territory Vorschläge

    #18
    Kosten Flüge:
    Hinflug: 2.050 CAD
    Rückflug: 4.225 CAD
    Dann braucht man noch Transfer von und nach Mayo (jeweils 820 CAD)

    Alles jeweils für bis zu 4 Personen.

    Angeln nehmen wir 2 Stück mit damit wir uns nicht streiten müssen.

    Snake River hatte ich auch überlegt. Ich glaube der hat ein paar Stellen mit höherem Schwierigkeitsgrad. Deswegen den Wind-River gewählt.
    Wie war es denn bei dir mit Mosquitos Ende Juli?
    Bären gesehen? :-)

  19. Gerne im Forum

    Dabei seit
    22.11.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    95

    AW: Alaska / Yukon Territory Vorschläge

    #19
    Hallo Pippo

    Danke für die Angaben, ich gehe davon aus, dass das für die Beaver ist. Beachtet aber, das die Zuladung mit aussen angebrachten Kanu oder Kayak massiv reduziert wird, evtl. müsst ihr mit drei Personen, zwei Booten und Gepäck zweimal fliegen!? Aber eben, dies ist meine Einschätzung zur Beaver. Wenn die angegebenen Kosten wirklich für die Beaver sind bedeutet das für mich eine schmerzhafte Kostensteigerung, weil der Preis für die Beaver schon fast doppelt so hoch ausfällt wie für die 185er. Und Adam plant offensichtlich nicht, eine 185 er anzuschaffen. Ich denke, ich muss mich wieder auf Alaska konzentrieren, auch wenn mir der PeelWatershed noch mehr zusagt als die Brooks Range.

    Ich hatte noch nie Probleme mit Mücken bei meinem Touren im Peel Watershed, letztes Mal war ich Ende Juli bis Mitte August unterwegs, sonst immer Mitte August bis Anfang September. Ein einziges Mal am Snake hatte ich einen Abend lang ein paar nervige Blackflies, auf jeden Fall genug Mückenmittel mitnehmen!

    Ja, am Snake hatte ich diverse Male Bären gesehen, zwei Mal auch etwas sehr nahe ( einen Schwarzen auf 50m im Camp und einen Grizzly an der Einstiegstelle auf der anderen Flussseite). Einfach ruhig bleiben, ruhig sprechen und in den Wind stehen, ich hatte mich nie bedroht gefühlt - trotzdem steigt natürlich der Adrenalinspiegel Auf jeden Fall aber einen Bärenspray mitnehmen! Lasst Euch nicht verrückt machen von all den Bärenstories, einfach Vorsichtsmassnahmen einhalten und geniessen. Die grösste Gefahr ist der Fluss,

    Gruess

    Stefan
    Geändert von Grizzly (17.03.2019 um 16:04 Uhr)

  20. Dauerbesucher
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    941

    AW: Alaska / Yukon Territory Vorschläge

    #20
    @Grizzly: Wo ist dein Reisebericht?

    Schade das mit der 185.
    Mal sehen wie ich dann zum Bonnet Plume River komme.
    Wer nichts weiß muss alles glauben...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)